"Hackintosh" - Was haltet ihr davon???

Diskutiere das Thema "Hackintosh" - Was haltet ihr davon??? im Forum Ältere Apple-Hardware. Hallo!!! Bin neu hier und habe mal gleich eine Frage an euch, die evtl. für alle interessant sein kann. Ich...

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Risiko!!!! Du erinnerst Dich?! :D
Man kann es ja mal versuchen. ;) Irgendwann wirst du vermutlich nicht drum rumkommen.

Btw die komischen Kernel-Panics beim Booten sind doch noch aufgetreten. Absolut zufällig und in der Regel wenn der Rechner komplett aus war. Aber auch da nur sehr selten. Irgendeine RX4000 Kext scheint der Auslöser zu sein. Ziemlich komisch.

Hat jemand Vorschläge wie man die NVMe-SSDs komplett cloned?

Aktuelle Situation: Crucial P1 - Windows 10 und EVO - Mojave/EFI. Windows 10 würde ich gerne auf die EVO clonen und Mojave/EFI auf eine neue 1TB EVO Plus, für die es ja inzwischen ein Firmware-Update gibt, das sie macOS-kompatibel macht. Mit welchen Tools geht das am besten/schnellsten?
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Carbon Copy Cloner habe ich gekauft, aber damit geht das Kopieren des Windows-Laufwerks nicht. Am liebsten wäre mir eine Lösung mit der ich die Laufwerke komplett bootfähig mit allen Partitionen kopieren kann. Ob die Lösung auf Windows, macOS oder *nix läuft, wäre mir im Prinzip gleich.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.245
Carbon Copy Cloner habe ich gekauft, aber damit geht das Kopieren des Windows-Laufwerks nicht.
Öhm..was? Eigentlich ist der CCC nur ne graphische Oberfläche zu rsync. Ich muss aber auch gestehen, dass ich bisher mit dem CCC noch nie NTFS-Laufwerke geklont/kopiert habe. Hätte ich jetzt, ehrlich gesagt, nicht erwartet.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.245
Schau dir doch mal rsync bzw. RsyncOSX an, vielleicht gehts damit ;)
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Hmm, dd wollte ich irgendwie vermeiden.

Allerdings bietet es die Möglichkeit in ein img zu klonen und dieses dann wieder zurück zu schreiben. Hat jemand in dieser Hinsicht Erfahrungen?
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
So hier das Ergebnis eines anstrengenden Wochenendes (wenn Hackintosh sehr wenig Spaß macht). ;)

Update der Firmware der EVO Plus: irgendwie ging nicht jeder USB-Stick, nach mehreren Versuchen hat es mit der Linux-Variante (booten vom USB-Stick und Updaten der Firmware) funktioniert. Dafür ist die EVO Plus deutlich schneller als die EVO, wobei ich die EVO Plus nicht verbaut hätte wenn die P1 nicht derart einbrechen würde. Die EVO Plus hat selbst bei 72°C noch mit voller Geschwindigkeit (knapp 3GB/sec) geschrieben.

Clonen von Mojave
- Clonezilla - hat in knapp 6 Minuten funktioniert, aber leider konnte man die Partition nicht vergrößern. Und wenn beide Laufwerke verbaut sind, kommt das System ziemlich durcheinander, so dass man nicht mal mehr die SSD formatieren kann. Selbst nach booten vom USB-Stick konnte ich die SSD nicht formatieren. Erst der Ausbau einer der beiden SSDs.
- Wiederherstellen via FPD - relativ schnell, aber mit Fehler beendet.
- Carbon Copy Cloner - ohne Probleme funktioniert und auch die Recovery wurde erstellt. Beim nächsten Mal mein Mittel der Wahl.

Clonen von Windows
- Clonezilla - in knapp 10 Minuten erstellt.

Die meisten Probleme gab es beim Erstellen der jeweiligen Bootsticks, das wiederholte Umbauen des Rechners (Ausbauen der BT-Karte, mehrfaches Wechseln der Laufwerke) und teils seltsamen Problemen beim Booten.

