• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Die Dunkle Seite ... des Apfels.

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Hat aber nicht jeder Bock auf das Gefrickel.
Wenn du dereinst den 7,1 aufrüsten möchtest, wirst auch du nicht darum herumkommen, die Komponenten einzubauen. Es sei denn, du möchtest noch einmal einem der „hochqualifizierten Apple-Techniker“ ein paar Scheinchen zustecken, damit er für dich Ram Riegel halbwegs gerade in die zugehörigen Schlitze steckt.
Wie sieht es mit Thunderbolt aus?
Hat er nicht. Brauch ich nicht. Ist kein Problem, wenn man es braucht.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Wenn du dereinst den 7,1 aufrüsten möchtest, wirst auch du nicht darum herumkommen, die Komponenten einzubauen. Es sei denn, du möchtest noch einmal einem der „hochqualifizierten Apple-Techniker“ ein paar Scheinchen zustecken, damit er für dich Ram Riegel halbwegs gerade in die zugehörigen Schlitze steckt.

Hat er nicht. Brauch ich nicht. Ist kein Problem, wenn man es braucht.
Also meinst du, du kannst wie beim 7.1 "einfach" eine NVIDIA GPU einstecken und sie läuft dann? Einfach mal Catalina mit der Standardhardware installieren? Einfach mal 3.5GB/s durch die SSD jagen?

Momentan habe ich hier für schlanke 1.500 Euro einen Mac stehen, der mit der 6.000 Euro Basisausstattung des MP 7,1 in jeder Disziplin außer der Single-Core-Performance den Boden wischt:
Mangelndes Thunderbolt würde für viele schon das K.-o.-Kriterium sein.

Der 2018er mini hat z.B. im Geekbench ähnlich viele Punkte wie dein 12-Core. Wenn ich jetzt noch eine RX-5700 einbaue, hängt er den Mac Pro wieder ab. Bei den Stromkosten erst recht.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.453
Leider kann ich dies von den Mobilen Geräte nicht unbedingt behaupten, parallel seit Ende der 90iger betrieben gab es nur ein einziges Gerät an das ich mich erinnern kann, welches komplett ohne Auffälligkeiten blieb, und dies war ein Powerbook G4 Ende des letzten Jahrzehnts, alle anderen hatten mich mehr oder weniger geärgert.
Das iBook Clamshell haste vergessen. Das ist bis heute der zuverlässigste Computer, der je gebaut wurde, mit Ausfallraten im einstelligen Prozentbereich selbst nach 5 Jahren. ;)
Naja, das mit dem lautlosen Betrieb funktionierte bei den Books in der Regel sowieso noch nie sobald sie etwas gefordert wurden.
Kann mit dem Macbook Retina funktionieren, das hat ja keine beweglichen Teile mehr. Das schon oben genannte Clamshell (u.a. deshalb liebe ich es) hat ja noch das CD-ROM bzw. DVD-ROM. Wenn man die Festplatte wie ich gegen ne SSD tauscht ist das auch mega leise. Kannste heute halt nicht mehr soviel mit anfangen ;)
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Also meinst du, du kannst wie beim 7.1 "einfach" eine NVIDIA GPU einstecken und sie läuft dann?
5,1 meinst du wahrscheinlich? Nein, „einfach“ wird man beim 7,1 gar nix können! Da hat Apple schon für gesorgt! Und zwar wieder einmal mit irgendwelchem proprietären Mist, dessen einzige Daseinsberechtigung ist, dass man eben keine Standardkomponenten verwenden kann, die ein Viertel kosten und genausogut oder (in Zukunft) deutlich besser performen. Aber das kennen wir ja schon von den GPUs des 6,1.
Einfach mal Catalina mit der Standardhardware installieren?
Wenn ich mich hier oder auch auf MR momentan so umschaue, dann wäre aktuell vermutlich das Letzte, was ich tun würde, Catalina auf irgendwelcher Hardware zu installieren.
Einfach mal 3.5GB/s durch die SSD jagen?
Wie oft „jagst“ du denn im Alltag 3.5GB/s durch irgendwas? Ich spüre bei meinem 5,1, offen gesagt, beim normalen Arbeiten praktisch keinen Performance-Unterschied zwischen gebootet von der NVMe SSD (Lesen/Schreiben ca. 1.500MB/s) oder gebootet von der an SATA II hängenden SSD (Lesen/Schreiben ca. 250MB/s). Und es würde mich sehr wundern, wenn du oder irgendwer sonst, „real live“ einen Unterschied zwischen 1,5 und 3,5 tatsächlich spüren würde. Abgesehen davon, dass die SSD im 7,1 nicht einmal „theoretisch“ 3,5 durchsetzt: „The performance of the modules is quoted as "up to 2.6GB/s sequential read and 2.7GB/s sequential write performance"“
Mangelndes Thunderbolt würde für viele schon das K.-o.-Kriterium sein.
Genau welche Stelle von „Thunderbolt lässt sich durch simples Einstecken einer PCIe Karte nachrüsten“ hast du nicht verstanden?
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
5,1 meinst du wahrscheinlich? Nein, „einfach“ wird man beim 7,1 gar nix können! Da hat Apple schon für gesorgt! Und zwar wieder einmal mit irgendwelchem proprietären Mist, dessen einzige Daseinsberechtigung ist, dass man eben keine Standardkomponenten verwenden kann, die ein Viertel kosten und genausogut oder (in Zukunft) deutlich besser performen. Aber das kennen wir ja schon von den GPUs des 6,1.

