NFC Schnittstelle muss freigegeben werden

Diskutiere das Thema NFC Schnittstelle muss freigegeben werden. https://www.iphone-ticker.de/das-apple-pay-gesetz-ist-durch-bundesrat-erzwingt-nfc-oeffnung-15049...

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.514
Das Problem ist doch, wenn ein externer Programmierer (z.B. der von der Sparkasse) Mist baut und Sicherheitslücken in die Bezahlapp der Sparkasse einbaut, dann ist das Geschrei wieder groß, dass es "bei Apple Sicherheitslücken gäbe und das System wohl doch nicht so sicher sei, wie von den Apple-Jüngern behauptet".
Ich habe die Sparkassen noch nie als guten IT-Dienstleister kennengelernt. Was ich so mitbekommen habe ist deren Software ein rechter Schrott...
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.396
Im Vergleich zu dem was andere (traditionelle) Banken abliefern, ist die Sparkassen-App eigentlich in Ordnung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw und DeltaFoxtrot

dominikguenther

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2009
Beiträge
502
Das Problem ist doch, wenn ein externer Programmierer (z.B. der von der Sparkasse) Mist baut und Sicherheitslücken in die Bezahlapp der Sparkasse einbaut, dann ist das Geschrei wieder groß, dass es "bei Apple Sicherheitslücken gäbe und das System wohl doch nicht so sicher sei, wie von den Apple-Jüngern behauptet".
Leicht komplexeres Denken (korrekte Ursache der Wirkung herauszufinden) überfordert leider die Masse der Menschen heutzutage.
Ich persönlich denke nichtmal dass da so massive Sicherheitslücken auftauchen würden/werden.

Einem Großteil (u.a. auch mir) geht es überwiegend um eine einheitliche Nutzer Erfahrung, statt wieder eine App zu öffnen um einen Vorgang abzuwickeln der mit Bord-/ Systemmitteln und aus einem Guss möglich ist.

Abgesehen davon wird ja von einem angemessen Entgelt gesprochen. Wer genau bestimmt, was in diesem Fall angemessen ist?

Apple (und auch Google) bieten mit Ihren Systemen einfach Möglichkeiten (unabhängig des jeweiligen Anbieters eben dies zu nutzen).

Aber hey, bloß keinen Standard (und sei es auch „nur“ Plattform“ abhängig) nutzen und wieder irgendwas selbst machen. Wir könnten ja benachteiligt werden.

Der Zug der Digitalisierung wurde in unseren Gefilden einfach knallhart verpennt und nun muss die Politik einschreiten. Siehe auch Uber und Taxifahrer, eine ähnlich leidige Diskussionen, deren Ursachen wo ganz anders liegen.

Das zumindest meine Meinung, gerne lasse ich mich eines besseren belehren
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tom555 und DeltaFoxtrot

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.514
Unsere Politik verschläft sämtliche Zukunftstrends.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DeltaFoxtrot

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Unsere Politik verschläft sämtliche Zukunftstrends.....
Siehe alleine die Netzabdeckung. Wir sind die irgendwo auf den Level sehr armer Dritter-Welt Staaten. Das ist einfach unfassbar für eine selbsternannte "Industrie-Nation". Antiquiertes Bargeld ist verbreitet wie nirgends sonst in Europa. Man muss noch, wie in den 80ern, zur Stadt laufen um dort einfachste Dinge zu erledigen. Andere machen das längst digital.

Und während in London nun auch per Apple Pay Expresszahlung im ÖPNV bezahlt werden kann, bringt DE ein Gesetz auf den Weg um AP auszubremsen.

Wir werden uns in ein paar Jahren hier ganz schön umschauen. Wenn wir dann von wirklich allen Ländern rund herum digital abgehängt wurden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dominikguenther und MrBaud

supasonic

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
667
Ich stehe immer noch auf Bargeld, wenn ich anonym etwas bezahlen will. Also nein, da gehe ich nicht konform mit dir.
Sollte Apple aber die NFC Schnittstelle, und damit dann Apple Pay für Deutschland, schließen, bin ich weg von Apple.
Ich liebe diese Bequemlichkeit, werde das aber nicht tolerieren und dann umstellen. Nehme dann die Nachteile von Android in Kauf, die ich bestmöglich mit Custom Roms ausbügeln wollen würde.
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.514
Siehe alleine die Netzabdeckung. Wir sind die irgendwo auf den Level sehr armer Dritter-Welt Staaten. Das ist einfach unfassbar für eine selbsternannte "Industrie-Nation". Antiquiertes Bargeld ist verbreitet wie nirgends sonst in Europa. Man muss noch, wie in den 80ern, zur Stadt laufen um dort einfachste Dinge zu erledigen. Andere machen das längst digital.

Und während in London nun auch per Apple Pay Expresszahlung im ÖPNV bezahlt werden kann, bringt DE ein Gesetz auf den Weg um AP auszubremsen.

Wir werden uns in ein paar Jahren hier ganz schön umschauen. Wenn wir dann von wirklich allen Ländern rund herum digital abgehängt wurden.
Ja die Netzabdeckung ist ein Trauerspiel....seit wievielen Jahren soll das besser werden ? unendlich....