Was ich einfach nicht verstehe ist wieso Clover mir 2 Windows Legacy Partitionen anzeigt und jedes Mal wenn Windows irgendetwas anstellt (wie z.B. dem Update auf 1903), bootet macOS nicht fertig (der Bootvorgang funktioniert bis der Apfel erscheinen soll - das System scheint weiter zu booten, man sieht aber nichts). Dann muss ich Windows booten, die EFI-Partition mounten, den Microsoft-Ordner entfernen und erst dann bootet macOS wieder ohne Probleme so dass ich den Microsoft aus dem Backup wieder zurück kopieren kann.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Heute früh wurde mir statt der m. E anstehenden 10.14.6 Beta 2 das neue OS Catalina 10.15.Beta 1 angeboten. Hat das schon jemand probiert?

Gruß
LOM
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Probleme mit der letzten Clover-Version
Die 4910 hatte ich seit kurzem schon für die letzte Mojave genommen, aber die Kexte waren teilweise aus bekanntem Grund noch nicht aktualisiert. Passte!
Dann habe ich heute Catalina installiert (2-Phasen-Installation) und siehe da: nix sieht man. :rolleyes:
Bleibt unterwegs hängen (da, wo Andere auch stecken blieben).

Boot01.jpg

Also alle Kexte mit dem Updater aktualisiert: Catalina nix, aber Mojave auch nix mehr. Kennen wir doch! :rolleyes: Dann halt nicht und zurück auf bisherige EFI.
Aber irgendwie nervt das!
 
Zuletzt bearbeitet:

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
Habe nochmal ein paar Versuche gestartet. Jetzt komme ich bis zum Moment des Umschaltens von der Kommandozeile auf die Grafik: der Mauszeiger erscheint kurz, der Monitor wird aber nur weißlich.
Jetzt gehen mir die Ideen aus.
 

GPTom

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
1.107
Hallo Leute

Habe ein Problem bei meinem Hackintosh. Der Hackintosh lief zuerst unter Mojave mit den Beastern, danach habe ich alles neu aufgesetzt mit Vanilla was Problemlos funktioniert hat. Nun habe ich den Hackintosh verkauft und wollte ihn neu aufsetzen. Nun habe ich vom identischen Vanilla Stick gebootet, die Disk formatiert und Mojave installiert. Alles wunderbar. Dann wollte ich Clover installieren, das Setup sagt mir auch das alles OK ist. Jedoch ist die EFI Partition lehr und der Hackintosh bootet natürlich auch nicht.

Hat jemand von euch das auch schonmal gehabt? Vielen Dank
 

marcel90

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
311
Sicher, das du Clover auch auf die richtige Festplatte geschrieben hast? Ynicht evtl. auf den USB Stick?
 

GPTom

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
1.107
Shit das wollte ich noch schreiben :D Ja bin ich mir, habe sogar absichtlich mal alle USB Stick abgezogen bevor ich das Setup gestartet habe. Das ist bei weitem nicht meine erste Hackintosh Installation und ich bin mir sicher das ich etwas ganz kleines vergesse aber einfach ein bisschen zu blöd bin gerade :D
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Nur ein Laufwerk verbaut? Im Prinzip solltest du doch die EFI-Partition des Bootsticks im BIOS angeben können, Clover sollte dann die installierte Mojave-Version booten können. Danach kannst du ja genauer nachschauen wo die bzw. was mit der EFI-Partition ist und zur Not noch einmal alles notwendige hin kopieren.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
@GPTom
Welche Einstellungen hast Du bei der Clover-Installation vorgenommen? Ziel dürfte klar sein (Mojave-HDD), aber was bei den Optionen, bevor Du "Installation" klickst?

Gruß
LOM
 

GPTom

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
1.107
man bin ich doof :D
Ich hab Clover for UEFI booting only nicht angeklickt. Nun läuft alles :)

Danke euch
 
Oben