Für die Zukunft breiter aufstellen...

Diskutiere das Thema Für die Zukunft breiter aufstellen... im Forum MacUser TechBar.

  1. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.347
    Zustimmungen:
    5.582
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Nur der Vollständigkeit halber, Google und Microsoft Live können das längst.
     
  2. Pille2k6

    Pille2k6 Mitglied

    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    62
    Mitglied seit:
    27.09.2006
    Ok, wusste ich nicht. Ich wollte dies halt (zumindest auf dem iPhone meiner Frau) mit den nativen Apple-Apps realisieren. Ich denke damit geht es wohl nicht oder? Meine Frau ist da aber auch ein wenig unflexibel :D
     
  3. HopperChase

    HopperChase MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    07.08.2019
    Mit den nativen Apple Apps geht so ziemlich gar nichts außerhalb der Apple Filterblase :)
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.347
    Zustimmungen:
    5.582
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Das weiß ich nicht, ich wollte nur ergänzen, dass beide Dienste auch so eine Funktion anbieten.
     
  5. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.473
    Zustimmungen:
    5.927
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Echt? Wow.
     
  6. Pille2k6

    Pille2k6 Mitglied

    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    62
    Mitglied seit:
    27.09.2006
    Was ich selbst aber noch ergänzen kann: zumindest bei Kontakten, Kalendern und Mails funktionieren die Apple-Apps gut zusammen mit den Cloudlösungen von Microsoft, Google und sogar NextCloud (nach etwas Arbeit).
    „Erinnerungen“ (insbesondere geteilt mit meiner Frau) hab ich dagegen nie hinbekommen.
     
  7. Pille2k6

    Pille2k6 Mitglied

    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    62
    Mitglied seit:
    27.09.2006
    Was ich hier auch noch in die Runde werfen möchte, ist die Cloud von Amazon. Besonders als Prime-Mitglied bekommt man einiges an Speicher für wenig Geld geboten. Apps gibts es für Windows, macOS, iOS, Android und natürlich die Fire-Tablets. Linux bleibt leider außen vor. Hier fehlen aber Kalender, Mails und Kontakte. Dafür würde ja aber eventuell der kostenlose Speicher / Account von Google oder Microsoft ausreichen.

    Auch diese Variante habe ich mal getestet. Gut gefallen hat mir besonderes die Einbeziehung meiner ganzen Echo-Geräte. Ich konnte auf jedem Gerät (und besonders auf den TVs im Haushalt mit Fire TV-Sticks) problemlos meine ganzen Bilder anzeigen lassen. Besonders schön mit Gästen / Familie (jetzt habe ich dafür  TV).
    Was halt auch hier nicht geht sind die Live-Photos. :no:
     
  8. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Ähnlich hier.
    Zurück im goldenen Käfig. Hardware und Software funktioniert.
    Mit meinem Lenovo gab es mit der iCloud nur Probleme und der Foto—Upload über OneDrive war leider auch eher bescheiden. Datum, etc passten teilweise nicht zusammen...teilweise doppelt.

    Zusätzlich mache ich aber regelmäßig verschlüsselte Backups der Daten in OneDrive und auf dem NAS. iCloud nutze ich wegen dem „Apple“–Zwang.
     
  9. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.347
    Zustimmungen:
    5.582
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Was kein Geheimnis ist. Apples iCloud unter Windows läuft nur so lala.
    Wenn Windows, dann OneDrive oder Google Drive.
     
  10. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    299
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Die Vorstellung ca. 2 TB an Daten in die Cloud zu packen hat mich bislang abgeschreckt.
    So sind nun berufliche Dinge in Onedrive, alles Private wie Fotos und Videos auf einem NAS und auf Festplatten im Bankschliessfach und der Rest mal hier mal da.
    Je mehr ich mich beruflich mit Clouddiensten beschäftigen muss desto weniger mag ich das privat...
     
  11. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    414
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    Darf man fragen, was dich an den Cloud-Diensten stört?

    @rembremerdinger: Gratulation zur Beförderung! Freut mich!
     
  12. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    299
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Der Umgang mit dem Datenschutz, die wirtschaftliche Abhängigkeit, ich mag Konzerne wie Amazon und Google überhaupt nicht, Microsoft hat mich mit dem Abkündigen der deutschen Treuhand-Cloud verprellt, jetzt bieten sie Azure wieder in zwei DE-RZs an usw usf.
    Apple iCloud konnte ich noch nie ernst nehmen.
    Meine derzeitige Lösung gefällt mir am besten. Privat habe ich ja die Wahl.
     
  13. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.187
    Zustimmungen:
    2.714
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Als Beförderung würde ich das nicht bezeichnen eher als Vertrauen
     
  14. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    1.070
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...im Grunde läuft es auf vier Optionen hinaus:

    1. Du bleibst bei der Hardware bei Apple im goldenen Käfig, geniesst weitgehend Datenschutz in der iCloud (soweit man Apples Behauptungen vertraut) und zahlst dich dumm und dusselig

    2. Du lebst hardware-unabhängig bequem und billig und wirfst deine Daten Google oder Amazon zum Fraß vor

    3. Du benutzt beliebige Hardware, nutzt hardware-unabhängige Clouds für Dateien (z.B. OneDrive, Dropbox), nutzt dabe unbequeme, aber transparente Verschlüsselung (z.B. Boxcryptor, Cryptomator) und offene Standards für Email und Kontakte/Kalender (imap, caldav, carddav) bei einem seriösen deutschen Anbieter (z.B. mailbox.org) und zahlst moderate Preise

    4. Du hostest den ganzen Kram selbst auf einem eigenen root-Server oder eigenem Blech, zahlst deutlich mehr und hast volle Datenhoheit. Nachteil: enorm zeitaufwändig und deine Familie hasst dich deswegen. Vorteil: du bildest dich zum Systemadministrator aus... ;-)
     
  15. Ezekeel

    Ezekeel Super Moderator

    Beiträge:
    6.055
    Zustimmungen:
    3.976
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    So teuer ist die icloud doch gar nicht. Mich nervt da eher der restriktive Funktionsumfang.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...