Coronavirus/COVID-19 - Wie geht ihr damit um?

stonefred

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
9.226
Punkte Reaktionen
7.951

KommAustria: Wegscheider verstieß gegen Objektivitätsgebot​

Das Objektivitätsgebot wurde im Rahmen von im November und Dezember 2021 ausgestrahlten Sendungen verletzt. Dabei behauptete Wegscheider fälschlicherweise etwa, dass man keine Ahnung habe, wie und ob die CoV-Impfung wirke, oder dass das Pferdeentwurmungsmittel Ivermectin auch erfolgreich gegen Covid-19 Anwendung finde.

Die KommAustria stellte fest, dass es sich um keine schwerwiegenden Rechtsverletzungen handle. Servus TV muss nun binnen sechs Wochen ab Rechtskraft des Bescheides dreimal in aufeinanderfolgenden Wochen im Rahmen von „Der Wegscheider“ die Entscheidung verlesen und per Einblendung eines Texts kundtun. Die Entscheidung ist allerdings nicht rechtskräftig. Es kann binnen vier Wochen Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht erhoben werden.
https://orf.at/stories/3299849/
 
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.749
Punkte Reaktionen
11.017
.. du wiederholst dich und gehst auf den Inhalt meines Beitrages erneut nicht ein (Fakenews töten nicht). Die Bezeichnung "Schwurbler" halte ich für einen kläglichen Beleidigungsversuch, den du sicher nicht wirst belegen können..
Das Du ein Schwurbler bist, belegst Du in jedem einzelnen deiner Postings immer wieder aufs neue.
 
frankpaush

frankpaush

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.11.2005
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
262
Das Du ein Schwurbler bist, belegst Du in jedem einzelnen deiner Postings immer wieder aufs neue.
aha, und wie mache ich das deiner Ansicht nach? Ich lese hier nur immer Antworten von dir, die meine Fragen umgehen, wenn's dir inhaltlich nicht passt. Etwa: vermindert "Impfung" die Ansteckungsgefahr=>Bitte um Beleg?
Und du schaltest auch gerne zwischen Statistik und individual-Geschichten (der 66-Jährige als "Beleg" für Tod durch Covid-Überlastung der Intensivstationen)
Das ist Top-Schwurbelei, nämlich ein Weltbild mit einer willkürlichen Auswahl an Ereignissen zu untermauern, und kritischen Fragen konsequent auszuweichen, die das Bild ins wanken bringen könnten.
Anders als du habe ich auch klar gestellt, dass für die Mehrzahl der Menschen, zu der ich gehöre, Entscheidungen in diesem Rahmen eine Mischung aus Faktenabwägung und Glaube sein müssen. Weil eben nur Experten entscheiden können, wer ein Experte ist, und wir das durch die Bank (also die Mehrheit der Bevölkerung) eben nicht sind. Meine Entscheidung ist also, anders als du das von dir behauptest, eine Plausibilitätsentscheidung.

Du kannst ja mal deine faktenbezogene Sicht unter Beweis stellen und mir erläutern: wie kam eigentlich die einrichtungsbezogene Impfpflicht abhanden? Sie wurde einfach abgeschafft. Aber warum?
Ich habe dazu bisher keine weiterführenden Aussagen finden können. Wäre wirklich super, wenn du da erfolgreicher wärst.
Reaktion: keine oder "ich muss gar nichts unter Beweis stellen, und dir schon gar nicht, macht eh keinen Sinn2
 
Zuletzt bearbeitet:
punkreas

punkreas

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.12.2012
Beiträge
3.546
Punkte Reaktionen
3.542
wie kam eigentlich die einrichtungsbezogene Impfpflicht abhanden? Sie wurde einfach abgeschafft. Aber warum?
Ich habe dazu bisher keine weiterführenden Aussagen finden können.
Das kannst (oder weißt) du doch selbst:
Grund sei die Dominanz sogenannter immunevasiver Corona-Varianten, wie es am Montag aus dem Bundesgesundheitsministerium hieß. Diese Erreger können der Immunantwort von Menschen, die geimpft und/oder genesen sind, besser entgehen als ihre Vorgänger.
und
wegen des Aufwands bei der Durchsetzung der Impfpflicht. Aus den Ländern und der Branche waren Forderungen nach einem Ende laut geworden.
https://www.faz.net/aktuell/politik/coronavirus-impfpflicht-im-gesundheitsbereich-soll-auslaufen-18477953.html (eigentlich dpa)

Das klingt für mich allerdings erschreckend für die wirksamkeit der aktuellen impfstoffe gegen die momentan verbreiteten Corona-varianten.
 
