Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen!

Diskutiere das Thema Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen! im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.160
    Zustimmungen:
    2.406
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Ah, die Leistung wird also nur punktuell benötigt. Macht dann noch weniger Sinn mit i7
     
  2. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    16.043
    Zustimmungen:
    2.917
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Bei Photoshop zählt Leistung pro Kern, selten werden mal 4 angesprochen, einiges wird auf die GPU ausgelagert, ohne geeignet GPU werden ein paar Filter und 3D gesperrt. Capture One nutzt z.B. intensiv die GPU, da wird bei jedem Start ein kurzer Benchmark gemacht, ist die CPU schneller, wird die GPU für Capture One deaktiviert und die OpenCL Beschleunigung bleibt inaktiv.
    Mit einer eGPU kannst du dann Capture One im Export beschäftigen und in Photoshop weiter retuschieren, da merkst du dann nichts.
     
  3. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Und weil ich nicht nur von jetzt bis gleich denke.
     
  4. Saratxe

    Saratxe Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    28.09.2014
    Welche Programme für die Fotobearbeitung nutz du? Ich nutze Pixelmator, Affinity Photo & Designer und mich würde interessieren, wie die auf dem Mini laufen.
     
  5. Copykill

    Copykill Mitglied

    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    08.02.2004
    Würde mich auch mal Interessieren? Kannst du kurz berichten welche Programme du verwendest und wie der Mini damit arbeitet?

    Lg aus Wien
    Copykill

    P.S @Saratxe
    Da kann schon mal einer Berichten, noch bevor wir unsere haben ;);)
     
  6. Knalltuet

    Knalltuet Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    08.09.2017
    Wie steht es denn um die Performance des Mac Mini i5 mit einem 4K Monitor? Ich will mir den i5 holen mit 16 GB. Bin nebenberuflich als Fotograf unterwegs, daher mache ich zirka 75% Bildbearbeitung in Lightroom, 15% Videoschnitt in Final Cut. 10% Office und Internet. Gelegentlich hatte ich mal noch WOW, Starcraft 2, Diablo 3 oder Eve Online gezockt…. Also ich schneide vielleicht 5-6x im Jahr Videos auf meinem iMac 2011 21.5 in Full HD.

    Ich denke doch nicht, dass für den Anwendungszweck zwingend eine eGpu notwendig ist, oder? Die rund 500-600 Euro würde ich mir zunächst mal gerne sparen. Sollte ich mehr Videos schneiden, klar, dann macht die Überlegung einer eGPU Sinn. Oder sollte ich mich aus Performance-Gründen eher für kleinere Monitor-Auflösungen entscheiden?
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    4.418
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ohne eGPU kannst Du das IMHO vergessen. Alleine schon anhand deiner Spieleliste ist eine eGPU zwingend erforderlich.
     
  8. Peter in Aachen

    Peter in Aachen Mitglied

    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    21.04.2008
    Knalltuet wrote: "Wie steht es denn um die Performance des Mac Mini i5 mit einem 4K Monitor? Ich will mir den i5 holen mit 16 GB."

    Hol ihn Dir mit 8 GB und für den 16-GB-Apple-Aufpreis kannst Du nachträglich 32 GB reinsetzen.
     
  9. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    4.418
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Das Problem des Mini ist, dass viele Leute denken, oh, der hat jetzt endlich wieder fette CPU-Power, da kann ich ja jetzt alles machen, was ich vorher mit einem Mac Pro oder iMac gemacht habe. Dabei wird leider die GPU vergessen, die in beiden dieser Rechner eine sehr wichtige Rolle spielt.

    Der Mini ist ein Rechenknecht, kein Grafikknecht! Das wird er erst mit einer eGPU.
     
  10. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    270
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Ich habe seit Dienstag des neuen Mini und damit ein ziemlich schnelles, leises und gleichzeitig energieeffizientes Geräte auf dem Schreibtisch. Wie dieses sich jetzt bei Videoschnitt und Bildbearbeitung schlägt, kann ich abschließend noch nicht sagen. Der erste Eindruck ist auf jeden Fall schon einmal positiv.

    Aber... (und das ist ein recht großes „Aber“)

    Ich habe mir den i7 mit 512GB SSD und 8GB RAM für 1729,- und zusätzlich 32GB RAM für 284,- gegönnt. Wenn ich jetzt schaue, was ich dafür bei zum Beispiel Dell bekommen hätte, wären das Maschinen, bei denen bestimmt niemand fragen würde, ob da nun die Leistung einbricht wenn man einen 4K Monitor anschließt, oder ob man damit komfortabel HD Videos schneiden kann. Das stünde überhaupt nicht zur Diskussion. Und ich muss ehrlich zugeben, wenn ich nicht schon im Apple-Universum unterwegs wäre, wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir diesen Mini zu holen. Tatsächlich wäre es wohl nicht passiert, wenn die neuen XPS Desktops mit der 9. Generation schon rausgekommen wären.
    Privat und für die Buchhaltung würde mir der kleinste Mini dicke reichen, aber beruflich bin ich immer mehr bereit, auf Windows zu wechseln. Es ist preislich attraktiver, flexibler und durch einen Tower vielleicht sogar eleganter. Früher oder später werden an dem kleinen Mini sehr viele Zusatzgeräte hängen, ein Kartenleser liegt jetzt schon unter dem Monitor. Was wird noch kommen? Eine externe Festplatte zur Auslagerung größerer Projekte? Eine externe GPU zum rendern größerer Projekte? Ich glaube, Stand heute, eher nein. Das wäre in einem Tower alles integriert, ohne Kabelbäume, diverse Netzteile und -kabel.
    Und bitte: aus wenn leicht OT (sorry), es ist KEIN Apple-Bashing! Ich habe mich bewusst für diese Lösung nur wenige Tage zuvor entschieden, aber mir ist auch bewusst, dass es außerhalb der Apple-Welt auch gute Lösungen gibt und dass es meinen Kunden letztendlich komplett egal ist, auf welcher Plattform ihre Projekte realisiert worden sind.

