MailMate: Allgemeines E-Mail-Handling

warnochfrei

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.355
Wo ist für dich der Vorteil bei MDI.
Ich seh' Rein und Raus gleichzeitig, ich seh' Inbox und Newsletter gleichzeitig, ich seh' Mails aus allen Konten gleichzeitig... mit "z.B. Thunderbird" (das ich partout nicht leiden kann) kriegst du das nur mit Rumgeklicke. Den Einwand gegen Vollbild verstehe ich im Übrigen nicht. Ich kann eh nicht gleichzeitig Mails und (z.B.) Websites lesen - hab' nur zwei Augen.

Und die Tabs stattdessen sind ja - siehe oben - einstellbar. :)
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Ich seh' Rein und Raus gleichzeitig, ich seh' Inbox und Newsletter gleichzeitig, ich seh' Mails aus allen Konten gleichzeitig...
Ah, Ok, wenn du die Sub-Fenster alle nebeneinander anordnest. Ok, das ist durchaus ein Punkt. In+Out hab ich so gelöst, indem ich einen Smart-Folder INBOX+Sent benutze, der automatisch Unterordner pro Account generiert. Dann funktioniert es auch mit dem Threading besser.

Ich könnte aber auch mehrere Fenster-Instanzen des Hauptfensters öffnen und mir auf diese Weise mehrere Ordner/Accounts gleichzeitig anzeigen lassen.

Ich kann eh nicht gleichzeitig Mails und (z.B.) Websites lesen - hab' nur zwei Augen.
Ich hab mehrere Dinge, die ich im Blick behalten muß. Zudem arbeite ich gleichzeitig mit mehreren Anwendungen, indem ich z.B. Informationen aus der einen in eine andere Anwendung übernehme. Bei 4k + 2,5k hab ich genug Platz, um die Fenster übersichtlich anzuordnen. Was mich an Vollbild auch stört ist, daß man idR. zuviel Platz verschenkt, oder manche Webseiten sich über die volle Breite erstrecken, so daß man beim Lesen den Zeilenanfang beim Zeilenwechsel nicht mehr sofort wiederfindet. Und ganz besonders nervt mich beim macOS-Fullscreen, daß es dafür einen Extra-Screen aufmacht, den man NICHT direkt per Kürzel aufrufen kann.

Das ist aber selbstverständlich MEIN Problem. :)[/QUOTE]
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.355
In+Out hab ich so gelöst, indem ich einen Smart-Folder INBOX+Sent benutze, der automatisch Unterordner pro Account generiert. Dann funktioniert es auch mit dem Threading besser.
Das geht natürlich auch, ist aber nicht ganz dasselbe. Ist aber in jedem Fall Geschmackssache. Und in Pandora kann man echt 'ne Menge Geschmackssachen konfigurieren.

Ich könnte aber auch mehrere Fenster-Instanzen des Hauptfensters öffnen und mir auf diese Weise mehrere Ordner/Accounts gleichzeitig anzeigen lassen.
Was dann am Ende auch nicht wesentlich anders funktioniert als MDI, nur eben mit "dem Desktop" als Host. :D

Ich hab mehrere Dinge, die ich im Blick behalten muß.
Womit wir wieder beim Vorteil "gut abgehangener" Desktops (siehe weiter oben) wären. In (zum Beispiel) Window Maker gibt es ja für jeden Firlefanz inzwischen Dockanwendungen zum Überwachen von allem möglichen. Unter macOS sieht man so was nicht.

Und ganz besonders nervt mich beim macOS-Fullscreen, daß es dafür einen Extra-Screen aufmacht, den man NICHT direkt per Kürzel aufrufen kann.
Da stimme ich voll zu. Das ist dann bei Pandora aber irrelevant (weil Windows).
 

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
293
Hallo zusammen, ich hätte zu Mailmate 2 Fragen...

1. Wie kann ich beim Emailverfassen nur die Html Sicht sehen und nicht den Editor und die HTML Version zugleich?
2. Wie kann man Emails nach Anhängen suchen?

Danke vorab für die Hilfestellung...
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
1. Wie kann ich beim Emailverfassen nur die Html Sicht sehen und nicht den Editor und die HTML Version zugleich?
Gar nicht, da MailMate (absichtlich) gar keinen HTML-Editor hat. HTML generierst du nur indirekt, indem du Markdown benutzt. Im gegensatz zu (fast?) allen anderen Mail-Clients, generiert MailMate das HTML (und das nur auf Wunsch) aus dem Textteil. (Was IMHO auch dir bessere Variante ist, als aus dem HTML- den Text-Teil zu genereren, was nur selten zu brauchbaren Ergebnissen führt.)

