Saugroboter Erfahrungen/Empfehlungen

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.775
Ich möchte mir ein Saugroboter zu legen - so weit so gut

Nun die Frage, welche Marke, welches Modell
Ich habe "instinktiv" zu iRobot/Roomba geschaut, aber bei Stiftung Warentest schneiden die (der gesteste 960 - auf Platz 4) nicht so gut ab und dort ist der Vorwerk Kobolt auf Platz 1.

Was das gute DIng können sollte:
Gut saugen / Tierhaushalt
Verschiedene Räume mittels App getrennt ansteuern/blockieren - je nach Bedarf.

Freu mich auf Feedback
 

achimgr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.752
Wir hatten den Vorwerk 1 Woche zur Probe.
Vergiss es!
Hat sich festgerammelt, Station nicht mehr gefunden vor dem Saugen muss man den Boden freimachen, braucht zu lange, ...
Und das zu DEM Preis? Nie
Meine Frau: "Da saug ich lieber wieder selber"
Aber hol Dir den doch mal beim Berater zur Probe. Du wirst erstaunt sein, wie WENIG Ahnung die von dem Teil haben.

Ah ja: blockiert wird mit einem Magnetband, das unter den Teppich kommt. Weil Langflorig schafft der nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chaostheorie, dg2rbf und picknicker1971

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.775
Wir hatten den Vorwerk 1 Woche zur Probe.
Vergiss es!
Hat sich festgerammelt, Station nicht mehr gefunden vor dem Saugen muss man den Boden freimachen, braucht zu lange, ...
Und das zu DEM Preis? Nie
Meine Frau: "Da saug ich lieber wieder selber"
Aber hol Dir den doch mal beim Berater zur Probe. Du wirst erstaunt sein, wie WENIG Ahnung die von dem Teil haben.

Ah ja: blockiert wird mit einem Magnetband, das unter den Teppich kommt. Weil Langflorig schafft der nicht.
Danke!
Muss aber ein älteres Model gewsen sein, da das aktuelle kein Magnetband mehr benötigt.
Wann hattet Ihr das Teil?
 

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.316
Wir hatten den Vorwerk 1 Woche zur Probe.
Vergiss es!
Hat sich festgerammelt, Station nicht mehr gefunden vor dem Saugen muss man den Boden freimachen, braucht zu lange, ...
Und das zu DEM Preis? Nie
Meine Frau: "Da saug ich lieber wieder selber"
Aber hol Dir den doch mal beim Berater zur Probe. Du wirst erstaunt sein, wie WENIG Ahnung die von dem Teil haben.

Ah ja: blockiert wird mit einem Magnetband, das unter den Teppich kommt. Weil Langflorig schafft der nicht.
Das war wohl ein Vorgängermodell, das neue geht mit virtuellen Magnetbändern.
Gruß
win2mac
 

Asterixchen

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2012
Beiträge
521
super erfahrungen bisher, zunächst mit einem günstig-modell von medion, jetzt mit einem iRobot.

Die Wohnung muss allerdings Staubsauger sicher gemacht werden.
Keine Teppiche die leicht verrutschen oder lange quasteln haben, keine Schwingsessel, keine Kabel o.ä.

Und fährt selbstverständlich nur wenn ich nicht zu Hause bin, während man daheim ist nervt das Ding unglaublich.

Und ja, die Dinger schaffen in einem Sauggang kein so gutes ergebnis wie ihre großen Brüder, aber dafür saugt mein Staubi auch jeden Werktag - ganz was anderes als einmal die Woche!

Und absolut beeindruckend, wie viel Staub und Lurch der jeden Tag zusammen bekommt, obwohl ich nur das günstige Modell ohne intelligente Wegfindung habe.
Kommt dennoch in alle Räume - nicht jeden Tag, nicht in jedem Raum gleich lang bis er zufällig wieder bei der Türe rausstolpert - aber durch das Werktägliche saugen auch absolut in ordnung!

Absolute Empfehlung von mir.

Riesen Vorteil der iRobots: Ersatzteile sehr günstig und gut Verfügbar
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971

El-Gerto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2008
Beiträge
1.889
wir haben den Roboroc2 von Xiaomi und sind total zufrieden.

Findet zuverlässig die Station, Saugleistung ist gut (Hundehaare), muss
aber natürlich aufgrund seiner Bauform jeden 2. Tag geleert werden.

