Epic Games klagt gegen Apple und Google

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.430
Laut ifun.de gibt es die Gerichtsverhandlung ab 3. Mai im YouTube-Livestream (Audio) :iD:
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
12.989
Sehr komischer Artikel...
https://www.ifun.de/apple-ohne-maske-der-app-store-prozess-ruettelt-am-image-169897/

Klar ist Apple kein Heiliger aber den Artikel versteh ich überhaupt nicht. Hier wird ja getan als ob bei dem Gerichtsverfahren ganz schlimme Dinge sichtbar werden... aber was soll das sein? Die Beispiele sind ja ein Witz. Es ist doch absolut logisch das man überlegt wie man seine Kunden behalten kann damit sie nicht so leicht abwandern, da ist keinerlei Überraschung oder schlimmes Handeln dabei.

Und die Mail das sich der Chef aufregt warum ein eine Fake App in den Store geschafft hat und seine Mitarbeiter anbafft ... was soll da dran schlimm falsch sein? Natürlich kann so eine Fake App rein kommen passieren, lebt der Autor in einer Einhorn Regenbogenwelt? Da dann dagegen vorzugehen und zu hinterfragen was schief lief ist doch genau der richtige Weg. Oder hätte in der Mail stehen sollen: Gut gemacht, weiter so und die nächste Fake App bitte auf Platz 2. ???

Sehr komischer Artikel.
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
904
Ich find den Artikel gut, außer den letzten Absatz, der ist wirklich komisch, da stimm ich @maccoX zu.
Dass explizit kein iMessage für Android kommt, weil man fürchtet, dass Eltern ihren Kindern dann keine iPhones mehr kaufen und dass man plant, Services so stark miteinander zu verzahnen, damit die Leute im eigenen Ökosystem gefangen bleiben, sind sehr offene, bis dato unbekannte Worte von Apple-Managern. Wenn ich sowas im Forum argumentiert habe, wurde mir von einigen Foristen auch hier entgegnet, dass ich spinne, negativ bin und dass das alles nur gemacht wird, damit wir User es besonders einfach haben. Jetzt gibt's endlich Apple-Emails, die ich als Quelle nutzen kann.

@Gwadro Ich finde nicht, dass ifun so schlecht ist. Es gibt keine Agenda, sondern eine sehr individuelle Themensetzung und ab und zu eine etwas kritische Auseinandersetzung mit Apple statt alles in den Himmel zu loben. Ab und zu sind einzelne Artikel merkwürdig, so wie hier der letzte Absatz, und manche Titel sind mir zu reißerisch. Alles in allem aber nicht verkehrt. Bei BILD-Zeitung wird gelogen und es werden Kampagnen gegen einzelne Menschen oder Gruppen gefahren und es wird Gesellschaft gespalten, um daraus Profit zu schlagen. Den Vergleich finde ich polemisch, bevor es nicht schlüssige Argumente gibt.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.430
ifun, die BILD-Zeitung unter den Tec-Portalen. Wer das ließt isst auch kleine Kinder.

Und wie kommst du drauf?

Und zu Apple: die stellen ihren Shop so dar, als ob jede Apo kontrolliert werden würde. Qualität halt. Ist es aber weniger. Nur Profit.

Ich hoffe, sie werden Alternativen erlauben müssen. Dann hat jeder was er möchte ;)
 

picollo

Mitglied
Registriert
01.05.2020
Beiträge
464
Reißerische Schlagzeilen ohne Substanz im Artikel und permanentes Bashing meiner Hausbank, bis hin zum persönlichen Disput mit dem Gründer haben im Laufe der Zeit meine heutige Meinung gebildet.
Bin nicht ganz deiner Meinung, aber wenn ich den App Store öffne könnte man meinen, man befindet sich im Kindergarten.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.430
Reißerische Schlagzeilen ohne Substanz im Artikel und permanentes Bashing meiner Hausbank, bis hin zum persönlichen Disput mit dem Gründer haben im Laufe der Zeit meine heutige Meinung gebildet.
Substanzlosigkeit?
Hmm haste paar Beispiele?
Was ist deine Hausbank? Kann mich da an kein Bashing erinnern. Finde ifun.de besser als appgefahren, wo ich eher das Gefühl habe, sie schauen, was ifun postet …

