MacBook Air 2020 mit M1 Chip...

Pfffh

Mitglied
Registriert
04.02.2021
Beiträge
62
Es ist evident nützlich, für jede Benutzergruppe Fachleute an seiner Seite zu haben...
Ich lese hier auch mit, da nun wenige Tage ein MBP M1 mit am Start ist.
btw, Mängel bislang keine, einmal ein Hängenbleiben, hab neu gestartet. Cam noch nicht gebraucht, zum fotografieren nehme ich ohnehin in den meisten Fällen das iphone11 wegen dessen handlicher 0D11F02C-85E5-45CD-9461-46E4E1062864.jpeg Camnutzung. Selten suche ich die Hilfe der großen Vorschau, Sucherbild, dann nehme ich iPad.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.387
Zum Fotografieren ist auch ein Macbook auch nicht erste oder zweite Wahl.
 

Schalli75

Mitglied
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
Heute kam mein neues MBA mit M1-Prozessor an. Habe mir mal die 512GB-Version mit 8GB als Test- und Wohnzimmermaschine gegönnt. Tja, was soll ich sagen: Rein performacetechnisch stellt das kleine Ding meine Intel-Monster im Büro locker in den Schatten. Nur so viel gleichzeitig wie da wird mit 8GB natürlich nicht gehen, aber für den ersten Apple-Prozessor und dafür, daß Apple damit ganz am Anfang steht: Hut ab!
 

Mac_i_messer

Aktives Mitglied
Registriert
28.10.2006
Beiträge
1.296
Habe nun auch ein MacBook Air in der Standard- Ausstattung.
Absolut genial. Pfeilschnell und der Akku hält 3-4 mal so lange durch wie mein verkauftes MacBook Pro von 2018.
Meine von mir benutzten Programme laufe alle.
Das für gerade einmal 1038,-€. Bin schier begeistert.
 

Schalli75

Mitglied
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
Dafür halt mit horrenden Schreibwerten auf der SSD. Es wird sich bald zeigen, ob die SSD frühzeitig ausfallen werden. ;)

Naja, laut Benchmark kommt mein MBA M1 auf knapp 3.000 MB/s, das macht die SSD in meinem iMac auch. Nur wie lange jeweils, das habe ich nicht getestet, die drosseln ja sowieso nach ein paar Sekunden runter. Deshalb habe ich in mein MBP Late 2015 auch "nur" eine Intel SSD mit 1.800 MB/s Lese- und Schreibrate eingebaut. Glaube, in diesen Sphären spielt die absolute Zahl sowieso keine große Rolle mehr, die Latenzzeit ist ja viel wichtiger und bei SSD immer schnell :)
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.734
Naja, laut Benchmark kommt mein MBA M1 auf knapp 3.000 MB/s, das macht die SSD in meinem iMac auch. Nur wie lange jeweils, das habe ich nicht getestet, die drosseln ja sowieso nach ein paar Sekunden runter. Deshalb habe ich in mein MBP Late 2015 auch "nur" eine Intel SSD mit 1.800 MB/s Lese- und Schreibrate eingebaut. Glaube, in diesen Sphären spielt die absolute Zahl sowieso keine große Rolle mehr, die Latenzzeit ist ja viel wichtiger und bei SSD immer schnell :)
Ich glaube @walfreiheit meinte da eher die Berichte, dass bei vereinzelten Usern auffällig viele Daten auf die SSD geschrieben werden und dann die Befürchtung besteht, dass das die Lebensdauer der SSD verkürzt.

Edit: Es scheint so, dass dies möglicherweise mit Programmen zusammenhängt, die auf dem electron-Framework basieren und via Rosetta auf dem M1 laufen. Das sind so Programme wie Chrome, WhatsApp, Discord, Skype etc.
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
89
Kann man eigentlich irgendwo erkennen, welche installierten Programme unter Rosetta auf dem MBA laufen?
 
Oben