Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion

Diskutiere das Thema Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    441
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Für mich ist der neue MacMini der MacPro, wenn es nicht unbedingt das ganz große Besteck sein muss oder soll. Er ist modular, man kann sehr einfach das erweitern, was man zur Zeit technisch erweitern kann (Massenspeicher, Grafikkarte) und das, was extern nicht geht, der RAM, den kann man relativ leicht selbst hochrüsten. Der Mini ist mit einer eGPU nicht gerade langsam und preislich dann ungefähr dort, wo man den MacPro vielleicht erwartet hatte und früher auch fand - wenn man eine haushaltsübliche Konfiguration bei beiden Modelle wählt, bzw. wählte.
     
  2. Crimson

    Crimson Mitglied

    Beiträge:
    1.166
    Medien:
    175
    Zustimmungen:
    845
    Mitglied seit:
    18.04.2005
    Alles gut, keine Entschuldigung nötig :)

    So ist das halt im Internet... Wobei ich aber durchaus zugeben muss, dass manch ein Kritiker stellenweise schon komisches Zeug vom Stapel lässt.
     
  3. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.270
    Zustimmungen:
    6.760
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Bevor das jetzt weiter ausartet, werde ich mich spezifisch aus diesem Thread zurueckziehen.
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.571
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.822
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Nun ja, bei 18 KG und Rollen drunter werden es einige sicher trotzdem versuchen ;) Es gibt ja auch Menschen die auf Fuß- und Fahrradwegen parken. Allerdings habe ich in meiner langen Zeit auch nur eine Käsereibe auf dem Tisch gesehen - einige Baureihen der alten MacPro waren auch heftig laut, die MUSSTE man verstecken …

    Apple bietet einen neues Gerät über das die üblichen Kandidaten mäkeln, ABER sie diskutieren drüber, viel billiger kann Werbung nicht sein ;) Was auch IMMER klappt, ist das wenn der Preis als viel zu hoch bemängelt wird der Haben-Wollen- und Neid-Faktor besonders hoch ist > würden sich sonst iPhones für 1500€ verkaufen? (Und DAS halte ich für viel bescheuerter als einen Arbeitsrechner für 10000€ < der Preis ist in etwa das was wir für unsere MacPro 2013 bezahlt und zu keinem Zeitpunkt bereut haben)
     
  5. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    133
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Diese Ankündigung kommt mir bekannt vor.
     
  6. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.781
    Zustimmungen:
    2.450
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Mit spezifisch meint Ed: Für eine Kaffeepause.
     
  7. emfri

    emfri Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    14.11.2014
    Wenn ich berücksichtige, dass der MP 1.1 bei mir 14 Jahre problemlos gearbeitet hat relativiert sich der Preis schon etwas.
    Das Geld tut zwar einmal richtig weh, aber dafür hat man dann für Jahre dann ausgesorgt.
    Ich werde mir den MP auf jeden Fall anschauen und testen und beobachten wie sich der Preis entwickelt.

    Nur beim Monitor sehe ich den Preis in keinster Weise ein. Eizo hat durchaus gute 32 "Monitore und 4k reicht für das was ich damit machen will.
     
  8. Bozol

    Bozol Mitglied

    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    nichts war seinerzeit beim 3,1er schöner als das leise zirpen des Netzteiles wenn die beiden Xeons verstärkt ihrer Aufgabe nach gingen.

    Fred, bekennender G5+MacPro-auf-den-Schreibtisch-Steller.
     
  9. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    356
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Auf, unter, neben, ... - kommt auf den Tisch und seine Stabiltität an.
    Hier wäre ich mir etwas unsicher: :D

    Viererbande01.jpg

    Gruß
    LOM
     
  10. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    1.104
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...witzig, wie sich hier alle immer an der Basisausführung des MP hochziehen. Wäre ich Apple, würde ich jeden dieser Käufer auf eine Trottelliste setzen und mit HomePod-Werbung zuschmeissen... ;)

    Im Ernst: Das Ding ergibt in der Grundausstattung doch überhaupt keinen Sinn. Das ist etwa so, wie einen Traktor mit VW-Polo-Motor, 17"-Felgen und ohne Anhängekupplung zu kaufen...
     
