Für die Zukunft breiter aufstellen...

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.881

Bei mir kann sich im Prinzip jedes Endgerät in Luft auflösen, ohne daß Daten verloren gehen...
Bei mir gilt das nur mit der Einschränkung, dass ich erstmal ein Backup meiner Daten haben muss, entweder müssen sie auf mein NAS transferiert sein oder in der Dropbox liegen. Wie @maba_de schon schrieb: auch ich will nicht immer eine externe Festplatte mit mir rumschleppen. OK, bei mir Werdens idR auch keine 3000 RAW-Bilder, eher nur so 300 ;)
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
war die Tage in einem privaten Projekt und habe da 3000 RAW Bilder und Videos gemacht.
Im Hotel will ich an einem Gerät arbeiten, ohne ständig externe Platten dranhängen zu haben.
Klar, externe Platten hatte ich dabei, aber nur zur Datensicherung. Die lagen dann im Safe.
Ja, ich hatte nach der Hochzeit auch über 100GB Daten, das erste was ich gemacht habe... 2-3x durchgehen und löschen, löschen, löschen. Ich habe mir zur Komprimierung der JPEGs noch JPEGmini geholt und damit spare ich auch enorm viel Platz. Wenn ich mal dazu komme, sortiere ich meine HDD aus, aktuell sind noch 310GB frei (von 3.000GB). Aber ich denke, danach habe ich wieder 1TB zur Verfügung.
Aber so eine Samsung T5 ist zwar extern, aber dafür top.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
NAS: Synology DiskStation 718+ für sämtliche Daten, Bilder und Videos.
PC: Microsoft Surface Book 2 samt zugehöriger Surface-Peripherie.
Tablet bzw. Zweit-PC: Microsoft Surface Pro 6.
Smartphone: Apple iPhone X.
Smartwatch: Apple Watch Series 4.
Clouds: iCloud für Kalender- und Kontaktdaten sowie Erinnerungen und das iPhone-Backup, OneDrive für einige andere Dateien.
TV: Samsung G65Q9FN.
Konsole: Nintendo Switch.
Smarthome: HomeMatic plus diverse Raspberries, Homebridge, ioBroker, Amazon Alexa.
Wandtablets: 2 * Medion Lifetab P9701.
IOT: Siemens HomeConnect, BMW Connected, Samsung SmartThings, Garmin Connect, Shimano E-Tube, Oral-B, Canon CameraConnect, Withings bzw. Nokia Health.

In der Familie gibt's noch ein iPhone Xs, ein iPhone 6s, ein iPad 2, ein iPad Air, ein Surface Laptop und diverse Kleingeräte.

Harmoniert soweit ganz gut. Kommt immer mal wieder was neues hinzu. ;)

Und ja, ich bin toll. Darum muss ich auch keine AfD wählen. :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newmaci

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
gibt es da eine App für oder musst du noch selbst putzen? :hehehe:
Zwei mal "ja". ;)

Aber eine Zahnbürste mit Bluetooth ist zugegebenermaßen ungefähr so sinnvoll, wie ein Motorrad mit Rückwärtsgang. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mj, dg2rbf und maba_de

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.293
wenn ich deine Aufzählung sehe und bei fast allen Punkten eine Haken machen kann oder zumindest eine Alternative nutze (statt Nintendo Xbox z.B.), dann merkt man, wie extrem digital unser Leben geworden ist.
Ich habe in einer Zeit mit vierstelligen Rufnummern und Telefon mit Wählscheibe, 3 Fernseh-Programmen und Sendeschluss um Mitternacht meine Kindheit und Jugend verbracht. Da wurde noch auf dem Spielplatz Fussball gespielt, Hütten gebaut, Bogen und Pfeile geschnitzt, Kriege gegen andere Banden geführt etc. - wenn ich das mit Aktivitäten der heutigen Kindern und Jugendlichen vergleiche finde ich vieles traurig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: frimp, RealRusty, newmaci und eine weitere Person

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ist doch heute noch genau so. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass die Kiddies das alles in Minecraft erledigen.:p

Mal ehrlich, unsere Eltern haben sich damals sicherlich genau so unverständig über uns gezeigt. Die Zeiten ändern sich nun mal. Aber manche Dinge ändern sich nie. :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pille2k6 und maba_de

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.881
Aber eine Zahnbürste mit Bluetooth ist zugegebenermaßen ungefähr so sinnvoll, wie ein Motorrad mit Rückwärtsgang. ;)
Glaub mir, bei ner GW biste froh, dass du nen Rückwärtsgang hast ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007, mj und dg2rbf

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Womit wir dann ja bewiesen hätten, dass auch eine Zahnbürste mit BT Sinn machen kann. :cool::p
 

Crimson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1.245
Ich glaube am besten fährt man, wenn man sich einfach breit genug aufstellt was die Sicherungen angeht und absolut nichts schleifen lässt, wenn man sich händisch um die Sicherungen kümmert.

