Hebt das Flugzeug ab ?

  • Ja

    Stimmen: 306 51,2%
  • Nein

    Stimmen: 292 48,8%

  • Umfrageteilnehmer
    598

tschloss

Aktives Mitglied
Registriert
14.04.2007
Beiträge
1.237
So, mein Abschiedspost.
Ein Resumee:

Aufgabe war
Ein Flugzeug steht auf einem 3000 Meter langen Laufband, so groß und breit wie eine Startbahn.
Eine Geschwindigkeits-Steuerung setzt das Laufband automatisch in Bewegung sobald die Räder des Flugzeugs anfangen zu drehen. Und zwar mit der gleichen Geschwindigkeit, nur in die entgegengesetzte Richtung.
Das Flugzeug versucht zu starten. Was passiert? Wird es abheben?

Interpretation 1:
....Eine Geschwindigkeitssteuerung setzt das Laufband mit der Geschwindigkeit in Bewegung, mit der die Räder auf dem Band nach vorne rollen (gemessen Achse des Rades gegen das Band)....

Ergebnis: Vorausgesetzt es gibt keinen Schlupf zw. Rad und Band ist das gleichbedeutend mit der Formulierung "Das Flugzeug bleibt an der Stelle stehen". Da es ja eigentlch nicht mal initial anrollen kann, schlägt vermutlich auch die Steuerung nicht an. Diese mathematische Bedingung steht im Widerspruch zur Physik und erfordert eine Zusatzbedingung: "Das Flugzeug ist festgebunden", da der Schub irgendwo hin muss. Fazit: Das Flugzeug bleibt festgebunden am Boden stehen vermutlich mit stehenden Rädern auf stehendem Band.

Interpretation 2:
...Eine Geschwindigkeitssteuerung setzt das Laufband mit der Geschwindigkeit in Bewegung, mit der die Räder auf dem Band nach vorne rollen (gemessen Achse des Rades gegen die Umwelt)....

Ergebnis 2:
Das Flugzeug beschleunigt gegen die vernachläßigbare Gegenwehr (Reibung) des im gleichen Maße beschleunigenden Untergrundes (Band). Die Räder drehen sich zu jeder Zeit mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit, die der doppelten Bandgeschwindigkeit entspricht (=Bandgeschwindigkeit + Vorwärtsgeschwindigkeit). Das Band kann die Bewegung des Flugzeuges nicht relevant beeinlussen.
Das Flugzeug hebt bei Erreichen der Startgeschwindigkeit mit vielleicht gestressten Rädern und Radlagern problemlos ab. (Der benötigte Startweg ist wie ohne Band).

Alle einverstanden?

Meine Wertung: Nichts deutet wirklich stärker auf die Auslegung 1 hin. Sie führt zu einem sehr unbefriedigenden Ergebnis mit fehlenden Angaben. Auslegung 2 wird allgemein als sinnvoll erachtet (Mythbusters zB) und führt zu einem hübschen, für manche auch überraschenden Ergebnis.

An die Nichtabheber zum Nachprüfen: Wie würdet ihr die Aufgabe nun an einen Freund weitergeben?

Schöne Zeit!
VG Thomas
 

indimike

Mitglied
Registriert
14.04.2008
Beiträge
137
Durch die Aufgabenstellung soll doch nur ausgedrückt werden, dass vom Laufband aus eine Kraft auf die Räder wirkt, die einen Bewegungsimpuls nach rückwärts erzeugt. Der Leser soll zu der - vorschnellen - Annahme verleitet werden, dass durch diese Kraft der Bewegungsimpuls nach vorne aufgehoben wird, der vom Antrieb des Flugzeuges ausgeht.

Das kann aber nur funktionieren, wenn der Antrieb des Fahrzeuges auch auf die Räder wirkt, wie z. B. bei einem Auto oder Fahrrad. Unser Flugzeug wird aber nun mal per Rückstoss angetrieben, wodurch die gesamte Masse des Fahrzeugs einen Bewegungsimpuls nach vorne erhält. Also hat eine Kraft, die nur auf die - drehbaren! - Räder wirkt, absolut keinen Einfluss auf die Vorwärtsbewegung, sondern bewirkt nur, dass sich die Räder schneller drehen als sonst. Es wirkt keine Kraft gegen die Bewegungsenergie des Antriebs!

Fazit: das Ding hebt ganz normal ab.
 

yankadi

Aktives Mitglied
Registriert
24.07.2007
Beiträge
1.710
Ein Laufband läuft über ein Rad. Du meinst, die haben nicht beide die gleiche Geschwindigkeit? Logisch haben die das.

Meine Güte, jetzt trollst du also auch.

Deinen kleinen Scherz mit dem Laufband über dem (Laufband-)Rad anstatt dem ungebundenen (Flugzeug-)Rad auf dem Laufband hast du ja bereits gebracht und es wurde durchgekaut. Aber nein, das reicht dir nicht, du musst es wiederholen. Was bringt dir das?

Was willst du damit beweisen? Dass du und mdiehl sehr wahrscheinlich nicht dafür geschaffen wurdet, mit anderen Menschen zu kommunizieren?
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.460
Meine Güte, jetzt trollst du also auch.

Deinen kleinen Scherz mit dem Laufband über dem (Laufband-)Rad anstatt dem ungebundenen (Flugzeug-)Rad auf dem Laufband hast du ja bereits gebracht und es wurde durchgekaut. Aber nein, das reicht dir nicht, du musst es wiederholen. Was bringt dir das?

Was willst du damit beweisen? Dass du und mdiehl sehr wahrscheinlich nicht dafür geschaffen wurdet, mit anderen Menschen zu kommunizieren?

Man sollte nicht von sich auf andere schließen. Dass du nicht zur vernüftigen Kommunikation fähig bist beweist du doch immer wieder hier in diesem Thread :rolleyes:
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.460
Ich bin übrigens für die Schließung des Threads, hier köchelts schön und ich will gar nicht wissen wie Rot schon der ein und andere Kopf ist...ist grade ein Moderator zugegen?
 

aretiss

Aktives Mitglied
Registriert
10.03.2006
Beiträge
5.853
Am Wochenende haben Flugzeug und Laufband frei, daher hebt bis Montag sicher nix hier ab :)
 

mdiehl

Aktives Mitglied
Registriert
21.07.2007
Beiträge
1.816
Ich bin auch dafür hier zu schließen, ich bin per PM schon mit mehreren Leuten in Kontakt und da geht es zivilisiert zu. Das scheint hier nicht mehr möglich zu sein, daher werde ich mich hier verabschieden und gerne per PM zur Verfügung stehen. Weitere Beleidigungen und telefonische Drohungen sind also nicht mehr nötig.
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2006
Beiträge
9.291
Kannst Du das auch begründen? Sind bei einem normalen VW Golf auf einem Laufband 2 Räder anderen Gesetzen unterworfen als die beiden anderen, die nicht angetrieben werden?
Das verstehe ich wirklich nicht.

dann erkläre ich es dir mal, in der Hoffnung daß dann endlich Ruhe ist ;)

Warst du mit deinem Golf schonmal beim TÜV? Die haben dort sogenannte Bremsen-Teststände. Das sind Rollen, wo man mit dem Auto drauffährt. Stell dir vor, du stellst dein Auto auf so einen Teststand, so daß die Vorderreifen und die Hinterreifen jeweils auf den Rollen stellen.

erstes Experiment:
Die Rollen werden "entkoppelt", laufen also frei und nicht angetrieben. Jetzt gibst du Gas. Welche Räder bewegen sich dann - die Vorder- oder die Hinterräder, oder alle vier? Ich hoffe du kannst es physikalisch nachvollziehen, daß sich nur die ANGETRIEBENEN Räder drehen (beim Golf dann die vorderen), die anderen bleiben völlig unbewegt.

zweites Experiment:
die hinteren Rollen werden blockiert - und du gibst Gas. Was passiert? Bewegt sich das Auto? Nein, weil die hinteren Räder nicht angetrieben sind.

drittes Experiment:
die vorderen Rollen werden blockiert - und du gibt Gas. Was passiert? Dein Auto fährt vorwärts von dem Teststand runter. Ob die hinteren Rollen dabei ebenfalls blockiert sind, spielt keine Rolle.

viertes Experiment:
wir treiben die hinteren Rollen an! Das Auto ist im ersten Gang. Was passiert? Nichts!

fünftes Experiment:
wir treiben die vorderen Rollen an. Was passiert? Das Auto macht nen Sprung nach vorn weil es von der Rolle runtergeschubst wird.

sechstes Experiment:
Wir wiederholen das fünfte Experiment, schalten das Auto aber in den LEERLAUF. Was passiert? Nichts.


Du siehst (hoffentlich), die beiden Räderpaare verhalten sich unterschiedlich. Und auch der Golf, zu dem die Räderpaare gehören, verhält sich unterschiedlich. NUR wenn es einen Kraftschluß zwischen den Rädern und dem Fahrzeug gibt, hat die Bewegung der Rollen einen Einfluß auf das Auto (und umgekehrt).
Beim Flugzeug ist es genauso, nur daß die Räder beim Flugzeug NICHT angetrieben werden sondern frei laufen (wie die Hinterräder deines Golfs). Wenn das Flugzeug also "Gas gibt", dann nicht in dem Sinn daß es Räder antreibt, sondern in dem Sinn daß es Vortrieb (gegen die Luft, nicht gegen den Boden) erzeugt, und sich somit auf den FREI ROLLENDEN Rädern nach vorn bewegt.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.460
dann erkläre ich es dir mal, in der Hoffnung daß dann endlich Ruhe ist ;)

Warst du mit deinem Golf schonmal beim TÜV? Die haben dort sogenannte Bremsen-Teststände. Das sind Rollen, wo man mit dem Auto drauffährt. Stell dir vor, du stellst dein Auto auf so einen Teststand, so daß die Vorderreifen und die Hinterreifen jeweils auf den Rollen stellen.

