Apple Event am 13. Oktober 2020 um 19 Uhr

Ezekeel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.220
Ich lege mein iPhone bei Seite, komme morgen wieder und habe 2 % weniger Akku. Mein Androidhandy hat mind. 15% verloren. Das sind so die Kleinigkeiten, die ein kohärentes Gesamtbild ergeben, warum mein daily driver niemals mit Android laufen wird.
Bei Androiden in der Preisklasse der aktuellen iPhones passiert das in der Regel nicht. Und auch Android selbst ist mittlerweile ausgereift und läuft stabil und gut. Aber ja: Ein Plastikbomber für unter 100 Euro kann natürlich kaum die usability wie ein 700 Euro Telefon bieten. Ist wie mit Windows vs macOS: Ein vernünftig konfiguriertes Hardwaresystem läuft mit Windows 10 extrem stabil und zuverlässig. Ein 200 Euro System mit nicht aufeinander abgestimmten Komponenten wohl eben auch nicht.
 

Ezekeel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.220
das große Modell hinkt selbst Mitteklasse-Androiden hinterher in manchen Belangen
In Sachen Performance? Wohl kaum.
In Sachen Ökosystem: Wohl kaum.
In Sachen Photo-Kamera? Vermutlich.
In Sachen Video-Kamera: Wohl kaum.

Dazu die langjährige Unterstützung des OS und ein recht guter Wiederverkaufswert. Ich finde, das sind recht gewichtige Argumente für ein iPhone. Ich hab seit mein iPhone 3Gs die Grätsche gemacht hat Androiden benutzt (Nexus-Serie, Samsungs Galaxy S und Note-Serien) und bin dann doch wieder zurück. Hauptgrund war aber tatsächlich die Hoffnung, mit dem Teil die nächsten Jahre auszukommen. Hab das 11er nun ein Jahr und rechne noch mit 3 Jahren Nutzungszeit. Bei den Androiden war der Wechselzyklus spätestens nach zwei Jahren fällig.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.777
Ja + Magsafe + das 5er Design

Wobei man sich die Frage stellen muss für was man solch einen Mörderchip in einem Smartphone benötigt,
im Mac und im iPad kann er doch erst seine volle Kraft ausspielen oder bearbeitet tatsächlich jemand seine Videos am iPhone?

Selbst der zwei Jahre alte A12 performt noch gewaltig in meinem Xr
Apple kriegt den mit iOS16 schon klein.
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.573
Was genau meinst du? Ich glaube das hängt an Siri. Wenn Siri die Sprache nicht kennt/supported, dann macht so ein Homepod nicht so ganz viel Sinn. Ist aber gefährliches Halbwissen aus der ersten HP Keynote damals, meine ich mich dunkel erinnern zu können.
Den HomePod gibt es in deutlich weniger Ländern als Siri - warum auch immer.
 

Dvvight

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2017
Beiträge
126
Zurück zum iPhone 12-Thema:

Nach der Keynote gestern war ich erstmal total enttäuscht vom Pro und überzeugt, dass ich mir das 12er zulege.
Ich hatte noch die alte Preisdifferenz zwischen dem 64GB 8er und 64GB X, von 340€, im Kopf (2017). Dadurch, dass Apple den Preis des 12ers erhöht hat, ist die Preisdifferenz zwischen dem 128GB 12er und dem 128GB 12 Pro "lediglich" 195€. Das erschwert die Entscheidung etwas! 😃 Tendiere momentan zum 12 Pro. Wie sieht's bei euch aus?
 

