HomePod: Pro und Contra

Dieses Thema im Forum "Musik, Audio, Podcasting" wurde erstellt von Killerkaninchen, 11.02.2018.

  1. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.051
    Zustimmungen:
    2.551
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Und genau das ist irgendwie schwachsinnig. Es muss ein Mac laufen. Einen UPnP Server mit 2TB kann man für 100€ realisieren, manche Router können das auch.
     
  2. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    968
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Auf meinen Onkyo TX-4500 MKII?
    Finde ich klasse.
    Erkläre mir Deppen doch mal, wie das geht. Wäre ja ne tolle Nummer.
    Wie du gerade eindrucksvoll bewiesen hast (...waren bis gerade übrigens nur freundliche Fragen, aber nun ... :crack:)
    .
     
  3. rembaz

    rembaz Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    15.06.2010
    War bei mir auch so aber seit ich HomePod habe, hat sich das geändert.

    Eigene Musik-Bibliothek habe ich nicht. Hatte vorher Spotify/Amazon und jetzt halt Apple Music. Die ein paar Euro pro Monat dafür sind in Ordnung.
     
  4. Bitcruncher

    Bitcruncher Mitglied

    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    2.492
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Wir sprachen vom Streamen auf den HomePod
     
  5. rembaz

    rembaz Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    15.06.2010
    Verstehe hier die ganze Aufregung nicht. Apple baut keine Geräte die mit gesamte Außenwelt zusammen arbeiten. Die Apple Produktpolitik ist einfach, Kauf alles von uns und es wird funktionieren.
     
  6. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    968
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Magst du Veritas Beitrag noch einmal richtig lesen? Ja?
     
  7. Oldy62

    Oldy62 Mitglied

    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    968
    Mitglied seit:
    24.11.2009
    Tut es aber (noch) nicht, wie wir bereits festgestellt haben.
     
  8. Bitcruncher

    Bitcruncher Mitglied

    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    2.492
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Magst Du den Titel dieses Threads nochmals richtig lesen ? Ja ? :D
     
  9. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.051
    Zustimmungen:
    2.551
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Hat nichts damit zu tun, dass der HomePod nur mit Apple Music funktioniert. Sollte de Dienst mal eingestellt werden oder ein neuer Standard kommen, war es das mit dem HomePod.
     
  10. rembaz

    rembaz Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    15.06.2010
    Das ist super Argument. Wahrscheinlicher ist dass Spotify Pleite wird als dass Apple Music eingestellt wird.

    Apple unterstütz die Geräte viel mehr länger als die Konkurrenz.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.