2. Wie kann man Emails nach Anhängen suchen?
Suchen speziell nach Anhängen ist, wenn ich es richtig erinnere, etwas Tricky. Die Suche nach "X-Attached exists" funktioniert zwar bei mir bei meinem privaten Fasmail-Account, aber nicht beim beruflichen Exchange Account (auf den ich via DavMail zugreife). Da machen mehrere Beteiligte leider gerne ihr eigenes Ding. Ich hatte nie so wirklich das Bedürfnis nach Anhängen zu suchen und hab mich deshalb nie wirklich tiefer damit beschäftigt. Ich weiß nur, daß es komplexer ist, als man annimmt.

Nachtrag: ich hab mich gerade an den Examples-Ordner erinnert, in dem ein paar Beispiele für intelligente Ordner aufgeführt sind. PDF-Anhänge kann man mit der Condition "Content-Type>Subtype is pdf" filtern. Und Bilder mit "Contenttype>Type is image". Bei letzterem sieht man dann auch wieder ein kleines Problem, da hier nicht nur Mails mit angehängten Bildern gelistet bekommt, sondern auch Mails mit Bildern in der Signatur.
 

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
293
Moin Agrajag,

danke dir. Mir ist aktuell zu 1 nicht klar wie man am komfortabelsten Email schreibt und darin vielleicht auch mal Excellisten o.ä. einfügt (wahrscheinlich dann immer nur im Anhang...) Das Emailprozedre ist mir noch nicht ganz klar oder bin noch recht unsicher damit.

Zu 2, super mit PDFs komme ich ja schonmal weiter. Schön wäre es anstatt pdfs auch nach word, ppt oder ähnlich im Anhang suchen zu können. Ich schreibe mal den Programmierer an. Mal schauen was ich als Rückmeldung erhalte.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Mir ist aktuell zu 1 nicht klar wie man am komfortabelsten Email schreibt und darin vielleicht auch mal Excellisten o.ä. einfügt (wahrscheinlich dann immer nur im Anhang...) Das Emailprozedre ist mir noch nicht ganz klar oder bin noch recht unsicher damit.
MailMate hat absichtlich "nur" einen Text-Only-Editor und das wird sich definitiv auch nie ändern (das ist eines der Pro-Features vermtl. alle MM-User). Richt-Text-Nachrichten schreibst du indirekt. via Markdown (Die reativ übersichtliche Liste an "Befehlen" findest du imn der Doku.):

Code:
# Überschrift
Foo bar irgendwas wichtiges. Dann noch etwas **fettes** und *kursives*.

 - ein Listenpunkt
 - und noch einer
 
| Spalte 1 | Spalte 2 | Spalte 3 |
|----------|:--------:|---------:|
| links    | mittig   | rechts   |
So lässt sich sehr einfach strukturierter Text schreiben, ohne sich in irgendwelchen Designdingens zu verheddern. MD taugt nur für einfache Tabellen, aber das sollte in 99% aller Fälle locker ausreichen. Für aufwändigere Tabellen würde man sowieso Excel und dergleichen benutzen. Und das Allerwichtigste: DU bestimmt die Struktur und der EMPFÄNGER bestimmt, wie es dargestellt wird. Wenn man ein Designstück abliefern will, macht man es sowieso besser via PDF, da hier weitestgehend garantiert ist, wie der Empfänger das Ergebnis dargestellt bekommt.

Es gibt, neben MailMate, bislang nur wenige andere Mail-Clients, die Markdown direkt interpretieren können. Derzeit sollte man also die Option aktivieren, daß MM einen HTML-Part erstellen soll. (Wenn man sich mal die Raw-Nachricht ansieht, kann man sehen, wie schlank das generierte HTML ist.)

Zu 2, super mit PDFs komme ich ja schonmal weiter. Schön wäre es anstatt pdfs auch nach word, ppt oder ähnlich im Anhang suchen zu können. Ich schreibe mal den Programmierer an. Mal schauen was ich als Rückmeldung erhalte.
Benny reagiert idR immer recht zügig. Das hängt aber etwas vom Kanal ab. Am schnellsten vermutlich direkt via Mail, dann (die sehr nette) Mailingliste, Bugtracker und zuletzt (etwas abgeschlagen) Twitter.