THEIN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.431
Zurück zum iPhone 12-Thema:

Nach der Keynote gestern war ich erstmal total enttäuscht vom Pro und überzeugt, dass ich mir das 12er zulege.
Ich hatte noch die alte Preisdifferenz zwischen dem 64GB 8er und 64GB X, von 340€, im Kopf (2017). Dadurch, dass Apple den Preis des 12ers erhöht hat, ist die Preisdifferenz zwischen dem 128GB 12er und dem 128GB 12 Pro "lediglich" 195€. Das erschwert die Entscheidung etwas! 😃 Tendiere momentan zum 12 Pro. Wie sieht's bei euch aus?
Ich werde ja von einem alten 6s wechseln und dann gleich zum 12 Pro. Da ich es wieder viele Jahre nutzen möchte greife ich dann doch gleich zum "Top-Modell" und die Preisdifferenz ist über die Jahre verteilt gerechnet (für mich) dann doch zu verschmerzen.
 

ikaruz

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
300
Bei den Androiden war der Wechselzyklus spätestens nach zwei Jahren fällig.
Ja vielleicht bissle mehr, aber ist schon ein Problem, habe jetzt seit über 2 Jahren ein Samsung S10e, klasse Gerät, war fast halb so teuer wie ein iPhone, keine Notch, OLED etc., aber der Update Support endet im Februar nächsten Jahres, das ist bei Apple schon geiler gelöst, die supporten schon was länger. Soll nicht bedeuten dass das Gerät danach unbedingt weg muss, tut noch wie am ersten Tag, aber Sicherheit und Performance bzw. App Kompatibilität wird dadurch nicht besser werden, die nächsten Jahre.

Jedem der sich für ein gutes günstiges Android interessiert kann ich das Pixel 4a empfehlen, hat einige Schwachstellen wie z.B. kein IP Rating, aber für 300€ einfach ein Hammer Paket, gerade Kamera (Software) ist halt bei den Google Geräten King.

Hatte ja gehofft dass Apple mit dem Mini was (auch preislich) Vergleichbares auf den Markt wirft.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.738
Ja, klar. Ich verwende die Kabelearpods 3 Monate ... dann sind sie am Arsch. Mit freiwillig nicht nutzen hat das wenig zu tun.
Mit den Earpods hab ich auch diese Erfahrung gemacht. Bei ausgiebiger Nutzung halten die Teile vielleicht ein halbes Jahr und das wars dann. Die mechanische Qualität der Teile ist nicht grade überragend.
Ich werde ja von einem alten 6s wechseln und dann gleich zum 12 Pro. Da ich es wieder viele Jahre nutzen möchte greife ich dann doch gleich zum "Top-Modell" und die Preisdifferenz ist über die Jahre verteilt gerechnet (für mich) dann doch zu verschmerzen.
Das sehe ich ähnlich. Ich hab mir angewöhnt jeden Monat 150 Euro für das elektronische Spielzeug weg zu legen. Dann tut das auch nicht so weh wenn man mal ein Update macht, u.a. ein Grund warum ich dieses Jahr meinen "Fuhrpark" ein Update gegönnt habe, nur noch das iPad fehlt und selbst wenn ich da ein neues hab sind unterm Strich noch rund 1000 Euro über.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.826
Alle holen es nur wegen weil: iOS. Wie oft habe ich es schon mit Android versucht... Wenn man da manche Kirmesapp sieht, wie das zusammengekleistert ist, keine vernünftige Designsprache, usw. Ich lege mein iPhone bei Seite, komme morgen wieder und habe 2 % weniger Akku. Mein Androidhandy hat mind. 15% verloren. Das sind so die Kleinigkeiten, die ein kohärentes Gesamtbild ergeben, warum mein daily driver niemals mit Android laufen wird.
Ich hab mein Handy letzte Nacht nach dem Aufladen bei 100% weggelegt und heute Früh war es bei 100%. So Anekdoten sind sinnfrei. Gibt auch genug Blödsinn am Androidmarkt, sodass ein Vergleich ohne sich auf ein Modell zu beschränken unmöglich ist. Dafür ist die Auswahl wieder größer und auf guter Hardware läuft auch Android gut. iOS und Android sind inzwischen sowieso qualitativ auf dem gleichen Stand angekommen. Wenn sich jemand ein iPhone wegen iOS kauft, dann ist derjenige eben iOS gewöhnt und will dabei bleiben, oder hat mehr Geräte im Apple-Ökosystem. Ist ja legitim, so ein Feature den Anruf vom Handy am Mac fortsetzen zu können hätte ich nämlich auch gerne, das gibt es eben nur bei Apple.