  11. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    1.224
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Make Apple grate again... *duck* :D
     
  12. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Die allermeisten Apple Geräte ergeben in der Grundausstattung keinen Sinn aber sie bringen eins: Nachrichten mit dem Basispreis, dass quasi jeder zu einem überteuerten Upgrade greifen muss, das wird dann ignoriert.
    Apple ist schon lange keine Hard und Softwarefirma mehr, Apple ist ein riesiger (erfolgreicher) Marketingladen. Wenn die was können, dann verkaufen. Alles. Jeden Dreck.
    Das mussten sie aber hart lernen als sie damals durch das Tal der Tränen gingen.
     
  13. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.007
    Zustimmungen:
    3.000
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Hässlich finde ich die Kombination der glänzenden Chromteile mit dem matten Aluminium.
    Die alte Käsereibe war Materialmäßig „aus einem Guss“.
    Der neue sieht aus wie eines dieser komplett missglückten Mock-Ups im Internet.

    Zur Technik: Für die Meisten reicht ja ein gut ausgestatteter Mini oder iMac.
     
  14. mr.robot

    mr.robot Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    337
    Mitglied seit:
    12.01.2018
    Ich bin mal gespannt was hier los ist wenn die Preise für die Grafikkarten un dem Afterburner bekannt werden :crack:

    Fremdhersteller werden bestimmt nicht auf dieses tote Pferd setzen.
     
  15. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    130
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    So schlecht finde ich das neue Modell garnicht, meine Prognose ging eher in die Richtung, dass dort nur Apple-spezifische Teile/Zubehör reinpassen......wobei da das letzte Wort noch nicht gesprochen wurde, wer weiß, ob man gewisse Geräte außen vor lässt (nVidia wäre ein möglicher Kandidat). Also grundsätzlich hat man zumindest ein paar Sachen richtig gemacht. Leider, was zu erwarten war, hat man den 5.1 mit augenblicklicher Wirkung aus dem Support geschmissen. :heul:
    • Hat es jemand gemerkt? Das Gerät hat sogar einen USB-A-Anschluss. Das ist fast eine Sensation. ;)
    • Weshalb man nur auf PCIe 3.0 setzt, obwohl 4.0 quasi marktreif und 5.0 entwickelt wird, finde ich etwas rückständig.
    • Für eine State-of-the-art-Maschine ist die SSD nur Mittelmaß: Bis zu 2.6GB/s bzw. 2.7GB/s (lesen/schreiben), RAID wird nicht angeboten, obwohl möglich, der iMac Pro hat auch zwei SSD-Plätze.
    • Ich bin gespannt, ob man interne Laufwerke dazustecken kann und ob diese als Systemplatte dienen können. So wie es aussieht, sind die SSDs proprietär, aber man hätte die Möglichkeit via PCIe, außerdem konnte man zwei S-ATA-Anschlüsse im Inneren erkennen.
    • Preis/Aufpreise: Wenn man die Basiskonfiguration der Vorgänger betrachtet, ist der MP inflationsbereinigt garnicht mehr so teuer; die abartigen Aufpreise bei den CPUs kommen z.T. von Intel selbst.
    Tja, jetzt würde ich gerne mal wissen, mit welcher Intention die Kiste auf den Markt geworfen wurde? Auf wen hat Apple da am meisten gehört? Meine Vermutung geht in Richtung Film/Videoindustrie, ansonsten fällt mir nämlich keine Software ein, die unter macOS läuft und wofür sich solche Hardware eignet.
    Wer bereits zu Windows gewechselt hat, wird da vorerst bleiben, zumindest wenn wirtschaftlich gedacht wird.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...