• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Spotify traurig: Apple schenkt ihnen keine Dienstleistung

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Warum Spotify das nicht kann oder es wie Audible anbietet...
Du hast das Problem nicht verstanden.
Es geht um Gängelung wie das Verhindern von Updates und Vorenthalten von Möglichkeiten wie z.B. der Spotify.app auf der Watch, seit Spotify das Abo nicht mehr über Apple anbietet.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.397
Apple bietet keine Dienste an, die nicht von Apple sind.
Gut, dann für dich einfach ausgedrückt: Was hält einen an iOS, wenn Netflix, Spotify, Amazon, TIDAL, Qobuz und einige mehr von iOS weggehen? Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass alle immer geschrieben haben, warum Amazon denn nicht auf dem Apple TV möglich war.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MECHammer

warnochfrei

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Was hält einen an iOS, wenn Netflix, Spotify, Amazon, TIDAL, Qobuz und einige mehr von iOS weggehen?
Wenn die so doof sind und - in den USA, Japan und anderen Staaten mit erträglichen Steuern - mehr als die Hälfte ihrer mobilen Kunden aufgeben wollen, wird Apple das vermutlich eher weniger weh tun als ihnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.864
Man könnte ja mal die ehemaligen Windows-Phone User interviewn wie toll das ist wenn’s auf deiner Plattform keine guten Apps gibt :crack:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LukeDanes

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.397
Wenn die so doof sind und - in den USA, Japan und anderen Staaten mit erträglichen Steuern - mehr als die Hälfte ihrer mobilen Kunden aufgeben wollen, wird Apple das vermutlich eher weniger weh tun als ihnen.
Netflix und Amazon (Video) würden viele Kunden verlieren? Lustig.
 

warnochfrei

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Hältst du das für ein denkbares Szenario, dass ein solches Unternehmen überhaupt erwägt, der Hälfte seiner Kunden den mobilen Zugang wegzunehmen?

Eben: Lustig.
 

warnochfrei

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Schlimm, dass einigen Menschen von ihren Eltern anscheinend kein Respekt beigebracht wurde, dass ihre Beiträge zu Gesprächen Erwachsener grundsätzlich aus Reinbrüllen von Pöbeleien bestehen, die die Person statt der Argumente thematisieren.

Das versuchen wir jetzt noch mal sachlich, Devilmausi.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.582
Wozu. Es war nicht beleidigend und neulich im von mir sachlich geführten thread hast Du auch nur unterschwellig rumgestänkert.

Alle anderen haben anscheinend ohnehin nur Unrecht, selbst wenn die argumentieren.

Apple missbraucht im iOS Bereich sein Monopol und ist ein Steuerbetrüger. Aber was solls.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LukeDanes, maba_de und Mike13

warnochfrei

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Apple missbraucht im iOS Bereich sein Monopol
Das ist deine ganz persönliche Meinung. Ich sehe das begründet anders und warte ansonsten die Entscheidung der Judikative ab. Aus gleichem Grund äußere ich mich über Microsoft und Google auf vergleichbare Weise, obwohl auch sie selbstverständlich ihren eigenen Diensten mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen als denen der Konkurrenz und Spotify auch keine finanziellen Vorteile gegenüber ihren eigenen Diensten einräumen.

und ist ein Steuerbetrüger.
Das ist zunächst mal ein justiziabler Vorwurf, den du vielleicht besser mit einem entsprechenden Gerichtsurteil unterfüttern kannst.

Davon abgesehen - beleidigend oder nicht - mir die "Verliebtheit" in irgendwen zu unterstellen ist schlicht unsachlich und das kannst du dir bitteschön künftig klemmen. Ich nutze Geräte aufgrund ihres Nutzens für mich, nicht aufgrund meiner persönlichen Sympathie für irgendwen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl und KumpelKalle

KumpelKalle

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2015
Beiträge
1.430
Du hast das Problem nicht verstanden.
Es geht um Gängelung wie das Verhindern von Updates und Vorenthalten von Möglichkeiten wie z.B. der Spotify.app auf der Watch, seit Spotify das Abo nicht mehr über Apple anbietet.
Das ist eine Behauptung. Zumindest haben dieses Problem auch andere Anbieter, wie schon genannt zB Audible. Außer Apple greift zur Zeit niemand so richtig auf manche Geräte wie AW oder HomePod zu. Kann man schlecht finden, muss man aber nicht.

Fakt ist nur, Spotify WILL im Appleuniversum anbieten. Man kann prinzipiell auch darauf verzichten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl und warnochfrei

KumpelKalle

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2015
Beiträge
1.430
Wozu. Es war nicht beleidigend und neulich im von mir sachlich geführten thread hast Du auch nur unterschwellig rumgestänkert.

Alle anderen haben anscheinend ohnehin nur Unrecht, selbst wenn die argumentieren.

Apple missbraucht im iOS Bereich sein Monopol und ist ein Steuerbetrüger. Aber was solls.
So ein Unsinn, Apple zahlt vorbildlich Steuern. Du willst, dass sie spenden. Das ist ein Unterschied.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

KumpelKalle

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2015
Beiträge
1.430
Da bin ich wirklich gespannt, ich kann keine Gängelung erkennen und solange Apple im Verhältnis zu Windows und Android keine Bedeutung hat, gibt es da auch kein Monopol.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl und warnochfrei

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Da bin ich wirklich gespannt, ich kann keine Gängelung erkennen und solange Apple im Verhältnis zu Windows und Android keine Bedeutung hat, gibt es da auch kein Monopol.
Ich habe das Statement des Spotify Chefs gelesen und es klingt nachvollziehbar.
Aber ob und wie das juristisch relevant ist werden wir sehen.
 

warnochfrei

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Kurzer Realitätsabgleich für die Applehassfraktion hier (psst: das Androidforum ist eins weiter...):

Da ist ja immer noch die Frage, wie die Steuern zwischen den Staaten verteilt werden. Bekommt Amerika das Geld? Irland? Oder China? Um das zu entscheiden, haben sich die Staaten schon lange auf ein Prinzip geeinigt, das jetzt konsequenter durchgesetzt werden soll: Versteuert wird dort, wo die Wertschöpfung stattfindet. (...) Die Wertschöpfung findet kaum in Deutschland statt. Mag Apple auch Patente und Urheberrechte in Briefkastenfirmen auslagern – Deutschland dürfte diese Patente sowieso nicht besteuern, denn in Deutschland wurde nichts entwickelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mdiehl