MacBook Air (Early 2008) - Sammelthread!

Diskutiere das Thema MacBook Air (Early 2008) - Sammelthread! im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. fernando23

    fernando23 Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Wie installier Ich jetzt Fancontrol? bzw. wie bringe Ich es zum laufen?
     
  2. Brutto

    Brutto Mitglied

    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    360
    Mitglied seit:
    14.05.2003
    Hier mal die Beschreibung
     
  3. Jo1382

    Jo1382 Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    14.09.2007
    Super - danke für die Beschreibung.

    Hatte folgendes Problem: MBA Revision A, vor SnowLeo Fancontrol drauf und damit endlich Lüfterruhe.

    Nach Update von SL ratterten die Lüfter wieder wie Hölle, daraufhin hab ich Clicktoflash installiert, was schonmal einiges gebracht hat.

    Eben hab ich zufällig mal wieder die Einstellungen von Fancontrol gecheckt - da war alles auf null und sah gar nicht gut aus.

    Deswegen hab ich mit der vorigen Anleitung das ganze nochmal neuinstalliert - und siehe: die Lüfter sind endlich wieder ruhig! :)

    ein Riesendankeschön an die Community hiermit!

    Aber eine Frage habe ich noch: Gibt es Risiken, wenn man derart im Temperatur/Lüftermanagement rumspielt? Weil: es ist doch eigentlich Apple-untypisch, dass die Lüfter so derart hochjagen im normalen Betrieb? Was läuft da schief?
     
  4. Pusche

    Pusche Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    03.08.2009
    Mehr als "clicktoflash" habe ich mich nicht getraut zu installieren. Dieses ändert ja eigentlich nur den angezeigten Inhalt, welcher eine Beruhigung bringt und greift nicht in die Hardware ein - grob gesagt.

    Ich denke mir immer: Irgendwas werden die in Cupertino sich ja schon überlegt haben das Gerät und das Zusammenspiel der Hardware so zu machen und nicht anders.
     
  5. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
    Genauso ist es, Pusche.:zwinker:
     
  6. Sensitlivecom

    Sensitlivecom Mitglied

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Ist auch meine Meinung!
     
  7. Brutto

    Brutto Mitglied

    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    360
    Mitglied seit:
    14.05.2003
    Fancontrol geht nicht unter die Sicherheitsgrenze von Apple.
    Ganz entspannt und ruhig bei 1300 U/min surfend. Mit MBP 2,8

    ps. war anfangs auch skeptisch, aber die Ruhe hat mich überzeugt.
     
  8. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
    Wenn Du Dir bewusst bist, dass dann Deine Taktrate vermutlich bei 1-1,4GHz liegt statt bei 2,8GHz, ist das ja ok. Zum Surfen reicht das auch für Einige.:crack:
     
  9. drylightning.de

    drylightning.de Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    02.12.2003
    Darf man darauf hoffen, dass Apple das Air mal noch mit einem Glastrackpad ausstattet? Im Januar?
     
  10. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
    Warum?
    Ist es das, was Dich am meisten zu einem Kauf überzeugen würde?
    Mir ist ein Glas-TP ziemlich schnurz.
    Doch wenn ich mir die MBs so anschaue, ist ein Glas-TP für´s neue MBA mehr als wahrscheinlich.
     
  11. Pusche

    Pusche Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    03.08.2009
    In Sachen Lüfter scheinen mir sowieso manche ziemlich verwöhnt. Soll mal einer mein Highend-Gaming-PC unter Volllast anhöhren mit seinen 4 grossvolumigen Lüftern - DAS ist laut.

    Das leichte Gesäusel des Air's bei 6'500 U/min oder was auch immer der kleine F u r z dreht - da lache ich nur drüber!! :D
     
  12. Brutto

    Brutto Mitglied

    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    360
    Mitglied seit:
    14.05.2003
    6500 :eek:
    Da würde ich das Ding wegschmeissen.
     
  13. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
    Intel hat ja heute die Katze aus dem Sack gelassen


    Für´s nächste MBA bedeutet das in der Zukunft erstmal aus meiner Sicht einen riesigen Schritt rückwärts, wenn denn Apple die Arrandales überhaupt einbauen lässt, weil da ne Grafik-Karte implementiert ist. Igitt! Ich denke Apple wird noch bei Core2 Duo bleiben.
    Also wer noch zögert, sollte bei den aktuellen MBAs ruhig beherzt zugreifen!:)
     
  14. Pusche

    Pusche Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    03.08.2009
    Leute, habt ihr das schon gesehen?

    "PhotoFast präsentiert nun neue 1,8 Zoll-SSDs mit der ZIF PATA-Schnittstelle. Die Festplatten haben Speicherkapazitäten von 32 bis maximal 256 Gigabyte,"
     
  15. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
  16. Barry Lyndon

    Barry Lyndon Mitglied

    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1.243
    Mitglied seit:
    02.09.2009
    Lose Gedanken zum MBA

    Das MBA - übrigens nur mit Clicktoflash richtig geniessbar - ist insofern ein 'gefährliches' Gerät, als es einem den großen Rest aller Notebooks verleidet.

