1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neues MacBook Air 2020 ist da.

Diskutiere das Thema Neues MacBook Air 2020 ist da. im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. brisko

    brisko Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    18.10.2011
    Gibt es eigentlich einen benchmark für MBA i5 aus 2020 gegen MAP 15 aus 2015 mit 2,2 i7. Das hat ja ebenfalls keine extra Grafikkarte.
    Mein MBP scheint langsam den Geist aufzugeben , von der Leistung immer noch ausreichend. Da dachte ich, das aktuelle MBA i5, 16GB könnte ein Ersatz werden.
     
  2. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    9.342
    Zustimmungen:
    2.036
    Mitglied seit:
    03.12.2001
  3. brisko

    brisko Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    18.10.2011
    hmm, da sieht ja das 2015 MBP kein Land, wenn ich das richtig deute.
     
  4. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    157
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Aus Apples Sicht ist es ein gutes Kühlkonzept, da durch die ungenügende CPU-Kühlung ein über die reinen CPU-Hardwareunterschiede bzw. die Möglichkeiten innerhalb der TDP hinausgehender Performanceabstand zum nächstgrößeren Modell im Lineup (Macbook Pro 13") sichergestellt wird, siehe v.a. das Multicore-Ergebnis des neuen MBA im Vergleich zum 2019er MBP.
     
  5. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Das siehst Du unter Umständen falsch. Das MBA hat einen Sparprozessor, d.h. die Spitzenlast kann das kleine Teil nur bedingt fahren und drosselt dann recht bald runter.

    Es kommt also drauf an, was Du damit vorhast.
     
  6. brisko

    brisko Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    18.10.2011
    das heftigste dürfte das Exportieren von Camtasia Projekten in mp4 sein, da rödelt das jetzige MBP schon.
     
  7. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Schätze dann wird das MBA das auch tun. Schwer zu sagen.
     
  8. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    1.859
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Für so Performance-Aussagen sollten wir mal einen breit angelegten Test abwarten, von Barefeats oder Notebookcheck oder so.

    Diese Mini-Testchens in Geekbench sind viel zu kurz um ein richtiges Volllastszenario abzubilden, daher wird die Leistungsfähigkeit in solchen Disziplinen schon deutlich überschätzt. Schätze mal, das Quadcore MBA wird sich irgendwo in der Größenordnung der letzten Dual-Core U-CPUs einsortieren.
     
  9. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Vernünftig wäre es, die ca. 200-300 Euro mehr ins demnächst erscheinende 13" Pro zu stecken, aber ich befürchte ich bin viel zu sehr der Keilform des Airs erlegen. Mag die Gehäuse der Pros mitsamt der Kante nicht (und mir reicht die Leistung in vielen Fällen zum Glück).

    Spannender finde ich. Lohnt sich der i7 und wie ist da das Lüftermanagement, da hier die Leistungsgrenze schneller erreicht werden wird bei Lasten.
     
  10. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    2.812
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Deine Einschätzung zum Geekbench teile ich.
    Dein Pessimismus im Vergleich zu den Core-I U Prozessoren jedoch nicht.

    Der Vorgänger mit dem schwachbrüstigen amber Lake i5-8210y wurde von Notebookcheck (dein Vorschlag) getestet.
    Im Vergleich zum Macbook Pro 13 mit Core i5- U Prozessoren im MBP13 (2017) Dual Core und MBP13 Touch (2018) Quad Core sind die Werte angegeben.

    Bei den meisten Tests lag er im Vergleich zum 2 Kern Macbook 13 ca. 10-15% zurück.
    Da dieses Gerät noch die schwachbrüstige UHD 617 Grafik hatte, und noch nicht die Iris Plus der Macbook Pros, verfälscht dies viele Grafiklastige Benchmarks nachteilig.

    Ich gehe davon aus, dass die 10510 Quadcore Variante des Macbook Airs 2018 weniger als 10% hinter dem Macbook Pro mit Quadcore zurückliegen wird und deutlich stärker als die Dual Cores ist, natürlich nur bei den Multicore Benchmarks.
     
  11. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Kenne ich, das ist ein weiterer Grund für mein retroFit, dass mir bis heute beim Verfassen von Berichten hilfreich zur Seite steht (hab ja ne SSD eingebaut ;)). Der Hauptgrund ist die für meine Flossen einfach perfekte Tastatur, für meine Pranken hab ich bis heute nichts besseres gefunden. Daher hab ich auch Ersatzgeräte davon hier im Haus ;)
     
  12. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    157
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Meinst du Macbook Air 2020? Falls ja, halte ich das aufgrund der Kühlkonstruktion ohne CPU-Lüfter allenfalls in kurzen Burst Szenarien für realistisch.
     
  13. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    1.859
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Kommt natürlich auf das Szenario an. Ich hab an reines CPU Crunching gedacht, Cinebench CPU oder ein H.264 Softwareencode, oder sowas. Ich denke dafür ist meine Einschätzung recht realistisch.

    Mal ein paar konkrete Zahlen (Cinebench R15 Single/Multicore):
    i5-7267U im MBP 13" 2017: 141 / 383
    i5-8210Y: 130 / 269

    Bei GPU-Sachen wird die Iris zweifelsohne helfen. Bei Multicore-Volllast sind die 9W TDP vermutlich arg wenig. In Sachen Architektur oder Fertigungsprozessen hat sich bei Intel in den letzten Jahren ja nicht so wahnsinnig viel getan.

    EDIT: Whoops, gar nicht mitgekriegt, dass Intel inzwischen 10nm-CPUs in Apple-Stückzahlen verkauft. Da geschehen ja noch Zeichen und Wunder. :D
     
  14. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Um nochmal zu Deiner Frage zu kommen. Kein P3 Gammut, der Farbraum ist also kleiner beim Air. Bleib beim Eizo ;-)
     
  15. mochroi

    mochroi Mitglied

    Beiträge:
    415
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    62
    Mitglied seit:
    08.09.2014
    Ich bin auch gerade am überlegen mir eine neues Macbook anzuschaffen.... Hauptsächlich kleiner Photoshop Anwendungen und ansonsten das Übliche... Texte, Surfen etc.
    Bis dato habe ich immer ein Pro Model gehabt, jedoch schreckt mich jetzt der hohe Preis beim 16 Zoll Model ab.
    Würdet Ihr das neue Air für meine Anwendungszwecke kaufen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...