Das neue MacBook Pro 13" (2020) ist da.

Diskutiere das Thema Das neue MacBook Pro 13" (2020) ist da.. Also doch keine 14" aber jetzt auch mit Magic Keyboard und 32GB RAM Option...

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.396
Dann viel Spaß, ich hab hier einige Geräte von HP (Probook), Dell (Latitude) und Lenovo (Thinkpad X) stehen, die sind alle super aber haben mehr Probleme als ich mit Macs jemals hatte. Wenn dann würde ich ein teureres Businessgerät nehmen, XPS kannst ja mal googeln was die so für Krankheiten haben.

Dell Latitude 14" (Modellnr. mit 7 beginnend, das sind die Highend-Geräte) oder Thinkpad X oder T kann ich empfehlen, von HP inkl. HP Elitebooks muss ich stark abraten. Dell ist ab und zu ganz günstig im Herstellershop online, hat den Vorteil wenn man 4-6 Jahre Garantie will, kann man das dort günstig dazunehmen.

Würde eher im Applestore erklären was deine Probleme bisher waren und dass du bereit bist es noch einmal zu probieren, wenn sie dir das Gerät im Store direkt auspacken und sicherstellen dass alles ok ist, mit entsprechend Rabatt. Wenn du an den 2020er-MBPs schon soviel zu bemängeln hast, wirst du die Windows-Laptops der Reihe nach retourschicken. Stichwort Display-Panel-Lotterie (die gleichen Modelle haben oft unterschiedliche Displays in manchmal stark unterschiedlicher Qualität, und die in den bei Apple verbauten Panels gehören zu den besten am Markt!), oder Stichwort Spulenfiepen.
 

VolkerPutt

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2020
Beiträge
104
Dann viel Spaß, ich hab hier einige Geräte von HP (Probook), Dell (Latitude) und Lenovo (Thinkpad X) stehen, die sind alle super aber haben mehr Probleme als ich mit Macs jemals hatte. Wenn dann würde ich ein teureres Businessgerät nehmen, XPS kannst ja mal googeln was die so für Krankheiten haben.

Dell Latitude 14" (Modellnr. mit 7 beginnend, das sind die Highend-Geräte) oder Thinkpad X oder T kann ich empfehlen, von HP inkl. HP Elitebooks muss ich stark abraten. Dell ist ab und zu ganz günstig im Herstellershop online, hat den Vorteil wenn man 4-6 Jahre Garantie will, kann man das dort günstig dazunehmen.

Würde eher im Applestore erklären was deine Probleme bisher waren und dass du bereit bist es noch einmal zu probieren, wenn sie dir das Gerät im Store direkt auspacken und sicherstellen dass alles ok ist, mit entsprechend Rabatt. Wenn du an den 2020er-MBPs schon soviel zu bemängeln hast, wirst du die Windows-Laptops der Reihe nach retourschicken. Stichwort Display-Panel-Lotterie (die gleichen Modelle haben oft unterschiedliche Displays in manchmal stark unterschiedlicher Qualität, und die in den bei Apple verbauten Panels gehören zu den besten am Markt!), oder Stichwort Spulenfiepen.
Hey, ja das ist auch meine Befürchtung. Ich bin jetzt ziemlich vorgeschädigt und möchte das nächste Gerät echt mit Bedacht kaufen.

Da ich finanziert habe ist ein Austausch im Store nicht möglich (Hat mir der Apple-Mitarbeiter gesagt, da es die Finanzierungsoption in den Stores nicht gibt).

Ich hab jetzt das Thinkpad Carbon X1 im Auge.

Ich werde aber morgen noch mal mit dem Support telefonieren. Rabatt erscheint mir schwierig, da Finanzierung. Evtl. könnte ich ja auf einen Gutschein für den Apple Store hoffen. Der sollte dann aber schon sich im hunderter Bereich bewegen, damit ich angelockt werden könnte.

Naja........................ mal schauen.............
 

FoxMunich

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2020
Beiträge
134
Wart doch mal ab was am 22.06. kommt... und ja, ich versteh dich gut.

ich hab sicher keine Apple-Brille auf, aber glaubst du wirklich, dass die anderen Hersteller fehlerfrei sind ? Wohl kaum.... auch wenn es finanziell sicherlich interessanter aufgestellt sind
 

newmaci

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.377
Ich nutze noch ein HP Elitebook.
Das ist ein gutes Gerät und hat keine gravierenden Schwächen.
Selbst das Touchpad ist gut nutzbar, obwohl das MacBook hier klar die Referenz ist.

Ansonsten finde ich auch noch die X1 Geräte ziemlich gut!
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.410
Ich denk wenn es Max bei der Hälfte ist passt alles ?
Solange es nicht permament rot ist passt alles, ob es jetzt die Hälfte ist oder 3/7 des RAMs belegt ist völlig egal ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xxBlack

xxBlack

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
MacBook war jetzt 4h am Strom und die Fotoapp lief. Trotzdem geht der Balken zum kurieren nicht vorwärts. Für was ist das überhaupt? Mag mein Macbook jetzt ungern die ganze Zeit am Ladegerät lassen, nur weil es sonst nicht weiter geht (tut es ja mit Ladegerät auch nicht)
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.841
MacBook war jetzt 4h am Strom und die Fotoapp lief. Trotzdem geht der Balken zum kurieren nicht vorwärts. Für was ist das überhaupt? Mag mein Macbook jetzt ungern die ganze Zeit am Ladegerät lassen, nur weil es sonst nicht weiter geht (tut es ja mit Ladegerät auch nicht)
google ist dein Freund.

