1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Die kuriosesten Hardware Produkte die es je gab

Diskutiere das Thema Die kuriosesten Hardware Produkte die es je gab im Forum MacUser TechBar.

  1. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.829
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.301
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Sowas hatte ich mal von Alpha Data. Das war echt ein Abenteuer bis man mal die richtige Ziehgeschwindigkeit raus hatte :D
     
  2. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    2.649
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    ....und ich kann mich noch an kleine in Zeitschriften abgedruckte Programme erinnern.
    Das waren Felder ähnlich heutiger QR-Codes, die hat man mit so einem Teil eingescannt, zusammengesetzt und dann (hoffentlich) von irgendeiner Software das Programm daraus auslesen können.
     
  3. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.829
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.301
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    OK, das kenn ich nicht mehr :D
     
  4. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    2.649
    Mitglied seit:
    05.01.2011
  5. herberthuber

    herberthuber Mitglied

    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    388
    Mitglied seit:
    04.11.2018
    Um Gottes willen - das klingt ja wie ein Kolbenfresser im Auto bei 100 km/h :D:D:D - Wer tut sich das an? :confused:
    Schade um die Avantgarde Acoustic Trio XD Lautsprecher...

    Aber den Logitech ScanMan hatte ich auch (und habe ich immer noch im Schrank liegen ;))
     
  6. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.765
    Zustimmungen:
    3.524
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Das ist eine Meinung der Schulmedizin. Und warum heißt das Schulmedizin? Weil man noch viel lernen muss. Du solltest dir selbst einen Gefallen tun und nicht gleich versuchen alles schlecht zu machen, was du nicht verstehst.

    Den Scanman gab es übrigens auch für nicht-Apple Computer. Wir hatten auch so einen. Die Scans wurden trotz Anlegehilfe und Geschwindigkeitsanzeige immer etwas wellig. :D
     
  7. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.080
    Zustimmungen:
    3.575
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    »Goethes Arzt Christoph Wilhelm Friedrich Hufeland schlug vor, sich statt des „viel zu engen, ja, ganz falschen Worts Allopathie“ immer des Worts „rationelle Medizin“ zu bedienen. Denn der wesentliche Unterschied der bisherigen wissenschaftlichen Medizin gegen die homöopathische sei „eben das Begründetseyn auf Vernunft und Vernunftschluß“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schulmedizin

    :crack:
     
  8. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    10.056
    Zustimmungen:
    3.113
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Weil man mit Begriffen viel verhunzen kann.
    "Schulmedizin" soll halt diskriminieren und unterstellen, die evidenzbasierte Medizin sei auch nicht besser als das ganze esoterische und pseudomezinische Zeugs.
    Wobei es leider auch eine Menge "Schulmediziner" gibt, die wenig evidenzbasiert arbeiten und jahrelang ziemlichen Stuß als Lehrmeinung in die Welt gesetzt haben.
    Akupunktur mag bei einigen Anwendungsfällen wirken, aber sie wird zur Esoterik, wenn so getan wird, als gäbe es für alle Krankheiten Akupunktur-Lösungen.
    Mal ganz abgesehen davon, daß es für den theoretischen Hintergrund ja wohl keinerlei Beweise gibt.
     
  9. Grobi112

    Grobi112 Mitglied

    Beiträge:
    2.233
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    986
    Mitglied seit:
    11.04.2005
    :jaja: Ich habe meinen noch.
     
  10. Grobi112

    Grobi112 Mitglied

    Beiträge:
    2.233
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    986
    Mitglied seit:
    11.04.2005
    Nicht zu vergessen die C64-Zeitungen mit abgedruckten Programmen. :jaja:
    Seitenseise Maschinencode in Zweierkolonnen die in ein Programm abgetippt werden mussten, dass den Code dann in umgewandelt hatte, so dass man ein Spiel vorliegen hatte. Ewig dran gesessen und doch irgendwo einen Tippfehler drin gehabt. :rolleyes:

    https://www.c64-wiki.de/wiki/Listing_des_Monats
     
  11. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.653
    Zustimmungen:
    1.150
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Oh je, aber auch JEDER Eso kommt einem mit diesem Spruch um die Ecke. Es wird langsam echt Langweilig. Der Begriff "Schulmedizin" entstand als Kampfbegriff bei den Esoterikern. Ich weigere mich den zu benutzen und verwende lieber "echte Medizin" oder "evidenzbasierte Medizin".

