iMac Pro ist kaum schneller als der alte

Madivaru

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2011
Beiträge
539
Hallo,

da bin ich wieder, weil sich nichts geändert hat und ich aus bestimmten Gründen noch nicht geforscht habe, woran das Problem liegen könnte. Hier wird zwar öfter Etrecheck empfohlen, aber ich weiß nicht, wie man damit umgeht und wie ich es bei den nachgenannten Problemen verwenden muss.

Ich habe die Apple-Diagnose gemacht, es wurden keine Probleme gefunden. Der Hardwaretest scheint darin enthalten zu sein denn entgegen einer Information von Apple im Internet öffnet sich nur die Diagnose, ein Hardwaretest lässt sich nicht auswählen.

Die Probleme:
  • Safari startet zwar, friert dann aber ein (dazu habe ich in ein separates Thema erstellt - https://www.macuser.de/threads/safa...er-und-ist-dann-inaktiv.842135/#post-10484345).
  • Die Suche im Finder dauert teilweise eine halbe Minute und es kommt vor, dass vorhandene Suchbegriffe nicht gefunden werden.
  • Das Einfügen von Text aus dem Internet in ein Word-Dokument (Word-Version 16.27) zeigt immer den Beachball, es dauert teilweise auch gefühlt eine halbe Minute bis der Text sichtbar wird.
  • Das Magic Trackpad springt einfach woanders hin (z.B. in einem Word-Dokument), obwohl ich vorher an Stelle X im Text geklickt habe.
  • Weil das Trackpad woanders hinklickt passieren immer wieder seltsame Dinge, z.B. ein größerer Zeilenabstand im Finder. Oder ich füge Text eine die PN eines Forums ein obwohl dieser in einen Beitrag gehört. Das Trackpad hat einfach den anderen Tab dafür "okkupiert".
  • In der Suchleiste von Google (ich verwende Firefox) ändert sich - durch einen Klick dorthin, aber auch nur durch "Darüberschweben" mit dem Cursor der Text im Suchbalken. Meist erscheinen dann die zuvor gesuchten Begriffe.
Das Einzige, das meiner Wahrnehmung nach schnell geht, ist das Kopieren von Megaordnern (heute z.B. 135 GB, 178 GB) auf eine externe SSD. Ich hatte schon überlegt ein Downgrade zu machen oder Catalina zu installieren (und vorher alles vom Mac zu löschen), weil ich Mojave in Verdacht habe herumzuzicken. Dieses OS hat mir schon auf dem anderen iMac nicht gefallen. Meiner Wahrnehmung nach wurden die OS (außer Sierra) seit Yosemite verschlimmbessert.

Wie schaffe ich es, aus meiner "iMac-Pro-Schnecke" das rauszuholen, was er verspricht zu leisten?

Gruß
Madivaru
 
Zuletzt bearbeitet:

Madivaru

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2011
Beiträge
539
Danke für den Link mit der Anleitung. Leider kommt aber nur die Frage nach dem Problem, ich kann den Vollzugriff auf die HDD nicht aktivieren. Also dachte ich, dass ich ein Problem eintragen muss. Aber das lässt die Schaltfläche für den Vollzugriff nicht erscheinen. Muss ich dafür die Pro-Version installieren?


Bildschirmfoto 2020-06-07 um 15.11.04.png
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
611
Händisch eintragen: Systemeinstellungen > Sicherheit > Datenschutz > Festplattenvollzugriff. Dort Etrecheck eintragen und aktivieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekki161

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.394
https://etrecheck.com/faq

I cannot get Full Drive Access to work?
Unfortunately, Full Drive Access is a system restriction. All that EtreCheck can do is point you to the system features to enable it. In the Mac App Store version of EtreCheck, you must give EtreCheck read access to the root directory on your hard drive. You must do this in EtreCheck’s Preferences. If you have macOS 10.14 “Mojave”, using either EtreCheck from the Mac App Store or EtreCheckPro, Full Drive Access requires going to System Preferences > Privacy > Full Disk Access and adding EtreCheck or EtreCheckPro to the list. This means that if you are running EtreCheck from the Mac App Store on Mojave, there are two steps required.
Sometimes, Full Drive Access still doesn't work. In this case, try the following:
Remove all copies form EtreCheck or EtreCheckPro from your machine
Remove all instances of EtreCheck or EtreCheckPro from System Preferences > Privacy > Full Disk Access
Restart your machine
If Full Drive Access still doesn't work, try this:
Run Terminal
Enter the following command in a new Terminal window:
tccutil reset SystemPolicyAllFiles
Press return
Restart your machine
 