Und natürlich muss hier auch kein Magnetband mehr verlegt werden, das
ist Stand von gestern.
Das steuerst du bequem über die Software.

Schau dir den mal bei Amazon an, ich kann dir den empfehlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971

Faraway

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
789
Wir haben seit einiger Zeit den billigen Medion für 99€ im Einsatz. Auf glatten Böden ist das Ergebnis recht gut. Gedacht war er als Versuchsobjekt was mit Saugrobotern geht. Jetzt hat er einen Stammplatz.
Mehr wird es auch nicht werden weil zu viele Änderungen in der Einrichtung nötig wären um einen Roboter immer unbeaufsichtigt laufen zu lassen. Es sind hundert Kleinigkeiten die ihm zum Verhängnis werden. Er fährt sich z.B. unter allen Toiletten fest und einen Tisch mit Querstreben kann er nicht leiden. Er versucht darüber zu klettern und fährt sich ebenfalls fest.. Es steht auch zu viel rum das immer weggeräumt werden müsste.
Aber gezielt ein einem oder zwei vorbereiteten Zimmern während des Einkaufs geht recht gut. Trotzdem muss einmal wöchentlich von Hand gesaugt werden.
Für 99€ recht nett aber mehr würde ich dafür auch nicht ausgeben.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.660
wir haben den Roboroc2 von Xiaomi und sind total zufrieden.

Findet zuverlässig die Station, Saugleistung ist gut (Hundehaare), muss
aber natürlich aufgrund seiner Bauform jeden 2. Tag geleert werden.
.
Ich habe den Roborock S50 Vacuumcleaner 2, keine Ahnung ob das derselbe ist.

Der findet ebenfalls ohne Probleme seine Station und navigiert perfekt dank Lidar System.
Er saugt seht gut und "rammelt" nicht gegen die Möbel.
Er kann sogar wischen, aber das nutze ich nicht, da ich Parkett habe.

Es gibt inzwischen einen Nachfolger, den Roborock S6, der kann alles noch etwas besser.
 

Macs Pain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.515
Ich würde mal überlegen, die meisten Saugroboter sind rund, wie also sollen die ordentlich in die Ecken kommen?
Deswegen habe ich mich damals auch für den Vorwerk entschieden. Läuft noch immer einwandfrei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zuecho77

4Lix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
3.655
Hab einen Neato D5, kann man nachdem der erste Grundriss erstellt wurde auch prima alleine los lassen Dank No-Go Linies in der App.

Reinigungsleistund auf Parkett/Laminat/Fliesen und flachem Teppich ist auch gut...Erspart einem auf jeden Fall das regelmäßig Saugen.

Gibt zwar Ecken in die er nicht kommt, aber das ist zu verkraften.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.660
Ich würde mal überlegen, die meisten Saugroboter sind rund, wie also sollen die ordentlich in die Ecken kommen?
Deswegen habe ich mich damals auch für den Vorwerk entschieden. Läuft noch immer einwandfrei.
Dann schau Dir einfach mal einen runden Saugrboter an, die meisten haben eine Seitenbürste die den Dreck aus den Ecken rausholen, genauso wie der Vorwerk.

Der Vorwerk hat einen ziemlich hohen Preis, für das was er bietet.

Zitat aus einem Testbericht:

https://www.techstage.de/test/Vorwe...-starke-Saugleistung-hoher-Preis-4325607.html

Der Vorwerk VR300 hat keinerlei Extras, wie eine Wischfunktion oder Teppicherkennung. In einigen Disziplinen schneidet er mittelmäßig bis gut ab, selten mal hinausragend. Positiv hervorzuheben sind seine starke Saugleistung, seine viele Sensoren und seine Qualität. Doch die Laufzeit mit 83 Minuten ist deutlich zu schwach. Am schwierigsten zu begreifen ist der hohe Preis von 949 Euro. Was genau rechtfertigt den Preis? Eine nicht einfach zu beantwortende Frage. Mittlerweile kostet der fast baugleiche Botvac D7 Connected rund 500 Euro. Es geht noch besser: Der S5 Robot Vacuum Cleaner des chinesischen Herstellers Roborock bietet einen größeren Funktionsumfang, längere Laufzeit, mindestens eine genauso gute Verarbeitung und kostet in etwa ein Drittel. Warum sollte man dann einen Vorwerk Kobold VR300 kaufen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat und dg2rbf

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.775
Wie Eingangs erwähnt, schneidet der Vorwerk in der StiWa am besten ab.
Ob das den Preis rechtfertig, sei mal dahin gestellt. DIe neuen Roomba zB i7 kratzen auch an der 1000er Marke.
An den Roomba stört mich die Tatsache, dass sie nicht bei Dunkelheit funktionieren. Habe dazu keine Infos bzgl Vorwerk, gehe aber davon aus, dass es genauso ist.
 

