HomePod: Pro und Contra

Diskutiere das Thema HomePod: Pro und Contra im Forum Apple TV, HomePod

  1. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    3.640
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    was ihr nur alles gegen das HomePod Niveau habt ????
     
  2. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.350
    Zustimmungen:
    2.663
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Naja, Siri kennen wir, in Sachen Musik taugt die nichts. Dass er keine Anschlüsse hat, ist bekannt. Für paar Euro mehr würde ich eher die aktuelle Dynaudio Serie holen.
    Und dass er nur mit Apple Music funktioniert, ist ja sich bekannt.
     
  3. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    3.640
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Apple Music nutze ich nicht....bin ich blöd dafür monatlich zu bezahlen ?
    Meine Musik kann ich immer noch per Hand starten
    Was für Anschlüsse soll er haben ? an was denkst Du ?
     
  4. Kraddo

    Kraddo unregistriert

    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    1.241
    Mitglied seit:
    25.08.2010
    Du interpretierst aber auch oftmals mehr rein als eigentlich hinter der Aussage steht...
    Der direkte Vergleich zum HomePod auf dessen, offensichtlich niedriges, Niveau ich Alexa "herunterziehen" möchte kam von dir.
     
  5. rembaz

    rembaz Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    15.06.2010
    HomePod zu kaufen ohne Siri benutzen zu wollen finde ich komisch.
     
  6. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    3.640
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Siri ist praktisch, aber nutze ich zu selten
    Kommt mir komisch vor wenn ich nicht mehr selbständig auf den Lichtschalter drücken soll....das ist mir zu blöd
     
  7. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    15.350
    Zustimmungen:
    2.663
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Kannst du, aber dabei geht dann dein Akku vom iPhone leer.
    Ich hab an der einen Anlage Ethernet, Coax, USB (DAC), USB Daten und Cinch. An der anderen WLAN, Ethernet, USB, Bluetooth und Klinke. Beide können noch AirPlay und UPnP, insofern zukunftstauglicher und nicht auf ein System festgenagelt. Ich könnte beide auch mit Alexa erweitern, wäre kein Problem.
    Ich finde auch die Naim App top, die beste, die ich bisher hatte.
     
  8. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    9.558
    Zustimmungen:
    5.286
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Apple gehörte früher zu den Firmen, die eher „vornehm“ erst spät auf der Party auftauchten, dafür aber mit einem durchdachten Konzept und einem fertigen Produkt. Mittlerweile sind sie die Typen, die immer noch viel zu spät zur Party kommen und nur noch heiße Luft in den Taschen haben. Soviele Versprechungen und „later this year“ - könnte mich nicht daran erinnern dass das früher auch war.

    Von sowas wie Skills kann die minderbemittelte Siri doch nur träumen. Multiroom Music (mit mehr als nur AppleMusic) beherrscht Alexa auch schon lange. Offen für viele Standards - und nicht nur für HomeKit.

    Der HomePod ist zweifelsohne der bessere Lautsprecher - dazu reichen mir schon Reviews ohne ihn je persönlich selbst gehört zu haben. In allen anderen Disziplinen verliert er aber gegen die Konkurrenz. Und um diesen einen Punkt noch abzuschwächen kann man jeden Echo an ne Anlage anschließen - etwas, dass auch als Feature bei Apple fehlt. Stand-Alone bleibt der HomePod der bessere Lautsprecher. Ich bin schon gespannt wann der Brief-Mode und der Follow-Up-Mode von Alexa zu uns kommen ...

    Der Markt gibt genug her, für jeden ist was dabei. Aber manchmal sollte man Dinge auch einfach mal nüchtern betrachten.

    Nein, das kam von deiner Wortwahl.
     
  9. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    3.640
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Was willst denn mit den ganzen Anschlüssen ? Ich würd die Musik oder den Ton vom Fernseher einfach streamen
     
  10. Leslie

    Leslie Mitglied

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    239
    Mitglied seit:
    16.04.2006
    Aktuell nutze ich meinen Libratone Zipp mit AirPlay und Apple Music ohne Siri. Der HomePod hätte halt keinen Akku und könnte nicht hier und da als Bluetooth- oder Spotify-Connect-Büchse für Bekannte dienen, aber im Prinzip würde ich den genauso nutzen. Einfach nur zum Musikhören und gelegentlich als Freisprech-Telefon am Mac.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...