1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neues MacBook Air 2020 ist da.

Diskutiere das Thema Neues MacBook Air 2020 ist da. im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.634
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Ohne heute hier die Seiten zu durchforsten: Hat das neue Air noch einen Lüfter oder ist es mit den neuen Intel CPUs vlt. gar lüfterlos geworden? :)
     
  2. supasonic

    supasonic Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    11.06.2012
    Gehäuselüfter. Sonst nüscht.
     
  3. vakuum

    vakuum Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.02.2014
    Mir wäre eine passive Komplettlösung wie im MacBook 12 und die damit verringerte Leistung lieber oder eben eine implementierte Heatpipe um effektiver zu kühlen. Einfach aus der “Hardwarephilosophie „ heraus und sowas gibt es bei Apple auch. Schaut man sich die Platinen von Apple Produkten an , so sind diese als „schön“ zu bezeichnen, selbst wenn dem Großteil der Nutzer das wohl egal ist. Es fehlt wohl wirklich jemand, der mal sagt, dass etwas bullshit ist. Wenn man Produkte kastrieren muss, damit sie nicht in Konkurrenz zueinander stehen, dann behaupte ich mal , dass die Produktpalette zu groß ist.
     
  4. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.634
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Also doch nicht lüfterlos. Schade.
     
  5. brisko

    brisko Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    18.10.2011



    hier 2 Videos MBA vs 13 MBP. Für 4k ist das MBA eher nichts, ansonsten doch ein kleiner performer...
     
  6. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Gerade auf solche youtube Blogger würde ich nicht viel geben.
     
  7. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    2.796
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Wer sich dieses Video anschaut, der sieht dass dieser Youtuber sauber die unterschiedlichen Benchmarks laufen lässt, beschreibt warum und was die jeweiligen Benchmarks abprüfen und wie die Rechner darauf reagieren. Anschliessend blendet er die Ergebnisse im Vergleich ein.

    Objektiv gibt es da wenig dran zu kritisieren.
     
  8. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Benchmarks wurden zu PPC und Motorola Zeiten von Macianern völlig ignoriert. Als der IntelSwitch kam, kamen auch die vielen WinUser, deren Hobby oft aus Schrauben und Messen bestand. Daher meckern auch viele über nicht mehr selbst schraubbare Macs und daher glotzen viele auf Benchmarks.

    Benchmarks bilden aber nun mal nicht die Realität ab. Viele User sind schlampig programmierte Software gewohnt, da braucht es dann auch Trillionen Mhz und Tonnen an RAM.

    Das man aber eben abgestimmte Hard- und Software braucht, sieht man zB am MB12. In einer PC Umgebung völlig überfordert, wird das kleine Ding mit Final Cut immer noch zu einer veritablen Edit Station, wenn man weiß wie.

    Objektiv mögen Benchmarks ja viel aussagen, in der Praxis bilden sie diese eben doch nicht immer ab.
     
  9. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Benchmarks waren auch auf dem Macintosh seit jeher ein probates Mittel um Vergleichbarkeit zu schaffen, auch zu Pre-Intel-Zeiten (Beispiel: XBench). Und grade die Aufrüstbarkeit war, abgesehen von den Festplatten in den Books, bei Apple doch sehr vorbildlich. Das hat sich insbesondere im letzten Jahrzehnt dann doch signifikant verändert bei Apple.
    Aufgabe von Benchmarks ist es, Vergleichbarkeit zu schaffen, nicht die Praxis abzubilden. ;)
     
  10. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Ich komme aus der Mac LC Zeit. Da haben Benchmarks und Garantie keine interessiert. Die Kiste machte was sie sollte und man hat den Rechner nicht alle 2 Jahre gewechselt. Mein derzeitiger Rechner ist 10 Jahre alt. Und wird zum Geld verdienen eingesetzt, trotz 4GB RAM und Intel Core Duo, weil ich immer von dieser Zukunftssicherheit lese. Natürlich rendere ich nicht damit. Aber ich kaufe eben nach Bedarf und nicht nach Pseudobedarf.
     
