1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Die Dunkle Seite ... des Apfels.

Diskutiere das Thema Die Dunkle Seite ... des Apfels. im Forum MacUser TechBar.

  1. DH1986

    DH1986 Mitglied

    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    433
    Mitglied seit:
    16.08.2016
    Ich rede ja aus Sicht des Unternehmens...
     
  2. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.806
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Genau darum geht es aber bei diesem Kritik-Beitrag Rossmanns nicht. Es geht darum, dass Apple anscheinend aktiv unterbindet, dass es - obschon selbst verschuldet - eine Lösung für das Problem gibt. Unabhängig von der eigenen Dummheit oder eben Fahrlässigkeit der NutzerIn.
    Dem stimme ich zu und persönlich schätze ich auch den, mit der Konkurrenz im Enduser-Bereich, unvergleichbar schnellen Service Apples (beim AASP oder beim Apple Store).
    Das Problem ist, viel mehr, was @maba_de sagt:
    Apple verhindert aktiv, dem Kunden die Wahl zu lassen. Wenn schon Apple selbst nicht reparieren will oder kann, dann soll Apple gefälligst den Drittanbietern die Möglichkeit bieten, Zugriff auf Reparaturteile zu erhalten, meintewegen auch nur AASPs, aber die Möglichkeit muss bestehen.
    Mir jedenfalls stösst es sauer auf, wenn ich lese, wie viele "Grün-Zertifikate" Apple für "rezyklierbare" Produkte erhält, dann aber alles andere als ökologische Optionen zur Verfügung stellt, die im spezifischen Fall für den End-User auch noch deutlich günstiger ausfallen könnten; vgl. dazu die Lade-Steuerungs-Elektronik in den neuen 2019er MacBooks, die Rossmann an anderer Stelle scharf kritisiert, weil Apple den Zulieferern in China neuerdings sogar verbietet, diese Controller an andere Parteien als Apple höchstpersönlich zu verkaufen.
     
  3. DH1986

    DH1986 Mitglied

    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    433
    Mitglied seit:
    16.08.2016
    Ja okay aber es gibt ja die Möglichkeiten die Geräte bei Drittanbietern zu reparieren... So gesehen hat der Kunde ja die Wahl...
    Okay es sind nicht immer Originalteile... Aber naja... Ich seh das halt eher so, dass man ja weiß worauf man sich einlässt. Apple ist eine riesige Geldmaschine... Und Apple hat auch immer Kunden, ganz egal wie sie gewissen Dinge handhaben.

    Das mag zwar oft eher "so naja" sein für den Kunden. Aber wie hier schon erwähnt wurde -> man kann ja wechseln wenn einem was nicht passt.


    Ich habe schon lange aufgehört mich über sowas aufzuregen...
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.810
    Zustimmungen:
    4.624
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Stimmt soweit schon, nur aktuell schlägt Apple das 10-fache beim Standard-RAM auf, weil sie die Preise über die Jahre auch nicht anpassen. Mir persönlich ist das egal, ich kann den selbst wechseln, aber die Preise sind mehr als dreist ;) Für 300€ kriegt man 32GB RAM und 1TB SSD, dagegen stehen 1.920€ bei Apple ^^ In einem Jahr wird Apple keine Preise anpassen und dann stehen 200€ gegen 1.920€.
     
  5. sculptor

    sculptor Mitglied

    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    266
    Mitglied seit:
    30.12.2016
    Ich finde das auch nicht so toll wie Apple das handhabt mit der Reparatur von Geräten. Scheinbar will man dadurch die teuren Upgradepreise für Arbeitsspeicher, SSDs etc. aufrechterhalten. Denn wären die Gerätr einfach zu reparieren, dann würde sich auch jeder selbst die Komponenten kaufen und einbauen und Apple geht ordentlich Geld verloren. Und da Apple ja angeblich mit Reparaturen Minus macht, muss es sich ja mit den Upgradepreise rechnen.

    Unter Nachhaltigkeit verstehe ich da was anderes.
     
  6. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.806
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Das bezweifle ich stark, denn das Geld verdient Apple ganz klar mit iOS-Devices und Dienstleistungen, sicher nicht (mehr) mit den Macs. Von daher wäre es mehr als ratsam, bei den Macs nachzugeben, IMHO.
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.329
    Zustimmungen:
    4.087
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    https://www.macwelt.de/news/Pruefun...enthuellt-interne-Informationen-10707049.html

     
  8. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.754
    Zustimmungen:
    8.864
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    „Geschult von Apple“. Das ist echt was wert :D Jeder mit Elektroniker-Background lacht sich da ins Fäustchen :hehehe:
     
  9. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.180
    Zustimmungen:
    6.249
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Wenn ich so etwas lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln:
    Wenn diese Schulungen doch so wichtig sind, warum hat Apple die dann intern gestrichen und schult seine Genius Servicetechniker jetzt per Video?
     
  10. Atalantia

    Atalantia Mitglied

    Beiträge:
    1.334
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Ne, bevor ich mir das antue, eher noch ein Linux.
     
  11. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    Das kann ich nicht nachvollziehen: Bei meinem Notebook war die Backspace-Taste defekt. Am nächsten Tag war der Techniker bei mir und hat die Tastatur getauscht.

    Wie lange hätte das bei Apple gedauert und wie aufwändig wäre das gewesen?
     
  12. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.333
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Möchte mal einen Fakt in die Runde werfen: Apple hat bei Stiftung Warentest mit Abstand am besten abgeschnitten bei der Zuverlässigkeit der Laptops !
     
  13. iPhill

    iPhill Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.806
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Welche Marke? Ich kenne das sont nur von Firmen wie HP oder Dell im Enterprise-Bereich, aber nicht im End-User/Consumer Markt.
    Das letzte Mal als ich so ein Problem hatte, ging's 4h im Apple Store (Basel).
    Das gilt es hier auch nicht zu bestreiten sondern viel mehr geht es, wie schon mehrfach betont um die Möglichkeiten, die du als User hast, sollte das Gerät trotz allem Probleme machen. ;)
     
  14. MrBaud

    MrBaud Mitglied

    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.333
    Mitglied seit:
    09.02.2019
    Ich denke da muss man unterscheiden ob man Apple Care hat oder nicht.
    Wobei ich aber zugeben muss das Apple Care sehr teuer ist...
     
  15. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    HP, und man kann den Service auch als "normaler" Endkunde dazubuchen, bzw. ist je nach Modell auch schon eingepreist. Der Techniker hat für alles eine halbe Stunde benötigt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...