1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Externe Festplatten - Hersteller & Infos

Diskutiere das Thema Externe Festplatten - Hersteller & Infos im Forum Mac Zubehör.

  1. PiKey

    PiKey Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.01.2009
    Externe Festplatte

    HEY! Erstmal Respekt was ihr alles wisst! Jetzt hab aber auch ich mal nen Problem! Hab ne externe Seagate Barracuda 7200.9 400GB! Alles angeschlossen und so weiter! Aber mein Laptop erkennt die nicht! Woran kann das liegen?
     
  2. hulkyoh

    hulkyoh Mitglied

    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hat jemand Erfahrung mit dem Umtausch bei Gravis?
    Meine LaCie Ferdinand Porsche ist genau nach 13 Monaten über den Jordan gegangen.:motz:
    Läuft an und das wars.
    Das ist die erste Platte die mir in 10 Jahren IT kaputt geht, logische Konsequenz: LaCie sieht zwar gut aus, scheint aber nix zu taugen.
    Hat jemand ne zuverlässige Alternative mit Firewire die ich an meinen Mac anklemmen kann? ( Vielleicht auch bei Gravis erhältlich?)

    Gruß

    Hulkyoh
     
  3. simpsonsfan175

    simpsonsfan175 Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.01.2009
    *ausgegliedert in extrathread*
     
  4. MrMilk

    MrMilk Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.07.2008
    Hallo,

    ich habe zwei Trekstor Festplatten á 1 TB (HFS+) und wenn ich die bei mir angeschlossen hab, dann drehen die alle 5 Minuten einmal hoch und machen 'klack'. Ist das normal? Bzw. wieso machen die das immer?

    Und noch eine kleine Frage. Wann nimmt man Extendes Mac OS Jour... und Mac OS Jour.... klein/groß Schreibung?


    Viele Grüße
    MM
     
  5. jan

    jan Mitglied

    Beiträge:
    1.893
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    03.06.2003
    Moin,

    seh ich das richtig, dass die einzige Platte, die verlässlich an einem USB-Port in die Gänge kommt, die WD Passport ist? Würde gern die 500GB Variante als portable Time Machine Platte nutzen, die ich lokal an eine Airport Extreme anschließen kann.
     
  6. Schaggi

    Schaggi Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Der Service ist schlecht, das stimmt, sie haben eine Laufzeit.....
    Mit 4 Wochen komme ich schon lange nicht mehr hin.
    Habe meine im Okt.2008 und Dez.2008 (bei Arktis.de erworben) reklamiert,
    eine 500GB NAS und eine 300GBtriple... von LaCie.
    Bis heute habe ich noch keine funktionierende Festplatte zurück bekommen.
    Lt. Arktis wollen sie den Weg zu LaCie nach Frankreich demnächst direkt gehen, damit sich die gesamte Reparaturprozedur durch den Umweg über den deutschen Distributor (LaCie Deutschland?) nicht unnötig in die Länge zieht.
    Bei der NAS wurde einmal angeblich repariert (Feb.), habe ich aber wieder zurückgeschickt, weil Anschluss weder über Netzwerk noch USB funktionierte.

    Bislang war ich von LaCie überzeugt, denke, dass die Qualität seit 2007 (Prod.Datum der defekten Platten) nachgelassen hat. Die 3 anderen LaCie von 2003-2004 arbeiten noch ohne Probleme.

    Werde mich nach Alternativen umsehen (müssen).
     
  7. KellerKind

    KellerKind Mitglied

    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    24.10.2004
    Hallo,

    hat jemand eine Formac Disk Maxi(usb) und kann mir sagen ob bei ihm die platte in idle Zustand geht? Bei mir nämmlich irgendwie nicht
     
  8. grmpf99

    grmpf99 Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2009
    Empfehlung für externe 1TB-Festplatte?

    Hallo,

    seit wenigen Tagen bin ich stolzer Besitzer eines iMac und möchte nun meine Daten regelmäßig auf externe Festplatten sichern. Ich brauche 2-3 Platten mit jeweils 1 TB (mehrere, weil immer mindestens 1 außer Haus gelagert wird). Anschluss per LAN oder USB, allerdings auf jeden Fall mit eigener Stromversorgung, da ich mit USB-gepowerten Platten bisher nur wenige gute Erfahrungen gemacht habe.

    Leider erschlägt mich das Angebot (und dieser Thread...) total. Welche externen Platten (also Platte und Gehäuse) mit 1 TB sind nach Eurer Erfahrung brauchbar? Sie sollen einfach nur leise und zuverlässig ihren Dienst tun, besondere Features oder Design sind nicht relevant.