Madivaru

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2011
Beiträge
539
Systemeinstellungen > Sicherheit > Datenschutz > Festplattenvollzugriff. Dort Etrecheck eintragen und aktivieren.
Das war bereits so eingetragen und ich habe auch in den Einstellungen von Etrecheck den Vollzugriff aktiviert. Aber trotzdem geht es nicht.
:iconfused:
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.090
Hast du fälschlicherweise die Version aus dem AppStore geladen?
 

Madivaru

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2011
Beiträge
539
Nachtrag (weil es gerade wieder passiert ist): Es dauert auch viel zu lange bis Word ein im Text gesuchtes Wort findet. Excel findet übrigens gar nichts, die Suche funktioniert nicht (aber daran ist der iMac wahrscheinlich nicht Schuld).
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
611
Die Symptomatik die Du schilderst hat meiner Meinung nichts mit dem iMac Pro zu tun, da ist etwas anderes im Argen. Darum EtreCheck Resultate posten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.466
Hi,
den Etrecheck Scann, bitte in CodeTags nach dieser Anleitung Posten, bei Bedarf Splitten.
1591548687301.png
Franz
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.522
Gerade bei Microsoft Office am Mac gibt es eine große Einschränkung: Es wird nur ein Prozessorkern genutzt. Ob dein Mac nun 4 davon hat oder gleich 16, Excel, Word usw. können jeweils nur einen davon nutzen. Ist der am Anschlag und alle weiteren langweilen sich, Pech gehabt. Ich nutze aufwändige Excelsheets, die auf einem alten lahmen Windows-Laptop in 30-60 Sekunden berechnet sind, beim schnellen Mac aber mehrere Minuten brauchen, währenddessen hängt das Excel komplett. Der Mac selbst langweilt sich. Das ist ein reines Microsoft-Software-Thema.

Copy-Paste mit Word geht bei mir auf einem brandneuen schnellen Mac auch nicht so gut. Habe gerade einen Teil dieser Webseite hier markiert mit allen Formatierungen, Verlinkungen, Bildern usw. Dabei handelt es sich um das Worst Case Scenario von Copy-Paste. Die sich drehende Frustsemmel kommt sofort und nach einer Minute wurde es mir zu blöd und ich hab Word abgeschossen.

Workaround: Textedit öffnen, oben in der Leiste auf formatieren klicken und in Text wandeln auswählen. Wenn du die Inhalte nun zuerst dorthin einfügst und dann von dort aus in Word, bleibt nur der reine Text und Word zeigt ihn auch sofort an, gerade erfolgreich getestet. Natürlich fehlen nun Bilder und Link und alles, aber wenn es dir nur um den Text geht...

An irgendeiner Microsoft-Software würde ich jedenfalls die iMac-Probleme nicht festnageln, dafür kann der schöne iMac doch nichts!

Zum Trackpad kann ich nur einen doofen Kommentar abgeben, das Teil ist ergonomisch eine Katastrophe (wie es dein Handgelenk abknickt usw) und konnte über einen Meter die Bluetooth-Verbindung nicht halten, wenn es nicht auf Sicht war, also auch technisch nicht das Wahre. Das habe ich einmal gekauft und recht schnell retourniert, Probleme mit springendem Mauszeiger hatte ich da auch.

Ich glaube, dank Fusion Drive war dein alter iMac schon relativ schnell, der neue Pro hat Hardware aus 2017 die jetzt -abgesehen natürlich vom Display!- nichts Besonderes ist. Selbst wenn sie das wäre, wenn der alte iMac schon schnell ist, bringt neue Hardware nicht viel. Aber eigentlich ist das Pro schon ein Upgrade, du hast ein tolles 5k-Displaypanel drin, für Fotobearbeitung oder auch einfach nur beim Anschauen von Filmen/Videos sollte das schon äußerst nett sein, oder?

