Sandsack-Thread Teil 5

Maringouin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
1.053
Nope, das was du sagst funktioniert bei unbewussten Kaufentscheidungen. Wenn man aber durch nervige Werbung einige Produkte bewusst ausgeschlossen hat dann können diese sich nicht durch die unterbewusste Schiene rein mogeln.

Ein Problem dürfte eher werden dass dann irgendwann alles auf dieser Blacklist steht...
Warum schaust du dir den Mist dann überhaupt an? Glotze aus und gut ist.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Ich hab ja nix dagegen, theoretisch, dass man als Staat neu erschienene Phänomene, Personen aus YT- Kanälen berücksichtigt oder auch mal lobend erwähnt.
Auch noch gerade hinnehmbar, dass z.B. so Quasselstrippen wie Frau Mai Thi Nguyen Tim plötzlich omnipräsent in verschiedensten Sendungen
als "Experte" für Alles und jedes auftauchen, und dann sogar hauruck-artig als Moderator verpflichtet werden...
man will ja schliesslich auch zeigen wie multikulturell und weitläufig Germany inzwischen gewachsen sei, von mir aus.

Dass aber nun Frau Nguyen Tim, für ihre doch sehr kurze gehypte "Karriere" nun für das bisschen schlau dahergequasselte nun das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommt,
das ist dermassen ein Schlag ins Gesicht von sämtlichen seit Jahren aktiven Leuten, egal ob Wissenschaftler die Ihre Fachkenntnisse mit viel Aufwand und
auf eigenes Betreiben umfangreichst zur Verfügung stellen oder anderen Personen, die ehrenamtlich versuchen Probleme zu lösen...

Das ist eine Farce sondersgleichen und ein Witz wo einem das Lachen im Halse steckenbleibt.
Wie kann man eine solche Auszeichnung durch solche offensichtlich sozialpolitisch motivierte Bevorzugungen in eine Bedeutungslosigkeit sondersgleichen versenken?

Bei solchen Auswahlkriterien muss man sich nicht wundern, wenn diese Auszeichnung eigentlich ein Fall für den Flohmarkt oder Ramschläden ist.
Da hat ja noch jede Plastikfigur aus nem Überraschungsei mehr Gehalt und Wertigkeit..

Unfassbar.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Wow, die Totschlags-Neidvermutung...wie geistreich. Eine unbeholfene Anleihe aus der SUV- oder Steingartenfraktion oder schaut mal wieviel Uhren ich hab..?
Also wenn man schon meint "Blabla" reduzierend zu zitieren oder zu titulieren, dann sollte man doch wenigstens ein kleines Bisschen mehr anzubieten haben
als solch flache Plattidtüden..
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.399
Wow, die Totschlags-Neidvermutung...wie geistreich. Eine unbeholfene Anleihe aus der SUV- oder Steingartenfraktion oder schaut mal wieviel Uhren ich hab..?
Also wenn man schon meint "Blabla" reduzierend zu zitieren oder zu titulieren, dann sollte man doch wenigstens ein kleines Bisschen mehr anzubieten haben
als solch flache Plattidtüden..
Meienn Link nicht gelesen? Offenbar hast du wirklich keine Ahnung, wer diese Frau ist und was sie geleistet hat.
 

einMensch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
1.111
Das ist eine Farce sondersgleichen und ein Witz wo einem das Lachen im Halse steckenbleibt.
Wie kann man eine solche Auszeichnung durch solche offensichtlich
eine Farce sondersgleichen ist es wenn eine ausscheidende Bundestagsabgeordnete das Bundesverdienstkreutz erster Klasse erhaelt dafuer das sie Bundestagsabgeordnete war und immer brave die Fraktionsdisziplin eingehalten hat.

Das Verdienstkreutz an die Nygen Tim ist da im Verhaeltnis wohlverdient.

Mich wundert das du dich damals bei Frau Stothmann nicht so aufgeregt hast.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Meienn Link nicht gelesen? Offenbar hast du wirklich keine Ahnung, wer diese Frau ist und was sie geleistet hat.
Du meinst ernsthaft mir wäre die Bedienung ausgerechnet von Wikipedia unbekannt geblieben? Wow..
Das ist natürlich ne schlechte Unterhaltungsbasis, Danke Effendi wollmac, was würde ich nur ohne Dich machen..?