Wenn ich mich hier oder auch auf MR momentan so umschaue, dann wäre aktuell vermutlich das Letzte, was ich tun würde, Catalina auf irgendwelcher Hardware zu installieren.

Wie oft „jagst“ du denn im Alltag 3.5GB/s durch irgendwas? Ich spüre bei meinem 5,1, offen gesagt, beim normalen Arbeiten praktisch keinen Performance-Unterschied zwischen gebootet von der NVMe SSD (Lesen/Schreiben ca. 1.500MB/s) oder gebootet von der an SATA II hängenden SSD (Lesen/Schreiben ca. 250MB/s). Und es würde mich sehr wundern, wenn du oder irgendwer sonst, „real live“ einen Unterschied zwischen 1,5 und 3,5 tatsächlich spüren würde. Abgesehen davon, dass die SSD im 7,1 nicht einmal „theoretisch“ 3,5 durchsetzt: „The performance of the modules is quoted as "up to 2.6GB/s sequential read and 2.7GB/s sequential write performance"“

Genau welche Stelle von „Thunderbolt lässt sich durch simples Einstecken einer PCIe Karte nachrüsten“ hast du nicht verstanden?
Ich weiß nicht, warum du das alles immer so persönlich nimmst und deine Präferenzen als Maß der Dinge siehst?

Aber mal für dich, externe SSDs, die man unterwegs dabei. Ja, du würdest deine sicher immer ausbauen, in ein Gehäuse stecken und wieder einbauen.
Nimm von mir aus Mojave, mit vollem Support und ohne Anpassungen geht das auch nicht.
Dann argumentiere auch so und behaupte nicht, dass der Mac Pro 5.1 in jeder Disziplin besser wäre. Es gibt auch Leute, die mit 4K und aufwärts arbeiten. Und wie gesagt, selbst der Mac mini ist so schnell wie deiner und verbraucht den Bruchteil an Strom.
Mit Mojave hast du ootb vollen NVIDIA Support? Du willst nicht ernsthaft behaupten, dass dein Umbau ein plug and play war?

Und wenn ich für mich argumentieren würde...
Wozu brauche ich eine NVIDIA GPU?
Wozu 12 Kerne?
Wozu 4-bays?
Wozu zwei Laufwerksschächte?

Und mit aktueller Software benötige ich mindestens 10.13.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Carmageddon

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Ich weiß nicht, warum du das alles immer so persönlich nimmst und deine Präferenzen als Maß der Dinge siehst?
Wie kommst du zu der Unterstellung? Nur weil keine deiner Behauptungen einer sachlichen Überprüfung standhält?

Du willst nicht ernsthaft behaupten, dass dein Umbau ein plug and play war?
Nein, natürlich nicht! Für die Grafikkarte musste ich Treiber installieren. Wie konnte ich dieses furchtbare Gefrickel vergessen?

Und wie gesagt, selbst der Mac mini ist so schnell wie deiner
Mal abgesehen davon, dass ich mich, wie du vielleicht gelesen hast, auf die Basiskonfiguration des Mac Pro 7,1 bezogen habe: Welcher Out-of-the-Box- (also ohne eGPU und sonstiges „Gefrickel“) Mini denn genau? Der schnellste auf everymac gelistete Mini macht Geekbench 4 Multicore 24.000.

Und mit aktueller Software benötige ich mindestens 10.13.
Ich nutze derzeit 10.13.6
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Wie kommst du zu der Unterstellung? Nur weil keine deiner Behauptungen einer sachlichen Überprüfung standhält?


Nein, natürlich nicht! Für die Grafikkarte musste ich Treiber installieren. Wie konnte ich dieses furchtbare Gefrickel vergessen?


