Alltag Sandsack-Thread Teil 5

Ezekeel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.03.2004
Beiträge
7.868
Einfach die Shice streamen. Geht überall! Äh, moment...

:crack:
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Einfach die Shice streamen. Geht überall! Äh, moment...

:crack:
Ja, da erinnerst du mich an was. Mein AV-Receiver hat die Möglichkeit über "ytuner" Netradio zu spielen. Den Dienst habe ich sehr lange nicht genutzt, inwzichen ist der kostnpflichtig... fällt also flach. Macht aber nichts, ich habe inzwischen ein DAB+ Radio, auch im Auto, und damit kann ich den einen einzigen Radiosender mit guter Mucke hören.
 

iToxi

Mitglied
Registriert
22.06.2015
Beiträge
191
Heute Morgen bemerkt, dass Küche unter Wasser steht...
natürlich fällt dem Wasser auch nichts anderes ein, als brav zu warten bis man auch wirklich zu Bett gegangen ist.
Mischbatterie defekt, Laminat und Hochfloorteppich klatsch nass. :koch:

Darauf gönne ich mir jetzt erstmal ein oder gar zwei 0,0er Bierchen.:drink:
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Die Kombination aus Umzug und gleich einen neuen Stromanbieter für die neue Wohnung finden kann ich nicht empfehlen.

Content Warning: Ich habe richtig schlechte Laune, vielleicht ist das auch der grund warum ich im Coronathread noch unausstehlicher bin als sonst so....

Jedenfalls habe ich folgende Situation: Neue Wohnung ist im selben Haus, so dass die Adresse sich nicht ändert, das hat durchaus den einen oder anderen Vorteil, jedoch hat jede der beiden Wohnungen einen eigenen Zähler mit einer anderen Zählernummer. Übergangsweise habe ich natürlich einige Wochen beide Wohnungen.

Die alte Wohnung wird von Anbieter A beliefert, der Vertrag hätte bis Ende Januar weiter laufen sollen.
Die neue Wohnung befindet sich derzeit noch in der örtlichen Grudnversorgung, da sollte der neue Anbieter B ASAP übernehmen. Dummerweise ist das einer bei dem ich schon mal Kunde war.

Also habe ich über ein Wechselportal den Anbieter rausgesucht, und die Daten eingegeben, mit der neuen Zählernummer für die neue Wohnung.

Es kam dann auch eine Auftragseingangsbestätigung mit der neuen Zählernummer, wie ich es angegeben hatte.

Soweit so gut.

Dann kam auf einmal eine Kündigungsbestätigung des Anbieters A, der noch die alte Wohnung beliefert. Da angerufen, kam heraus dass Anbieter B einfach so den Vertrag für die alte Wohnung gekündigt hatte, WTF? Da ist wohl etwas schief gelaufen. Anbieter B sollte die neue Wohnung beliefern und die Grundversorgung für ebendiese Wohnung kündigen, nicht den laufenden Vertrag für die alte Wohnung, was anhand der Zählernummern klar auseinander zu halten sein sollte.

Bei Anbieter B angerufen, nach einer halben Stunde Warteschleife hatte ich eine Mitarbeiterin am Telefon die einen skandinvischen Akzent hatte, jedenfalls hörte die sich an wie der lustige Mann aus der Ikea-Werbung. Im Endeffekt habe ich nach 20 Minuten das Gespräch abgebrochen weil die 'werte Dame' nichtmal ansatzweise verstanden hat was ich zu erklären versuchte. Neben der Sprachbarriere war auch noch die Renitenz dieser Person ein Problem die mich nicht ausreden ließ und ständig dazwischen schnatterte. Klar, wenn man in als Schwedin mit rudimentären Deutschkenntnissen eh kein Wort versteht braucht man auch nicht hin zuhören und den Kunden ausreden lassen, man versteht ja eh nichts....

Ich habe am Tag darauf dann eine Email an den Support geschrieben. Inzwischen kam ein Brief des örtlichen Versorgers dass der Anbieterwechsel nicht geklappt habe und ich nun wieder in die Grundversorgung falle, nun allerdings nochmals 10c teurer...