    Danke für alle Tipps!

    grmpf99
     
  9. KampfFrettchen

    KampfFrettchen Mitglied

    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    14.06.2009
    Ich habe 2 Western Digital Mybook 1TB und bin sehr zufrieden mit ihnen ;)

    Sehen gut aus, sind schnell und bis jetzt habe ich noch absolut keine Probleme mit den Platten
     
  10. grmpf99

    grmpf99 Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2009
    Danke für den Tipp, eben bestellt!
     
  11. fjordschritt

    fjordschritt Mitglied

    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    1.651
    Mitglied seit:
    21.05.2008
    Hey, guten Abend,

    muss mir dringend eine neue Festplatte zulegen, der Speicher geht mir hier zu Hause aus.

    Habe mich für eine schwarze My Book Mac Edition 2TB Version entschieden von Western Digitial.

    Erfahrungen sind wohl ganz gut, wo habt Ihr Eure her? Vllt kann ich das ein oder andere Schnäppchen schlagen
     
  12. Ich habe heute eine WD Essentials 1TB gekauft. Eingebaut ist eine Western Digital 10EACS SATA2 7200 16mb GreenPower, also eine Platte mit variabler Geschwindigkeit, die Strom sparen soll. Das ist aber gar nicht so interessant, wirklich toll ist, dass man sie ruhigen gewissens auf den Schreibtisch legen kann, sie brummt und vibriert überhaupt nicht, echt selten bei externen Platten.
     
  13. bsecow

    bsecow Mitglied

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Ich suche gerade nach neuen externen Festplatten. Habe momentan 3 verschiedene WD MyBook-Modelle im Einsatz, bin jedoch nicht ganz zufrieden:
    Die Studio Edition hat sich öfters mal verabschiedet und war nur nach ausschalten, Kabel ab, Kabel dran, Neustart, und das ganze dann am besten mehrmals versuchen, wieder zu reaktivieren. Momentan geht es zwar, aber ein mulmiges Gefühl bleibt.

    Außerdem wollte mein iMac öfters mal nicht booten, wenn die Platten dranhängen.

    Die Auto-An/Aus-Funktion der Essential Editition funktioniert bei mir außerdem leider nicht. Weder wenn der iMac in den Ruhezustand geht, noch wenn er aus ist. Die Platte bleibt sogar an und beleuchtet mir nachts das Zimmer, wenn sie gar nicht am iMac angeschlossen ist.

    Daher suche ich nun nach Alternativen, am besten sowohl mit Auto-An/Aus als auch einem manuellen Schalter. Natürlich soll sie einigermaßen gut aussehen und schön leise und zuverlässig sein.

    Bei Lacie habe ich in letzter Zeit das Gefühl, vermehrt negative Berichte zu lesen.

    Bei Buffalo habe ich gelesen, die Platten seien etwas lauter.

    Könnt ihr mir da was empfehlen? Oder muss ich letztlich doch meine alten MaPower-Gehäuse reaktivieren, wenn ich das Vernünftiges will? (Wobei, gehen die Festplatten dadrin mit in den Ruhezustand? :x)
     
  14. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.598
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....Kann ich nicht nicht bestätigen!

    ....gerade die neue d2 Gehäuse sich besser als alles was Lacie davor gebaut hat. Und beachte, die d2 quadra mit 1 TB ist lüfterlos (!) ....und daher sehr leise.

    ...ich arbeit seit 6 Jahren ausschliesslich mit Lacie, hab in der zeit mit zwei von ca. 15 Gehäusen (von der 2,5" rugged über LittleBigDisk, zahlreichen d2 bis hin zu zwei Raid5 BigDisk) technische Probleme habt, die lacie anstandslos ersetzt hat.
     
  15. bsecow

    bsecow Mitglied

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Hmm das Bild, das man in Foren erhält, ist natürlich auch immer verzerrt.

    Was mich nur noch ein wenig abschreckt ist die Aussage, dass man bei Lacie nie so genau weiß, was für eine Festplatte sie einem nun liefern.
    Ist das wirklich so, dass da mal Markenplatten, mal No-Name-Ware drin landet?

    Ich überlege gerade, ob ich für mein Backup am Hauptrechner nicht auf eine LaCie 2big Quadra umsteigen soll als Raid1, und die WD kommt an meinen anderen.
    Das Gehäuse wirkt schon überzeugender, rein vom Kühlkonzept her, aber für 130€ mehr als bei WD für die Mirror Edition (2TB) erwarte ich natürlich schon, dass alles stimmt. Hach nee ist das alles schwierig. ;)

    Wenn es mir nicht auf eine halbe Stunde höheres Risiko ankommt kann ich doch im Falle eines Defektes die Platte ausbauen und jede Platte, die ich will (mit gleicher Kapazität) in die Halterung einbauen und wieder reinschieben, und bin nicht auf die teurere Variante von Lacie angewiesen, oder?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...