HomePod: Pro und Contra

Diskutiere das Thema HomePod: Pro und Contra im Forum Apple TV, HomePod.

  1. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.206
    Zustimmungen:
    6.463
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ist bei Spotify auch so - und find ich bei einem EINZEL-Abo ein normales Verhalten.
     
  2. Technikhai

    Technikhai Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    06.11.2009
    Tja, doof
     
  3. Tamashii

    Tamashii Mitglied

    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    12.04.2009
    Für mich haben damit sowohl Apple Music als auch der HomePod klar einen Vorteil verloren, der vorher einige der Nachteile eines HomePods ausgleichen konnte.
    Nun bleiben aus meiner Sicht die schlechtere Soundqualität (die ich bei Apple-Music gegenüber Spotify durchaus wahrnehme) und die fehlende Flexibilität der HomePods (nur teilweise Radio möglich, keine anderen Streamingdienste außer über AirPlay), was wohl dazu führen wird, dass ich bei Yamaha MusicCast bleiben werde. Die Soundqualität ist mMn einfach besser (es sei denn, man ist Bass-Liebhaber) und ich bleibe nicht auf einen Anbieter beschränkt. Eine klare Überlegenheit von Apple-Music ist damit für mich einfach nicht mehr gegeben - schade.
     
  4. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    1.013
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ich wusste nichtmal, dass man Apple Music mit dem HomePod zusätzlich zu einem anderen Gerät nutzen konnte. Ich ging bisher schon davon aus, dass ein Einzelabo nur einen parallelen Stream erlaubt hat.
     
  5. lefpik

    lefpik Mitglied

    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    172
    Mitglied seit:
    29.11.2011
    Ich hab das irgendwie noch nicht so 100%ig kapiert.
    Beispiel. Meine Frau ist zu Hause und hört Apple Music über die HomePods.
    Ich sitze im Auto und fahre von der Arbeit nach Hause und höre im Auto was anderes über Apple Music
    über meine Auto Lautsprecher.
    Das geht nun nicht mehr ohne Familienabo? Richtig verstanden?
    Was passiert da genau. Kann ich im Auto nicht streamen oder verstummen die HomePods zu Hause
    wenn ich ins Auto steige?
    Sorry, ich bin irgendwie zu alt....
     
  6. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    2.251
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Es ist so, wie es immer mit mehreren iOS-Geräten war und auch immer von Apple so kommuniziert wurde: Bei der Einzellizenz kann nur auf einem Gerät gleichzeitig Musik laufen. Startet man Musik auf einem zweiten, dann stoppt die Musik beim ersten Gerät. Will man parallel Musik auf mehreren Geräten nutzen, dann braucht man ein Familienabo. Das war schon von Anfang an so bei Apple Music. Sie hatten die Kontrolle davon technisch aber bislang für HomePods nicht umgesetzt.
     
  7. lefpik

    lefpik Mitglied

    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    172
    Mitglied seit:
    29.11.2011
    Okay, danke!
    Wie ist es wenn ich mir die Music auf mein iPhone lade und unterwegs nicht streame?
     
  8. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    2.251
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Wenn Du keine Internetverbindung hast, dann geht es. Aber nach einer gewissen Zeit (30 Tage?) braucht es wieder eine Online-Verbindung, sonst kannst Du Apple Music nicht mehr benutzen.
     
  9. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    166
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Ich habe mich jetzt nicht durch die 56 Seiten durchgearbeitet und eventuell wurde die Frage schon behandelt:

    Wie verhält es sich mit Homepod und mehreren iOS Geräten mit unterschiedlichen iTunes Accounts?
    zB Familie: Frau und Kinder mit jeweils iOS-Gerät und eignem iTunes Account - gibt es da Limitationen oder können alle diesen gleich benutzen?
     
  10. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    2.251
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Für AirPlay ist es völlig egal, mit welchem iTunes-Account das Ausgangsgerät eingeloggt ist. Aber HomePods sind ja völlig eigenständige Geräte, die auch ohne irgendein iOS-Gerät nutzbar sind. Der HomePod selbst kann nur in einem iTunes-Account eingeloggt sein und das sollte idealerweise einer sein, für den es ein laufendes Apple-Music-Abo gibt. Auch für persönliche Anfragen an Siri („Was sind meine Termine heute?“) braucht es natürlich den „richtigen“ Account.
     
  11. Samson76

    Samson76 Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    25.10.2012
    Leider erkennt der Homepod die verschiedenen Stimmen noch nicht. Deswegen geht dies momentan erst nur über 1. Account. Airplay kann jeder ansteuern der sich im gleichen W-Lan befindet...
     
  12. Technikhai

    Technikhai Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    06.11.2009
    Noch nicht? Soll das kommen ?
     
  13. Technikhai

    Technikhai Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    06.11.2009
    Geht ein Stereopaar (Büro) und ein weiteren HP (Flur z.B) zusammen gleichzeitig selber Song ?
    nicht per Airplay 2 nur per Apple Musik
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...