Persönlicher Disput haut aber natürlich mehr rein. Dann wird es schwierig…
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
904
Fanboy, wenn du dich so sehr durch die teilweise absolut berechtigte Kritik stören lässt :)
 

Gwadro

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2012
Beiträge
1.448
Fanboy, wenn du dich so sehr durch die teilweise absolut berechtigte Kritik stören lässt :)
Na sicher Fanboy, ansonsten wäre ich dort nicht Kunde. Ich habe gewiss nichts gegen Kritik. Mir geht es nur irgend wann auf den Sack, wenn ein an sich belangloser Beitrag über die Einführung der kostenpflichtigen MasterCard im März 2021 mit einem Tweet von Jan Böhmermann aus dem August 2020 gespickt werden muss, um eben doch noch Stimmung in die Bude zu bringen. https://www.ifun.de/n26-mit-neuer-preisliste-die-plastikkarte-kostet-fortan-extra-167811/#comment-690933

Oder hier https://www.ifun.de/n26-neukunden-muessen-strafzinsen-auf-guthaben-zahlen-161239/

N26 ist grundsätzlich erstmal umstritten. Unten am Ende dann, wie gewohnt:

N26-Management wollte Betriebsrat verhindern​

Zuletzt schaffte es die Direktbank Mitte August in die ifun.de-Schlagzeilen. Damals versuchte das Unternehmen die Gründung eines Betriebsrates aktiv zu verhindern und ging dafür sogar mit einer Einstweilige Verfügungen gegen die Gewerkschaft ver.di vor.
Naja, egal. ifun.de ist eben auch umstritten. Früher ploppten die grandiosen Beiträge in den Google Alerts zu N26 auf. Daher nahm ich davon Kenntnis. Zum Glück konnte ich das Google dahin gehend austreiben, dass sie mich mit Berichten von ifun.de inzwischen verschonen.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.902
Reißerische Schlagzeilen ohne Substanz im Artikel und permanentes Bashing meiner Hausbank, bis hin zum persönlichen Disput mit dem Gründer haben im Laufe der Zeit meine heutige Meinung gebildet.
Sehe ich genauso, ifun ist wirklich die Bildzeitung unter den Techseiten.
Zum Bankenbashing kann ich zwar nichts sagen, aber mir gehen ebenfalls die reisserischen Werbungen
mit Affiliate-Links auf die Nerven.

Kann man das niedrige Niveau wirklich übersehen?
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
904
Ich sehe keine Werbung (Adblocker?), und Artikel mit Affiliate-Links nehme ich billigend in Kauf, weil ich für die Nutzung der Seite ja nix bezahle. Wenn man das "niedrige Niveau" durch Werbung und Affiliate-Links definiert, dann ist ungefähr jede News-Seite unterstes Niveau. Ich sehe da keinen großen Unterschied zu anderen Apple-Tech-Seiten, außer dass halt ab und zu Meinung transportiert wird, aber das finde ich nicht problematisch, weil die Meinung klar als solche erkennbar ist.
Und eigentlich möchte ich diese Seite mit keinem Wort verteidigen, weil sie mir recht egal ist. Aber ein Bildzeitungsvergleich triggert mich.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.925
Ich sehe keine Werbung (Adblocker?), und Artikel mit Affiliate-Links nehme ich billigend in Kauf, weil ich für die Nutzung der Seite ja nix bezahle. Wenn man das "niedrige Niveau" durch Werbung und Affiliate-Links definiert, dann ist ungefähr jede News-Seite unterstes Niveau. Ich sehe da keinen großen Unterschied zu anderen Apple-Tech-Seiten, außer dass halt ab und zu Meinung transportiert wird, aber das finde ich nicht problematisch, weil die Meinung klar als solche erkennbar ist.
Und eigentlich möchte ich diese Seite mit keinem Wort verteidigen, weil sie mir recht egal ist. Aber ein Bildzeitungsvergleich triggert mich.