erstes Experiment:
Die Rollen werden "entkoppelt", laufen also frei und nicht angetrieben. Jetzt gibst du Gas. Welche Räder bewegen sich dann - die Vorder- oder die Hinterräder, oder alle vier? Ich hoffe du kannst es physikalisch nachvollziehen, daß sich nur die ANGETRIEBENEN Räder drehen (beim Golf dann die vorderen), die anderen bleiben völlig unbewegt.

zweites Experiment:
die hinteren Rollen werden blockiert - und du gibst Gas. Was passiert? Bewegt sich das Auto? Nein, weil die hinteren Räder nicht angetrieben sind.

drittes Experiment:
die vorderen Rollen werden blockiert - und du gibt Gas. Was passiert? Dein Auto fährt vorwärts von dem Teststand runter. Ob die hinteren Rollen dabei ebenfalls blockiert sind, spielt keine Rolle.

viertes Experiment:
wir treiben die hinteren Rollen an! Das Auto ist im ersten Gang. Was passiert? Nichts!

fünftes Experiment:
wir treiben die vorderen Rollen an. Was passiert? Das Auto macht nen Sprung nach vorn weil es von der Rolle runtergeschubst wird.

sechstes Experiment:
Wir wiederholen das fünfte Experiment, schalten das Auto aber in den LEERLAUF. Was passiert? Nichts.


Du siehst (hoffentlich), die beiden Räderpaare verhalten sich unterschiedlich. Und auch der Golf, zu dem die Räderpaare gehören, verhält sich unterschiedlich. NUR wenn es einen Kraftschluß zwischen den Rädern und dem Fahrzeug gibt, hat die Bewegung der Rollen einen Einfluß auf das Auto (und umgekehrt).
Beim Flugzeug ist es genauso, nur daß die Räder beim Flugzeug NICHT angetrieben werden sondern frei laufen (wie die Hinterräder deines Golfs). Wenn das Flugzeug also "Gas gibt", dann nicht in dem Sinn daß es Räder antreibt, sondern in dem Sinn daß es Vortrieb (gegen die Luft, nicht gegen den Boden) erzeugt, und sich somit auf den FREI ROLLENDEN Rädern nach vorn bewegt.

Sehr schönes Beispiel (hatte ich ja auch schon gebracht). Und nun die Preisfrage: Wann fährt dein Golf von den Rollen runter? Wenn die Räder die gleiche Geschwindigkeit haben wie die Rollen oder wenn sich die Geschwindigkeiten unterscheiden?
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Registriert
20.04.2007
Beiträge
3.867
logischerweise wenn sie sich unterscheiden... Sprichn die rollen werden blockiert.

Aber auch nur weil die räder angetrieben werden...

wenn das flugzeug da ständ würde es IMMER runterfahren ob blockiert oder nicht weil die antriebskraft extern wirkt.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.460
logischerweise wenn sie sich unterscheiden... Sprichn die rollen werden blockiert.

Aber auch nur weil die räder angetrieben werden...

wenn das flugzeug da ständ würde es IMMER runterfahren ob blockiert oder nicht weil die antriebskraft extern wirkt.

Da hast du sicher recht aber die Geschwindigkeit wäre auch niemals gleich, egal ob die Rollen blockiert sind oder sich mit drehen.
 

Dj Graham

Mitglied
Registriert
06.09.2007
Beiträge
261
Der Knackpunkt ist einfach das die Räder des Flugzeugs mit dem Vortrieb NIX zu tun haben! Die Räder können sich vorwärts oder rückwärts drehen, das Flugzeug hebt in jedem Fall ab.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
22.004
Meine Güte, jetzt trollst du also auch.

Deinen kleinen Scherz mit dem Laufband über dem (Laufband-)Rad anstatt dem ungebundenen (Flugzeug-)Rad auf dem Laufband hast du ja bereits gebracht und es wurde durchgekaut. Aber nein, das reicht dir nicht, du musst es wiederholen. Was bringt dir das?

Was willst du damit beweisen? Dass du und mdiehl sehr wahrscheinlich nicht dafür geschaffen wurdet, mit anderen Menschen zu kommunizieren?

Ich hab damit gezeigt, dass man sehr wohl die Geschwindigkeit der Räder
des Flugzeuges mit der des Laufbandes vergleichen kann.

Was der Herr Professor hier ja immer wieder bestreitet mit seiner
"translatorischen Geschwindigkeit".

Das ist alles.

Nur weil du und er dies nicht versteht, muss nicht der Rest der Welt lauter
Trolle sein.
 

drums

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2006
Beiträge
3.288
Nix hebt ab,
die Crew und das Bodenpersonal streiken.

Endlich is das mal geklärt.
 

martinibook

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
8.741
Wie kommt das Stichwort "kalbsleberwurst" hier rein?

Die Umfrage ist immer noch bei 50/50, ich glaube ich mache gleich mal die besagte Umfrage zum Thema "Gibt es Schwerkraft?" auf.

Kann sich nicht mal ein Admin erbarmen und diese Threads zumachen? ;)
 

Ähnliche Themen

Oben