Die Resonanz auf die Email: Alle 2 Tage eine Email dass man mehr Zeit benötige, sonst nichts....

Was ist da schief gelaufen?

Ich habe zwar in den Wechselunterlagen die korrekte Zählernummer angegeben, aber diese Penner haben einfach ohne Rücksprache die falsche Zählernummer (die aus einem früherer Vertragsverhältnis bekannt war) an den Netzbetreiber weiter gemeldet was dann dazu führte dass der Vertrag für die alte Wohnung vorzeitig gekündigt wurde und der Anbieterwechsel für die neue Wohnung nicht statt findet.

Man hätte vielleicht mal fragen sollen "Lieber Kunde, du gibtst hier 123456 als Zählernummer an, wir haben aus früheren Zeiten noch die 654321 im System, bist du dir sicher dass wir dich an Zähler 123456 beliefern sollen?" Dann hätte ich gesagt "Ja, danke der Nachfrage,123456 ist in der Tat korrekt, weil eine andere Wohnung im selben Haus, die 654321 bitte nicht anrühren"

Aber stattdessen hat sich einer der Penner gesagt "Lol, der Kunde hatte in der Vergangenheit doch die 654321, wieso gibt der Blödmann die 123456 an? Der ist doch zu blöd die Nummer abzulesen, wir machen das jetzt so wie wir das für richtig halten, wir fragen da gar nicht erst nach, denn nur wir wissen alles und der Kunde weiß gar nichts, der Volltrottel"

Tja nun, Fehler können passieren, dann ruft man die Hotline an und klärt das Ganze, auch wenn das nicht mein Fehler war sondern der des Energieversorgers. Ja AM ARSCH! DIE HABEN KEINEN FUNKTIONIERENDEN SUPPORT. EINE HOTLINE FÜR DEN DEUTSCHSPRACHIGEN MARKT WO KEINER DEUTSCH VERSTEHT UND EIN EMAILSUPPORT DER DEN KUNDEN HÄNGEN LÄSST.

Jetzt habe ich einen 1-Jahresvertrag für eine Wohnung an der Backe die ich in einem Monat abgebe und eine Grundversorgung die das 3x fache kostet für die neue Wohnung und es gibt keine Möglichkeit das Problem zu lösen, weil dieser Energieversorger zu geizig ist einen Support aufzustellen der qualifiziert und kompetent genug ist. So ein verf.... Drecksladen.

:motz::motz::motz::motz:
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
14.353
@MacQandalf
och, wir haben dich doch trotzdem …äh, lieb. :girlkiss:

Sage denen, dass die einen Fehler gemacht haben – immer und immer wieder.
So, hat diese Verwirrung bei mir hier am Ende funktioniert.
Und wir hatten im selben Haus sogar 2 Zähler, was den Spass nochmal verdoppelte und erhöht hatte.
Plus, dass der Versorger noch bei Gas auf das "neue Gas" zwischendrin wechselte und das eigene System auf neue Kundennummern dazu umstellte.
So durften wir jedesmal über "alte Kunden-Nummer" und "neue Kunden-Nummer" zu den jeweiligen Zähler-Nummern,
die ja mittendrin auch noch wechselten, weil neue Zähler eingebaut wurden, sprechen.
Am Ende waren alle verwirrt.

"Sie haben einen Fehler gemacht!" … half bei uns.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Würde ich gerne, aber deren Support funktioniert wie eine Firewall, bzw so wie man sich als Laie eine Firewall vorstellt. Da kommt nichts durch, da kannst du schreiben und reden was du willst, entweder versteht´s keiner (Hotline) oder es interessiert keinen. (Email) Es ist nicht möglich da eine halbwegs intelligente Person zu finden die ein Interesse hat das Problem zu lösen.

Am besten im neuen Jahr direkt mit der Verbraucherzentrale einen Termin machen, denn mit diesem Energieversorger zu komunizieren ist völlig sinnlos.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
12.603
Würde ich gerne, aber deren Support funktioniert wie eine Firewall, bzw so wie man sich als Laie eine Firewall vorstellt. Da kommt nichts durch, da kannst du schreiben und reden was du willst, entweder versteht´s keiner (Hotline) oder es interessiert keinen. (Email) Es ist nicht möglich da eine halbwegs intelligente Person zu finden die ein Interesse hat das Problem zu lösen.