Mal abgesehen davon, dass ich mich, wie du vielleicht gelesen hast, auf die Basiskonfiguration des Mac Pro 7,1 bezogen habe: Welcher Out-of-the-Box- (also ohne eGPU und sonstiges „Gefrickel“) Mini denn genau? Der schnellste auf everymac gelistete Mini macht Geekbench 4 Multicore 24.000.


Ich nutze derzeit 10.13.6
Wenn man dir sagt, dass deiner keine 3.5GB/s packt (auch keine 2.6GB/s), kommt nur "brauch ich nicht, wer braucht das schon". Gleiches für Thunderbolt. Geht denn Handoff? Ich weiß schon, brauchst du nicht. Und deine Treiber werden sicher weiter optimiert.
Der mini packt locker 27.000/28.000. Und deine 96GB RAM? Brauch ich nicht. 12 Kerne auch nicht, welche Software nutzt die bei dir? Deine CS6 sicher nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
eGPU ein Begriff?
Was hat denn ein Kasten, der mit eigener Stromversorgung neben deinem Rechner auf dem Tisch steht, mit „Einbauen“ zu tun.

Und, selbst wenn, sollen wir mal um die Wette eine Grafikkarte in eine beliebige eGPU und in einen Mac Pro 5,1 einbauen und dann schauen, was mehr „Gefrickel“ ist?
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Was hat denn ein Kasten, der mit eigener Stromversorgung neben deinem Rechner auf dem Tisch steht, mit „Einbauen“ zu tun.

Und, selbst wenn, sollen wir mal um die Wette eine Grafikkarte in eine beliebige eGPU und in einen Mac Pro 5,1 einbauen und dann schauen, was mehr „Gefrickel“ ist?
Vier Rändelschrauben auf, Gehäuse hoch, GPU rein, Strom ran und zu. Aber darum geht es nicht, das Gesamtkonzept 5.1 ist mit aktuellem macOS mit wesentlich mehr Aufwand verbunden, was nicht jeder will. Auch will nicht jeder ein EOL Produkt ohne Garantie, auch ohne Garantie auf zukünftige macOS Updates. Produktiv hätte ich da keine Lust mehr drauf.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Wenn man dir sagt, dass deiner keine 3.5GB/s packt (auch keine 2.6GB/s), kommt nur "brauch ich nicht, wer braucht das schon". Gleiches für Thunderbolt. Geht denn Handoff? Ich weiß schon, brauchst du nicht. Und deine Treiber werden sicher weiter optimiert.
Der mini packt locker 27.000/28.000. Und deine 96GB RAM? Brauch ich nicht. 12 Kerne auch nicht, welche Software nutzt die bei dir? Deine CS6 sicher nicht.
Och Gottchen, jetzt reg du dich doch mal nicht so auf!

Wie kommst du denn darauf, dass ich CS6 nutze und nicht doch vielleicht CC2019?

Und, wenn ich denn 3,5GB/s brauchen würde (was ich tatsächlich nicht tue), dann wäre auch das überhaupt kein Problem. Dann wäre ich halt keine viereinhalb Tausend mehr unter dem Einstandspreis des neuen Pro, sondern nur noch vier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Och Gottchen, jetzt reg du dich doch mal nicht so auf!

Wie kommst du denn darauf, dass ich CS6 nutze und nicht doch vielleicht CC2019?

Und, wenn ich denn 3,5GB/s brauchen würde (was ich tatsächlich nicht tue), dann wäre auch das überhaupt kein Problem. Dann wäre ich halt keine viereinhalb Tausend mehr unter dem Einstandspreis des neuen Pro, sondern nur noch vier.
Auch die CC reizt keine 12-Kerne aus.
Aber über deinen Job möchte ich nicht schon wieder diskutieren, das führt zu nichts.
Bei dir geht es scheinbar nur darum, deinen Standpunkt zu vertreten und alles andere benötigt „man“ nicht. Dir streitet keiner deinen Mac Pro ab, aber es ist ein Gefrickel, auf das viele keine List haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Du willst nicht ernsthaft behaupten, dass dein Umbau ein plug and play war?
Ich weiß übrigens nicht, wie du auf die idee kommst, ich hätte an meinem Rechner irgendetwas „umgebaut“.

Es sind, bis auf eine Ausnahme, ausschließlich serienmäßige Komponenten gegen ohne irgendwelche Adapter in die dafür vorgesehenen Steckplätze und Sockel passende leistungsfähigere Komponenten ausgetauscht worden. Einzig die NVMe SSD sitzt auf einer nicht ursprünglich vorhandenen Erweiterungskarte, die ohne irgendwelche zusätzlich zu installierenden Treiber unter der aktuellen Firmware läuft. Ich hab nicht einmal irgendwo, wo es nicht vorgesehen ist, Strom abgezapft.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Aber über deinen Job möchte ich nicht schon wieder diskutieren, das führt zu nichts.
Nein, ebensowenig wie irgendwelche anderen blöden persönlichen Anmachen, bei denen du offenbar standardmäßig landest, wenn du mit deinen Argumenten am Ende bist.