Nishio

Nishio

Mitglied
Dabei seit
24.11.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
88
Es gibt halt kaum wirklich medizinisch belastbare Bestätigungen über Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Impfungen. Daher werden wir noch sehr lange mit den Folgerungen aus statistischen Beobachtungen leben müssen. Leider kümmert das den Virus recht wenig, der mutiert weiter fröhlich vor sich hin.
 
frankpaush

frankpaush

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.11.2005
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
262
frankpaush

frankpaush

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.11.2005
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
262
stonefred

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
9.226
Punkte Reaktionen
7.951
Es gibt halt kaum wirklich medizinisch belastbare Bestätigungen über Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Impfungen. Daher werden wir noch sehr lange mit den Folgerungen aus statistischen Beobachtungen leben müssen.
Wenn es keine belastbaren Bestätigungen gegeben hätte, wären sie nicht zugelassen worden.
https://www.iqwig.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-detailseite_15872.html

Du meinst wahrscheinlich, dass die Impfstoffe nicht an die Mutationen angepasst worden waren und man deshalb nicht wissen konnte, ob sie überhautp noch bei gegen die Mutanten wirken. Das ist ja messbar: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Wirksamkeit.html

Leider kümmert das den Virus recht wenig, der mutiert weiter fröhlich vor sich hin.
Das stimmt wohl, wobei daraus auch eine Endemie werden kann. Glaskugel.
 
D

DocSnider

Mitglied
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
749
Punkte Reaktionen
64
Es gibt halt kaum wirklich medizinisch belastbare Bestätigungen über Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Impfungen. Daher werden wir noch sehr lange mit den Folgerungen aus statistischen Beobachtungen leben müssen. Leider kümmert das den Virus recht wenig, der mutiert weiter fröhlich vor sich hin.
Völliger Nonsens, es gibt keine Impfung, die so gut durch Daten unterlegt ist, wie die Coronaimpfung.
Recherche auf https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=covid+19+vaccine&sort=date ergibt über 30.000 Treffer.

"Daher werden wir noch sehr lange mit den Folgerungen aus statistischen Beobachtungen leben müssen."
Mit was denn sonst? 90% aller unserer wissenschaftlichen Erkenntnisse beruhen auf statistischen Beobachtungen. Was sollen wir machen? Kaffeesatzlesen, Gänse aufschneiden, Stöckchen werfen?


"Leider kümmert das den Virus recht wenig,", DAS Virus!


Wenn man wirklich gar keine Ahnung davon hat, wie unsere Welt funktioniert, warum dann nicht lieber schweigen?
 
Nishio

Nishio

Mitglied
Dabei seit
24.11.2022
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
88
Unangebrachtes Verhalten
Aus welchem Loch kommt der Herr Doktor da gekrochen? Du hast mich schon verstanden, Bursche.
 
kitesurfer35

kitesurfer35

Mitglied
Dabei seit
14.04.2007
Beiträge
642
Punkte Reaktionen
451
x.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
frankpaush

frankpaush

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.11.2005
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
262
Ja. Virus von lateinisch virus, Neutrum!
ok, wenn es dir jetzt vorrangig darum geht, dich im Vatikan nicht zu blamieren und bei deinen Ordensbrüdern, das war mir nicht so klar ;) die setzen aber eigentlich gar keinen Artikel in der Regel, die Lateiner, oder? es geht also eh um eine EIndeutschung ..und in D geht's eben auch anders.
Aber in diesem Fall einfach in den Pons schauen.
... braucht man ein großes Latinum, um von dir verstanden zu werden??
 
erikvomland

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
6.251
Punkte Reaktionen
5.246
....Was sollen wir machen? Kaffeesatzlesen, Gänse aufschneiden, Stöckchen werfen?
Vor allem muss man ja erkennen, ein Restrisiko gibt es immer und überall. Von Anfang an nach der ersten Zellteilung im Mutterleib.
Egal ob man später ne Kirsche isst oder in die Karre steigt oder nur spazieren geht.
Da scheint sich jeder im Klaren drüber zu sein oder besser, könnte es sein.

Dann ist doch klar, dass bei der belegt grasierenden Seuche als endlich Biontech sich etabliert hatte inkl. Freigabe für meine Gruppe ich mir die Impfungen verpassen lasse, als sonst Impffaulster überhaupt. Sowas von klar diese Chance zu nutzen um nicht per blöder Ansteckung an nem Virus einfach zu ersticken.
Als Herzpatient mit langjähriger Bio hierzu sowieso.
 
D

DocSnider

Mitglied
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
749
Punkte Reaktionen
64
ok, wenn es dir jetzt vorrangig darum geht, dich im Vatikan nicht zu blamieren und bei deinen Ordensbrüdern, das war mir nicht so klar ;) die setzen aber eigentlich gar keinen Artikel in der Regel, die Lateiner, oder? es geht also eh um eine EIndeutschung ..und in D geht's eben auch anders.

... braucht man ein großes Latinum, um von dir verstanden zu werden??
si tacuisses, ….
 
erikvomland

erikvomland

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.06.2006
Beiträge
6.251
Punkte Reaktionen
5.246
ps.. ich könnt mich ja jetzt noch fragen, weil ich bei keiner der 4 Impfungen inzwischen nur die geringste Neben- oder Nachwirkung hatte, ob mir vielleicht 4 mal nur Salzlösung in einem bislang unerkannten Fall von Betrug und Vertuschung gespritzt wurde.. :hehehe:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
604
Aufrufe
14.062
Mister79
M
Bubo bubo
Antworten
10
Aufrufe
831
mcmrks
mcmrks
Margaret Thatcher
Antworten
83
Aufrufe
4.188
lulesi
lulesi
OFJ
Antworten
13
Aufrufe
1.036
k-mac
K
Oben