Bei einer Lebenserfahrung von 60 Lenzen sollte man eigentlich klüger sein.
Also ich kann mit der nervigen drehenden Frustsemmel gut nachvollziehen, dass du aus dieser Warteschleifen-Hölle entkommen willst. Schnellere Hardware ist leider nicht die Lösung. Meine Macs spielen alle verrückt, sobald sie in einem WLAN verbunden sind, wo sie kein Internet haben (technischer ausgedrückt, wo DNS-Namensauflösung nicht funktioniert, weil der nameserver ein refused zurückliefert). Alles dauert 3x solange wie normal. Das ist einfach Software-seitig schlecht gemacht, da hilft die schnellste Hardware nicht.
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
611
So sehe ich das auch: Wenn die relevante Software nur jeweils einen Kern nutzt ist nicht viel mit "schneller". Bei rechenintensiven Programmen wie Terragen, ein Landschaftsrenderer (CGI) geht's aber zur Sache. Da werden alle meine 8 physischen und 8 virtuellen Kerne zu 100 % benutzt und die Lüfter geben alles...
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.693
Nur die falsche Software. Einen iMac Pro mit MS Office zu traktieren ist halt schon fast ein Verbrechen. Der kann nichts dafür, dass Office für den Mac sch.... programmiert wurde. Und wurde dafür auch nicht gebaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ElKapitän

Madivaru

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2011
Beiträge
539
Darum EtreCheck Resultate posten.
Das würde ich ja gerne, aber ich kann keinen Vollzugriff freigeben (siehe oben). Ich habe das mit der heruntergeladenen Version von Etrecheck nicht verstanden. Soll das Problem mit dem fehlenden Vollzugriff daran liegen, dass ich die App aus dem App-Store geladen habe und nicht vom Herausgeber? Nachvollziehen kann ich das nicht, denn beim Fusion Drive hatte ich Vollzugriff und ich bin sicher, die App auch aus dem App-Store geholt zu haben. Damals hat sich durch Etreecheck herausgestellt, dass die fast vollständig belegte HDD den Fusion Drive ausgebremst hat. Jetzt kann es nicht so sein, denn von den 2 TB auf dem iMac Pro ist noch die Hälfe frei.

Einen iMac Pro mit MS Office zu traktieren ist halt schon fast ein Verbrechen.
So habe ich das auch empfunden, aber mit Pages stehe ich auf Kriegsfuß weil der Anwendung einige Funktionen fehlen, die ich sehr oft verwende. Aber vielleicht habe ich nur etwas übersehen und der App nicht genug Zeit gegeben, sie zu ergründen.

Zum Trackpad kann ich nur einen doofen Kommentar abgeben, das Teil ist ergonomisch eine Katastrophe (wie es dein Handgelenk abknickt usw)
Das kann ich nicht nachvollziehen. Mein Handballen liegt auf einer ca. ein Zentimeter dicken weichen Auflage, das Handgelenk ist völlig gerade. Dieses Trackpad ist das erste Gerät bei dem ich keinerlei Schmerzen habe. Mit jeder Maus (auch mit der Kugel darin) hatte ich Probleme (Schultergürtel, Handgelenk). Und die Gesten finde ich genial. Ob die Bluetooth-Verbindung Ursache für das hyperaktive Trackpad ist, werde ich testen. Ich habe soeben die Kabel an Trackpad und Tastatur angeschlossen und Bluetooth deaktiviert.

Aber eigentlich ist das Pro schon ein Upgrade, du hast ein tolles 5k-Displaypanel drin, für Fotobearbeitung oder auch einfach nur beim Anschauen von Filmen/Videos sollte das schon äußerst nett sein, oder?
Ja, schon, aber dieser unsinnige Frustkauf war völlig unnötig (und sauteuer). Darüber ärgere ich mich im Nachhinein noch immer ein wenig, denn zum Fusion Drive merke ich nur wenig Unterschiede.