In Sachen Performance? [...] Ökosystem: Wohl kaum. In Sachen Photo-Kamera? Vermutlich. [...]
Die Performance sämtlicher Mittelklassehandys heutzutage reicht aus. Die absurd guten Werte des Apple-Silicon bekommt der Otto Normalverbraucher nie zu spüren, vielleicht selten mal wenn das Handyspiel etwas anspruchsvoller ist. Sogar wird das 90Hz-Display eines Oneplus Nord dafür sorgen, dass sich das Gerät schneller anfühlt als das teuerste iPhone ;)

Bei der Kamera ist es wieder genau umgekehrt, mit Ausnahme der günstigeren Google-Pixels, die seit einigen Jahren die unverändert gebliebene aber ausgezeichnete Kamera einsetzen, leidet bei den Mittelklasse-Geräten und tw. sogar beim Highend die Kamera. Gerade da ist Apple ganz vorne dabei - aber es gibt eben auch bei Android eine gute Auswahl. Ich habe u.a. ein Sony XA2 um unter 200 Euro, das die Kamera deutlich teurerer Sonys verbaut hat und nicht nur ausgezeichnete Fotos macht, sondern auch eine echte Zeitlupen-Videofunktion bringt, das wohlgemerkt für ein Gerät, das ich um 185 Euro bekam. Mit einem inoffiziellen Update ist es nun auf Android 10 und bekommt noch 11 (das ist für die meisten nicht relevant, aber soviel Handy um 200 Euro hab ich noch nie sonst wo bekommen...).

Dazu die langjährige Unterstützung des OS und ein recht guter Wiederverkaufswert.
Ja, Wiederverkaufswert stimmt sicher. Andererseits, je länger du es nutzt desto weniger relevant ist das. Viele meiner Freunde sind noch mit einem iPhone 6 oder 6s unterwegs - nach so 5 Jahren jetzt bekommst dafür auch nur mehr einen Hunderter. Darauf basiere ich doch keine Kaufentscheidung. Wenn ich jedes Jahr das neueste Handy haben wollte, ist das natürlich relevanter. Aber dann kann mir wiederrum die langjährige OS-Unterstützung egal sein. Und die bekommst du bei günstigeren Pixels auch, oder zB mein Billig-Xiaomi aus 2018 um 200 Euro hat heuer Android 10 bekommen und wird damit wenigstens noch eine Zeit lang mit Sicherheitsupdates versorgt.

Bei den Androiden war der Wechselzyklus spätestens nach zwei Jahren fällig.
Wenn du sehr selektiv bist, geht das deutlich länger. Ein Oneplus 5 aus 2017 ist heute noch auf Android 10, offiziell vom Hersteller, ob es 11 bekommt weiß ich nicht, aber das sind dann schon mind. 4 Jahre an Updatesupport, also schon doppelt soviel. Und sobald es mit den Updates vorbei ist, wird ein Handy nicht direkt nutzlos. Es vergeht mind. ein halbes Jahr bis ich als Technik-Spielerei-Verliebter dann gern ein Update möchte, ein ganzes Jahr bis man dann sicherheitstechnisch wirklich gern ein Update hätte und mehrere Jahre bis Apps aufhören zu funktionieren. Wenn du ein Androidgerät nach 2 Jahren entsorgst, dann stimmt was nicht, oder du hast wirklich ins Klo gegriffen mit der Auswahl.

Ja vielleicht bissle mehr, aber ist schon ein Problem, habe jetzt seit über 2 Jahren ein Samsung S10e, klasse Gerät, war fast halb so teuer wie ein iPhone, keine Notch, OLED etc., aber der Update Support endet im Februar nächsten Jahres
Ja, Samsung ist leider sehr beliebt, aber faul wenn es um Updates geht. Ich empfehle niemandem Samsung. Da zahlt man auch noch sehr viel für die Hardware. Keine Notch und OLED hatten auch schon einige Alternativen im Jahr 2019, inzwischen kommt sowieso jedes gute neue Mittelklasse-Android mit OLED und ohne Notch daher.

Mit den Earpods hab ich auch diese Erfahrung gemacht. Bei ausgiebiger Nutzung halten die Teile vielleicht ein halbes Jahr und das wars dann. Die mechanische Qualität der Teile ist nicht grade überragend.
Ja, der Mittelweg wäre ein Kopfhörer mit wechselbarem Kabel, aber das scheint nicht "in" zu sein. Entweder die Leute laufen mit Billigstrippen rum oder sie gönnen sich Airpods. Bei mir kommt einmal im Jahr ein neues Kabel dran, und so kann ich die für mich optimal passenden und klingenden Kopfhörer immer behalten. Kopfhörerkabel sind Verbrauchsmaterial, Earpods sind wenigstens billig genug um sie direkt durch ein neues Paar zu ersetzen, aber klingen ja auch entsprechend.

Ich hab mir angewöhnt jeden Monat 150 Euro für das elektronische Spielzeug weg zu legen.
Da dachte ich mir, puh das ist viel, aber wenn ich so berechne was ich übers Jahr ausgebe, läuft das auch darauf hinaus. Eigentlich schon absurd was man da so ausgiebt, eben für Spielzeug, aber der Wirtschaft tuts gut, so rede ich es mir schön :)
 

ikaruz

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
300
Gerade gesehen selbst beim MagSafe Ladegerät ist ja nicht mal ein Power Adapter mit im Lieferumfang. Also bei den Phones meinetwegen, mit viel gutem Willen kann man da noch ein Auge zudrücken, aber bei nem Ladegerät? Sowas kann echt nur Apple bringen.
 

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.050
Zurück zum iPhone 12.... Dadurch, dass Apple den Preis des 12ers erhöht hat, ist die Preisdifferenz zwischen dem 128GB 12er und dem 128GB 12 Pro "lediglich" 195€. Das erschwert die Entscheidung etwas! 😃 Tendiere momentan zum 12 Pro. Wie sieht's bei euch aus?
Gleiche Überlegung gleiches Resultat. Zumal ich auch noch 180€ für mein derzeitiges iphone bekäme.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.738
Gerade gesehen selbst beim MagSafe Ladegerät ist ja nicht mal ein Power Adapter mit im Lieferumfang. Also bei den Phones meinetwegen, mit viel gutem Willen kann man da noch ein Auge zudrücken, aber bei nem Ladegerät? Sowas kann echt nur Apple bringen.
Echt? Das ist ja der Knaller. 😮
 

boenne1987

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2017
Beiträge
585
Ich war leider etwas enttäuscht gestern Abend, nach vielen Jahren immer das neuste IPhone zu kaufen werde ich dieses Jahr bei meinem 11Pro bleiben. 5G denke ich ist in Deutschland (Vodafone) noch relativ rar und ob die Kamera wieder toller ist oder nicht ist mir recht wurscht. Wenn ich schöne Fotos haben möchte nehme ich eine Spiegelreflex. Das einzige was mich etwas reizen würde wäre das neue bzw. alte Design. Und das grün meines 11ers finde ich um einiges toller als das neue blau. Mal schauen was es nächstes Jahr so gibt.
Schade...
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
15.433
Das erschwert die Entscheidung etwas! 😃 Tendiere momentan zum 12 Pro. Wie sieht's bei euch aus?
Ja, ein guter Gedankengang den ich nachvollziehen kann. 128 GB und sehr gute Kamera spricht schon dafür.
Bei uns kommt ein pro ins Haus, meine Frau überlegt noch ob es ein max wird. Sie fotografiert gerne.