1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

High Sierra Security Update 2019-004 schlägt fehl

Diskutiere das Thema High Sierra Security Update 2019-004 schlägt fehl im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    So hatte nochmal eine Versuch mit dem aktuellen SecUpate 4 durchgeführt. Leider erfolglos bricht wieder nach ca. 30 Minuten mit besagtem Fehler ab.
    Habe dann Neuinstallation über Recovery versucht, ebenfalls erfolglos. Es kam die Meldung das der Updateserver nicht erreichbar sei, trotz bestehender WLAN Verbindung. Anschließendes Reboot hat nicht mehr funktioniert. Statt reboot spinning wheel for ever. Hab nach 10 Minuten Warten den Rechner dann abgeschaltet und neu gestartet mit dem Ergebnis das er nun wieder versucht hat in den Installer zu booten, der aber offenbar mittlerweile defekt war. Nach langen und vielfachen Versuchen habe ich die Kiste irgendwann wieder überredet bekommen von der gewohnten HD zu booten. ABER seit dieser Aktion dauert es deutlich länger bis der Apfel nach einem Neustart mal endlich auf dem Bildschirm erscheint. Irgendwelche Ideen was da los ist?
     
  2. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.369
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.646
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Schalt mal verbose in die boot args damit man mal was sieht:

    Code:
    sudo nvram boot-args="-v"
    Wenn das verwehrt wird, vorher in die recovery und rootless ausschalten

    Code:
    csrutil disable
     
  3. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    Habe verbose aktiviert und sehe ein kurzes Log welches sich in einem kleinen Teilbereich des Monitors abspielt und anschließend das full screen log des system boots. Wo werden die Logs den abgespeichert, bin im mitlesen nicht schnell genug und cmd S bzw. ctrl S geht da nicht.
     
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.369
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.646
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    mit dem Handy mitfilmen, ansonsten im Terminal: dmesg

    vor allem da wo es anhält steht vielleicht Interessantes
     
  5. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    Da hält nichts an scrolled alles sauber durch. Die Verzögerung tritt auf, bevor irgend ein Log ausgegeben wird. Vom Einschaltbrüller bis zur Anzeige des Apfels vergehen >40 Sekunden. Das ging vorher deutlich schneller. Ab da booted die Kiste dann wie gewohnt.
    Aber egal ich gebe auf. Keine SystemUpdates mehr und gut ist. In den Logs zum manuellen SecUpd war der letzte Eintrag der reboot (für den finalen install) bis dahin war alles in Butter...
     
  6. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.369
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.646
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Ist die Startupdisk richtig gesetzt ?
     
  7. THEIN

    THEIN Mitglied

    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    167
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    So, ich habe nun auch im Recovery-Mode das System komplett neu installiert, vorher die SSD auf Fehler überprüfen lassen (Ergebnis: keine Fehler vorhanden)... mein Fehler bleibt jedoch. Der Rechner fährt ncht mehr runter. Um ihn auszuschalten muss man ihn "hart" ausschalten, sprich über den Power-Knopf. So langsam gebe ich auf...
     
  8. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.369
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.646
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    nvram und smc reset gemacht ?
     
  9. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    Super Tip! Ich hatte die zwar gestern Abend im Rescue Modus gesetzt und vom System wurde auch die richtige Disk angezeigt. Hab sie jetzt aber nochmal neu ausgewählt und siehe da, alles wieder bestens. Danke!
     
  10. THEIN

    THEIN Mitglied

    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    167
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Ja, vorher schon versucht. Leider ebenfalls ohne Erfolg.
     
  11. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    Muss mal den Thread wieder aktivieren. Vor ein paar Tagen konnte ich es nicht lassen und wollte das SecurityUpddate 2019-006 auf meinem MacPro 5.1 installieren und das hat wieder mit "Das Image konnte nicht aktiviert werden." abgebrochen.



    Diesmal habe ich aber das komplette Installations-Log gesichert, nur erkenne ich daraus nicht warum es nun fehlschlägt.

    Es hängt daran, das der Installer kein RecoverySystem installieren kann, das mounten von "/Volumes/Macintosh HD/macOS Install Data/Locked Files/BaseSystem.dmg" geht nicht:



    storagekitd[562]: Install recovery system operation began



    OSInstaller[561]: Image „/Volumes/Macintosh HD/macOS Install Data/Locked Files/BaseSystem.dmg“ aktivieren

    diskmanagementd[558]: diskmanagement: [DMToolRecoveryPartition ensureRecoveryPartitionForVolume:]: aft attaching and mounting dmg(s) err=-69736



    Ich hatte im DiskUtil einen check auf BaseSystem.dmg laufen lassen und es meinte das es defekt sei. Was ist da los frage ich mich, die Datei wurde ja vom Installer da hinkopiert wieso soll die nun auf einmal defekt sein? Und warum tritt das erst seit dem erfolgreich installierten SU 2019-003 für alle weiteren SUs auf?



    Irgendwelche Ideen?
     
  12. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    So hab das SU noch mal probiert und wieder der selbe Fehler. Anschließend habe ich in den Recovery Mode gebootet und mit dem DiskUtil das BaseSystem.dmg prüfen lassen. Ergebnis: alles in Butter… irgendwie doom das ganze.

    Keine Ahnung was die bei Fallobst mittlerweile für Installer schreiben. Jedenfalls hatte der bis zum Fehler eigentlich nur ein fsck und ein APFS convert im dry-mode (da Fusion Drive) gemacht und anschließend das Macintosh HD Volume erfolgreich gemountet gehabt…
     
  13. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    273
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    highsierra, APFS und fusion drive ist eigentlich ein nogo
    und daher vermute ich den fehler in der kombination

    da fusion drive als APFS in highsierra noch keine vollwertige unterstützung hatte
     
  14. StefanN

    StefanN Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    23.07.2019
    Das FusionDrive ist natürlich noch HPFS und auf meinem MacMini mit FusionDrive gab es keine Probleme mit dem HighSierra Update. Deshalb würde ich das eigentlich als Fehlerursache ausschließen. Wobei ich auf dem MacMini nie das SU installiert hatte, kann natürlich sein das da was an späteren Installern geändert wurde.

    Im Log finde ich noch:

    OSInstaller[561]: /Volumes/Macintosh HD/private/var/db/.AtomicSUStatus created
    OSInstaller[561]: SUCCESSFULLY wrote Install status to atomicSUCookie for _ManualUpdate

    Der Zugriff auf die Partition scheint also zu funktionieren. Jetzt frage ich mich gerade wie man den ein manuelles Update macht.
     
  15. Atalantia

    Atalantia Mitglied

    Beiträge:
    1.346
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    222
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Am besten hier runterladen, dann alle Programme beenden, alles ausstecken (am Mac! nicht im ganzen Haus). Update machen ohne an der Tastatur oder Maus rumzufummeln währenddessen. Kann gut ne halbe Stunde dauern. Mit diesen kleinen Tips seit Ihr auf der sicheren Seite.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...