PS: falls du es noch nicht probiert hast: intelligente Ordner können automatisch Unterordner erzeugen. Das ist ein sehr kraftvolles Feature, was ich an mehreren Stellen nutze.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.355
So lässt sich sehr einfach strukturierter Text schreiben, ohne sich in irgendwelchen Designdingens zu verheddern.
Bei Maildesignern bewundere ich ja immer diese Schlichtheit, die dazu verleitet, anzunehmen, dass niemand jemals einen Konsolenmailclient nutzt.
 

Kacknasae

Mitglied
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
293
PS: falls du es noch nicht probiert hast: intelligente Ordner können automatisch Unterordner erzeugen. Das ist ein sehr kraftvolles Feature, was ich an mehreren Stellen nutze.
Hast du hierfür ein kleines Beispiel wie einzustellen und dann damit umzugehen?

Grüße
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Klar, gerne:

Archive
  • Submailboxes
    • [x] Submailbox for each unique value of "Date > Year"
    • [x] Submailbox for the messages of each account
Tags
  • Mailboxes
    • All Messages > <MEINACCOUNT>
  • Conditions
    • "Tags" "exists"
  • Submailboxes
    • [x] Submailbox for each unique value of "Tags"
    • [ ] Unless only one submailbox will be created
    • Mailbox name format: "${##tags.tag.#shortname} ${##tags.tag.#name}"
    • [ ] Submailbox for the messages of each account ---> ACHTUNG *
* Es gibt einen Bug: wenn der Haken gesetzt ist wurden Änderungen bei den Tags nicht sofort von den intelligenten Unterordnern wiedergespiegelt. Workaround: diesen intelligenten Ordner pro Account anlegen.

Vorraussetzung: In den Einstellungen müssen entsprechende Tags definiert sein. Man kann den Tags auch Emoticons zuweisen, die hier als shortname mit angezeigt werden.

Mailinglists
  • Mailboxes
    • All Messages
  • Conditions
    • "Source > Path" "contains" "Mailinglist"
  • Submailboxes
    • [x] Submailbox for each unique value of "List-Id > Identifier"
    • [ ] Unless only one submailbox will be created
    • Mailbox name format: "${##tags.tag.#shortname} ${##tags.tag.#name}"
    • [x] Submailbox for the messages of each account
Vorraussetzung: der Server muss schon alle Mailinglisten-Mails in entsprechende Unterordner des Ordners "Mailinglisten" verschiebt, also z.B. nach "Mailinglisten/MailMate".
 

thulium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.542
Ich habe bisher Mailmate nur testweise letztes Jahr verwendet, daher bin ich noch nicht "tiefer drin".

In 11/19 hatte ich in der Mailingliste von MM gefragt, ob ein bestimmtes Navigations-Merkmal existiert. Benny verneinte.

Lesen mit einer Taste 
innerhalb von "Sources" (ich spreche nicht von dem Bereich "Mailboxes")

1 Wenn das Ende einer Mail noch nicht erreicht ist: eine Seite weiter blättern.

2 Wenn das Ende einer Mail erreicht ist: zur Anfang der nächsten ungelesenen Mail (auch wenn diese in der nächsten "Mailbox" (Ordner) oder sogar in einem anderen Konto liegt).

3 Wenn die letzte Mailbox im letzten Konto erreicht ist und (mittlerweile) weiter oben neue ungelesene Mails eingetroffen sind: zur ersten ungelesenen wechseln.

Dieses Merkmal schätze ich an Thunderbird sehr.

Ein kurzer erneuter Test mit dem Befehl "Next Unread Message" zeigt: Es geht auch jetzt nicht. Oder übersehe ich etwas?


Zweite Frage:

Einige Provider bieten die serverseitige Filtersprache SIEVE an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sieve
Gibt es für MM ein Plugin, damit man neue Filterregeln bequem von MM aus editieren und auf den Server hochladen kann?

Es geht nicht um SpamSieve.
 
Zuletzt bearbeitet:

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Zur Frage 1: Stimmt. Bei der Navigation via SPACE, Blättert MM ggf. eine Seite weiter, oder springt zur nächsten Mail im Thread, oder springt zur nächst neueren Mail. Und ignoriert dabei den Lesestatus.

Es gibt aber den Key-Binding-Selector "scrollPageDownOrNextUnreadMessage:". Du kannst dir recht simpel eigene Tastenkürzel bauen, die sogar recht komplexe Dinge erledigen können (z.B. mehrere Aktionen an eine Taste binden. Du kannst auch mehrere Key-Binding-Dateien aktivieren. Z.B. die "gmail", die MailMate schon mitbringt + deine eigene.

