opencore mit OCLP

flyproductions

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
4.303
Punkte Reaktionen
2.016
dabei geht es weniger um die kexts, sondern um die AVX2 emulation
Die kommt dann noch dazu. Trotzdem ist nach den Post-Install-Patches ja schon nicht mehr viel Ventura vom guten Ventura übrig. Wir basteln also mal den halben alten Kram rein, lassen den Rest lahm emuliert laufen, und schon haben wir ein tolles „neues“ System!

Wer sich den Mist, selbst wenn es irgendwann mal „offiziell“ geht, als Hauptsystem auf einem 5,1er antut, hat wirklich mein tief empfundenes Mitgefühl.
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.542
Punkte Reaktionen
1.491
Wer sich den Mist, selbst wenn es irgendwann mal „offiziell“ geht, als Hauptsystem auf einem 5,1er antut, hat wirklich mein tief empfundenes Mitgefühl.
... noch mehr, der arme Tropf, der ein vertagter Mac im internet kauft und sich umlullen läst, dass es "die aktuelle Version von MacOS" fährt.
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
So Grundlegend läuft Ventura mal. Der Kniff an der Geschichte ist dass der Code der Intel Emulation der M-Prozessoren verwendet wird. Der enthält kein AVX.

Und das war mit der 0.52 Entwicklerversion. Also hat OCLP jetzt schon die erste Ventura Unterstützung.

https://www.macuser.de/threads/mac-pro-5-1-und-ventura.909955/post-11693567

Produktiv würde ich das auch nicht einsetzen. Wird auch fraglich ob das, außer für spezielle Einzelbedürfnisse, zu Empfehlen ist.
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.542
Punkte Reaktionen
1.491
Was lästerst du eigentlich im Mac Pro Forum rum, meines Wissens hast du selbst keinen?
Sprichst Du mich an?
Meine Aussage gilt allgemein für älteren Macs (und teilweise jetzt auch für PCs, die jetzt mit gepatchtem Windows 11) die im Internet von Bastlern angeboten werden.
Das ist nicht spezifisch für die Mac Pros.
"Gelästert" wird gegen die skrupellosen Verkäufern, die Ahnungslosen eine aktuelle Softwareversion vorgaukeln.
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Wenn man einen Mac Pro von 2009-2012 kauft dann weiß man im allgemeinen was man bekommt und wo die Vor- und Nachteile sind. Wenn ich was mit Monterey anbiete dann kommuniziere ich auch dass das über einen Patch läuft. Und bis Monterey läuft das auf dem Mac Pro mit kompatibler Grafik auch weitgehenst problemlos. Was manchmal Schwierigkeiten macht wie Bluetooth oder WLAN kann man lösen.

Wenn einem die Vorteile von integrierten Laufwerken, aufrüstbarem Speicher, aufrüstbare Grafikkarte / Grafikkarten, PCIe Karten, Blade SSDs (im Switched Controller bis zu 5500 MB/sec), CPUs (inklusive Upgrade auf ein Dual CPU Board) wichtiger sind wie die Nachteile älterer Architektur dann kauft man so eine Kiste und schluckt halt die Kröte höheren Stromverbrauchs.

Wo ich ein MacBook oder einen iMac wegen defekter Grafik entsorgen darf stecke ich in den Mac Pro halt eine andere Grafikkarte ein und weiter geht's. Ist die SSD zu klein steck ich halt ne andere ein. Ändern sich meine Ansprüche rüste ich auf oder ab. Ich kenne Leute die haben ein Dual und ein Single CPU Board. Wird eine Woche mal viel gerendert kommt halt das Dual Board rein.

Die Kisten stehen oft in kleinen Tonstudios oder werden für Spezialanwendungen benutzt und laufen nicht durch. Als Durchläufer würde ich den nicht unbedingt nehmen, dafür brauche ich in der Regel auch keinen Pro.
 
flyproductions

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
4.303
Punkte Reaktionen
2.016
Meine Aussage gilt allgemein für älteren Macs (und teilweise jetzt auch für PCs, die jetzt mit gepatchtem Windows 11) die im Internet von Bastlern angeboten werden.
Man kann auch als Nicht-Bastler mit „älteren“ Macs noch sehr lange viel Freude haben und sie können sogar noch gute und wertvolle Produktiv-Maschinen sein. Nur sollte man halt OS-Versionen / Software drauf laufen lassen, die einigermaßen dazu passt.

Für Leute, die immer das Tollste, Neueste haben müssen, ist ein 5,1 heute sicher nichts mehr. Denn „Mac Pro 5,1 <-> Mac OS Ventura“ passt devinitiv nicht mehr. Wo soll denn der Sinn dabei sein, ein brandneues System zur Hälfte mit altem Kram zu „patchen“ (der dann wieder mit anderen Komponenten nicht vernünftig zusammenläuft), nur um es irgendwie auf einen Rechner vergewaltigen zu können, für den es nie gemacht war? Vor allem, wenn es für diesen Rechner reichlich Systeme gibt, die darauf perfekt und schnell laufen...weil sie eben dafür gemacht sind.
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.542
Punkte Reaktionen
1.491
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Das sind Rechner von plusminus 2010, mit entsprechendem Entwicklungsvorlauf.

Wenn ich mir als Käufer ein Auto von 2010 kaufe bin ich mir doch auch im Klaren dass ich nicht die aktuellste Technologie kaufe. Sorry, aber da spielt das auch eine Rolle das man nicht genug informiert ist.

Im Gegensatz zum Auto kann ich aber den Mac Pro in Teilen aktualisieren (NVMe SSD, modernere Grafik, Thunderbolt / USB-C, System).

ich habe auch Leute die wollen oder brauchen ein historisches System. Im letzten Fall einen Dual mit 10.8. Dann ist der Mac Pro nahezu alternativlos und rennt mit viel Speicher und SSD wie blöde.

Oder möchten für einzelne Anwendungen parallel alt und neu fahren. Oder Windows.
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Es sei denn, der Käufer hatte noch nie einen Mac und lässt sich auf die Prozessor/Speicherdaten ein.
Ich hatte gerade so einer im Reparaturcafé.

Dann kommt er dann in's Reparaturcafé und kommt an Dich der anscheinend den Mac Pro nicht mag und Du erzählst ihm was für einen alten Schrott er sich hat andrehen lassen.
Und das ohne sich wirklich im Detail damit beschäftigt zu haben.
Macht natürlich Sinn, auch dann hier abzulästern wie böse die Leute sind solch Alteisen anzubieten ohne den Käufer aufzuklären dass der Rechner von 2010 kein aktuelles Gerät ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dorena Verne

Dorena Verne

Mitglied
Dabei seit
02.11.2020
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
365
Solche Maschinen wie der gute alte 5.1 werden doch gar nicht mehr gebaut. Ich jedenfalls bin froh, da sich so ein Schätzchen mein Eigen nennen darf.
Für Anwendungen, die ein neueres OpenGL voraussetzen, Linux, als MacOS High Sierra, aber auch nur, weil neuere Systeme von Apple die GTX 980TI nicht unterstützt und dann noch eine SSD mit Win 11. Nun erzähle mir keiner, die Kiste wäre modernen Ansprüchen nicht gerecht. Die beiden Xeons dümpeln meist nur bei 4 % Auslastung vor sich hin. Alles läuft sehr schnell, Superteil. Ok, Manko ist eventuell, dass er etwas mehr Strom zieht, aber er läuft ja nicht täglich 24Stunden. Autoliebhaber, die es sich leisten können, einen ollen 300SL Mercedes mit Flügeltüren in der Garage stehen zu haben, werden den auch kaum als Alltagsauto nutzen, oder?
 
Indio

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
2.554
Punkte Reaktionen
1.047
OCLP 0.5.3 release:

https://github.com/dortania/OpenCore-Legacy-Patcher/releases/tag/0.5.3

Screenshot 2022-12-17 at 20.52.00.jpg
 
Elebato

Elebato

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.04.2017
Beiträge
1.104
Punkte Reaktionen
576
ich hab mal mein Script gelinkt was ich dafür gebaut habe, das ist eigentlich mehr ein Blesser (Start - ESP Festleger auf deutsch).
Damit kann man aber auch das ESP mounten, das macht eigentlich das was ich im Terminal vorgeturnt hab.


@Macschrauber, kannst Du das Tool nochmal bereitstellen? Dein Link funktioniert leider nicht mehr.
 
Elebato

Elebato

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.04.2017
Beiträge
1.104
Punkte Reaktionen
576
Super, vielen Dank! 👍
 
Indio

Indio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
2.554
Punkte Reaktionen
1.047
ok, auch mit 0.6.1 sind die beiden legacy, obwohl root patch, nicht mehr verfügbar.

zurück zu 0.5.3 und sowohl wlan, als auch bluetooth funktionieren wieder einwandfrei.
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Ich hab erst vor Kurzem mit 0.6.0 (nightly) einen 5.1er mit BCM94322MC und "Werks"-Bluetooth Modul gemacht mit 12.6.2
 
Grobi112

Grobi112

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
2.415
Punkte Reaktionen
1.089
Ich habe gerade auf 0.6.1 aktualisiert und OS 12.6.3 installiert.
Hier scheint Alles zu funktionieren.
Hat nach dem Neustrt nur etwas länger gedauert, bis sich die Maus gemeldet hat.
 

Ähnliche Themen

Oben