  11. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Vermutlich werde ich das MBA 2020 kaufen - aber sicher nicht zur UVP. Mal sehen, was die Tage noch passiert.
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Also von Anfang der 90er...und da haben Benchmarks und Garantie keinen interessiert? Oder hat das dich damals schon nicht interessiert? Das ist ein kleiner aber doch bedeutender Unterschied. Und wenn dich das alles nicht interessiert, warum willst du dann unbedingt mitreden und deine Meinung anderen aufbürden? Übrigens, das Benchmark-Programm für deinen LC nennt sich Speedmeter oder so ähnlich sofern ich mich recht erinnere ;)
    Nur weil man das vielleicht seinerzeit nicht so wahrgenommen hat heißt das nicht, dass es das damals nicht gab. Schon der von dir erwähnte Mac LC lies sich gar gut erweitern, war also für Schrauber sozusagen prädestiniert mit seinem CPU-Slot, die Möglichkeit den RAM zu erweitern und auch Festplatten zu wechseln.

    Ich finde deine Einstellung OK, ich hab fürs Sofa daheim auch noch einen Core 2 Duo und der genügt auch noch für so ziemlich alles was ich daheim so mache, keine Frage. Aber jeder hat halt auch andere Anforderungen.

    Bei uns wird es wohl der Mac Mini werden fürs Arbeitszimmer. Der Hackintosh ist zwar recht nice aber doch einigermaßen zickig und für meine Frau ist das mal gar nix :D
     
  13. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Mir geht es mehr um die Hysterie, die ein neues Apple Produkt immer auslöst. Ich kenne keinen Appleuser in meinem Umfeld, den Benchmarks interessieren. Und was das Thema Meinung aufbürden betrifft. Jeder, der hier eine Meinung vertritt, bürdet sie doch nicht auf, sondern erzählt aus seiner Perspektive. Sonst könnte ich Dir ja unterstellen, dass Du meine Meinung weniger wertig siehst und mir Deine aufbürdest.

    Das Muster ist doch oft gleich hier. Ein neues Gerät erscheint und viele wollen unbedingt maximale Leistung für ihr Geld, das Geld reicht nicht, also träumt man ganz viel in das leistbare Gerät über Benchmarks etc. rein.

    Apple bedient das hervorragend, indem sie immer schreiben "bis zu doppelt so schnell wie der Vorgänger, bis zu 80% mehr Grafikleistung." Klingt viel, aber in welchem Kontext? Ein MB12 das plötzlich doppelt so schnell ist, ist ja immer noch weit weg von einem MBP. Ich habe aber das Gefühl, dass die Leute das nicht interessiert.

    Das neue Air wird 90% der User hier im Forum zufriedenstellen können. Aber statt Benchmarks lese ich lieber sowas hier

    https://www.imore.com/macbook-air-2020-review

    und kriege viel mehr ein Gefühl für die Fähigkeiten dieser Maschine.

    PS viel Spaß mit dem Mini - noch die Iris Pro rein und der Mini wäre richtig rund. Aber auch so ein tolles Gerät.
     
  14. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Kenne ich in meinem Umfeld auch nicht. Wohl aber die Frage nach dem Schema "Ich möchte mir einen neuen Rechner kaufen, weiß aber nicht welcher besser ist." Und um hier vergleichen zu können, und das wiederhole ich gerne immer wieder, sind Benchmarks erfunden worden.
    Ist ja auch total nachvollziehbar dass man das Maximum für sein Geld haben möchte.
    Ehrlich gesagt sehe ich das hier im Forum nicht so. Hier werden Benchmarks eigentlich immer nur für Vergleiche ausgepackt damit man abschätzen kann, was man fürs Geld bekommt. Das schlägt in die schon oben genannte Kerbe: Für das investierte Geld möchte man schon das Maximale herausholen, was geht, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis für einen stimmt.
    Das dürfte auch schon für das alte Air gelten ;)
    Auch das ist interessant, keine Frage. Und so einen Bericht finde ich auch sinnvoller als sich hinzustellen und zu sagen "Benchmarks interessieren keinen". Übrigens, auch der Kollege da macht einen Benchmark und vergleicht das Air mit dem Pro (Stichwort: 4k Rendering) ;)
     
  15. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    157
    Mitglied seit:
    26.11.2016
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...