    Ich war jahrelang glücklicher Besitzer des MB weiss und lobte es selig in den Himmel. Doch dann 'ritt' ich mein neues MBA SSD ... und der Weg zurück, auch zum Unibody & Konsorten, ist mir nun verwehrt.

    Klar vermisse ich - selten - einen zweiten USB, die Platte könnte 3x größer sein usw. Doch wenn ich nun, warum auch immer, zum alten MB oder zum Unibody meiner Frau greife, dann fühle ich mich 10 gefühlte EDV-Jahre zurückversetzt.

    Wenn Du eines Mittags ins Restaurant Essen gehst und ein hervorragendes Mahl geniesst, dann willst Du danach nicht mehr in die Kantine:D
    Oder wenn Dir unverhofft eine flotte jüngere Dame ******* ******* ***
    ************************************* , dann tust Du Dir schwer, zur 'Wirklichkeit' zurückzukehren.

    Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt und meine Empfehlung, die Finger vom MBA zu lassen, angekommen ist.

    Euer heute gut gelaunter
    Barry

    --------
    Zu *
    Zensiert
     
  17. Sensitlivecom

    Sensitlivecom Mitglied

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    :D:D:D ... geht mir genau so!
     
  18. Rajmund

    Rajmund Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    15.04.2006
    Hier mein Erfahrungsbericht:
    Ich nutze es als alleiniges Gerät und meine eigenen Erfahrungen können nicht bestätigen, daß das MBA eher nur als Zweitgerät für unterwegs geeignet ist.

    Zu Hause schließe ich es an einen 24er Monitor an, so daß ich letztlich drei Bildschirme am Arbeitsplatz habe: MBA, 24er, MB (via ScreenRecycler)

    Anwendungen, die ich beruflich nutze und die einwandfrei laufen: Eclipse, Lightroom 1.4, Photoshop CS4, VirtualBox mit Windows/Linux/Solaris, ScreenFlow, Screenrecycler sowie "kleinere Dinge" wie iTunes (inkl. Filme mit dem großen Monitor schauen), Pages, LaTeX, Mail, Firefox, Safari u.a.
    Daß also z.B. Photoshop auf dem MBA nicht zu empfehlen sei, kann ich nicht bestätigen.

    Oft diskutierte Hardware-Aspekte aus meiner Sicht betrachtet:
    -nur 1 USB-Anschluß
    ist für mich kein Problem. Unterwegs benötige ich den für den Internetstick. Bei meinem alten MacBook verdeckte dieser ohnehin teilweise den zweiten Anschluß und ich bin auch nie in die Situation gekommen, unterwegs zwei Anschlüsse benutzen zu müssen. Zu Hause schließe ich einen USB-Hub an. Daran hängen Backupfestplatte, zusätzliche externe Festplatte, Grafiktablett, Audiointerface, Netzwerkadapter, CF-Kartenleser, Scanner, Brenner. Läuft bisher ohne nennenswerte Probleme. Während eines Backups dauert das Scannen länger.
    Kleines Manko des USB-Anschlußes ist für mich die Bauweise, die ein zusätzliches kleines Kabel für den Internetstick nötig macht.
    Ebenso ist das Anschließen ein wenig Fummelarbeit, aber inzwischen habe ich anhand der Tastatur Orientierung gefunden, so daß das Anschließen auch blind geht.

    -fehlender Firewire-Anschluß
    Alle meine Geräte laufen über USB. Daher für mich kein Thema.

    -fehlendes optisches Laufwerk
    In den 3 einhalb Jahren MacBook-Nutzung habe ich das Laufwerk unterwegs nur einmal zur Unterhaltung benötigt. Sonst führte es ein eher vergessenes Dasein, da es ohnehin nicht so zuverlässig arbeitete und ich mir damals schon für zu Hause einen preisgünstigen externen LG-Brenner zugelegt hatte, der einwandfrei und besser als der interne funktioniert und obendrein mit Lightscribe und Mini-CDs umgehen kann. Ich bin beim MBA sehr froh, daß ich jetzt nicht mehr ein für mich unnötiges Teil mit umhertragen muß.

    -fehlendes Glastrackpad
    Ich finde das Glastrackpad der MacBook(s) (Pros) noch nicht optimal. Das ganze Trackpad als Taste ist eine gute Idee, die Umsetzung jedoch noch nicht so gut: Man muß am oberen Rand deutlich kräftiger klicken als am unteren (Hebelgesetze eben). Daher stört es mich nicht, daß es fehlt. Ich bin es gewohnt, mit dem Daumen zu klicken. Daß die Taste schmaler als beim MacBook ist, stört mich auch nicht.

    -Kleiner Akku
    Stimmt. Akkulaufzeit könnte länger sein. Ist aber nicht kürzer als bei meinem alten MacBook. Insofern kein Rückschritt.

