Neue MBAs -MacBook Air (Mid 2011)

Diskutiere das Thema Neue MBAs -MacBook Air (Mid 2011) im Forum MacBook.

  1. Der Zauberer

    Der Zauberer Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    09.06.2008
    Hey!

    Hatte bei meinem MBA 11" ein ähnliches Problem: ab und an nach dem Einschalten kein Erkennen der SSD und oft kam´s nicht mehr aus dem Ruhezustand raus. Hatte vorher eine Toshiba 64GB SSD verbaut und bin damit zum ASP. Hatte vorher kurz angerufen und konnte einfach vorbeikommen. Das Gerät blieb dann etwa eineinhalb Wochen dort und es wurde eine neue 64GB SSD (wieder von Toshiba) verbaut. Seitdem läuft das Kleine absolut problemlos! :)
    Bis denn...

    Bye, Markus.
     
  2. Aygo Blue

    Aygo Blue Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.12.2011
    Ah, ok, werde dann nächste Woche mal zum nächsten ASP fahren.

    Wie ist das mit der Datensicherheit?
    Sollte ich die Daten von der SSD löschen, bevor ich das MBA abgebe?
     
  3. Konqi

    Konqi Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Wie wäre es mit verschlüsseln und einem GastAccount?
     
  4. Aygo Blue

    Aygo Blue Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.12.2011
    Ich meine, wenn die SSD getauscht wird... wird die vernichtet, oder gelöscht oder was passiert dann damit und mit den Sachen die drauf sind...
     
  5. Konqi

    Konqi Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Wenn deine Daten verschlüsselt sind kann es dir ja ziemlich egal sein, oder? ;)
     
  6. Aygo Blue

    Aygo Blue Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.12.2011
    Hehe, stimmt schon... dann werd ich die Platte einfach verschlüsseln und einen Gastaccount einrichten. Danke für den Tipp!
     
  7. Verwalter

    Verwalter unregistriert

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.12.2011
    Ich habe gehört, dass das Display qualitativ schlechter sein soll als etwa beim 13" MBP, stimmt das?
     
  8. kenwut

    kenwut Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    28.10.2010
    Von wem hast du das gehört? Warum soll das Display schlechter sein?
     
  9. Konqi

    Konqi Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Ja. Aber am besten mal selbst vergleichen ob es dich stört.
     
  10. d0m1

    d0m1 Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    31.10.2011
    Inwiefern is das MBP Display besser?
     
  11. depeschie

    depeschie Mitglied

    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    89
    Mitglied seit:
    22.07.2007
    Besserer Blickwinkel und vorallem größerer Farbraum. Ich habe das bei einem MBP 13 2010 und einem MBA 13 2010 gesehen.
     
  12. Verwalter

    Verwalter unregistriert

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.12.2011
    Schwanke aktuell zwischen MBA und MBP 15", brauche das Gerät vorallem für Office und Internet.

    Wäre das schlechtere Display beim MBA ein KO-Kriterium?
     
  13. d0m1

    d0m1 Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    31.10.2011

    Die Frage ist natürlich, willst du dein MB an nen externen Monitor anschliessen, oder nicht? Wenn nicht, ist´n MBA schon recht klein.

    Ich persönlich war auch am Schwanken zw. MBP und MBA - für mich allerdings war das größte KO-Kriterium am MBA die fehlende Möglichkeit, anständig aufzurüsten..
     
  14. henk_honk

    henk_honk Mitglied

    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    22.05.2006
    Geh doch einfach mal in den Store und schau Dir die Displays von mba und mbp mal an.

    Wenn Du nicht als Grafiker mit dem Display arbeiten musst (von wegen Farbechtheit Bildschirm -> Ausdruck) bin ich sicher, dass Dich das MBA-Display mehr begeistert.
    Ich habe das MBA und mit ist bspw. die größere Auflösung (mehr Pixel per inch) viel wichtiger als ein farbtreues Display. Das will ich nicht mehr missen!

    Es ist toll, wenn man nur ein 13" Display mit sich rumtragen muss und gleichzeitig die Möglichkeiten eines 15" MBP-Displays hat. (Das 13"er MBA-Display hat dieselbe Pixelzahl wie das MBP-Display, wenn Du Dir nicht das Hi-Res Display dazu bestellst).

    Außerdem geht mit die super-Glas-Verspiegelung des MBP voll auf den Geist. Dieses Gespiegel macht mir Kopfschmerzen.
     
  15. b1tchnow

    b1tchnow Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    09.11.2011
    ???

    Ich hab gehört, Farbräume sind immer gleich groß oder meinst Du die Anzahl darstellbarer Farben?
     
