Neue MBAs -MacBook Air (Mid 2011)

Diskutiere das Thema Neue MBAs -MacBook Air (Mid 2011). Neue MBAs im Store mit i5 Sandy Bridge Prozessoren...

Christoph.J

Mitglied
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
860
so, nachdem das air ja schon längere zeit genutzt wird, was sind so die erfahrungswerte beim 13er modell hinsichtlich akkulaufzeit?
wie lange kommt man bei office, ilife, internet per wlan ohne steckdose aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

GerhardK10

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
466
Hallo,

also 6 Std. schafft mein 13er auch unter diesen Bedingungen.

Frage : nach 25 Ladungen nur noch 95 % Anzeige.
Ist das ok ???

Gruß
Gerhard
 

Granny Schmitz

unregistriert
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.945
Auf diesen Wert schaue ich gar nicht mehr, mal ist der bei 97, dann 2 Wochen bei 93, dann mal ne Woche bei 95.....Wenn der Akku platt ist kaufe ich einen neuen und gut ist :), darüber mache ich mir keine Sorgen mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: b1tchnow

b1tchnow

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2011
Beiträge
299
Auf diesen Wert schaue ich gar nicht mehr, mal ist der bei 97, dann 2 Wochen bei 93, dann mal ne Woche bei 95.....Wenn der Akku platt ist kaufe ich einen neuen und gut ist :), darüber mache ich mir keine Sorgen mehr.
Ich habe mir das akademische Auswerten der Leistungswerte meiner technischen Geräte auch abgewöhnt, da der Mehrwert faktisch nicht vorhanden ist. Das Resultat sind nur irgendwelche Threads in irgendwelchen Foren in denen dann fanatisch gefachsimpelt wird, wie denn dieser Wert nun zu interpretieren ist.

Ich halte mich an meine Erfahrung und meine Erwartung. Wenn der Akku irgendwann nicht mehr lange genug hält, dann hole ich einen neuen. Wenn das in der Garantiezeit ist, umso besser. Wenn nicht, dann halt bezahlen. Alles andere macht einen nur unnötig kirre.
 

Granny Schmitz

unregistriert
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.945
So halte ich das auch, was habe ich immer an Dingen gestört die mich beim Denken oder der, ganz vorsichtig und nicht im Sinne von Angst, "Angst" blockiert haben....."ooh, wie lange hält der Akku wohl noch...." "Wird er überhaupt 3 Jahre alt.....?" "Was mache ich wenn der Akku am Wochenende kaputt geht.....?"

Wenn dat Ding in Sack is dann iset in Sack - feddich !
 

mac*berlin

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
hi,

habe mir heute ein neues mba 11" gekauft mit i5, 4 gb und 256 gb ssd.

wenn ich die ssd auf der internetseite http://www.chipmunk.nl/klantenservice/applemodel.html eingebe dann wird mir gesagt das es sich um ein 1,8 ghz Modell handelt, ist es aber nicht. wird mein gerät bei apple also falsch geführt?

Handelt es sich bei einer SM256C SSD um eine Samsung?

ist es sinnvoll, das mba nach dem ersten voll laden, komplett leer zu fahren, so dass es von allein ausgeht?
 

henk_honk

Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
1.220
hi,

habe mir heute ein neues mba 11" gekauft mit i5, 4 gb und 256 gb ssd.

wenn ich die ssd auf der internetseite http://www.chipmunk.nl/klantenservice/applemodel.html eingebe dann wird mir gesagt das es sich um ein 1,8 ghz Modell handelt, ist es aber nicht. wird mein gerät bei apple also falsch geführt?

Handelt es sich bei einer SM256C SSD um eine Samsung?

ist es sinnvoll, das mba nach dem ersten voll laden, komplett leer zu fahren, so dass es von allein ausgeht?
Hey, hab mir haargenau dasselbe gekauft vor just ein paar Tagen (11" i5, 4gb und 256gb ssd) - selbst die selbe SSD habe ich: SM256C. Und ja: das ist die schnelle Samsung! Kannst Du auch selbst mal testen mit diesem Tool: DiskSpeedTest - gibt's umsonst im App-Store.