    Ich hoffe, ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken. Irgendwie ist es (für mich) wichtig, dem Kopf auch immer für andere Lösungen, egal in welchem Bereich, offen zu haben.
    Danke für die Geduld
    Hook
     
  11. Knalltuet

    Knalltuet Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    08.09.2017
    Das sind aber doch Spiele die alle schon 6 Jahre und mehr auf dem Buckel haben. Und der iMac ist der kleinste 2011er, mit dem 2,5 GHZ Quad und der AMD Radeon HD 6750M 512 MByte GDDR5. Das lief dort flüssig.... Kann ich mir so gar nicht richtig vorstellen.....Crazy

    Welche eGPU würdet ihr denn empfehlen?

    eGPU und stattdessen werksseitig zunächst auf die 16 GB verzichten?
     
  12. Yves82

    Yves82 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.01.2008
    Ich habe mir den i7 Mac Mini mit 16 GB und eine externe eGPU von Blackmagic (Radeon 980) gegönnt und bin sehr zufrieden. Klar die eGPU ist nicht auswechselbar, aber so oft wechsle ich jetzt die Grafikkarte auch nicht. Die 16 GB Ram kann ich immer noch später aufrüsten auf z.B. 32 GB. Ich benütze den Rechner hauptsächlich für Lightroom und Photoshop, manchmal noch für kleine Videoprojekte (eher selten).
     
  13. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    4.418
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich lasse WoW auf meinem Hacky (Konfiguration untenstehend) in 2560x1440 (150% Skalierung, also höher) auf Stufe 10 laufen. Unter Windows läuft das buttermässig, unter MacOS gibt's immer mal Laderuckler, wenn ein neues Gebiet kommt, dann läuft es auch sauber. Unter MacOS kann ich auch nicht skalieren. WoW ist wohl noch nicht sehr gut an Metal adaptiert, oder Metal ist unter Sierra noch nicht sehr ausgereift.

    WoW braucht schon eine gute GPU um richtig gut zu laufen, EVE auch. Es ist völlig egal, ob WoW schon 14 Jahre alt ist, und EVE sogar noch älter. Die Spiele werden ständig an die neuen Grafikkarten und ihre Möglichkeiten angepasst. Und mal ehrlich, wenn ich ein Spiel nicht in voller Pracht spielen kann, dann macht das auch keinen richtigen Spass. ;)
     
  14. spike01

    spike01 Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    48
    Mitglied seit:
    16.12.2009
    Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber die eGPU ist doch auch nicht das immer funktionierende Heilmittel Faden Mini.

    Die muss doch auch von den Programmen entsprechend unterstützt werden. Hatte letztens ein Video gesehen und ich meine, bei Final Cut hat man zB. Mit letzten Update diese entfernt.
    Wie ist das dann bei spielen usw ?

    Spike
     
  15. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    4.418
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    @DrHook: Du hast dich absolut verständlich ausgedrückt. Klar ist, dass ein Mini absolut nichts für dich ist. Du brauchst ein grosses Gerät, bei dem man beliebig auf- und umrüsten kann. Dafür ist ein Mini (oder auch ein NUC und vergleichbare Geräte) NICHT gemacht. Klar, man kann einen NUC auch auf- und umrüsten. Aber das geht nur sehr begrenzt einfach aus Platzgründen.

    Man sollte sich immer darüber klar sein, was man benötigt, und dann dementsprechend kaufen. Wenn es das bei Apple nicht gibt... andere Mütter haben auch schöne Töchter. ;)

    @spike01: Eine eGPU, an der ein Monitor hängt, wird von allen Programmen, die eine 3D-Grafikkarte benötigen erkannt und angesprochen. Das wird ja von MacOS so geregelt. Wenn Programme natürlich keine GPU-Unterstützung anbieten, bringt eine eGPU genauso wenig wie eine Interne.
     
  16. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.160
    Zustimmungen:
    2.406
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Dieser Beitrag wurde Ihnen präsentiert von der Apple Marketingabteilung.
     
  17. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    09.01.2009
  18. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Hä? stehen doch nur Fakten drin. Ein Mini der an den wesentlichen Komponenten aufrüstbar wäre (CPU/GPU/RAM/HDD) würde ganz anders aussehen. Das ist nicht der Anspruch von Apple. Ich finde den neuen Mini gar nicht so schlecht. Mit einer eGPU bei verbesserter Unterstützung wäre das eine Killer-Maschine.
     
  19. rembremerdinger

    rembremerdinger Mitglied

    Beiträge:
    10.089
    Zustimmungen:
    2.026
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Warum lässt du es nicht einfach sein? Konstruktiv ist es auf jeden Fall nicht.
     
  20. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.160
    Zustimmungen:
    2.406
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Was wäre denn konstruktiv Deiner Meinung nach?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...