Zur Frage 2: MailMate bietet leider kein ManageSieve. Als ich meine Regeln noch in Sieve geschrieben habe, hätte ich mir das auch gewünscht. Allerdings war die Änderungsrate meines Scriptes so gering, daß es der Editor von Fastmail letztlich auch tat. Ich hab mittlerweile auch nur noch relativ wenig Regeln auf dem Server. Neben ein paar Bounce-Regeln nur reines statisches Mail-Sortieren (hauptsächlich Mailinglisten). Ansonsten erschlage ich alles mit den wirklich sehr guten Smart Folders in MailMate. Besonders die Fähigkeit intelligente Unterordner automatisch anlegen zu lassen, schafft nette Möglichkeiten. Ich benutze z.B. sehr viele Tags, um mich zu organisieren. Ein Smart Foldder "Tags" generiert mir automatisch pro aktiv genutztem Tag einen Unterordner (mit Icon und Tag-Name), dahinter die Anzahl. So hab ich auf einem Blick die Übersicht über den aktuellen Stand. Ein anderer Smart Folder "Mailinglisten" generiert mir aus den List-IDs die Unterordner.

Den Sourcen-Bereich benutze ich so gut wie nie, nur die Smart Folders.

PS: Das EINZIGE, was ich an Outlook nett finde ist, daß man direkt die serverseitigen Regeln ändern/anlegen kann. (Das über OWA zu machen grenzt an Körperverletzung.) Das einzige Problem hier ist nur, daß das Regelsystem, zumindest bei unserem Exchange (das ist der einzige den ich kenne), derartig minderwertig ist, daß man damit kaum was gescheites geschissen bekommt.

PS: Für den Fall, daß der Zugriff auf Exchange für dich wichtig ist: DavMail ist dein Freund. Ich benutze in der Firma ausschliesslich MailMate via DavMail für den Zugriff auf den Exchange. Im Gegensatz zum Exchange-IMAP, funktioniert damit auch die Synchronisation der Exchange Categories mit den IMAP keywords. Die GUI-Version von DavMail war zumindest bis vor einer Weile relativ absturzfreudig (ca. 1x am Tag). Betreibt man DavMail aber im Server-Mode, ist das Ding rock solid. Die Config ist auch recht schnell geschrieben und muß im Normalfall auch nie geändert werden.
 

thulium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.542
Zu 1: Da hattest Du mich missverstanden. Es ging nicht um die Navigation via "SPACE", sondern wie ich schrieb um "Next Unread Message".

Zu 2: OK, ohne ein MM-Plugin für SIEVE kann ich auch leben.
Da ich Mails sehr häufig auf dem iP lese und sie oft auch dort beantworte (ich habe im Rucksack fast immer meine Bluetooth-Tastatur dabei), ist mir eine ausgefeilte Ordnung, die nur auf einem Gerät zur Verfügung steht (also die Smart Mailboxes) nicht wichtig/sonderlich sympathisch als Konzept. Aber natürlich werde ich dem Konzept des Arbeitens mit Smart Mailboxes statt "direkt in den Sources" eine Chance geben, wenn ich denn mal migriert bin. Aber ich vermute, dass ich das nicht benötige. Ich verwende auch insgesamt in Thunderbird nur sehr wenige Ordner. Wenn ich etwas suche führe ich eine flotte On-the-fly-Suche durch, das reicht mir praktisch immer.

Apropos Suche: Ist mittlerweile in MM die indizierte Spotlightsuche integriert oder ist noch immer ein Plugin dafür nötig. Meines Wissens nach, soll die Spotlightsuche drastisch schneller sein als die normale Suche in MM.

Zu Exchange:
Bisher habe ich es noch nie verwendet, aber weiß natürlich davon. Danke für den Hinweis zu DavMail, werde ich mir merken.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Zu 1: Da hattest Du mich missverstanden. Es ging nicht um die Navigation via "SPACE", sondern wie ich schrieb um "Next Unread Message".
Genau das bietet doch der von mir genannte Selector. Du musst dafür halt, wie verlinkt, eine Datei anlegen. Was ich aber tatsächlich überlesen habe: Damit kannst du nicht automatisch in andere Ordner oder Accounts wechseln. Es gibt zumindest noch den Selector "selectNextCountedMailbox:", mit dem du in die nächste Mailbox wechseln kannst, die einen Counter != 0 hat, was i.d.R. der Unread-Counter ist. Ich hab das aber nicht ausprobiert, wie gut es klappt.