Das Verdienstkreutz an die Nygen Tim ist da im Verhaeltnis wohlverdient.

Mich wundert das du dich damals bei Frau Stothmann nicht so aufgeregt hast.
Da kann ich nur dazu zu sagen, dass ich natürlich nicht alles mitbekomme oder gar sonst mich zur Überwachung des BVK berufen fühle, logisch.
Das wäre dann eigentlich Deine Aufgabe gewesen, da Du ja offenbar damit nicht ganz glücklich warst?
 

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
767
Dass aber nun Frau Nguyen Tim, für ihre doch sehr kurze gehypte "Karriere" nun für das bisschen schlau dahergequasselte nun das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommt,
das ist dermassen ein Schlag ins Gesicht von sämtlichen seit Jahren aktiven Leuten, egal ob Wissenschaftler die Ihre Fachkenntnisse mit viel Aufwand und
auf eigenes Betreiben umfangreichst zur Verfügung stellen oder anderen Personen, die ehrenamtlich versuchen Probleme zu lösen...
Ich muss sagen, ich kannte die Damen bis gerade gar nicht - so omnipräsent kann sie also nicht sein.

Ansonsten wollte ich Dir sagen: wenn Du jemanden kennst, der Deiner Meinung nach einen Verdienstorden verliehen bekommen sollte, kannst Du den auch einfach vorschlagen. Persönlich kenne ich das nur auf kommunaler und Landesebene, da sind die entsprechenden Stellen sogar dankbar, wenn Vorschläge eingereicht werden.

So zum Thema "Daherquasseln" - DU musst es machen - sonst macht es halt keiner.
 

einMensch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
1.111
mitbekomme oder gar sonst mich zur Überwachung des BVK beruf
Das wäre dann eigentlich Deine Aufgabe gewesen, da Du ja offenbar damit nicht ganz glücklich warst?
Noe, mir geht es am Arsch vorbei wer welches Blech um den Hals haengen hat. Hat in meinen Augen keinen Mehrwert und zeichnet einen Menschen auch nicht aus.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Um mal bisschen raus aus der polemischen Runde zu kommen nen ich mal nur ein Beispiel was mir gerade einfällt..

Nehmen wir Harald Lesch, kennt inzwischen wohl fast jeder, sozusagen auch etwas omnipräsent geworden, aber sicher nicht ohne Grund.
Nicht dass der besonders beklagenswert wäre mangels Karriere, Preise hat er auch einige bekommen..usw.

Tatsächlich hat der aber Bahnbrechendes geleistet mit seinem damals völlig neuen Format "Alpha-Centauri" Wissenschaft - hier Astrophysik- nämlich einer grossen Gemeinde
verständlich teils hochkomplexe Inhalte über Physik im Grossen und im Kleinen nahezubringen, den Interessierten das Universum wie es der Stand des Wissens ist
mit Begeisterung und Konsistenz über viele Jahre zu erschliessen.

Alpha-Cenatauri startete 1998 bis 2007, nahezu 10 Jahre, (da war Frau Kim gerade mal 11 Jahre alt..)
Die Gemeinde, die aus diesem Format Kenntnisse und eine Begeisterung für diese Wissensvermittlung beziehen durften ist riesig.
Danach hat H.Lesch in vielen Formaten wie Terra X oder Lesch´s Kosmos weiterhin dazu beigetragen, Wissenschaft, und zwar sachlich fundiert auf hohem
Niveau uns allen begreiflich zu machen..

Dazu noch als Hochschullehrer, unzählige tolle Beiträge, Vorlesungen und und um die Faszination der Erkenntnisse für alle begreifbar zu machen..
Der macht also nix anderes seit mehr als 2 Jahrzehnten uns allen Wissen verständlich aufbereitet anzubieten..

Bundesverdienstkreuz? Fehlanzeige.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Ich muss sagen, ich kannte die Damen bis gerade gar nicht - so omnipräsent kann sie also nicht sein.

Ansonsten wollte ich Dir sagen: wenn Du jemanden kennst, der Deiner Meinung nach einen Verdienstorden verliehen bekommen sollte, kannst Du den auch einfach vorschlagen. Persönlich kenne ich das nur auf kommunaler und Landesebene, da sind die entsprechenden Stellen sogar dankbar, wenn Vorschläge eingereicht werden.