4Lix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
3.655
Wie Eingangs erwähnt, schneidet der Vorwerk in der StiWa am besten ab.
Ob das den Preis rechtfertig, sei mal dahin gestellt. DIe neuen Roomba zB i7 kratzen auch an der 1000er Marke.
An den Roomba stört mich die Tatsache, dass sie nicht bei Dunkelheit funktionieren. Habe dazu keine Infos bzgl Vorwerk, gehe aber davon aus, dass es genauso ist.
Vorwerk/Neato brauchen kein Licht.
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
661
Wenn Du viele offene Flächen hast die systematisch abgefahren werden können, dann würde ich den Vorwerk nehmen, von der Saugleistung ist er einer der Besten.

Ist die Wohnung eher verwinkelt oder mit Möbeln zugestellt, würde ich eher iRobot empfehlen.

Beide Geräte kenne ich (ich habe iRobot, meine Eltern Vorwerk).

Wenn Du jetzt schreibst dass Du einen Tierhaushalt hast, dann würde ich nach einem Gerät schauen, bei dem der Staubauffangbehälter in der Basisstation geleert wird, es gab mal einen von Kärcher und ich glaube das TopModell von iRobot kann das auch.
Unser Beagle haart ohne Ende - da leert man maximal alle 2 Tage den Staubbehälter, das ist extrem lästig!
 

minimann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
2.922
wir haben den Roboroc2 von Xiaomi und sind total zufrieden.

Findet zuverlässig die Station, Saugleistung ist gut (Hundehaare), muss
aber natürlich aufgrund seiner Bauform jeden 2. Tag geleert werden.

Und natürlich muss hier auch kein Magnetband mehr verlegt werden, das
ist Stand von gestern.
Das steuerst du bequem über die Software.

Schau dir den mal bei Amazon an, ich kann dir den empfehlen.
Hier auch so, würde das Ding ungern wieder her geben. Macht genau was es soll und wann ich es will. Staubbehältergröße halte ich für Bauart bedingt normal.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.775
Vorwerk/Neato brauchen kein Licht.
Danke - gut zu wissen

Wenn Du viele offene Flächen hast die systematisch abgefahren werden können, dann würde ich den Vorwerk nehmen, von der Saugleistung ist er einer der Besten.

Ist die Wohnung eher verwinkelt oder mit Möbeln zugestellt, würde ich eher iRobot empfehlen.

Beide Geräte kenne ich (ich habe iRobot, meine Eltern Vorwerk).

Wenn Du jetzt schreibst dass Du einen Tierhaushalt hast, dann würde ich nach einem Gerät schauen, bei dem der Staubauffangbehälter in der Basisstation geleert wird, es gab mal einen von Kärcher und ich glaube das TopModell von iRobot kann das auch.
Unser Beagle haart ohne Ende - da leert man maximal alle 2 Tage den Staubbehälter, das ist extrem lästig!
Ja, Tierhaushalt.
Kann man für die Saugstation von iRobot auch Drittanbieter Müllbeutel kaufen?
Bei iRobot kosten 3 Stück mal eben 20€...Ist für mich ein No-Go.
Da reinige ich lieber den Auffangbehälter im Sauger einmal am Tag
 

4Lix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
3.655
Danke - gut zu wissen



Ja, Tierhaushalt.
Kann man für die Saugstation von iRobot auch Drittanbieter Müllbeutel kaufen?
Bei iRobot kosten 3 Stück mal eben 20€...Ist für mich ein No-Go.
Da reinige ich lieber den Auffangbehälter im Sauger einmal am Tag

Die Müllbeutel sind denke ich nur für die Station vom neuen iRobot i7? Denke die iRobot brauchen genau wie die Neato keine Beutel, nur neue Bürsten und Filter.
 
Oben