Zu 2: OK, ohne ein MM-Plugin für SIEVE kann ich auch leben.
Da ich Mails sehr häufig auf dem iP lese und sie oft auch dort beantworte (ich habe im Rucksack fast immer meine Bluetooth-Tastatur dabei), ist mir eine ausgefeilte Ordnung, die nur auf einem Gerät zur Verfügung steht (also die Smart Mailboxes) nicht wichtig/sonderlich sympathisch als Konzept. Aber natürlich werde ich dem Konzept des Arbeitens mit Smart Mailboxes statt "direkt in den Sources" eine Chance geben, wenn ich denn mal migriert bin. Aber ich vermute, dass ich das nicht benötige. Ich verwende auch insgesamt in Thunderbird nur sehr wenige Ordner. Wenn ich etwas suche führe ich eine flotte On-the-fly-Suche durch, das reicht mir praktisch immer.
Der Versuch sowohl MailMate weitestgehend ausnutzen zu wollen, als auch viel auf einem verhältnismäßig limitierten Mail-Client auf dem Smartphone, kann eigentlich nur unbefriedigend verlaufen. :) Ich hab davon jedenfalls Abstand genommen. Ich hoffe ja immer noch auf einen Mobile Mail Client mit IMAP-keywords-Support.

Apropos Tagging: Du müsstest mal in die Thunderbird-Doku schauen, nach welchem Schema es die IMAP keywords benennt. Bei MailMate kannst du bei einem Tag-Keyword-Tupel beides selbst festlegen. Wenn du es entsprechend den von Thunderbird verwendeten Keywords anlegst, bekommst du auch problemlos alle Tags migriert.

Apropos Suche: Ist mittlerweile in MM die indizierte Spotlightsuche integriert oder ist noch immer ein Plugin dafür nötig. Meines Wissens nach, soll die Spotlightsuche drastisch schneller sein als die normale Suche in MM.
Hmmm… das ist schon lange drin. In den Einstellungen > General > Message Folder > "Indexed for Finder/Spotlight". Wegen einer Limitierung in Spotlight muß der Messages-Ordner allerdings noch verschoben werden. Dafür gibt es zusätzlich noch die Option "Custom Location". Ich hab dort meinen Home-Ordner angegeben.
 

thulium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.542
@agrajag
Ich werde in der Mailingliste nochmal anfragen, ob sich eine Navi, wie ich sie hier beschrieben habe (und wie sie in Thunderbird bei "SPACE" Default ist) in Sources überhaupt verwirklichen lässt.

Vermutlich nicht, weil MM sich auf die Mailboxes konzentriert.

Da ich in Thunderbird ansonsten nichts Wesentliches vermisse, werde ich dann wohl erstmal nicht migrieren. Außer ich finde noch Merkmale in MM, die mich wirklich reizen.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.954
Ich mag mich ja irren, aber eigentlich gibt es zwischen den Ordnern in Sources und Mailboxes keine nennenswerten Unterschiede. Die Navigation sollte überall gleich sein. Du kannst sogar auf echten IMAP-Ordnern Contitions und Rules anbinden, so wie man es bei intelligenten Ordnern machen kann. Nur die "Sources"-Sektion fehlt (logischerweise).

Irrerweise kannst du sogar an automatisch erzeugte Unterordner Contitions und Rules hängen. Ich hab dafür noch nie einen Anlass gehabt und es deshalb nie ausprobiert, wie gut das wirklich funktioniert. Z.B. was passiert mit den angehängten Rules/Conditions, wenn die Bedingung für diesen smart folder zwischendurch mal nicht erfüllt war, sprich: der zwischedurch mal verschwunden war. Merkt MM sich die Conditions/Rules? Jetzt bin ich neugierig geworden und werd das die Tage mal testen. :)

Intern ist sogar ALLES ein smart folder, also auch INBOX, Sent, Trash etc.

Wenn TB für dich super funktioniert gibt es wohl tatsächlich keinen Grund zum Wechseln. Von intelligenten Ordner scheinst du ja nicht so einen regen Gebrauch zu machen. Ansonsten würde ich sagen, könntest du von der deutlich höheren Geschwindigkeit und der deutlich besseren Suche provitieren. Aber solange das bislang kein Thema war…