Am besten im neuen Jahr direkt mit der Verbraucherzentrale einen Termin machen, denn mit diesem Energieversorger zu komunizieren ist völlig sinnlos.
Warum nicht gleich den Versorger wechseln?
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Würde ich ja gerne. Noch steht da aber der vorhanden Auftrag im Raum der halt nicht koorekt ausgeführt wurde. Damit bin ich ja theoretisch noch an die Wichswichtelbande gebunden. Denn der Wechsel wurde vor mehr als 14 Tagen beauftragt. Ich kann eigentlich nur auf "Nichterfüllung" argumentieren. Die wollen ja unbedingt die alte statt der neuen Wohnung beliefern....

Dementpsrechend habe ich heute morgen schon ein 2-seitges Widerrufsschreiben mit all dem was schief gegangen ist als Begründung verfasst und abgeschickt. Mit der netten Grußormel "mit der ihrem Unternehmen gebührenden Hochachtung."

Desweiteren hatte ich gerade ein gutes Gespräch mit dem örtlichen Energieversorger, ich habe denen erklärt, dass ich den Wechselauftrag bei dem Anbieter "WTF" widerrufen habe und gerne in örtlichen Standardvertrag zu 32c/kwh bleiben würde. Denn der wurde ja gecancelt ist aber nicht durch den neuen Vertrag (30,5c/kwH) abgelost worden weswegen ich da ab morgen in der Ersatzversorgung (54c/kwH) hängen würde.

Somit lautet dieser Teil der Lösung erstmal: Wideruf an "WTF" und Kontakt mit dem örtlichen Versorger dass ich im Classic-Tarif bleiben möchte anstatt in den Basic-Tarif zu wechseln.

Was die alte Wohung betrifft: Soviel Strom werde ich da nicht mehr verbrauchen, es ist zwar äußerst doof dass ich da von 25c/kwH (läuft aber eh aus) auf dann 54c/kwh steige, aber der Schaden ist überschaubar So überschaubar dass ich das dann auch hinnehme wenn ich dafür "WTF" los bin. Wenn "WTF" allerdings darauf besteht die alte Wohnung weiter zu versorgen wird es nochmal herausfordernd denen dann klar zu machen dass der 12-Monatsvertrag dann nach 1 Monat endet weil ich dann ausgezogen sein werde und am Tag der Übergabe an den Vermieter auch den Zähler eigenständig abmelden werde.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Update: Eben kam ein Anruf des örtlichen Grundverorgers, das mit dem Umschreiben (für die neue Wohnung) in den anderen Tarif geht nicht weil der Zähler von WTF noch nicht frei gegeben wurde.

D.h. einerseits verkackbeuteln die den Wechsel so dass ich in die Ersatzversorgung falle weil kein Anbieter liefert, andererseits kann ich für diesen Zähler keinen neuen Anbieter suchen weil dieser von WTF blockiert wird.

Ich glaube ich brauch wohl einen Anwalt. Wenn ich bei dem Scheisssladen darauf warten muss bis die irgendwann mal den Wideruf bestätigen und den Anschluss den sie gar nicht beliefern wollten wieder frei geben dauert das Jahre. Und da habe ich ehrlich gesagt keinen Bock drauf jahrelang 54 statt 32c/kwH bezahlen zu müssen nur weil so ein bösartiger Stromanbieter alles sabotiert was geht und sich jeder Problemlösungsstrategie verweigert.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
12.603
Update: Eben kam ein Anruf des örtlichen Grundverorgers, das mit dem Umschreiben (für die neue Wohnung) in den anderen Tarif geht nicht weil der Zähler von WTF noch nicht frei gegeben wurde.