Aber schön, dass der Fanboy noch gesund ist und sich wieder brav zum Beifall Klatschen einfindet. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

:thumbsup:
 

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.533
Nein, ebensowenig wie irgendwelche anderen blöden persönlichen Anmachen, bei denen du offenbar standardmäßig landest, wenn du mit deinen Argumenten am Ende bist.

Aber schön, dass der Fanboy noch gesund ist und sich wieder brav zum Beifall Klatschen einfindet. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

:thumbsup:
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger, Scum und Veritas

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Nein, ebensowenig wie irgendwelche anderen blöden persönlichen Anmachen, bei denen du offenbar standardmäßig landest, wenn du mit deinen Argumenten am Ende bist.

Aber schön, dass der Fanboy noch gesund ist und sich wieder zum Beifall Klatschen einfindet. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

:thumbsup:
Na, wieder beim Fanboy angekommen? Du willst doch nur rechtfertigen, warum du keinen anderen Mac brauchst. Betreib ruhig dein Kraftwerk, mir ist das egal. Aber streite anderen ihre Entscheidungen doch nicht ab. Wenn du Handoff, NVIDIA Support, NVMe Support und alles willst, musst du eben an deinem 5.1 einiges machen. Aber deine beiden CPUs waren sicher aber Werk drin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Du willst doch nur rechtfertigen, warum du keinen anderen Mac brauchst.
Nein. Ich hab in Beitrag #399 lediglich das, was ein gut aufgerüsteter 5,1er Pro für rund 1.500 Euro leistet, ins Verhältnis zu dem gesetzt, was ein 2019er 7,1 für 6.000 leisten wird (wenn es ihn denn mal gibt).

Wer sich dann wieder zu Wort gemeldet und irgendwas von „Gefrickel“ (was das normale Aufrüsten eines 5,1 in keinster Weise ist) und Mac Minis (was mit dem, was ich geschrieben habe, nicht das Geringste zu tun hat) gefaselt hat, warst du. Und irgendwann warst du dann wieder bei „meinem Job“ (der es dir ja offenbar angetan hat).

Aber deine beiden CPUs waren sicher aber Werk drin.
Natürlich waren da ab Werk zwei CPUs drin! Du willst jetzt nicht ernsthaft das Austauschen eines Prozessors mit Spannhebel-Sockel als „Gefrickel“ bezeichnen? Dann kauf dir bitte keinen 7,1 in Grundausstattung! Denn mit dem Jammerprozessörchen, das da drin ist, wirst du in deinem offenbar extrem Hardware-hungrigen Job nicht wirklich weit kommen. Und dann stehste da, wenn dir niemand beim Prozessor Tauschen helfen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike13

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.424
Ich denke ihr habt beide recht. Der MacPro 5.1 ist sicher trotz seines betagten Alters bei entsprechender Ausstattung noch eine richtig potente Maschine. Wer jetzt nicht auf die allerletzten Prozent/Ausstattungsdetails (volle PCIe x4 SSD-Geschwindigkeit, Handoff, ...) Wert legt, der ist sicher mit einem derartigen Gerät noch recht gut bedient. Vor allem wenn man natürlich den Preis als maßgeblichen Umstand heranzieht.

Ich persönlich finde den kommenden Mac Pro eigentlich auch völlig überteuert, zumindest in der Base-Konfig. Die Kiste bekommt ja von der reinen CPU-Leistung bereits mit handelsüblichen Ryzen-Systemen Probleme. Intels Prozessoren sind halt mittlerweile nicht mehr unbedingt konkurrenzfähig. Vielleicht erlangt Apple ja irgendwann mal die Erleuchtung und stattet den Mac Pro mit Epyc oder Threadripper CPUs aus, DAS wären dann richtig nette Kisten. Wobei Intel da sicher richtig gute Konditionen macht, rein aus lauter Verzweiflung.

Die weiteren Möglichkeiten des Mac Pro sind allerdings schon beeindruckend (GPU, etc.) aber auch hier natürlich preislich wirklich in anderen Dimensionen unterwegs...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flyproductions

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.780
Die dunkle Seite des Apfels ist gerade in den Kommunikationsschatten der heiligen Birne eingetreten. In der Zeit kühlt es sich dort bestimmt etwas ab.
Wiederaufnahme der Kommunikation wird in ca. 2-3 Tagen erwartet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem, thogra, KOJOTE und 3 andere