In Dänemark gehst auf ein Amt, willst nen Antrag für irgendwas stellen,die drucken Dir den Antrag aus, mit den ganzen Daten die schon über dich haben. In Deutschland schlicht unmöglich.

Thema autonomes Autofahren.....die amerikanischen Testwagen können derzeit 18.000 km (!!!!) selbständig fahren ohne das ein Autofahrer eingreifen muss.
Die deutschen Testwagen: BMW 8 km (!!!), Mercedes 2,4 km (!!!)
(Daten sind dem Spiegeltitelthema von vor zwei Wochen entnommen!)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DeltaFoxtrot

appletom

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.008
Das ist schlicht falsch. Sorry.
Stimmt, der Zug wird nicht angehalten, die Leute werden nur gezwungen mit Aufpreis die letzten meter im Apple Zug zu fahren..
Antiquiertes Bargeld ist verbreitet wie nirgends sonst in Europa..
Schon mal in Italien, Spanien und Frankreich außerhalb der Städte unterwegs gewesen?
Man muss noch, wie in den 80ern, zur Stadt laufen um dort einfachste Dinge zu erledigen. Andere machen das längst digital.
Die Sache ist schon längst am rollen, bei uns kann man schon einiges online machen wenn man den passenden Ausweis dafür hat. Aber vermutlich wird's dann immer noch was zu jammern geben weil man seinen Ausweis oder Führerschein nicht über die Apple Watch beantragen kann.. :rolleyes:
Und während in London nun auch per Apple Pay Expresszahlung im ÖPNV bezahlt werden kann, bringt DE ein Gesetz auf den Weg um AP auszubremsen.
Also ich kann schon seit zig Jahren den ÖPNV überall kontaktlos zahlen.. manchmal hab ich das Gefühl "Fortschritt" hängt hier für einige ausschließlich an der Verwendbarkeit von Apple Pay.. ziemlich krank wenn Du mich fragst..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Ja die Netzabdeckung ist ein Trauerspiel....seit wievielen Jahren soll das besser werden ? unendlich....

In Dänemark gehst auf ein Amt, willst nen Antrag für irgendwas stellen,die drucken Dir den Antrag aus, mit den ganzen Daten die schon über dich haben. In Deutschland schlicht unmöglich.

Thema autonomes Autofahren.....die amerikanischen Testwagen können derzeit 18.000 km (!!!!) selbständig fahren ohne das ein Autofahrer eingreifen muss.
Die deutschen Testwagen: BMW 8 km (!!!), Mercedes 2,4 km (!!!)
(Daten sind dem Spiegeltitelthema von vor zwei Wochen entnommen!)
Ich denke die haben sicher noch Platz für ein paar Auswanderer:)

Es sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass die Topologie der einzelnen Länder nicht unbedingt vergleichbar ist mit allem was das nach sich zieht. Wenns hier in Deutschland so scheiße ist frage ich mich, warum nicht auswandern?

Überall ist irgendwas besser und schöner. Das Gesamtpaket wird selten betrachtet. Politische Stabilität, weitestgehend gute Infrastruktur, gute medizinische Versorgung und Sicherheit. Aber klar, in Amerika fahren mehr Testwagen... Kann halt sein, dass du bei einem Konzert von einem hochgerüsteten Amokläufer erschossen wirst aber was solls. Oder dein Beispiel Dänemark mit der Luxussteuer, versuch mal ein entsprechend teures Auto zu kaufen:

http://www.sehnsucht-daenemark.de/oh-diese-daenen/

Soll heißen: wer meint hier sei alles schlecht solls doch mal woanders probieren. Aus meinem persönlichen Umfeld haben das einige versucht. Die meisten sind mittlerweile wieder da:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw und appletom

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Vergleich mal die Sozialleistungen und die Rentenhöhe von Deutschland und Dänemark.... :D
Du hast es immer noch nicht verstanden... Vergleiche das Gesamtpaket und pick nicht einzelne Aspekte heraus. Im Übrigen lassen sich einzelne Staaten auf diese Weise schlicht nicht vergleichen (hatte Dänemark Reparationsleistungen nach WWII zu zahlen, eine Wiedervereinigung mit geschätzt 2 Bill. Euro Kosten zu finanzieren, ...).

Wie gesagt, Dänemark ist Eu-Land, im Rahmen der Freizügigkeit steht es dir frei, dort deinen Wohnsitz zu nehmen:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw und appletom

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.514
Du hast es immer noch nicht verstanden... Vergleiche das Gesamtpaket und pick nicht einzelne Aspekte heraus. Im Übrigen lassen sich einzelne Staaten auf diese Weise schlicht nicht vergleichen (hatte Dänemark Reparationsleistungen nach WWII zu zahlen, eine Wiedervereinigung mit geschätzt 2 Bill. Euro Kosten zu finanzieren, ...).

Wie gesagt, Dänemark ist Eu-Land, im Rahmen der Freizügigkeit steht es dir frei, dort deinen Wohnsitz zu nehmen:)
Ja klar, wir vergleichen jetzt die Reparationsleistungen von vor 74 Jahren ? Wie bist Du denn drauf ?
Ich rede vom Jahr 2019 !
 

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Ja klar, wir vergleichen jetzt die Reparationsleistungen von vor 74 Jahren ? Wie bist Du denn drauf ?
Ich rede vom Jahr 2019 !
Oje, man merkt, dass du 1. entweder an einer Diskussion nicht interessiert bist oder 2. kein Plan hast. Darfst Dir aussuchen:rotfl:

Die Reparationszahlungen wurden nicht vor 74 Jahren geleistet sondern zogen sich über viele Jahrzehnte hin. Und natürlich sind das Gelder die man nicht frei verwenden kann/konnte und die dann irgendwo fehlen. War im übrigen mit den Kosten für die Wiedervereinigung auch so aber das weißt du ja bestimmt. Und genau deshalb kann man einzelne Aspekte verschiedener Staaten nicht miteinander vergleichen sondern muss immer das Gesamtbild betrachten.

Und Dänemark hat seine Rentenkassen auch erst 2019 aufgefüllt um so einen hohen Standard zu erreichen? Hatte Dänemark auch (als Beispiel) Zuwanderung in Rentensysteme durch die Rückkehr von Aussiedlern?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: appletom

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.514
Oje, man merkt, dass du 1. entweder an einer Diskussion nicht interessiert bist oder 2. kein Plan hast. Darfst Dir aussuchen:rotfl:

Die Reparationszahlungen wurden nicht vor 74 Jahren geleistet sondern zogen sich über viele Jahrzehnte hin. Und natürlich sind das Gelder die man nicht frei verwenden kann/konnte und die dann irgendwo fehlen. War im übrigen mit den Kosten für die Wiedervereinigung auch so aber das weißt du ja bestimmt. Und genau deshalb kann man einzelne Aspekte verschiedener Staaten nicht miteinander vergleichen sondern muss immer das Gesamtbild betrachten.

Und Dänemark hat seine Rentenkassen auch erst 2019 aufgefüllt um so einen hohen Standard zu erreichen? Hatte Dänemark auch (als Beispiel) Zuwanderung in Rentensysteme durch die Rückkehr von Aussiedlern?
Unsere deutschen Probleme liegen nicht an den Reparationszahlungen sondern an unserem absolut unfähigen politischen Personal
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kuschelteddy und DeltaFoxtrot

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Unsere deutschen Probleme liegen nicht an den Reparationszahlungen sondern an unserem absolut unfähigen politischen Personal
Na wenn du das sagst. Argumentativ jetzt kein Wunderwerk, du konntest meine Argumente jetzt nicht wirklich widerlegen mit denen ich dir versucht habe zu erklären, warum das Rentensystem von Dänemark nicht mit Deutschland zu vergleichen ist.

Wie gesagt, wenn es "besseres" politisches Personal in Dänemark geben sollte -> auswandern.

Du hast im übrigen hier die Möglichkeit, dich politisch zu betätigen und es besser zu machen. Du wirst überrascht sein wie anstrengend das sein kann... Es ist immer einfach sich als Außenstehender (der nun wirklich keinerlei Einblick in die entsprechenden Prozesse hat) über irgendwas aufzuregen und denjenigen dann mit seiner begrenzten Sicht als "unfähig" zu bezeichnen. Ich bin sicher auch nicht mit allem einverstanden was unsere Politik so treibt, ganz im Gegenteil. Aber Demokratie ist halt so, nicht immer kommt nur was raus was einem gefällt. Und wenn man nach USA schaut können wir ja geradezu stolz sein auf unsere politischen Vertreter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thesaw

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.409
Gut, wenn es für dich was besseres als Apple gibt, bitte kaufen! -> hier nicht mehr rumheulen.
Ich heul hier solange rum (was für ein Kindersprech) wie die Tastatur bei meinem (bereits gekauften) MacBook Pro rumzickto_O Damit werd ich wohl leben müssen wenn ich die Kiste nicht mit einem riesen Wertverlust verkaufen will (und du halt mit dem Geheule). Wenn du mir einen guten Preis bezahlst verkauf ich es dir und "heul" hier auch nicht mehr rum:)
 

DeltaFoxtrot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2019
Beiträge
234
Ich heul hier solange rum (was für ein Kindersprech) wie die Tastatur bei meinem (bereits gekauften) MacBook Pro rumzickto_O Damit werd ich wohl leben müssen wenn ich die Kiste nicht mit einem riesen Wertverlust verkaufen will (und du halt mit dem Geheule). Wenn du mir einen guten Preis bezahlst verkauf ich es dir und "heul" hier auch nicht mehr rum:)
Dann komm hier nicht mit so bescheuerten Aussagen wie "Dann wandere doch aus".. Familiäre Strukturen usw. verlässt man nicht mal so eben, sogar mit unfähigen Politikern an der Macht. Aber schon bezeichnend das gerade von dir, der hier meint schlauer als alle anderen zu sein, sowas vereinfachtes kommt. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma und MrBaud
Oben