iMac Pro ist kaum schneller als der alte

Diskutiere das Thema iMac Pro ist kaum schneller als der alte im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Madivaru

    Madivaru Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    13.04.2011
    Hallo,

    weil ich mich immer wieder über die Langsamkeit meines alten iMacs und den häufig gesehenen „Beachball“ geärgert habe, habe ich mir den iMac Pro gekauft. Dieser ist aber eine einzige Enttäuschung (außer der spacigen Farbe). Denn er ist fast genauso langsam wie der alte, bisher habe ich keinen signifikanten Unterschied zum alten iMac feststellen können. Dieser hatte Intel Core i5 (3,5 GHz), 8 GB RAM und einen R9 M290X Grafikprozessor.

    Wenn ich Bildschirmfotos mache, dauert es genauso lange wie beim alten bis sich die Datei im Finder zeigt. Wenn vom iPhone mit „Digitale Fotos“ Bilder importieren will, dann dauert der Import genauso lange wie beim alten. Dass der Bildaufbau im "Digitale Fotos" genauso lange braucht verstehe ich, weil das Handy die Geschwindigkeit vorgibt. Wenn aber alle Fotos im Programm gezeigt werden und ich dann auf "Importieren" klicke (was das bekanntlich das Speichern der Fotos im Ordner "Bilder" auslöst, dann dauert das genauso lange wie beim alten. Word öffnet zwar etwas schneller aber wenn ich Text aus dem Internet in ein Word-Dokument einfüge, dann kommt auch einige Zeit der „Beachball“.

    Das kann doch nicht richtig sein. Weil mir der alte zu langsam war habe ich den iMac Pro bestellt und der ist kaum schneller (dafür aber 5.000,00 teurer).

    Woran könnte es liegen, dass der Turbo-iMac eine Schlaftablette ist?

    Gruß
    Madivaru
     
  2. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    848
    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Das sind halt keine Aktionen, die durch mehr CPU-Power schneller werden :noplan:
     
  3. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Wahrscheinlich eine alte Installation übernommen (Backup).
    Ohne mehr Infos keine Hilfe möglich.
    Beachball bei Word-Paste deutet evtl. auf Bremsung durch Clipboard-Manager hin.
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.110
    Zustimmungen:
    4.196
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Natürlich dauert der Import genau so lange, das liegt ja am iPhone.
    Deine Programme sind einfach zu langsam. Bei Bild- und Videobearbeitung würdest es deutlich merken.
     
  5. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.349
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.911
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Klingt nach dem klassischen „Erst kaufen, dann fragen“ Problem. Einfach mal dem alten iMac und dem neuen iMac eine Aufgabe geben und schaun wer als erster fertig ist. Es sollte eine Aufgabe sein, die auch den neuen Rechner schwitzen lässt und die auch noch gut vom User beobachtet werden kann ;)
     
  6. Madivaru

    Madivaru Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    13.04.2011
    Nein, ich habe das installierte 10.14.5 übernommen, es nach meinen Wünschen konfiguriert, Programme installiert und ein Update auf 10.14.6 gemacht.

    Clipboard-Manager? Noch nie gehört, also Google bemüht. Das scheint ein Programm zu sein. Ich habe so etwas aber nicht installiert.
    Es ist eher das Frustkauf-Problem.
    ;):rolleyes:
     
  7. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.729
    Zustimmungen:
    1.222
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Herzliches Beileid.

    Genau so langsam wie dein alter iMac ist dieses überteuerte Teil sicher nicht, die Aktionen mit Import von externen Geräten und Quellen sind nicht schneller geworden und ändern sich auch nicht nur weil der Mac schneller ist. Genau so wenig ändern sich irgend welche Importe über das Netz von z.B gerade dieser Microsoft Prothese Word. Hier kann der Import von irgend was nicht schneller sein als der Server auf dem es liegt und der Zugriff über das Internet darauf.

    Der Beachball ist genau die Anzeige der "Wartezeit" auf so einen Kram.

    Dafür erledigt dieser iMac diverse andere Dinge sicherlich deutlich schneller.
    Dazu muss man ihm aber eine solche Aufgabe geben und in auch machen lassen.

    Nutzt du dieses teuere Ding nur für genau das gleiche wie vorher hättest du dir dein Geld besser gespart.

    Wenn du die vorhandene macOS Installation übernommen hast hätte ich hinterher zumindest mal die diversen
    Caches von macOS gelöscht und neu anlegen lassen, was dann automatisch passiert. Das ist aber nicht jedermanns Sache.


