1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neues MacBook Air 2020 ist da.

Diskutiere das Thema Neues MacBook Air 2020 ist da. im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    14.071
    Zustimmungen:
    9.217
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Das kann man bei allen Laptops.
    Ja. Die pissen sich aber auch nicht an wenn sie die verbauten Lüfter für ihren Job auch frühzeitig benutzen. ;)
     
  2. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    1.859
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Gut, dass hier alle besser wissen wie man Laptops baut als Apple. :D

    Die TDP bezeichnet die Wärmeleistung, die das Kühlsystem dauerhaft abführen muss. Bei Intel ist die TDP definiert als die durchschnittliche Leistungsaufnahme (in Watt), die der Prozessor beim Betrieb auf Basisfrequenz ableitet, wenn alle Kerne bei einer von Intel definierten, hochkomplexen Arbeitslast aktiv sind.

    Wohlgemerkt: Basisfrequenz! Dass das MBA diese Definition erfüllt, lässt sich mit einer einfachen Cinebench-Endlosschleife testen (das entspricht in der Regel ganz gut Intels "hochkomplexer Arbeitslast). Sofern die Taktrate hierbei nicht unter die Basisfrequenz fällt, ist die Kühlleistung größer als die TDP. Dass dem so ist, zeigt das YT-Video, das hier verlinkt wurde.

    Aus der Definition ist auch klar, dass bei dauerhaftem Turboboost-Betrieb irgendwie früher oder später Throttling eintreten muss. Dass resultiert einfach aus der sehr agressiven Turboboost-Charakteristik. Intels Datenbank zeigt maximale Boost-Taktraten von deutlich über 3 GHz, bei Dual- und Quadcore-CPUs mit Hypterthreading und Iris-GPU. Und das bei einer TDP von 9-10W. Spätestens im Vergleich mit HEDT-CPUs kommt man ja drauf, dass das definitiv nicht alles gleichzeitig in Einklang zu bringen ist. ;)
    Wem das nicht gefällt, kann sich ja bei Intel beschweren...

    Die Erfahrung der letzten Jahre und Jahrzehnte zeigt aber auch, dass Intel-CPUs mehr oder weniger unzerstörbar sind. Sich als Endnutzer um die Temperatur seiner CPU zu sorgen halte ich für ähnlich sinnvoll wie irgendwelche esoterischen Maßnahmen zur Erhöhung der Batterielebensdauer.

    Wichtiger ist es, sich von vorneherein für das richtige Gerät zu entscheiden. Die Y-CPUs sind Tablet-Klasse, die höchstens bei extrem kurzzeitigen Belastungen wie Geekbench mal glänzen. Wer Workloads mit hohem Volllastanteil hat ist da gänzlich falsch...
     
  3. supasonic

    supasonic Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    11.06.2012
    Habe eine Frage zu dem Gerät.
    Ich nehme ab und an Videos mit meiner GoPro 7 und meinem iPhone auf. Kann ich damit casual-like ein paar Videos schneiden? Nix professionelles, aberein 16er Macbook erscheint mir unsinnig dafür. Für Gaming habe ich meine Konsolen und einen Desktop will ich mir fast schon wieder nicht mehr hinstellen dafür. Das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Habe dabei an den i5 mit 512 GB und 16 GB Ram gedacht. Sonst mache ich damit den üblichen Scheiß. Recherche, Office (gerne auch mal größere und komplexere Excelarbeiten), Fotos bearbeiten (würde ich jetzt mit anfangen und habe 0 Plan davon), Steuereklärung ^^, Streaming, usw.. Oder bin ich mit einem Pro wirklich besser beraten, auch wenn es klobiger und größer ist?
    Ferner bin ich teilweise auf Windows (Parallels?) angewiesen für 1-2 kleine, wenig rechenintensive Geschichten. Hab z.B. ne gehackte Switch mit der ich FW Updates machen möchte dann usw.

    PS: Gerät sollte so 5- (best Case) 10 Jahre halten. Windows Notebook kommt nicht in Frage, dann doch lieber Desktop.

    Danke vorab.
     
  4. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    14.071
    Zustimmungen:
    9.217
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Gerade dir als Techniker hätt ich mehr zugetraut :)

    Dass man in Gehäusen mit mehr Platz auch mehr Kühlung unterbringt sollte dir klar sein. Dass man eine Fan-Curve auch so ziehen kann, dass die nicht erst Schwung nimmt wenn die 100° erreicht sind, auch. Dass manches im Innenleben eines Computers vielleicht nicht laufend so heiß sein sollte hat uns die Vergangenheit auch schon oft genug bewiesen. Man muss nicht rumrennen und den Weltuntergang heraufbeschwören - und Klopapier kaufen gehen. Aber ... dass ein "gutes Kühlkonzept" anders aussieht liegt glaub ich auf der Hand. Apple entschied sich eben für den Design-Weg. Kann man machen.

    Es geht dennoch besser. Und je nach Gerät kann das Arbeiten dann damit auch unangenehm werden. Oder sogar ganze Keyboards einschüchtern ;)
     
  5. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    14.071
    Zustimmungen:
    9.217
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ja. Ich hab mit dem 12" MB Videos geschnitten ... in FCPX.
     
  6. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    1.859
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Naja, man sieht in dem Video ja ganz gut, dass die CPU-Temperatur nicht wirklich mit der Lüfterdrehzahl korreliert, d.h. man hätte nichts davon, die Kiste laut laufen zu lassen.

    Weiterhin sieht man, dass konstant 11-12W abgeführt werden, was für eine 9W-CPU ja okay ist. Dass die CPU eher ein 15W-Label verdient hätte ist Intels Schuld, nicht Apples. Die kaschieren damit halt ihre aktuellen Schwächen im Low-Power-Bereich.
     
  7. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Hab nur ne GoPro 6 und benutze iMovie aber das geht mit meinem 11" MBA auch sehr gut, daher sollte das neue MBA damit auch keine Probleme haben ;)
     
  8. supasonic

    supasonic Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    11.06.2012
    Ok, weil die Kamera halt 4k 60 FPS aufnimmt und das iPhone auch. Dachte, damit wäre die Kiste dann überfordert.
     
  9. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.909
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.348
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    4k und 60 FPS ist zwar ne Hausmarke, keine Frage, aber es wäre doch etwas erschreckend wenn ein Book aus 2020 damit überfordert wäre. Klar, man wird schon merken, dass es dem MBA etwas an Power fehlen wird aber es wird schon gehen für mal nen kleineren Schnitt machen.
     
  10. bear007

    bear007 Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.06.2011
    Ich bin so unglücklich mit meinen Apple Produkten. Die Akkus brennen und explodieren dauernd, alle Tastaturen
    funktionieren nicht. Alles ist Mist was Apple produziert. Trotzdem bleibe ich hier und jammer und motze ständig rum
    anstatt mir einen tollen Windows PC zu kaufen und endlich super glücklich zu sein!
     
  11. supasonic

    supasonic Mitglied

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    11.06.2012
    Sorry für die wahrscheinlich saudämliche Frage. Kann ich mit dem Macbook auch meine Bücher aus der App des iPads lesen? ^^
     
  12. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.746
    Zustimmungen:
    7.514
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    In der Bücher App, ja.
     
  13. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.352
    Zustimmungen:
    3.092
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    @Dextera So unterschiedlich können Meinungen sein. Ich persönlich halte beispielsweise überhaupt nichts davon die Lüfter schon ab 60°C auf Vollgas hochdrehen zu lassen und die maximale Temperatur auf 80°C festzulegen, wie es so manche andere Hersteller tun. Lieber habe ich auch bei 90°C noch absolute Ruhe um konzentriert zu arbeiten, denn jedes noch so kleine Lüfterrauschen ist meiner Arbeit hinderlich und nervt tierisch. Und genau deshalb bin ich Apple auch so dankbar, dass sie einer der wenigen Hersteller sind, die Drehzahlkurven und Temperaturen basierend auf Intels Spezifikationen einstellen und nicht basierend auf vermenschlichter "die CPU muss sich wohl fühlen" Esoterik ;)

    Wenn es nach mir ginge hätte das MacBook Air überhaupt keinen Lüfter und eine auf 7,5W reduzierte TDP. Aber vom Traum eines weiteren vollständig passiv gekühlten MacBooks habe ich mich bereits verabschiedet.
     
  14. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.591
    Zustimmungen:
    1.993
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Bitte nicht wieder das sensible Ohrenthema.
     
  15. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    14.071
    Zustimmungen:
    9.217
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Sind sie das nicht immer? Dass es für alles Liebhaber gibt ist unbestritten - aber auch die Tatsache, dass es Elektronik eher lieber kühl als heiß mag.
    Und wie gesagt, beim MBP2016 wars echt unangennehm zu schreiben auf der Tastatur, weils nicht nur Sticky Keys gab wegen der bescheuerten Butterfly, sondern weils überm W echt HEISS wurde zum angreifen. Und die Abluft hat einem auch ordentlich die Schenkel angesengt :crack:

    Momentan läuft hier nur mein Surface Pro und der Monitor im Raum ...
    Ich hör den Wasserboiler leise heizen, ich hör Autos die am Haus vorbeifahren ... Ich hör die Elektronik im Surface. Wenn einen Lüfterrauschen so derartig stört dass man die Konzentration verliert, dann kann ich echt nur Mitleid aufbringen - da muss man ja wahnsinig werden sobald man mal das Haus verlässt :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...