Die AirPods Pro sind da...

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.461
Autofahrten mit NC? Hoffentlich nicht als Fahrer ;)

Ich habe die WH-1000XM2, aber ich merke kein Brummen, auch nicht nach 9h Transatlantikflug. Das empfindet wohl jeder unterschiedlich - manche empfinden NC auch als unangenehmen Druck auf den Ohren.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.576
Es ist halt gerade so laut, dass ich nicht ganz ohne Schutz arbeiten will, da ich es sonst abends merke. Alternativ würde ich einfache Orhrstöpsel (Partygehörschutz) nehmen.
Also wenn Du Abends merkst, würde ich mir ordentliches PPE holen. Es gibt spezielle Ohrstöpsel für verschiedene Einsatzzwecke.
Ab 80db ist kritisch undf drunter sollte man es auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Wende Dich an Deinen AG oder wenn privat, dann hol Dir ordentlichen Gehöhschutz (zb 3M) im Berufbekleidungsladen Deines Vertrauens, Apotheke oder online
 

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.895
Nach wie vor stört mich nur ein Punkt, und das ist die Tatsache dass der Akku nicht ersetzbar ist.
 

flyy

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2011
Beiträge
425
Autofahrten mit NC? Hoffentlich nicht als Fahrer ;)
Logo. Und zu dem Brummen: Wir haben einen ganz normalen Diesel. Während ich die Sonys aufhabe, wird aus dem dumpfen Brummen ein helles. Direkt nach dem Absetzen dauert es dann erstmal ein paar Sekunden, bis man sich wieder ans dumpfe Brummen gewöhnt hat.
 

flyy

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2011
Beiträge
425
Das passive NC ist ja nichts anderes als ein Art Ohrstopfen und wird den Schall mindern. Aktive NC erzeugt Gegenschall und funktioniert am besten bei bestimmten Frequenzen und wenn ein monotones Geräuschmuster vorliegt.

Wenn Du an Plätzen arbeitest, an denen Gehörschutz vorgeschrieben/empfohlen ist, dann würde ich auch entsprechenden Gehörschutz tragen und keine Airpods.
Da ist nichts vorgeschrieben. Geht eher darum, dass ich da gerne was „Leichtes“ tragen möchte. Ich habe das sonst auch schon mit einfachen InEar-Kopfhörern von Logitech gemach. Das war eigentlich ganz wunderbar, nur nervig weges des Kabels. Oder mit Taotronics-Bluetooth-Inears mit Kabel zwischen beiden Ohrhörern.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.870
Von den Sony WH-1000XM2 (Over Ear NC Kopfhörer) kenne ich es nach dem Autofahren mit NC, dass man beim Absetzen regelrecht von dem dumpfen Brummen erschlagen wird. Vermutlich weil die Töne vorher komplett rausgefiltert wurden.
Naja, das ist halt persönliche Wahrnehmung ... ich trage die XM3 täglich, und grad wenn ich damit in der Bahn fahre - und dann mitten im Hauptbahnhof die Kopfhörer absetze, dann hab ich auch das Gefühl ich flipp gleich komplett aus wie LAUT die Welt eigentlich ist. Da ne Lüftung, drüber die Bahn, neben dir 1000 Menschen, es klingelt, es schallt, es kracht. Da merkt man eigentlich wie unglaublich gut diese Kopfhörer funktionieren ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: davedevil und flyy

trinek

MacUser Mitglied
Mitglied seit
29.06.2019
Beiträge
114
Nach wie vor stört mich nur ein Punkt, und das ist die Tatsache dass der Akku nicht ersetzbar ist.
Leider ja, während man bei vielen OnEars zumindest kabelgebunden langfristig davon was hat, habe ich auch "Sorge" um meine Pro in 2-3 Jahren. Sie werden mir dann sicherlich immer noch reichen, aber der Akku wird dann vermutlich gerade so noch für eine Runde Laufen reichen.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Falls Kabel auch ne Lösung sind. Die Pioneer Rayz gibt es statt für 200 Euro für um die 50 mit Lightning Stecker. Ladebuchse ist dabei, ebenso Hearthrough in 3 Stufen und n guter ANC. Und sie klingen eben auch sehr gut. Lautstärke kann am Bedienteil verstellt werden.
 

flyy

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2011
Beiträge
425
Das doofe bei den AirPods, auch bei den alten, ist ja, dass es keine Möglichkeit gibt sie bei mittlerem Ladezustand länger wegzulegen. Entweder tut man sie ins Case und sie sind voll oder man nimmt sie raus und sie sind nach einigen Stunden leer.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.576
Das doofe bei den AirPods, auch bei den alten, ist ja, dass es keine Möglichkeit gibt sie bei mittlerem Ladezustand länger wegzulegen. Entweder tut man sie ins Case und sie sind voll oder man nimmt sie raus und sie sind nach einigen Stunden leer.
Wenn Du sie mit dem iPhone entkoppelst ...
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Das doofe bei den AirPods, auch bei den alten, ist ja, dass es keine Möglichkeit gibt sie bei mittlerem Ladezustand länger wegzulegen. Entweder tut man sie ins Case und sie sind voll oder man nimmt sie raus und sie sind nach einigen Stunden leer.
Warum sollte man sie denn außerhalb des Cases weglegen? Wenn man sie nicht benutzt, legt man sie sofort in das Case, was man immer in der Hosentasche hat.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.270
Warum sollte man sie denn außerhalb des Cases weglegen? Wenn man sie nicht benutzt, legt man sie sofort in das Case, was man immer in der Hosentasche hat.
Er möchte das eben als Workaround machen, um die AirPods bei kurzzeitiger Benutzung nicht immer wieder direkt voll zu machen und den Akku so zu schonen.