    -Audio-Anschluß
    Der fehlende optische Anschluß machte ein zusätzliches Audiointerface mit einem eben solchen nötig. Auch würde ich sagen, daß die Audio-Qualität, die am Kopfhörer ankommt, etwas schlechter als beim MacBook (weiß) ist. Alles in allem aber ein für mich nicht so großer Nachteil. Zum Musikhören im Zug reicht es.

    -Mono-Lautsprecher:
    Ich hatte befürchtet, daß es mich stören würde, daß der Ton jetzt immer von rechts kommt. Da aber auch beim MacBook die Lautsprecher nicht zum Musikgenuß geeignet sind (zumindest nicht für meine Ohren), stört mich auch der Monolautsprecher nicht. Unterwegs Kopfhörer, zu Hause 5.1-Lautsprecheranlage.

    -Lüfter:
    Er geht häufiger an als beim MacBook weiß, ist aber deutlich leiser. Er geht nicht häufiger an, weil das MBA stärker arbeiten muß, sondern weil es natürlich gedrängter konstruiert ist und die Wärme nicht so gut abgeleitet werden kann. Also auch jetzt, wo ich nur diesen Text tippe (mit angeschlossenem 24er Monitor), läuft der Lüfter ein klein wenig.

    -Netzteil
    Klasse, daß es noch kleiner ist!
    Gegenüber anderen Notebookherstellern ist das Netzteil bei Apple ja ohnehin schon ein wichtiger Vorteilspunkt.

    -Gewicht und Abmessungen
    Das waren zwei wichtige Aspekte, die letztlich zur Wahl des MBA geführt haben. Auch, wenn ich das Gerät im Laden schon öfter in der Hand gehabt und hochgehoben hatte, muß ich sagen, daß die Erwartungen in der Praxis noch deutlich übertroffen wurden. Es spielt einfach keine Rolle mehr, ob man es mitnimmt oder nicht. Man spürt es nicht mehr im Rucksack. Und dennoch kann man unterwegs auf einer normalgroßen Tastatur und einem (für mich ausreichend) großen Bildschirm arbeiten. Auf einem Netbook zu arbeiten könnte ich mir nicht vorstellen.
    Also: ganz großer Pluspunkt!

    -Festplatte
    Könnte größer sein. Ist allerdings für mich nicht weiter tragisch. Im alten MacBook hatte ich eine 320er Platte, die bald voll war, so daß die Überlegung zur Aufrüstung stand. Nun ist es eben anders gekommen und ich habe eine externe 500er Platte, die aber in der Regel zu Hause bleibt und mit den Daten gefüllt ist, die ich unterwegs nicht brauche (z.B. die virtuellen Maschinen von VirtualBox).

    -Arbeitsspeicher
    Da alle Programme, die ich benötige, problemlos laufen, für mich kein Thema.

    -Fehlender Netzwerkanschluß
    Für mich nicht relevant, da WLAN vorhanden. Ich habe zu Hause aber trotzdem einen Netzwerkadapter via USB angeschlossen. Über diesen laufen die ScreenRecycler-Daten zu meinem weißen MacBook, welches mir als zusätzlicher externer Monitor dann zur Verfügung steht. So belaste ich nicht das WLAN mit diesen Daten.

    -Bildschirm
    Gegenüber meinem alten MacBook zweifelsohne ein großer Fortschritt. Sowohl was Helligkeit als Spiegelungen betrifft. Arbeiten im Zug am Fenster ist jetzt viel viel besser möglich. Einen Vergleich zu den aktuellen MacBook(s) (Pros) kann ich freilich hier nicht ziehen, weil ich kein solches Gerät hier habe.

    Alles in allem bin ich sehr glücklich mit dieser Anschaffung. Vor allem die Aspekte Gewicht und Abmessungen sind überaus erfreulich für mich. Und dabei muß ich für mich keine Kompromisse in puncto Leistung eingehen.

    Es gibt sicherlich viele Anweder, für die der ein oder andere Punkt deutlich schwerer wiegt als für mich und für den somit ein MBA nicht in Frage kommt. Das heißt aber eben nicht, daß das MBA grundsätzlich nur ein Lifestyle-Produkt von fragwürdigem Nutzen ist, wie man es aus vielen Beiträgen hier herauslesen kann. Ich frage mich dann beim Lesen oft, ob ich was falsch mache oder in einer Parallelwelt lebe, weil es bei mir doch wunderbar funktioniert.
     
  19. MacDandy

    MacDandy Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    24.01.2009
    Das neue Beta Update von ClickToFlash ist raus!
    Get it while you can! :D
     
  20. Der_Jan

    Der_Jan Mitglied

    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Eine neue Flash-Version ist verfügbar...[klick]

    Nach ein paar Minuten testen komme ich zum (sicher subjektiven) Ergebnis, dass mein Air sich deutlich ruhiger verhält (was den Lüfter betrifft).

    Gruß,
    Jan
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...