Die AirPods Pro sind da...

uelef

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
213
Ich erwarte mir da nicht allzu viel davon. Mein Sony WH-1000XM3 hat über die Sony-App auch so Surround-Klänge. Musik zumindest klingt zum Davonlaufen damit. Aber vielleicht sollte ich das mal mit einem Film probieren. Die Idee hatte ich noch gar nicht.
 

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.746
Ich erwarte mir da nicht allzu viel davon. Mein Sony WH-1000XM3 hat über die Sony-App auch so Surround-Klänge. Musik zumindest klingt zum Davonlaufen damit. Aber vielleicht sollte ich das mal mit einem Film probieren. Die Idee hatte ich noch gar nicht.
Es geht bei der Implementation in iOS 14 nicht darum, Stereo-Sound in Surround-Sound zu verwandeln, sondern Surround-Sound statt fest auf die beiden Channel in einen virtuellen Raum zu legen, der dann je nachdem wie dein iPad und deine AirPods positioniert sind auf die beiden Channel mapt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Es geht bei der Implementation in iOS 14 nicht darum, Stereo-Sound in Surround-Sound zu verwandeln, sondern Surround-Sound statt fest auf die beiden Channel in einen virtuellen Raum zu legen, der dann je nachdem wie dein iPad und deine AirPods positioniert sind auf die beiden Channel mapt.
Genau, das ist explizit für die Nutzung von Filmen mit Dolby Atmos und vorhandenem 5.1/7.1-Sound. Im Idealfall klingt das dann genauso wie im Kino oder einer entsprechenden Anlage zuhause mit 5 oder mehr Lautsprechern. Töne, die vom Filmemacher rechts hinten zu hören sein sollen, kommen dann auch von rechts hinten.

Einfach noch mal die ziemlich umfangreiche Passage der Keynote dazu anschauen.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Hm, das war mir nicht so klar …
Naja. Sollte man schon wissen, wenn man auch Tests schreibt. Surround Ton ist eigentlich ein vom Bild abhängiges Format. Für reine Musikwidergabe ergibt es nicht richtig Sinn, da die Musiker statisch sitzen.

Bei einer Konzertaufzeichnung für den Bildschirm natürlich schon.
 

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
111
Ich bin auch mal mega gespannt wie die ersten Tests aussehen werden. Denn eigentlich lässt Apple sich ja nicht lumpen, wenn sie schon großspurig Surround Mapping in Abhängigkeit von Geräte Position und Kopfdrehung anpreisen.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Wichtiger wäre mir. Funktioniert es auch mit der TV App, die auf einem Fernseher installiert ist sprich über Airplay?

Mal eben eine BluRay reinschieben wird jedenfalls nicht gehen und auf einem Mäusekinon wie ipad brauche ich kein Surround.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Naja. Sollte man schon wissen, wenn man auch Tests schreibt. Surround Ton ist eigentlich ein vom Bild abhängiges Format. Für reine Musikwidergabe ergibt es nicht richtig Sinn, da die Musiker statisch sitzen.
Das ist jetzt eher Unsinn. Ältere werden sich vielleicht an die Formate DVD-Audio und SACD erinnern. Da gab es viele Musik-Alben, die extra für 5.1-Sound gemixt sind. Und schon in den 70ern von Quadrophonie-Aufnahmen bzw. Versionen von Alben wie “Dark Side of the Moon“ erstellt. In jüngster Zeit gibt es wieder verstärkt 5.1-Mixe von Alben, die gerne als Audio-Blu-rays bei Super-Deluxe-Boxen beigelegt werden. Die Surround-Mixes von „Seargent Pepper‘s Loney Hearts Club Band“ und „The White Alben“ der Beatles sollte man meines Erachtens unbedingt (natürlich mit geeigneter Anlage) gehört haben.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Wichtiger wäre mir. Funktioniert es auch mit der TV App, die auf einem Fernseher installiert ist sprich über Airplay?
Bei AirPlay wird generell kein 5.1-Sound übertragen, also nein. Es kann eigentlich nur beim Abspielen von Filmen mit entsprechenden Apps (Netflix, Amazon Prime, TV+, Disney+, etc.) auf Apple TV, iPad oder iPhone funktionieren.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Das ist jetzt eher Unsinn. Ältere werden sich vielleicht an die Formate DVD-Audio und SACD erinnern. Da gab es viele Musik-Alben, die extra für 5.1-Sound gemixt sind. Und schon in den 70ern von Quadrophonie-Aufnahmen bzw. Versionen von Alben wie “Dark Side of the Moon“ erstellt. In jüngster Zeit gibt es wieder verstärkt 5.1-Mixe von Alben, die gerne als Audio-Blu-rays bei Super-Deluxe-Boxen beigelegt werden. Die Surround-Mixes von „Seargent Pepper‘s Loney Hearts Club Band“ und „The White Alben“ der Beatles sollte man meines Erachtens unbedingt (natürlich mit geeigneter Anlage) gehört haben.
Wir hatten das Thema schon. Bei Surround geht es darum, die bewegte Bildgestaltung durch entsprechenden Ton zu unterstützen.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.870
Mein Sony WH-1000XM3 hat über die Sony-App auch so Surround-Klänge
Das hat doch damit nix zu tun ... da schiebst du den Ausgangspunkt einfach in eine virtuelle Richtung.
Setz mal die Kopfhörer auf und lass die schieben:

Das was Apple da macht ist halt was anderes. Berechnung der aktiven Bewegung.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Kurz nachgefragt ohne den ganzen thread zu kennen.

Tragen sich die Airpods Pro wirklich angenehmer durch die Belüftung als andere In-Ears.?

Und klingen sie wirklich deutlich besser.

Ich benötige gelegentlich auf dem Rad die Telefonierfunktion und höre zu 80% Podcast und Hörbücher (die leider oft recht leise abgemischt sind.

An den Oral B Aioods würde mir gefallen, dass man damit auch mal mit dem Kopf seitlich liegen kann und sie einfach ins Ohr gesteckt werden können, wenn ein Anruf kommt.

Tipps anyone?
 

LeoAha

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
111
Vor Corona konnte man die AirPods (Pro) im Apple Store testen! (Wurden damals schon immer gereinigt und desinfiziert) Die Dinger haben echt einen tollen Klang und sitzen sehr angenehm. Vielleicht rufst du mal im nächsten Apple Store an und fragst, ob so ein Probe-Tragen aktuell möglich ist