Gleicher Müll wie die Bildzeitung.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.902
Ich sehe keine Werbung (Adblocker?), und Artikel mit Affiliate-Links nehme ich billigend in Kauf, weil ich für die Nutzung der Seite ja nix bezahle. Wenn man das "niedrige Niveau" durch Werbung und Affiliate-Links definiert, dann ist ungefähr jede News-Seite unterstes Niveau.

Es geht nicht um eingeblendete Werbung, das ist klar das werbebezahlte Seiten diese zur Finanzierung benötigen.

Es geht um redaktionelle Texte, deren einziger Sinn es ist Affiliate Links unter die Leute zu bringen.
Laufend gibt es Artikel weil irgendein völlig unbedeutendes Produkt auf Amazon im "Angebot" ist
um die Affiliate Links unter die Leute zu bringen.
Das ganze gepaart mit Texten die suggerieren das wären getestete hervorragende Geräte.

Mich stört des Weiteren dass redaktionelle Texte häufig mit Click-Baut Überschriften ausgeführt werden,
aus jeder Mücke wird damit ein Elefant gemacht. Dort sehe ich die grössten Parallelen zur Bildzeitung.

Mich stört und nervt das ganze so, das ich diese Seite inzwischen nicht mehr nutze, während
früher die Qualität einmal besser war.
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Registriert
05.07.2012
Beiträge
3.196
Ach Leute - es ist doch das übliche - Apple lässt einen **** und die PR-Welt gibt Sturmwarnung.
Und am besten sind jene, die von Apple nichts kaufen, weil sie es zwar problemlos könnten (wie sie immer eifrig betonen), ihnen aber der Apple-Müll einfach zu teuer ist.
Und manche sogenante Techportale sind einfach nur Klick-Bait Dösel und meilenweit weg von seriöser Berichterestattung.
Dazu noch die WIN-Foren, wo sich die Anti-Apple-Populisten sowieso konzentrieren.......

Und alle vergessen diese hirntoten Halbaffen (inc. diese Epic-Dödel) eines:
NIEMAND WIRD DAZU GEZWUNGEN APPLEPRODUKTE ZU KAUFEN ODER ÜBER DEREN STORE APPS ZU VERTREIBEN!!!!!!!!!
Laut genug??????

Epic will schlichtweg die Vertriebskanäle von Apple und Google nutzen und nichts dafür abdrücken. Für die Spieler oder Entwickler machen die das nicht - denn von denen wollen sie ja auch Geld.
Epic kann sich nur deswegen halten, weil sie zig Spiele verschenken, für die sie auch zig millionen Euro hinlegen. Und auch Epic hat Games im Programm, die es exklusiv nur auf Epic gibt - weils dafür einfach gezahlt haben. Epic ist eine Luftblase die irgendwann mal platzen wird.
Und ich habe eher den Vedacht, dass das Finanzierungsmodell von Epic irgendwie nicht so richtig funktioniert und sie nun krampfhaft versuchen sich als die GUten darzustellen und alle anderen sind böse, weil sie von Epic Geld wollen.
Für mich sind auch alle böse, die von mir Geld wollen. Wie kann man nur so unverschämt sein.

Na ja - und gerade Apple - hat sich ja mittlerweile beim dümmsten Entwickler herumgesprochen, dass man über den Apple-Store Geld generieren kann - offensichtlich wohl mehr als über den Google Play-Store.
Und davon wollen die Pappnasen nun was abhaben. Kann ja nicht sein, dass Apple da kräftig mitverdient.
Das ist halt der Fluch von erfolgreichen Unternehmen - wird immer ein paar Trollos und Neider geben die da als Trittbrettfahrer auftreten.
 
Oben