So zum Thema "Daherquasseln" - DU musst es machen - sonst macht es halt keiner.
Ja, eben, hier und da mal plötzlich als gefällige Figur aufgetaucht. Jung, hübsch, exotisch, erfolgreich, wortgewandt, Wolle klang auch ganz verliebt oder zumindest sehr angetan..
Nochmal ein Ja, ich hab tatsächlich jemand im Auge und mich auch schon zaghaft informiert um jemanden vorzuschlagen.
Allerdings das " Geschmäckle" für diese Auszeichnung wird wohl bleiben.

Politisches Geschäft halt wohl auch zum Teil..
 

Leon1909

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
871
Ich störe euer Streitgespräch nur höchst ungern, aber ich entführe den Thread mal kurz zurück zu seinen Wurzeln:

Ich glaube mein Late 2013 MBP hat erste Ausfallerscheinungen. :cry:

Es wacht immer öfter nicht mehr aus dem Standby auf und startet dann neu mit dem Fehlerbericht, dass das Dateisystem nach dem Standby nicht mehr aktiviert werden konnte. Ich hab jetzt mal in den Restore-Modus gebootet und die Erste Hilfe drüberlaufen lassen. Mal schauen...

Grundsätzlich nicht schlimm, nach 7 Jahren darf es sich meinetwegen gerne in die Rente verabschieden. Allerdings ist (für mich) gerade ein denkbar schlechter Zeitpunkt, wollte ich doch erst mal abwarten, wie sich das mit den neuen MacBooks und der ARM Architektur so entwickelt.

Ich brauche halt zwingend als Zweit-OS auf dem MBP ein Windows 10 (eine VM ist aus persönlichen Gründen keine Option und soweit ich das mitbekommen habe, auch unter ARM nachher nur, wenn überhaupt, bedingt einsetzbar).

Käme also nur ein aktuelles MBP 16" in Frage, die haben ja noch Intel Chips.

Doch, was ist jetzt, wenn ich so ein Ding mit Intel CPU kaufe? Dann habe ich darauf Big Sur laufen und wahrscheinlich bekomme ich noch die nächste Version von MacOS mit. Aber danach wird sicher Schluss sein. Dann muss ich entweder damit leben, keine Updates mehr zu bekommen oder wieder neu kaufen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das MPB 16" mit Intel CPU nicht die nächsten 5-7 Jahre mit neuen MacOS Versionen versorgt werden wird.

Alternative wäre ein Windows Laptop....aber....neee...bei dem Gedanken daran stehen mir schon die Haare zu Berge...
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.047
Es wacht immer öfter nicht mehr aus dem Standby auf und startet dann neu mit dem Fehlerbericht, dass das Dateisystem nach dem Standby nicht mehr aktiviert werden konnte. Ich hab jetzt mal in den Restore-Modus gebootet und die Erste Hilfe drüberlaufen lassen. Mal schauen...
Da raucht wohl die SSD ab. Eine neue einbauen zu lassen, ist keine option? Das 2013er MBP ist doch ein klasse gerät.
 

Leon1909

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
871
Doch. Das wäre sicher ein Option, kommt nur drauf an, was es kosten soll. Ich hatte es zwecks Reinigung zwar mal offen, kann mich aber nicht mehr dran erinnern, ob die verlötet ist oder gesteckt. Wenn gesteckt, würde ich das sicher in Betracht ziehen. Denn rein Leistungstechnisch reicht es mir noch vollkommen aus, sicher noch 1-2 Jahre.
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.047
Beim 2013er ist die gesteckt. Je nach fabrikat der neuen brauchst du aber einen adapter.
 

Leon1909

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
871
Ok, der Adapter kostet zwischen 5 und 15 Euro. Dann eine potente 1TB Samsung NVMe für round about 130 Euro. Klingt gut.

Backup brauche ich nicht großartig. Alles Wichtige liegt auf dem NAS und/oder in der iCloud.
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.047
Ab in den jubel-thread. Für den adapter frag hier mal die experten. Es gibt wohl ein langes und ein kurzes modell – ich glaube, man muss das lange nehmen.