Dass das den Akkus (die aufgrund ihrer kleinen Kapazität bei regelmäßiger Nutzung sehr hohen Zykluszahlen ausgesetzt sind) nicht unbedingt gut tut ist klar, eine "schöne" Lösung gibt es dafür aber nicht.
Ob es am Ende kriegsentscheidend wäre sei dahingestellt, die AirPods sind so oder so als Wegwerfprodukt konzipiert, und daran wird sich auch nichts ändern. Die Gewissheit, dass man alle paar Jahre Apple 'n Hunni für den Batterieservice spendet (oder gleich was neues kauft) hat man so oder so.
 

flyy

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2011
Beiträge
425
Jo, Lithium-Akkus mögen es weder ganz voll noch ganz leer. Aber voll wird bei denen nicht ganz voll sein, so dass das wohl in Ordnung ist.
 

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.535
Ja, das ist alles Voodoo. Die Ladeelektronik kümmert sich darum, es ist nicht mehr 1990.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: davedevil

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Er möchte das eben als Workaround machen, um die AirPods bei kurzzeitiger Benutzung nicht immer wieder direkt voll zu machen und den Akku so zu schonen.

Dass das den Akkus (die aufgrund ihrer kleinen Kapazität bei regelmäßiger Nutzung sehr hohen Zykluszahlen ausgesetzt sind) nicht unbedingt gut tut ist klar, eine "schöne" Lösung gibt es dafür aber nicht.
Wobei man immer mal wieder darauf hinweisen muss, dass jedes Laden nicht ein neuer Zyklus ist. Ein Zyklus ist immer das komplette Aufladen. Ob man die 100% nun mit einmal ans Ladegerät Anschließen oder mit 10 mal Anschließen erreicht, ist dem Akku völlig egal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: davedevil

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.270
Sicherlich, aber 3x von 80-100% aufladen ist (deutlich) schädlicher als einmal von 20%-80%. Und ebenso ist das Lagern auf hohem Akkustand schädlicher als bei mittlerem.

Dass Apple-Produkte davon keine wundersame Ausnahme darstellen hat Apple mit dem "Optimierten Laden" von iPhones und MBPs ja kürzlich erst offiziell unterstrichen.

Da die Kapazität (und damit die Laufzeit) bei den AirPods aufgrund der Bauform äußerst begrenzt ist, bezweifle ich, dass Apple hier besonders viel Kapazität ungenutzt lässt um "flach" laden zu können. Da besteht sicherlich Raum zur Optimierung hinsichtlich der Lebensdauer. Sich darüber den Kopf zu zerbrechen ist aus Gründen der Praktikabilität aber wie gesagt nicht sinnvoll, sowas müsste auf Apples Seite implementiert werden. Hat man bei iOS/macOS kürzlich gemacht, ggf. kommt was ähnliches ja per Firmware-Update für die AirPods. Vielleicht aber auch nicht.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Sicherlich, aber 3x von 80-100% aufladen ist (deutlich) schädlicher als einmal von 20%-80%. Und ebenso ist das Lagern auf hohem Akkustand schädlicher als bei mittlerem.
Das „deutlich“ würde ich weglassen. Mit dem Wort verbindet man in der Regel einen Unterschied oberhalb der Wahrnehmungsschwelle. Vielleicht mit sehr genauen Messgeräten erkennbar - ja. Ein realer Unterschied für Nutzer - nein.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.270
Meine Wortwahl war schon so beabsichtigt, Apple implementiert sowas nicht zum Spaß.

Auf die schnelle: Nach 800 Vollzyklus-Äquivalenten mit mittlerem SOC von 50% ist eine gängige Li-Ionen-Zelle bei 20%-80%-Ladeschema auf 90% der Kapazität runter, während es bei 0%-100%-Zyklen nur noch 82% sind, d.h. die Alterung ist doppelt so groß bei derselben geleisteten Arbeit (Quelle). Einen Effekt in der selben Größenordnung sieht man beim mittleren SOC.

Unmittelbar auf die Laufzeit bezogen macht das einen Unterschied von ~30min (AirPods) bis ~1h (MacBook). Wenn man bedenkt, dass bei ~80% der Kapazität eine Li-Ionen-Batterie quasi als "verbraucht" gilt und darunter üblicherweise wegen Spannungseinbrüchen nur noch eingeschränkt nutzbar ist, kann das bezogen auf die Lebenszeit schon einen Unterschied von mehreren Jahren machen. Für beides braucht man kein Messgerät, das merkt man. :i;):

Ich bin auch kein Freund davon, sich die User Experience eines Geräts mit übertriebener "Akkupflege" zu zerstören, denn in erster Linie ist die Elektronik ja dafür da sie zu nutzen. Aber wenn entsprechende Methoden nutzerfreundlich umgesetzt sind nehme ich sie gern mit.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.274
Ich bin auch kein Freund davon, sich die User Experience eines Geräts mit übertriebener "Akkupflege" zu zerstören, denn in erster Linie ist die Elektronik ja dafür da sie zu nutzen. Aber wenn entsprechende Methoden nutzerfreundlich umgesetzt sind nehme ich sie gern mit.
Gegen die neue Funktion vom iPhone habe ich ja auch nichts. Die habe ich aktiviert und ist für mich eigentlich nur die erweiterte Implementierung der sicherlich zahlreich vorhandenen Funktionen, die bei modernen Akkus und Ladegeräten integriert sind, um Probleme zu minimieren. Hier geht es aber um die AirPods und da sehe ich keine nutzerfreundlich umgesetzten Methoden. Die AirPods nach der Nutzung nicht wieder in die Hülle zu tun, weil sie bei 81%-Ladestand sind, gehört jedenfalls nicht dazu.