Monitor für Macbook Pro 13 M1 gesucht

Mel Linus

Mitglied
Registriert
17.11.2009
Beiträge
141
ich habe auch einen 32" WQHD Monitor und klar ist die Schrift nicht so scharf wie auf dem internen Display meines MacBook Pros 15". Aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich davon Kopfschmerzen oder brennende Augen bekomme.

Kannst du vielleicht noch ein anderes Kabel testen, oder ggf. mit Adapter einen anderen Eingang am Monitor?
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.12.2020
Beiträge
86
Ich würde fast tippen gar nichts, das Gerücht kam ja immer mal wieder auf. Irgendwie sehen sie da keinen Markt, wobei ich das gar nicht verstehe.
Ich verstehe das auch nicht. Das XDR-Display ist ein Traum, aber 6000 Euro sind einfach zu viel Geld.

Vielleicht kommt ja was von anderen Herstellern. Dell bietet schon ein 8K 32-Zoll-Display an.
 

thulium

Aktives Mitglied
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.015
Allerdings können die meisten günstigen USB-C auf HDMI Adapter kein 4k 60hz
Mein eigenes Display Dell P2715Q ist mit einem Kabel USB-C/Display-Port angeschlossen, welches "60Hz kann".

Der Kauf ist schon sehr lange her, ich erinnere mich gar nicht mehr, ob/warum das von Bedeutung ist. LED-Displays flimmern ja nicht.

Schüttelt jemand von euch den Grund aus dem Ärmel?

Ich selber warte mit dem Neukauf eines Monitors bis folgende Merkmale bezahlbar werden:

* 5K oder 6K
* 30 oder 32"
* curved
* Power Delivery
* und als nice to have ein integrierter USB4-Hub

Wird wohl noch länger dauern :)

Zum Merkmal "curved":

Verwendet jemand von euch einen solchen Monitor und kann berichten, ob das wirklich für die Augen entspannter ist, weil der Sehabstand nicht so stark variiert, wenn man an den Rändern bzw. in der Mitte etwas betrachtet?
 

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
256
Ich verstehe das auch nicht. Das XDR-Display ist ein Traum, aber 6000 Euro sind einfach zu viel Geld.

Vielleicht kommt ja was von anderen Herstellern. Dell bietet schon ein 8K 32-Zoll-Display an.
Für die Bildschirme, mit denen das XDR Display tatsächlich technisch konkurriert (Flanders Scientific XM311, Eizo CG3145, also Bildschirme im Preisbereich Kleinwagen) ist es günstig, aber es ist kein Consumer Produkt.
Und hier ist die Frage, ob Apple überhaupt in den Markt Consumer Bildschirme einsteigen wird. Seien wir gespannt.
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.12.2020
Beiträge
86
Wenn Du nur statisch Text anguckst ist es tatsächlich egal, aber schon das Bewegen von Fenstern und andere Animationen im Betriebssystem ruckeln sehr deutlich bei 30hz und alles wirkt einfach sehr "unflüssig". Das ist schon eher unangenehm.
Sehe ich genauso. 30Hz sind wirklich nicht schön, wenn man 60Hz oder höher gewohnt ist. Fast so schlimm wie ein Downgrade von 4K zu Full HD...
 

mib2000

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
1.005
Mich würde auch der Dell U3219Q interessieren, weil ich habe fast das Gefüll der 43 ist bei mir zo gross da ich etwa 60cm vor dem Monitor sitze, darum wäre eventuell der U3219Q besser.
 

ez-lif

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
1.027
Hat hier jemand den Dell U4320Q im Einsatz?
Ich hatte den 43 Zoll von LG (welcher wohl baugleich ist) bei mir und es ist schon ein Monstrum.
Allerdings habe ich ihn aufgrund von Problemen mit der Auflösung wieder zurück geschickt.
Über verschiedenste Eingänge wurden mir unterschiedlichste Auflösungen angeboten.
"Gehalten" hat er jedoch keine an meinem MBP, so dass man bei jedem aufwecken aus dem Standby erstmal viel zu tun hatte bis er die richtige Auflösung wieder behalten hat.
 

mib2000

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
1.005
Das Problem hatte ich bis zum Update 11.2 auch, aber nun ist dass mit den unterschiedlichen Auflösung vorbei.
 

Torge

Mitglied
Registriert
17.01.2012
Beiträge
70
So, den LG 35WN75C habe ich wieder eingepackt und gerade eben den Dell P3421W angeschlossen. Das Bild ist für mein Empfinden direkt viel angenehmer, ich musste nichts ein- oder umstellen. Plug & Play. Das Stativ wirkt auch im direkten Vergleich wesentlich stabiler, auch wenn ich das des LGs jetzt auch nicht groß bemängelt hatte. Die USB-Ports teste ich erst die Tage, der LG hatte ja nur eine externe Festplatte geschafft, beim Audio Interface hat der schon aufgegeben.
 

ralfinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
4.039
Ich liebäugle mit dem Dell u2720q, der iss aber überall ausverkauft oder nur noch zum astronomischen Preis erhältlich. Wenn jemand irgendwo noch einen unter 700.- entdeckt ...
 

mib2000

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
1.005
Ich habe heute den Dell U4320Q bekommen ....ohhh... richtig gross das Teil, aber nach ein paar Minuten hat man sich schon daran gewöhnt. Meine aktuelle Auflösung ist 3008 x 1692 / 60 Hz / HiDPI. Ich bin so nach den ersten Stunden noch nicht so ganz schlüssig ob ich es so lassen soll oder auf 3840 x 2160 / 60 Hz gehen soll, sprich ob HiDPI bei dem Monitor wirklich was bringt.
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.238
Ich würde sagen auf jeden Fall 3840x2160, denn der hat ja eh nur knapp über 100ppi. Da sollten die Schriften doch gut lesbar sein.
 

mib2000

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2004
Beiträge
1.005
Ich sitze jetzt ca. 80 cm vor dem Monitor und finde 3008 x 1692 eigentlich recht gut, die Schrift finde ich scharf (mit 50 sind die Augen nicht mehr so gut). 3840 x 2160 finde ich jetzt schon fast etwas zu klein.
 
Oben