Der Heimkino Thread (Teil 2)

Diskutiere das Thema Der Heimkino Thread (Teil 2) im Forum MacUser TechBar.

Schlagworte:
  1. snoop69

    snoop69 Mitglied

    Beiträge:
    9.649
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Wenn Du ein quadratisches Wohnzimmer mit gleichartigen Wänden (Seite, Rückwand) hast, auf wirklich guten Sound weniger Wert als auf Optik legst und Kabel hasst, dann isses was für Dich. Wenn, dann würde ich aber eine der besseren von Yamaha nehmen....
     
  2. MacQandalf

    MacQandalf Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    2.123
    Mitglied seit:
    16.10.2007
    Ich habe da keine Praxiserfahrungen, aber ich bezweifel dass eine Soundbar (allen Werbeversprechen zum Trotz) den Sound ähnlich räumlich rüberbringt wie eine echte Surroundanlage. Wenn dir die Rearkanäle nicht allzu wichtig sind und du keinen Bock hast Kabel durch die ganze Bude zu legen kann das eine Alternative sein. Aber du kannst nicht erwarten dass eine Soundbar wie ein "richtiges" 5.1 Set arbeitet.
     
  3. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.690
    Zustimmungen:
    553
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Eine soundbar sollte man auch nicht als Alternative zum Heimkino ansehen, sondern als Alternative zu den integrierten Quäken im Flachbildschirm ;)

    Aber da die "guten" Soundbars ungefähr so viel kosten wie ein durchschnittliches Heimkino lohnt sich ein kauf wohl wirklich aus einem der o.g. Gründe...
     
  4. BlueFalcon

    BlueFalcon Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    230
    Mitglied seit:
    13.11.2006
    Welchen BluRay-Player kann man denn nehmen? Schwanke im Augenblick zwischen dem Panasonic DMP-BDT 500 und dem Denon DBT-1713UD. Letzterer ist ein Universalplayer, das heißt er kommt auch mit SACD und DVD-Audio zurecht, falls es mal nötig wäre. Meine Vermutung geht dahin das der Denon daher auch besser mit normalen CD und DVD klar kommt. Habe gehört das der Panasonic hin und wieder schon Probleme mit aktuellen DVDs hat die einfach nicht laufen wollen. Beide Geräte sind leider nicht mehr ganz taufrisch, aber von Nachfolgeprodukten speziell für den Panasonic habe ich noch nix gehört.
     
  5. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.117
    Zustimmungen:
    4.200
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Oder aus gleichem Hause den Marantz UD 5007.
     
  6. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.690
    Zustimmungen:
    553
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Heute gibts bei soundpick ein (fast) vollwertiges Heimkino für 444€ :p
     
  7. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    2.558
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Hab den Denon 1611UD, allerdings hauptsächlich wegen DVD Audio und SACD gekauft. Bin aber mehr als zufrieden. Kurze Ladezeiten, fast lautlos (also man hört den Lüfter weder bei BD noch bei Musik), DLNA fähig und beim Bild hab ich auch nichts zu bemängeln.
     
  8. chajin

    chajin Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.10.2010
    Könnt Ihr mir in Sachen Beamer helfen ?
    Wir ziehen um und vollen da jetzt für die Kinoabende zu Hause entsprechend einrichten.
    Full-HD und 3D sollen's schons ein.

    Wir haben eine Raumtiefe von gut 5 m, wie groß kann da die Leinwand werden (Raum ist 4 m breit).

    Taugt der Epson EH-TW7200 ??

    Budget für Beamer+Leinwand ist so bei ca. 2500 Euro...
     
  9. devrandom

    devrandom Mitglied

    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    262
    Mitglied seit:
    29.12.2009
    In den Handbücher der Projektoren findet sich meist eine Tabelle, bei welcher Entfernung welche Bilddiagonalen möglich sind. Je nach Aufstellort kann außerdem wichtig sein, wie weit das Bild verschoben werden kann (Lens-Shift).
     
  10. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.117
    Zustimmungen:
    4.200
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Gestern Abend hab ich meinen Panasonic TX P50GTW geholt, mal gespannt, wie er sich so schlägt ;) Und irgendwann wird er noch kalibriert ;)
     
  11. The Grinch

    The Grinch Mitglied

    Beiträge:
    7.202
    Zustimmungen:
    399
    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Viel Spass, ich hab heute meinen TX-P65VTW60 geholt - mit Leihtransporter weil er in kein Auto/Minivan passt!
     
  12. cbecker-nrw

    cbecker-nrw Mitglied

    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    16.08.2004
    Hallo zusammen,

    mein Umzug steht bevor - ich würde gerne in dem Zuge meine Verkabelung optimieren.
    Habt Ihr Empfehlungen:

    A) Zu Bananensteckern? Ich habe zwar mal welche bei meinem örtlichen Händler gekauft, das waren aber nicht genug. Die sind ausserdem ziemlich teuer und bieten dafür meiner Meinung nach nicht besonders viel.

    B) Welche Kabelquerschnitte ich verwenden sollte? Betrieben werden 2 Dali Ikon 6 MK2, 2 Lektor 2 und 1 Lektor LCR
    Ich wollte keine Unsummen dafür ausgeben. Vielleicht reichen ja sogar meine vorhandenen ...
    Dass die Kabellängen für je die linken und rechten Lautsprecher gleich sein sollten ist mir klar, die Länge für Front und Rear muss aber hoffentlich nicht gleich sein?


    Danke,
    c
     
  13. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    2.558
    Mitglied seit:
    20.04.2007
  14. snoop69

    snoop69 Mitglied

    Beiträge:
    9.649
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Bananenstecker haben nur dann einen Vorteil, wenn Du häufig umverkabeln willst. Ansonsten schaffst Du nur einen zusätzlichen Übergang. Na gut, die Optik ist halt noch besser.

    2,5 mm^2 echtes Kupfer langt locker. Da tut's ganz problemlos Bauhaus-Kabel für 1-1,5€/m. Musst halt aufpassen, dass Dir kein CCA "Kupfer" angedreht wird (das ist nämlich in Wahrheit Aluminium). Gleiche Kabellängen sind im Zeitalter der Einmess-Systeme auch nicht mehr sooo entscheidend, ich habe auch bei der Front massive Unterschiede (Raumbedingt), ohne das es irgendwie stört. Für Center und Rear/Surround sowieso.
     
  15. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    2.558
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    ochjoar ;) Die Lautsprecher stehen recht frei und der Verstärker auf dem Sideboard, daher auch sichtbar. Da war mir die Optic wichtiger. Hören wird mans eh nicht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...