  16. nevermind13

    nevermind13 Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    23.05.2010
    @Verwalter: Kommt immer auf den Anwendungsfall an. 11" wären mir zu klein, 13" als Kompromiss für unterwegs ist mehr als OK. Bei 15,4" muss man halt auch mehr Gewicht tragen. Merkt man auf Dauer, wenn mehr als nur das Notebook mit muss (Schreibzeug, Ordner, Zubehör, ...). Dafür hat man halt mehr Platz am Desktop.

    Finde das Display des MBA (habe das Samsungpanel) in Ordnung, kann mich nicht beschweren. Es ist hoch genug aufgelöst und hell genug. Die Blickwinkel sind ausreichend.


    OT: Daheim sind mindestens 21,5" schon nett (kleiner iMac z.B. oder Bildschirm), selbst nutze ich noch einen 22"er TFT-Monitor mit 1680x1050 Pixel. Tendiere langsam zu 27", evtl. wenn IvyBridge im iMac ankommt wäre das was.
     
  17. henk_honk

    henk_honk Mitglied

    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    22.05.2006
    Leute!
    Weil hier gerade die Rede ist von den eigentlichen physikalischen Unmöglichkeiten: Riesen Bildschirm, kleiner und leichter Rechner - Ein Wort:

    Allerbestebestebeste Kombi von Portablilität und großem Bildschirm ist:

    :drum:Trommelwirbel::drum:

    MBA 11" Mid 2011 und 27" Thunderbolt-Display

    Ich bin gerade so was von glücklich mit meiner Wahl!

    Ich habe nur das MBA als Hauptrechner und brauche natürlich eine große Platte. Das ist der einzige Nachteil, dass ich für 256GB tief in die Tasche greifen musste...

    Ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben - aber auch wenn, dann muss ich es noch mal wiederholen:
    Ich bin jetzt angekommen, wo ich 2006 mit dem genialsten aller Books damals gestartet bin, dem 12" PowerBook (bis auf den laufenden Lüfter). Und ich habe es jetzt mit der Kombi darüber hinaus übertroffen!

    Eine schreckliche Zeit war das: 15" MBP jahrelang (ein mobiler Rechner ist das nicht...), dann 13" MBP mit diesem Schminkspiegel-Display, von dem man Kopfschmerzen bekommt. Dann 13" MBA der ersten Gen., das dieses Scharnierproblem, die schlechte Performanz hatte und immer den Lüfter laufen ließ.

    Und 27" auf 2560 x 1440 Pixel - ein Traum! Ich kann 3-4 Fenster nebeneinander stellen und bspw. mit copy & paste in einer Schnelligkeit arbeiten....!
    Zum Glück kann ich das TB-Display so aufstellen, dass es nicht spiegelt.

    Und: Keine Sync-Probleme. Irgendeine Lösung mit einem extra Desktop-Compi wäre für mich - trotz iCloud und Dropbox - keine. So habe ich nur zwei Kabel zu stecken: voila!

    Plus mehr Platz auf dem Schreibtisch: Das TB-Display braucht ja eigentlich nur den Platz von dem Standfuß. Und selbst den nutze ich.

    Highly recommended!
     
  18. nevermind13

    nevermind13 Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    23.05.2010
    @henk_honk: Sehe ich auch so, aber: Was ist mit den Leuten, die große Rechenleistung benötigen, weil sie Videoschnitt betreiben oder mit Photoshop hantieren (k.A., zig Layer und Filter)?

    Persönlich (das muss ich ehrlich zugeben) müsste ich sogar mit einem Core i3 zufrieden sein. Nur wenn man ab und an ein Video schneidet und herunterrechnet (ich weiß, in der heutigen Zeit und bei den Speicherpreisen eigentlich unnötig) ist man über jedes Quäntchen Mehrleistung froh.

    Zum Spielen habe ich mir jetzt eine Konsole gekauft, daher müsste ein Mac ausreichen. Mein Bauchgefühl sagt da aber etwas anderes :D.
     
  19. d0m1

    d0m1 Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    31.10.2011
    @henk_honk:
    Kann ich (fast) so unterschreiben =)

    Ich hab mir auch ein im Gegensatz zu meinem Vorgänger-Laptop (18.4" acer) verhältnismäßig kleines MBP13" angeschafft, da ich damit einfach handlicher unterwegs bin. Dazu gab´s bei mir ebenfalls das TBD. Und was soll ich sagen - ich liebe es =D

    Prinzipiell wär ich auch eher für das MBA gewesen, allerdings die fehlende Möglichkeit, es aufzurüsten hat mich dazu gebracht ein MBP zu kaufen :)
     
  20. Late

    Late Mitglied

    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    25.11.2009
    Na hoffentlich nicht für die Doktorarbeit :D

    Ansonsten klingt die Wahl gut :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...