Mich würde auch interessieren, ob man diesen Akku kalibieren muss. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass das mittlerweile wieder eine neue Akku-Technik ist, die man nicht 1x im Monat völlig leer machen und dann aufladen muss, oder?
 

b1tchnow

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2011
Beiträge
299
Mich würde auch interessieren, ob man diesen Akku kalibieren muss. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass das mittlerweile wieder eine neue Akku-Technik ist, die man nicht 1x im Monat völlig leer machen und dann aufladen muss, oder?
Der Akku muss "in Bewegung bleiben", das bedeutet, man sollte ihn weder lange leer rumliegen lassen noch immer am Netzstecker betreiben. Mehr gibt es nicht zu beachten und alles, was man wissen muss, findet man hier: Apple - Batterien - Notebooks

Das Kalibrieren bewirkt nur, dass die Anzeige der Kapazität exakter wird, was aber auf Lebensdauer oder Leistung keine Auswirkung hat.
 

Der Zauberer

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2008
Beiträge
336
Hey!

Gestern lief das Kleine fast ohne Probleme, heute dagegen ist´s nach dem Ruhezustand mehrfach eingefroren. Auch beim Booten wollte es einmal nicht. Na ja, hab´s heute mal zum Service - Partner gebracht. Soll ungefähr ´ne Woche dauern. Bin ja mal gespannt! Drückt mir die Daumen!
Bis denn...

Bye, Markus.

Hey!

Seit gestern habe ich mein kleines Air wieder. Der Service - Partner hat die SSD ausgetauscht. Zumindest gestern mal lief´s ohne Probleme. :) Also ganz feste Daumen drücken und hoffen das es wirklich "nur" die SSD war! ;)
Bis denn...

Bye, Markus.
 

Granny Schmitz

unregistriert
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.945
Das mit dem Akku ist alles quatsch, wie 2 Posts vorher richtig beschrieben. Der Akku muss arbeiten und nicht komplett leer sein um ihn zu kalibrieren, habe das bisher bei keinem Laptop gemacht und alle Akkus laufen auch nach Jahren noch um die 80 % der Ursprungszeit....und mehr
 

matrix21

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
166
Hallo.
Ich habe mir vor ein paar Tagen den Air geholt.
13",I5,128Gb. Ist mein erster MAC und es wird immer besser, nach ca 15 Jahren Windows.
Bin damit vollstes zufrieden.
 

Aygo Blue

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2011
Beiträge
58
Gab es vermehrt Probleme mit der 128GB Samsung SSD?
Einmal haben sich bei mir die HFS Partition und die Bootcamp Partition gleichzeitig verabschiedet. Vorher gab's den grauen Ladebalken und auch Fehler im Dateisystem, die aber alle repariert werden konnten. Und dann ging halt irgendwann gar nichts mehr...
Habe daraufhin alles platt gemacht und neu aufgesetzt. Seitdem läuft Mac OS einwandfrei, aber unter Bootcamp (Win 7 64 Bit) gibt es ab und zu Bluescreens. Vor ein paar Tagen hatte ich dann wieder einen grauen Ladebalken bei Mac OS.
Der Hardwaretest von Apple findet keine Fehler.

Gibt es eine Möglichkeit die SSD wirklich gründlich zu testen? Und sind häufig auftauchende Bluescreens unter Windows ein bekanntes Problem?
 

Aygo Blue

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2011
Beiträge
58
Grad wieder BlueScreen unter Win7 mit BAD_POOL_CALLER... wie läuft das ab mit dem ASP? Ich geh da hin und die testen das Notebook sofort oder brauch ich einen Termin?
 
Oben