• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Saugroboter Erfahrungen/Empfehlungen

dylan51

Mitglied
Mitglied seit
19.04.2013
Beiträge
369
Mein Roborock reinigt gerade Küche, Loggia und Toilette. Sagenhaft, wie das Gerät funktioniert.(y)(y)(y)
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
@Gravmac

Interessanter Bericht.

Das mit der Wischleistung war klar :zwinker: Ich lass meinen S5 nur alle paar Wochen mal das Bad und die Küche wischen, für das langt auch der, wenn er da 2x drüber putzt bekommt er z.B. Wasserflecken von den weissen Fließen gut weg. Mehr ist nicht.
Die neuen Ecovacs T8 Modelle (noch nicht in DE, kommen jetzt aber) haben aber eine interessante Vibrations-Wischfunktion, eventuell ist das dann etwas brauchbarer. Wobei natürlich immer ein Problem bleibt: kein extrem starker Scheuerdruck wie von Hand und der gleiche, dreckige Minilappen wird durch die ganze Wohnung gezogen und nicht zwischendurch gereinigt.

Das er ruppiger fährt würde mich stören. Komisch, wird so in den Berichten kaum erwähnt aber ist natürlich nicht schön.

Die Geisterräume klingen auch sehr komisch... oder meinst du bodentiefe Spiegel wo der Roboter mit dem Laser dann dahinter einen Raum sieht? Aber die sollten dank Wandabstandssensor ja nicht angefahren werden und problemlos sein.

Wie lang braucht der Roboter denn in einer anderen Etage ohne Dockingstation bis er sich orientiert hat? Ist es genau so wenn du ihn in der gleichen Etage von der Station nimmst und irgendwo hinträgst und manuell startest?

Weil mein S5 der derzeit nur eine Etage kann (ändert sich ja noch) reagiert beim manuellen Start von irgendwo so: er dreht sich einmal links rum und einmal rechts rum, dann weis er wo er ist und legt direkt los. Finde ich ok. Wie es dann später mit der Etagenerkennung funktioniert kann ich natürlich nicht sagen.
 

Gravmac

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.420
Das er ruppiger fährt würde mich stören. Komisch, wird so in den Berichten kaum erwähnt aber ist natürlich nicht schön.
Ja Theorie und Praxis, der Staubsauger hat sich auch manchmal unter Stühlen festgefahren, das ist dem Xiaomi deutlich weniger passiert.

Wie lang braucht der Roboter denn in einer anderen Etage ohne Dockingstation bis er sich orientiert hat? Ist es genau so wenn du ihn in der gleichen Etage von der Station nimmst und irgendwo hinträgst und manuell startest?
Wie geschrieben, manchmal ist er gar nicht oder erst nach erneutem drücken der Starttaste losgefahren. Das "kalibrieren" am Anfang hat relativ viel Zeit in Anspruch genommen und man war sich nicht wirklich sicher ob er jetzt losfährt ;)

Die Geisterräume klingen auch sehr komisch... oder meinst du bodentiefe Spiegel wo der Roboter mit dem Laser dann dahinter einen Raum sieht? Aber die sollten dank Wandabstandssensor ja nicht angefahren werden und problemlos sein.
Nein, hinter einer festen Wand wurde der gleiche oder ein anderer Raum einfach nochmal gezeichnet.
 

Anton2016

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
17
Wir können den iRobot Roomba i7+ vorbehaltlos empfehlen.
Ist nicht unser erster Saugroboter, aber mit Abstand unser bester nach Neato, Vorwerk und Ecovacs.
Der Vorgänger, ein Roomba 980, zog in unser Obergeschoss.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Besser wie Neato und vor allem Vorwerk ist ja nun auch nicht schwer :hehehe:
Welchen Ecovacs hattest du oder ihr denn und was war da schlechter wie beim Roomba, bzw. ist am Roomba besser?
 

Anton2016

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
17
Den Ecovacs Ozmo 930 hatten wir.

Er kam mit den Haaren meiner Frau und denen unseres Australian Shepards nicht klar, und der Schmutzbehälter war ruckzuck voll, oft sogar schon, bevor die Reinigung abgeschlossen war.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Bringt halt wenig wenn sie dadurch auch weniger gut in Engstellen navigieren können da sich sich nicht drehen können oder wenn sie wie der Vorwerk das 2-3 fache kosten und dafür deutlich schlechter und langsamer navigieren, irgendwo eine Geisterdockingstation sehen und dann die Wand rammeln, sich im Teppich festbeissen das man sie rausschneiden muss und andere "lustige" Geschichten machen.
 

fischerttd

unregistriert
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
294
*lautgedacht* und zur Erheiterung.

Mein Wunschsaugroboter heisst "E-Frau", sieht toll aus, kommt in jede Ritze, erkennt Alltagshindernisse selbstständig und kann auch sonst alle Dinge im Haushalt gut bwerkstelligen.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Ist aber deutlich teurer im Unterhalt :crack: :rotfl:
 
  • Haha
Reaktionen: fischerttd

Gravmac

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.420
Hab jetzt einen Roborock S6 im Einsatz, Navigation scheint besser als beim Ecovacs Ozmo 950 zu sein. Jedenfalls hat er sich bis jetzt nicht fest gefahren ;)
 

fischerttd

unregistriert
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
294
@maccoX ... und die E-Frau wirste auch nicht einfach beim Elektroschrott los. Die haftet zur Not "lebenslänglich" an Dir.
*fünfeurofürdiemachokasse*
 

einMensch

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
693
Bringt halt wenig wenn sie dadurch auch weniger gut in Engstellen navigieren können da sich sich nicht drehen können oder wenn sie wie der Vorwerk das 2-3 fache kosten und dafür deutlich schlechter und langsamer navigieren, irgendwo eine Geisterdockingstation sehen und dann die Wand rammeln, sich im Teppich festbeissen das man sie rausschneiden muss und andere "lustige" Geschichten machen.
hast du das alles so erlebt oder ist das Hörensagen?
Ich nutze einen Vorwerk und einen Dyson Saugroboter. Bei beiden kann ich keine deiner Punkte nachvollziehen.