Bei mir war es bisher so:
1x Nas als Datenarchiv (4x3tb im Raid 5 mit einer Hotspare)
3x lose HDDs zur kompletten Spiegelung des Nas (1x bei mir, 1x bei meiner Schwester, 1x bei einem Kollegen)
3x externe USB HDDs für Zwischenstände etc.
MacBook Pro mit 1tb SSD mit aktuellen Projekten

Da ich die letzten Monate und das letzte Jahr ziemlich faul war, hat sich alles ein wenig zerstreut. Nun wollte ich am Wochenende alles aufräumen und plötzlich b0000m, das NAS begrüßt mich mit einem Piep-Konzert. Festplattenausfall im Raid Array sowie Ausfall der Hotspare... Hätte ich lieber mal jede Platte woanders gekauft und nicht nur darauf geachtet 2x2 zu bestellen :D

Naja, Datenverlust gibt es keinen, aber viel Arbeit wird es trotzdem alles wieder zusammenzuführen.

Da ich mein Archiv eh etwas anders aufbauen wollte, nutze ich die Gelegenheit und und füge noch Online Storage dazu. Aktuell sieht es wohl danach aus, dass ich mir eine StorageBox mit 5tb von Hetzner buche. Hoffentlich taugt die was...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newmaci und maba_de

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.801
Welche Lösungen habt Ihr gefunden, die sich bewährt haben? Freue mich auf Feedback und Ideen!
Ich bin gerade in der gleichen Phase wie du und will unabhängiger von Apple werden.

Bin bei der Magenta Cloud (Telekom) hängen geblieben. Lässt sich unter Android mit der App syncen, unter MacOS einfach als Webdav Laufwerk einbinden. 10GB gratis, als Telekom-Kunde sogar 25 GB.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newmaci

Crimson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1.245
...und die Sicherung noch in einem standardisierten Format sind und somit Anbieter-unabhängig!
Sowieso :D

Aber mal ne andere Frage, die so halbwegs zum Thema passt: Nutzt hier jemand Gmail und synchronisiert erfolgreich seine Notizen mit der macOS Notizen App? Das ist das einzige, was ich seit meinem Umstieg auf Android irgendwie nicht hinbekomme...
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ich habe unser NAS so eingerichtet, dass es die Daten unserer drei Rechner über Synology Drive 1:1 spiegelt. Sprich, überall ist derselbe Datenbestand drauf. Ausnahme: Videos. Die sind nur auf dem NAS gespeichert, weil die SSDs der Rechner dafür nicht genügend Speicherplatz bieten. Damit brauche ich dann auch kein großes RAID-System. Die zweite Platte unserer DS718+ dient primär als Backup der ersten.

Auf der DS718+ läuft übrigens auch noch der ioBroker in einem Docker-Container. Aber das ist wohl eher nur für Fans der Hausautomatisierung interessant.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.293
Bin bei der Magenta Cloud (Telekom) hängen geblieben. Lässt sich unter Android mit der App syncen, unter MacOS einfach als Webdav Laufwerk einbinden. 10GB gratis, als Telekom-Kunde sogar 25 GB.
die habe ich, allerdings vor längerer Zeit, mal getestet.
Damals konnte man keine Audio Dateien speichern, da kam immer ein Hinweis auf Urheberrechtsverletzungen. Selbst bei eigenen Files.
Ist das da immer noch so?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
wenn ich deine Aufzählung sehe und bei fast allen Punkten eine Haken machen kann oder zumindest eine Alternative nutze (statt Nintendo Xbox z.B.), dann merkt man, wie extrem digital unser Leben geworden ist.
Ich habe in einer Zeit mit vierstelligen Rufnummern und Telefon mit Wählscheibe, 3 Fernseh-Programmen und Sendeschluss um Mitternacht meine Kindheit und Jugend verbracht. Da wurde noch auf dem Spielplatz Fussball gespielt, Hütten gebaut, Bogen und Pfeile geschnitzt, Kriege gegen andere Banden geführt etc. - wenn ich das mit Aktivitäten der heutigen Kindern und Jugendlichen vergleiche finde ich vieles traurig.
Aber das war auch zu meiner Zeit noch so und uns trennen noch ein paar Jährchen ;)
3 Programme hatten wir bis 2006? Da wurde glaub der terrestrische Rundfunk eingestellt. Meinen ersten eigenen Computer habe ich mir mit 21 geholt, die PS4 mit über 30, davor gab es halt nen Gameboy und ne PSP.
Es liegt viel an der Erziehung, wie die Eltern damit umgehen und was sie den Kindern erlauben.

Zum Backup: ich miste erstmal richtig aus und dann baue ich in die Gehäuse passende HDDs ein und verteile die im Büro, bei den Eltern und online muss ich schauen, ob es sich das lohnt.
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.801
Ist das da immer noch so?
Hab es mal getestet, ich kann am Mac problemlos Audio-Dateien hochladen.

In der Android-App scheint sogar ein Player eingebaut zu sein, der spielt die Musik dann ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de
Oben