D.h. einerseits verkackbeuteln die den Wechsel so dass ich in die Ersatzversorgung falle weil kein Anbieter liefert, andererseits kann ich für diesen Zähler keinen neuen Anbieter suchen weil dieser von WTF blockiert wird.
Wie bezahlst du bei denen?
Dauerauftrag? Sofort stoppen.
Einzugsermächtigung? Zurückziehen und jede Abbuchung sofort zurückholen.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Trigger mich jetzt nicht. :ROFLMAO:

Ich werde wenn es bis Montag mittag keine Rückmeldung gibt mich bei der Schlichtungsstelle melden. Und danach dann auch mal das Branchenbuch nach guten Anwälten durchsuchen. Anders wird das nicht funktionieren bei dem Scheissladen. Zumal da langsam auch finanzielle Schäden in Betracht kommen, ein verdoppelter Strompreis in der Ersatzversorgung, Betatungskosten bei der Verbraucherzentrale...
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Wie bezahlst du bei denen?
Dauerauftrag? Sofort stoppen.
Einzugsermächtigung? Zurückziehen und jede Abbuchung sofort zurückholen.
Nützt ja nichts, wenn ich den teuren Ersatzversorgungstarif des örtlichen Versorgers verpasst bekomme weil ich wegen der Blockade durch WTF keinen anderen Anbieter wählen kann muss ich den verbrauchten Strom ja trotzdem bezahlen, dann eben bei den örtlichen Versorger zu 54c.

Es ist halt nur irrsinnig dass einerseits der gewünschte Stromliefervertrag nicht erfüllt wird, aber andererseits der Anschluss dann trotzdem nicht frei ist weil das Unternehmen welches den Strom an den falschen Anschluss liefern will den Anschluss trotzdem blockiert und der sogenannte Support von denen auch überhaupt nicht erreichbar bzw. gesprächsbereit ist.
 

Annie Hilator

Aktives Mitglied
Registriert
18.10.2009
Beiträge
1.110
MacQandalf, ein kleiner Trost: NOCH frustrierender isses, wenn Du einen Telefonfestnetzanschluss umstöpseln lassen willst und das buchstäblich Monate !! dauert, bis dann ein Telekomtechniker kommt, einen dieser kleinen grauen Kästen am Straßenrand aufschließt, in zwei Sekunden einen kleinen Hebel umlegt, und dann geht es plötzlich.

Immer wieder ein Erlebnis.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
MacQandalf, ein kleiner Trost: NOCH frustrierender isses, wenn Du einen Telefonfestnetzanschluss umstöpseln lassen willst und das buchstäblich Monate !! dauert, bis dann ein Telekomtechniker kommt, einen dieser kleinen grauen Kästen am Straßenrand aufschließt, in zwei Sekunden einen kleinen Hebel umlegt, und dann geht es plötzlich.

Immer wieder ein Erlebnis.
Das steht mir auch noch bevor..... den Termin für den Telekomiker habe ich bereits. Im Haus gibt es scheinbar nur 3 Leitungen für 4 Mietparteien, und so wie ich verstanden habe will der Telekomiker dann im Haus meine bisherige Leitung auf den anderen Anschluss legen. An sich sollte das kein großes Ding sein, aber wer weiß... o_O


Aber sagen wir mal so: Der Einäugige unter den Blinden ist der König, es sollte besser laufen als mit einem Reseller der die Leitung bei der Telekom bucht.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
8.051

MacQandalf

Aktives Mitglied
Registriert
16.10.2007
Beiträge
1.866
Beratungskosten waren gemeint. Aber wenn das noch ewig so weiter geht wird bald wirklich noch jemand bestattet. :klopfer:

Und was den Telekomiker betifft: Das ist doch schon eine fast liebevolle Bezeichnung. :cake:

Solange ich den nicht wie die Kollegen von WTF bezeichne ist doch alles gut. :xsmile:
 

Bubo bubo

Mitglied
Registriert
30.09.2021
Beiträge
482
Solange ich den nicht wie die Kollegen von WTF bezeichne ist doch alles gut. :xsmile:
scheint so.


Hey, du hast es billig gewollt, du hast es billig bekommen,
Solange du die nicht "wie immer" alle als "alle blöd außer Mutti" bezeichnest scheint deine soziale Eingruppierung ja zu funktionieren.

Und danach empörst du dich das dir dieselbe Eingruppierung wiederfährt. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben