Was war für Euch das beste Apple-Produkt überhaupt?

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.618
Nicht wirklich. Man sagt ja auch nicht iBook Classic oder iMac Classic usw. Einfach ein Classic hinten dran hängen ist nicht immer sinnvoll und IMO ist es hier nicht sinnvoll denn es gibt keinen Homepod mehr bzw. der Homepod Mini ist IMO mehr als ausreichend abgegrenzt. Es ist ja nicht so, dass der Homepod einen Nachfolger bekommen hätte, der die identische Bezeichnung bekommen hat, nun aber völlig anders ausschaut.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
400
"Classic" an den Namen anhängen, finde ich, hat immer den Beigeschmack von "Resterampe".
 

fringedivision

unregistriert
Registriert
08.07.2017
Beiträge
133
Um ganz sicher zu gehen schreibt man einfach HomePod (discontinued) oder HomePod (EOL) ;)

Ich persönlich habe meine 2 HomePods durch 5 Minis ersetzt und bin damit sehr zufrieden. Konnte so nur durch den Verkaufserlös der beiden HomePods die ganze Wohnung mit Minis ausstatten, welche ihren Zweck vollkommen erfüllen und mich den großen HomePod nicht vermissen lassen.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.618
Hatte Apple 2007 bei iPod gemacht um eben den klassischen iPod (mit Click-Wheel) vom iPod Touch (der 2007 erstmalig erschien) abzugrenzen. Beim Mac Pro kam diese Definition seinerzeit 2013 auf um eine klare Unterscheidung zwischen den Mac Pro Modellen, die bis 2012 erschienen (Käsereibe) vom Mac Pro Modell, dass 2013 erschien (Tonne) machen zu können. Wie gesagt, da es für den Homepod gar keinen Nachfolger, der auch Homepod heißt, gibt ist es IMO auch nicht nötig ihn nun Homepod Classic zu nennen.
 

NBgrey

Mitglied
Registriert
05.03.2015
Beiträge
745
iMac G4 aka die Lampe und das iPhone SE (1st), da ich diese kantige Form total mochte. Gerätegröße war auch nett, nur die Kamera absolut nichts für mich.
 

phonow

Aktives Mitglied
Registriert
13.07.2017
Beiträge
1.281
Ich glaube mein aktuelles Macbook ist das beste was ich von Apple hatte. 2015er 15“ MBP. Refurbished von Apple für 1500€. Schon der Deal war unglaublich...
 

Schalli75

Mitglied
Registriert
21.05.2004
Beiträge
244
Ich glaube mein aktuelles Macbook ist das beste was ich von Apple hatte. 2015er 15“ MBP. Refurbished von Apple für 1500€. Schon der Deal war unglaublich...

Dem kann ich beipflichten - sitze auch gerade vor jenem, das ich sogar vor zwei Wochen noch mit einer 2TB SSD aufgerüstet habe. Nun wird mir das Gerät für weitere Jahre gute Dienste leisten. Aber meinen 5K-iMac aus 2015 finde ich ebenfalls erste Sahne.
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.348
Ganz klar... mein damaliges iBook G3 14" - Damals habe ich laufzeittechnisch mit einem 4 Jahre alten Akku ein neues Sony Vaio alt aussehen lassen (mein Akku fing an, sich zu melden, als das Vaio bereits leer und wieder fast aufgeladen war...).
Auch der Service damals war noch erheblich besser als heute... ich bekam nach 5 Jahren noch ein neuen Board auf Kulanz, da es da Probleme mit dem Grafikchip gab.
Selbst dem Selbstnachrüsten wurden nicht so viele Riegel vorgeschoben wie heute.

Die neuen Geräte sind zwar OK, aber zu den vergleichbaren Windows-Pedants nicht mehr so überragend besser 8wenn überhaupt).
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
400
Mein bestes Apple Produkt - Apple II, mit Abstand - Jonathan, wenn es der offiziell in den Markt geschafft hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.489
thogra, immer wieder gerne ;)

Hatte letztlich Vorhofflimmern, wurde letztendlich durch den Arzt in der Notaufnahme mit einem EKG bestätigt.
Meine AW6 hat mir den Hinweis gegeben, über Stunden extrem hoher Puls und geschwitzt ohne Ende.
Das EKG an Uhr hat es ebenfalls angezeigt. Meine Frau holte den Notarzt und dann ging es in die Klinik.
Ursache ist auch mittlerweile geklärt, lag an meiner Grunderkrankung.

Man kann Apple für solche Produkte nur danken.:)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.618
Selbst dem Selbstnachrüsten wurden nicht so viele Riegel vorgeschoben wie heute.
Naja, RAM konnte man nur einen Riegel wechseln da der andere bereits verlötet war und Festplatte tauschen..war auch recht...überschaubar sag ich mal. Also soo viel hat sich nicht geändert. Ich glaube, hätte man damals schon SSDs in brauchbarer Größe verlöten können, Apple hätte es getan ;)
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
400
Was ist das denn?
Jonathan war der Versuch die grandiose Erweiterbarkeit des AppleII in die Macintosh Welt zu tragen - der ultimative modular erweiterbare Macintosh mit den Optionen des II aber einem Mac Betriebssystem. Das Konzept war nur leider seiner Zeit und den technischen Möglichkeiten ein bisschen zu weit voraus. Die kommerziell sinnvollen Teile des Konzepts sind dann in anderen Produkten umgesetzt worden.
 

thogra

Mitglied
Registriert
06.12.2007
Beiträge
610
@Ralle2007 das wichtigste ist, dass du es überstanden hast. Und auch wenn die Grunderkrankung weiter bestehen bleibt, wünsche ich dir ein kompensiertes Maximum an Lebensqualität und -freude. Und wenn es technische Entwicklungen gibt die dabei unterstützen können, ist das sehr erfreulich.
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
449
Das Kack Emoji!

Unknown.jpeg

Nichts zeigt deutlicher, dass weder Managment noch Entwicklung tatsächlich Interesse an Neuerungen haben!
 
Oben