Im übrigen bin ich bisher immer davon ausgegangen, das bei einem Staubsauger die wichtigste Eigenschaft die ist, wie gut dieser saugt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snyder'sHoney

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2017
Beiträge
22
Sorry, ich wollte jetzt keine 12 Seiten Thread nachlesen aber wollte auch mal meinen Senf dazugeben. Ich hab seit einigen Monaten den Medion md18500 und bin total zufrieden. Preis war 130€ und dafür ist das P-L-Verhältnis eins A.
Zugegeben, Teppiche schafft er nicht (bei mir auch keinen mit kurzen Borsten), da fährt er drum herum bzw. wenn drauf dann fährt er sich fest (hatte ich pers. aber noch nicht so oft, auch ohne Magnetstreifen oÄ).
Wir machen es so, dass wir immer einen Raum zumachen bei dem er sich dann austoben kann, da stellen wir dann auch Stühle raus etc oder nach oben (muss man beim wischen ja auch machen). das ergebnis ist wie gesagt für uns zufriedenstellend. Haben auch einen Hund mit langen Haaren, da bleibt nichts übrig. Einen hohen Geräuschpegel hat er auch nicht.
 

Gravmac

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.420
Der Medion wäre für mich ein NoGo - da hast du mehr Ärger als Freude mit. Im Gegensatz zu den anderen Geräten tastet er den Raum nicht ab, sondern saugt einfach drauflos. Gegen Tischbeine dürfte er auch donnern. Wie findet der seine Station eigentlich wieder?
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
hast du das alles so erlebt oder ist das Hörensagen?
Ich nutze einen Vorwerk und einen Dyson Saugroboter. Bei beiden kann ich keine deiner Punkte nachvollziehen.

Im übrigen bin ich bisher immer davon ausgegangen, das bei einem Staubsauger die wichtigste Eigenschaft die ist, wie gut dieser saugt.
Saugen tun alle top Geräte sehr gut, das ist kein Problem, nicht das geringste. Ich hab zig Videos und Testberichte von darauf spezialisierten YT -Testern gesehen die sich damit Tag für Tag beschäftigen und ganze Saugroboter Armadas haben. Und auch sonstige Tests, Videos und Erfahrungsberichten von zig Leuten die auch verschiedene Modelle hatten und Vergleiche zogen und umgestiegen sind. Glaub mir, ich hab mich damit ordentlich beschäftigt, finde das Thema nämlich ziemlich interessant.

Was ich da von dem Vorwerk V300 in unzähligen Videos selbst gesehen hab, was ich gelesen hab und auch all die Vergleichstest... katastrophal! Und immer wieder die gleichen Mängel und Probleme. Auch zig Leute die vorher den Vorwerk hatten und dan auf einen Roborock oder anderen umgestiegen sind und dann begeistert waren. Auch ein Freund wollte nicht auf mich hören und dachte er kauft etwas besseres... das Teil saugt ewig langsam und schafft mit dem Akku gerade so die Wohnung, in 1-2 Jahren wird sicher er zwischenladen müssen. Die Saugwege erschließen sich meinem Freund auch nicht und teils fährt er Stellen doppelt ab und im Teppich beisst er sich auch fest (wie bei vielen anderen).

Dyson ist ähnlich mies, funktioniert nur bei Tag einigermaßen richtig uns selbst dann teils chaotisch, langsam und kommt schlechter in die Ecken wie normale Saugroboter. Ausser eventuell starke Saugleistung auf Teppich und Filtersysteme kann das Teil nichts besser wie andere aber sehr vieles schlechter, auch zu einem 2-3 fachen Preis der wirklichen Top Geräte.

Vermutlich weisst du einfach nicht was die Konkurrenz leistet wenn du gerade nur die zwei hast :Pfeif:
 

einMensch

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
693
Vermutlich weisst du einfach nicht was die Konkurrenz leistet wenn du gerade nur die zwei hast :Pfeif:
Du meinst also YT Videos von Influencern versetzen dich in die Lage qualifiziert über Geräte zu urteilen die du nicht besitzt.
Und meinst dann, das ich mir hier keine Meinung erlauben könnte, da ich ja nur 2 Geräte besitze/nutze. OK, alles klar, danke für den Einblick.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Nix Influencer... Dauertester auf hohem Niveau die sich damit um das x-fache mehr beschäftigen wie ein normaler Nutzer. Und wie gesagt hab ich von vielen Quellen Erfahrungen gesammelt und auch ein guter Freund hat den V300 leider gekauft... lesen.

Und ja, ich kann es besser beurteilen wie du. Klingt hart ist aber so. Du bist eine Person, hast eine Wohnung und bei dir scheint es zu funktionieren, ok. Du hast kein Vergleich, du hast keine anderen Wohnungen mit anderen Gegebenheiten und auch sonst nix. Ich hab zahlreiche Informationen zusammengetragen, gesehen wie er in unterschiedlichen Wohnungen navigiert usw. Also ja, ich kann es dank der Hilfe Anderer wirklich besser beurteilen.

Hier auch ein nettes Video von einem der zig Saugroboter im Detail getestet hat, aber das findest du sicher auch nicht gut: