MacBook Air 2020 mit M1 Chip...

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.884
Es ging mir nicht ums Alter, sondern dass Apple eben auch schludert.

Ich würde Sicherheitslücken nicht unbedingt als „schludern“ bezeichnen, wüsste jetzt aber auch nicht wie man darauf kommen sollte, dass Apple keine hat. Jedes Update schließt Sicherheitslücken und das ist auch in der Updatebeschreibung transparent. Konzeptionell ist die Sicherheit von iOS und macOS aber grundsätzlich ziemlich hoch mit AppStore, der Secure Enclave etc. Aber, klar, nichts ist unfehlbar. Viele in der Praxis relevanten Angriffe kommen aber durch Userverhalten zustande, da ist meiner Meinung nach das Apple Konzept etwas sicherer, aber Windows 10 mit dem Defender ist entsprechend konfiguriert auch weitestgehend sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.884
Ist das tatsächlich so? Andere kleine Laptops haben ja auch bessere Kameras drin, gibt es da keine mit so dünnem Deckel?

Selten, mein Fujitsu Ultrabook von der Firma hat einen ähnlich dünnen Deckel, da ist die Kamera genauso schlecht (aber für Teams Konferenzen ausreichend aus meiner Sicht, aber klar besser wäre schöner). Der Deckel meines vorherigen Thinkpads (x-Serie) war locker doppelt so dick wie beim MacBook und beim Fujitsu, da war die Kamera tatsächlich nicht ganz so schlecht.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.735
Sie ist nicht gut, stimmt.
Doch, sie ist gut. Sogar sehr gut. Es gibt aber halt auch noch wesentlich besser. Das Meckern über die Kamera in den Books ist Jammern auf hohen Niveau. Das ist als wenn der Streber der Klasse über eine Klausur jammert weil er nur ne 1- bekommen hat, weil's nicht so gut für ihn lief.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.354
Doch, sie ist gut. Sogar sehr gut.
Stimmt doch gar nicht. Ich hab hier noch eine externe Microsoft-Kamera rumliegen, uralt, vermutlich USB1.1 oder sowas, und die ist deutlich besser. Wenn der Raum nicht hell beleuchtet ist, säuft die Kamera der Macbooks sehr schnell ab und auch bei normaler Beleuchtung erinnert das Bild mehr an eine Malerei, die rauscht einfach stark. Und das ist am 2020er-MBP genauso schlecht wie am älteren 2015er. (Mehr Macbooks hab ich momentan nicht rumliegen.)

Mag ja sein, dass der dünne Displaydeckel wirklich nichts Besseres zulässt und sicherlich ist die MS-Kamera eine große externe und somit der Vergleich unfair. Jedoch müssen irgendwann genug Jahre verstrichen sein, um eine Verbesserung erwarten zu können, oder? Wir reden hier immerhin von Apple, die mal eben mit ihrem Apple Silicon AMD und Intel bloßgestellt haben. Da muss es doch möglich sein, eine Kamera in die dünnen Deckel einzubauen, die sich mit externen Uraltteilen der 2000er Jahre messen kann. Weder fehlt es Apple an Geld noch an Expertise.

Gerade in Pandemiezeiten habe ich öfter Videochats mit Freunden, wo wir Onlineevents veranstalten. Es gibt zB einzelne Brettspiele, die man perfekt spielen kann, solange ein einziger Teilnehmer das Spiel hat und die Kamera drauf richtet. Da habe ich den teuersten Laptop von allen und dennoch die schlechteste Kamera (auch schon bei mir auf meiner Seite ist dann zB Text schwerer lesbar, liegt also nicht an der Übertragung).

Das ist eben eine Erwartungshaltung von mir, dass mein <12 Monate altes 2000-Euro-Teil gerne besser performen darf als das Billigacer eines Kollegen. Wenn ich ein altes Air um 800 Euro im Abverkauf in Verwendung hätte - geschenkt. Aber selbst im teuersten MacbookPro um abertausende Euro bekommst du die gleiche Kamera.

Ich verlange von Apple nicht, die Physik auszutricksen, es könnte ja auch anders ins Design eingeplant werden, zB steht die Webcam vorne beim Deckel etwas heraus, und dafür hat das Gehäuse dann an der Stelle eine Einbuchtung, worin die Kamera beim Schließen des Deckels versenkt wird. Diese spontane Idee muss keine gute sein, ich bin ja kein Apple-Engineer.

Wie die Gehäuse der Macs zu dünn für USB-A wurden und es anfangs noch keine Geräte mit USB-C gab, hat Apple auch nicht mit den Schultern gezuckt und irgendeine mickrige Lösung verbaut, sondern den Geräten direkt Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40Gbps spendiert - so etwas erwarte ich mir von Apple.
 

Leslie

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
2.020
Wer regelmäßig ernsthaft Videokonferenzen mit Qualitätsansprüchen ans Bild braucht, wird sich mit der Kameraposition und -justierbarkeit im Lapttopdeckel normalerweise sowieso nicht begnügen und hat eigentlich andere Probleme als nur die Auflösung oder Lichtausbeute des Diplaydeckel-Teils. Für Basisansprüche (und mehr bedient sie bauart-bedingt ohnehin nicht im Gegensatz auch zu einer iPhone-Kamera) ist die Cam ziemlich gut und der Rest ist mindestens teilweise selektive Wahrnehmung oder ein konstruierter Edge-case.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.387
Doch, sie ist gut. Sogar sehr gut. Es gibt aber halt auch noch wesentlich besser. Das Meckern über die Kamera in den Books ist Jammern auf hohen Niveau. Das ist als wenn der Streber der Klasse über eine Klausur jammert weil er nur ne 1- bekommen hat, weil's nicht so gut für ihn lief.

Wie schlecht die Kamera in den Books ist sieht jeder, der mal Teams über sein iPhone statt dem MacBook hat laufen lassen. In meinem MBA M1 ist augenscheinlich die gleiche Kamera verbaut, wie in meinem MBA von 2011.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.735
vermutlich USB1.1 oder sowas, und die ist deutlich besser
Im Leben nicht. Statt hier solche blödsinnige Behauptungen aufzustellen könntest du ja mal konkret Vergleichsbilder knipsen und die hier hochladen aber das wäre wahrscheinlich auch doof weil das zeigen würde, dass die USB 1.1 doch nicht deutlich besser ist...also wenn es eine USB 1.1 Kamera ist wird die sicher nie auch nur halbwegs so gut sein wie die Kamera, die im Macbook eingebaut ist.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.354
Dann ist es vielleicht nicht USB1.1 sondern sogar schon 2.0. Ich schrieb ja vermutlich. Ich werde sicher nicht mit irgendwelchen Vergleichsbildern anfangen, dreh einfach deine Mac-Webcam auf und schau wie stark die rauscht. Wir haben alle die gleiche verbaut und das Bild "krieselt" (also der typische Effekt wie wenn man die ISO zu weit hochschraubt), rauscht immer sichtbar. Wenn du meinst das sei für Webcams normal, bitteschön :rolleyes:
 

Leslie

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
2.020
Wir haben alle die gleiche verbaut und das Bild "krieselt" (also der typische Effekt wie wenn man die ISO zu weit hochschraubt), rauscht immer sichtbar.

Der Effekt ist da, keine Frage, aber sehr stark beleuchtungsabhängig. Helles Tageslicht und ein Schreibtisch direkt vor dem Fenster mit Blick nach draußen können das schon deutlich relativieren. Ich staune in Teams-Calls immer wieder, wie Leute mit Fenster im Rücken oder seltsam hinten seitlich platzierten Lampen in dunklen Räumen meinen, die Kamera per se sei das Hauptthema für die Bildqualität.
Dass die eingebaute dünne Kamera mit einer richtigen Webcam nicht mithalten kann und soll, ist aber natürlich klar.
 

UnixLinux

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
2.227
S
Kann da @bernie313 nur beipflichten. Ich hab auf meinem M1 Mac kein Office drauf, nur auf dem Intelmac. Und auch bei mir braucht es rund 10s bis es gestartet ist. Ich finde das jetzt nicht wirklich lahm aber es ist weit weg von sehr schnell. Das gilt allerdings auch nur für den Erststart nach einem Neustart des Rechners. Excel, Office und Co schließen und erneut starten braucht keine 3s, dem Speichermanagement von macOS sei's gedankt ;)

Problem gelöst, MBA gelöscht und neu aufgesetzt. Jetzt rennt auch Office 365 beim 1. Start, ist es in einer Sekunde da :giggle:
 

danicatalos

Mitglied
Registriert
04.07.2010
Beiträge
579
Wenn auf beiden Seiten die Räume gescheit ausgeleuchtet sind, ist das Bild auf meinem MBP 2010 als auch auf meinem M1 Air sehr gut.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.735
Ich schrieb ja vermutlich. Ich werde sicher nicht mit irgendwelchen Vergleichsbildern anfangen
Und das ist das Problem. Du vermutest nur und vergleichst überhaupt nicht. Das ist keine belastbare Grundlage. Du bist ja nicht mal in der Lage zu sagen, welche Kamera konkret dein Vergleich ist, die angeblich schon uralt ist (vermutlich 20 Jahre oder mehr) und angeblich erheblich besser ist als das was Apple aktuell verbaut. Und sorry, aber das kann man dir ohne Vergleichsbilder, welche dieselben Randbedingungen haben, einfach nicht abkaufen.
Wenn auf beiden Seiten die Räume gescheit ausgeleuchtet sind, ist das Bild auf meinem MBP 2010 als auch auf meinem M1 Air sehr gut.
Kann ich bestätigen. Für Meetings und Co völlig ausreichend. Wenns dunkel ist, ja, dann sieht man sehr deutlich das ISO-Rauschen aber IMO ist das Bild dann immer noch sehr gut im Vergleich zu dem was vor 15-20 Jahren nur drin war bei solchen Umgebungsbedingungen.
 

Ralph S.

Mitglied
Registriert
28.06.2006
Beiträge
632
Leute, da bringt Apple mit dem M1 Air ein tolles Gerät mit einem unglaublichen Geschwindigkeitboost und wir diskutieren Seitenlang über die Kamera ....
 

danicatalos

Mitglied
Registriert
04.07.2010
Beiträge
579
Leute, da bringt Apple mit dem M1 Air ein tolles Gerät mit einem unglaublichen Geschwindigkeitboost und wir diskutieren Seitenlang über die Kamera ....

Geschwindigkeit ist halt nicht alles. Ist die Cam schlecht, ist Apple dem Untergang gewidmet. Da kann der Rest des Rechners phänomenal sein. ;)
 

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
276
Ich kann auch nicht verstehen, warum alle sich über die Kamera aufregen. Sie ist nicht gut, stimmt. Aber wen interessiert wirklich wie eine Webcam ist? Die braucht man doch sowieso nur für ein bisschen Facetime, MS Teams, Cisco Webex oder Zoom. Die meisten sind glaube ich froh, dass sie mich nicht noch deutlicher sehen.

Naja, Webcams verwendet man ja nicht nur für berufliche Sitzungen auf MS Teams. Gerade während der Lockdowns war eine gute Webcam für diejenigen unter uns mit einer Fernbeziehung sehr ... hilfreich. :)

Aber das Thema vertiefe ich jetzt nicht. :sneaky:
 

Ralph S.

Mitglied
Registriert
28.06.2006
Beiträge
632
Naja, Webcams verwendet man ja nicht nur für berufliche Sitzungen auf MS Teams. Gerade während der Lockdowns war eine gute Webcam für diejenigen unter uns mit einer Fernbeziehung sehr ... hilfreich. :)

Aber das Thema vertiefe ich jetzt nicht. :sneaky:

Okay, das habe ich noch gar nicht in betracht gezogen so bekommt die Kamera natürlich eine ganz andere Gewichtung .....
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.387
Die Verpixelung unterstützt Apple s Ambitionen nichts Schmuddeliges anzubieten.

Gerade weil ja auch mehr Leute zugucken, wenn sowas über die Datenleitungen läuft;-)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.735
Gerade während der Lockdowns war eine gute Webcam für diejenigen unter uns mit einer Fernbeziehung sehr
Grade aber auch diese Nutzergruppe wusste, dass generell eine fest im Display integrierte Webcam für dieses Anwendungs-Szenario denkbar ungeeignet war ;) :D
 
Oben