Wie ich schon sagte, dauert es das bei 14.000 Fotos üblicherweise ein paar Tage. Wie schnell ist denn deine Internetanbindung?
Bei mir hat es bei 8000 Fotos über eine VDSL100/40 Leitung gefühlt 2 Tage gedauert.
Zur Not einfach einmal neu booten.
 

xxBlack

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
Das hochladen, was heute morgen war, ist schon abgeschlossen. (dank 200k Leitung). Wenn ich das richtig bei Google interpretiere ist das ganze Internetunabhängig. Man muss es nur am Netzteil anstecken. Bei manchen hat das ganze 3 Wochen gedauert und deshalb frage ich mich ob das Apple's ernst ist, ein MOBILES MB 3 Wochen am Netzteil hängen zu lassen, damit die Software irgendwas "optimiert" bzw. was weiß ich was das Teil macht.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
570
Schließ die Fotos App komplett, schalt den Standby aus und lass das MacBook über Nacht laufen. Fertig.

Kleiner Tipp: Umschalt+command+4 und du kannst Screenshots von Bereichen erstellen, wenn du nach der Tastenkombi die Leertaste drückst kannst direkt von kompletten Fenstern Screenshots machen. Alternativ Umschalt+command+5 und du hast ein Screenshot Werkzeug mit GUI
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xxBlack und dodo4ever

astrophys

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge
2.550
Ich nutze noch ein HP Elitebook.
Das ist ein gutes Gerät und hat keine gravierenden Schwächen.
Selbst das Touchpad ist gut nutzbar, obwohl das MacBook hier klar die Referenz ist.
Ich nutze auch ein Elitebook, 820 G3 mit FHD Schirm.

Ich finde zwischen dem Touchpad des Elitebook und dem des MBP 13" aus 2015 (beide Geräte sind etwa gleich alt) keinen signifikanten Unterschied (bis auf ForceTouch, das ich aber fast nie nutze).

Da fehlt mir beim MBP eher der Pointing Stick.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.841
Es geht um das hervorragende Touchpad aktueller MacBooks, wir sind schliesslich in Macbook 2020 thread.
Ich kenne das 5 Jahre alte Elitebook nicht, aber ich habe noch nie ein Notebook in den Händen gehalten, dessen Touchpad mit den Macbook Varianten mithalten konnte. Warum das so ist, verstehe ich allerdings nicht. Wie schwer kann das sein?
 

xxBlack

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
Ich finde die Touchbar übrigens super, auch wenn es meistens nur Lautstärke bzw Helligkeit verstellen ist. Shortcuts in der Mail app für Löschen weiterleiten, Emojis etc ist schon nett.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bruderlos

astrophys

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge
2.550
Es geht um das hervorragende Touchpad aktueller MacBooks, wir sind schliesslich in Macbook 2020 thread.
Ich kenne das 5 Jahre alte Elitebook nicht, aber ich habe noch nie ein Notebook in den Händen gehalten, dessen Touchpad mit den Macbook Varianten mithalten konnte. Warum das so ist, verstehe ich allerdings nicht. Wie schwer kann das sein?
Ich wusste nicht, dass die Touchpads der Macbooks aus 2015 so schlecht waren...

Im übrigen habe ich auch einige neuere probiert und auch bei denen sehe ich keinen großen Unterschied zu denen aus 2015, bis auf dass sie (leider) immer größer werden.

Ich würde es aber sehr begrüßen, wenn Apple mal so etwas wie einen Pointstick einbauen würde, dann liesse sich bequemer navigieren.

Edit: Inwiefern genau können andere Notebooks das nicht mithalten? Ich kann das - wie gesagt - nicht so ganz nachvollziehen.
 

xxBlack

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
Ich hätte noch ne Frage. Habe Excel installiert und vertikal scrollen geht ohne Probleme aber Horizontal funktioniert nicht? Das stört meinen Workflow gerade doch recht sehr. Kann mir da wer helfen?

Und da es hier ja eher ums MBP 13" geht: Die Tastatur ist brutal gut und sehr angenehm zu tippen. Mein Vater hat noch ein MBA aus 2015 mit Butterfly Keyboard rumliegen. Da liegen echt Welten dazwischen. Gott sei dank hab ich mich für die 2020 Version entschieden.
 

DrShoe

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
605
Moin, Moin zusammen,

meine MacBook 2020 13" TB4 ist ausgeschaltet, durch eine beliebige Taste oder das Trackpad zu drücken bootet das System.
Ist das ein Bug oder kann ich in den Settings etwas einstellen das ich dieses Verhalten deaktivieren kann?
Dieses Verhalten ist unabhängig von einem angeschlossenen Netzteil oder auch ohne.
 
Oben