    Wenn du wissenschaftliche Methoden ablehnst, WAS ist denn dein Handwerkszeug, um Bullshit von Realem zu unterscheiden? Wenn du keine geeigneten Werkzeuge hast, MUSST du alles glauben, was dir erzählt wird. Nahezu jede Eso-Bullshit-Richtung versucht einem das Werkzeug zu nehmen, indem sie dir sagen "ja aber, DEIN Werkzeug ist ungeeignet, um unser Phänomen zu erklären". Und die wissenschaft bietet halt Methoden, um Subjektivität so gut es geht herauszufiltern. Und die Kraft des Selbstbeschisses ist derart hoch, daß selbst Wissenschaftler, die um dieses Problem (Bias) wissen, nicht davor gefeit sind. Deshalb gibt es Methoden wie Doppelte Verblindung mit Kontrollgruppen. Deshalb will man idealerweise, schon im vor den Experimenten seine Hypothesen härten, indem man z.B. Vorhersagen (wenn dies dann das) trifft und einen geeigneten Versuchsaufbau designt. Und all dies ausführlich dokumentiert, so daß andere Wissenschaftler dies nachvollziehen können. Und dann war da noch was mit Falsifizierbarkeit… Etwas, was "der Eso" nicht kennt.
     
  12. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.653
    Zustimmungen:
    1.150
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Streng genommen wurde da nichts umgewandet. Die Zahlenkolonnen, die man da eingegeben hatte, waren die Hex-Representation der Assembler-Befehle. Die "Umwandlung" war lediglich eine Schleife, die die Data-Zeilen, die den eingetrippten Assembler-Code enthielten, direkt per POKE in den Speicher geschrieben hat und dann auf Diskette gespeichert.

    Ich hatte damals einen Plus/4. Für den gab es eine SW, wo man die Hex-Kolonnen reingehackt hat. Am Ende jeder 8er-Gruppe stand dann ein Prüfcode, den man mit dem Entsprechenden Prüfcode im Heft vergleichen konnte.

    Ohne sowas hätte ich damals die extem langen Listen gar nicht zum Laufen bekommen. Der Plus/4 hatte deutlich mehr nutzbaren Speicher (54KB für Basic und >60KB für Assembler) als der C64.

    Nachtrag: Beim Plus/4 gab es einen Assembler-Modus (monitor). Wenn man den betreten hat, konnte man direkt die Speicherstellen beschreiben. Ich meine mich zu erinnern, daß diese Checksummen in diesen Monitor injected wurden. Ein Basic-Programm war so also nicht nötig und man konnte Assembler-Programme >60KB realisieren. Das würde mit einem Basic-Dataloader überhaupt nicht funktionieren.
     
  13. domeru

    domeru Mitglied

    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    406
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Ich sehe, ein waschechter Wissenschaftler meldet sich zu Wort. Nur hat das alles nichts mit Akupunktur zu tun, aber die Diagnose ist eindeutig: Projektionen einer gequälten Seele und besondere Borniertheit des Geistes. Ich empfehle folgendes Gerät:

    akkupunkturgerät spitzen.png

    Dreimal täglich im Nacken angewandt, sollte die Beschwerden lindern. Weiters die Globuli 'Hirnverbrannte Quirlkacke' in einer Dosierung von D200. Weitere Fragen beantwortet Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker. Halten Sie uns auf dem Laufenden über Ihren Gesundheitszustand!

    Ihr Dr. Mabuse
     
  14. Mankind75

    Mankind75 Mitglied

    Beiträge:
    2.036
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Klingt gut. War der Plus/4 der Computer aus der 264-Reihe wo auch noch Programme im ROM enthalten waren? Scheint ein besserer Computer zu sein als ich dachte, kannte nur den "Commodore 16" aus der gleichen Reihe. Den finde ich aber heute auch noch cool. Aldis erster Heimcomputer wenn ich mich recht entsinne. Mit Datasette und Basic-Kurs. Das war meines Erachtens ein echt tolles Angebot und preiswerter Einstieg in die Welt der Computer.
     
  15. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.653
    Zustimmungen:
    1.150
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Mit dem C16 und der Datasette vom Aldi hatte ich meinen allerersten Computer. :)

    Ja, der Plus/4 hätte eigentlich der C264 sein sollen. Meiner Erinnerung nach haben sie den dann zum Plus/4, C16/C116 kastriert, um die Verkaufszahlen des C64 nicht zu gefährden. Im ROM-Listing sind auch noch Spuren dessen, was der C264 hätte bekommen sollen. U.a. war ein Speicherbereich für irgendwas mit Sprachsynthese vorgesehen.

    Schade eigentlich.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...