    Ansonsten ist vieles von Apple dämliches Marketinggeschwätz und funktioniert im Labor unter bestimmten Bedingungen perfekt.
     
  8. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.349
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.911
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ist das nicht das Gleiche? ;)
     
  9. Mr. Gulliver

    Mr. Gulliver Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    09.02.2018
    Was hat das Kopieren von Textinhalten vom Browser mit dem Import aus dem Netz zu tun. Der Inhalt liegt zwar auf einem Server, aber der Inhalt wurde beim aufrufen der Seite schon temporär gecached durch den Browser. Das Problem liegt hier eher bei Word. Bei meinem 2011er MBP dachte ich auch erst, dass Copy/Paste so langsam vonstatten geht, weil der Rechner zu alt ist. Auf meinem neuen MacBook Air genehmigt sich Word aber genauso eine Denksekunde. Deshalb denke ich, dass Microsoft da einfach noch nicht so Performance Ports im Appstore anbietet.
     
  10. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.441
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.687
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Mal kurz klargestellt:

    Der iMacPro KANN nicht schneller sein als der einfache iMac bei Aufgaben die sich nicht effektiv auf mehrere/alle Kerne verteilen! Im SingleCoreModus ist der iMac 2019 der schnellste Rechner von Apple! Beim Multicore ist der iMacPro allerdings fast doppelt so schnell wie der einfache iMac. Das hat mit dem Basistakt zutun, der iMacPro ist nur bei den ihm zugedachten Aufgaben schneller und er hat zudem die effektivere Kühlung, sprich unter Volllast wird der iMac viel schneller throtteln (den Takt wegen der Wärmeentwicklung drosseln) als der iMacPro (habe ich bei dem nicht erlebt, auch nicht bei 6 Std. Hardcorerendering ;))
     
  11. Madivaru

    Madivaru Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    13.04.2011
    Wie dem auch sei, es ist eine saublöde Mischung aus Frust, Trotz, Betriebsblindheit, Denkfehler, falscher Recherche und fehlendem Hintergrundwissen. So oft bearbeite ich keine Videos, dass sich dieser sündhaft teure Preis rechnen würde. Mein nicht hinreichend überlegter Schnellschuss ärgert mich beträchtlich und ich gedenke ihn wieder zu verkaufen. Er läuft ja erst seit drei Wochen. Wenn Blödheit wehtäte müsste ich seit dieser Zeit brüllen. :rolleyes:
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.349
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.911
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das Kühlkonzept des iMac Pros ist eines der Dinge, die ich am iMac Pro gut finde. Das ist mal wieder IMO richtig gut durchdacht, insbesondere wenn man so sieht, was Apple bei anderen Geräten in den letzten Jahren fabriziert hat ;)

    Mist, eine Woche zu spät bzgl. Rückgaberecht...:(
     
  13. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.441
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    2.687
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    @Madcat,
    der "Schlankheitswahn" der die Applegeräte erfasst hat lässt mich immer an einen Menschen mit zunehmenden Leibesumfang denken, der sich in immer engere Hosen quetscht - irgendwann kommt keine Luft mehr an den Körper ;)
    Aber beim iMacPro hat man sich immerhin die richtigen Gedanken gemacht und die richtige Strategie ausgedacht (geht sogar bei Apple noch… ;))

    Privat nutze ich einen iMac 2019, der reicht sehr locker für alle meine privaten Aufgaben und Ansprüche (sogar normales Videoediting mit FCPX ist kein Problem)
     
  14. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.946
    Zustimmungen:
    6.344
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich habe auch eine Zeitlang mit dem Gedanken gespielt, mir einen iMac Pro zuzulegen. Im Endeffekt hat die Vernunft vor dem Haben-Wollen gesiegt. Die Kiste hat bei dem Preis einfach nicht in mein Konzept gepasst. Fuer jemanden, der die ganzen Cores, das ECC-RAM und die Twinblades richtig ausnutzen kann, ist das allerdings eine Wahnsinnskiste.
     
  15. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.068
    Zustimmungen:
    2.857
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Warum zum Henker kauft man sich dann den Pro?
    Und darüber hinaus.

    Fakt ist wie schon geschrieben: Alle deine Aktionen bei denen du gefühlt etwas mehr Performance haben möchtest, lassen sich durch eine schnellere CPU nicht beschleunigen. Und ehrlich: Für Word und den Import von Bilder vom Iphone einen iMac Pro anschaffen ist selten d.... Das kann jeder 5€ Rechner.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...