Der Heimkino Thread (Teil 2)

Difool

Frontend Admin
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.459
Hallo,

auch hier müssen wir mal leider splitten, weil der Thread langsam sehr groß wird – bitte habt Verständnis dafür. :teeth:
Der Eröffnungsbeitrag in Der Heimkino Thread (Teil 1) ist ausschlagenbend, weil er gepflegte und detaillierte Auflistungen von User JP.x enthält.

Ansonsten geht es bitte hier weiter mit euren neuen Beiträgen und Bildern zu diesem Thema.

Nachdem es ja bereits einen "HiFi"-Thread gibt, in dem man interessanterweise die HiFi Komponenten der anderen User bestaunen kann,
und sich vlt. inspirieren läßt, könnt ihr hier eure Heimkinos zeigen, und darüber diskutieren! [JP.x]
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.837
@ Blizzard

Grüßt euch, ich hätte mal ne Frage :)

Und zwar geht's darum möglichst einfach Filme zu streamen vom Macbook auf einen Fernseher.

Hier mal die Fakten:

- Macbook Pro Retina mit ext. Festplatte
- Dateiformate, Bitraten und Audiocodecs variabel
- Film wird/soll über XBMC ausgewählt werden

Ziel:
- Fernseher mit Apple TV 2
- anderer Raum => Videokabel nicht möglich
- Steuerung vom Ziel-Zimmer aus nicht nötig! => Am Mac wird auf Play gedrückt und fertig.

Gibt es die Möglichkeit, z.B. von VLC aus einfach Bild & Ton zum Apple TV zu streamen? Gerne kann auch zusätzliche/andere Hardware angeschafft werden (Raspberry Pi? neuer TV?)
Was ist denn mit AirPlay?

BWG Wirbel
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
@Blizzard: Vielleicht mit AirVLC? Ich kann's mangels AppleTV nicht ausprobieren....
 

gibtsschon

Registriert
Mitglied seit
18.12.2008
Beiträge
2
Hi
ich habe für diesen Zweck meinen ATV 2 gejailbreakt und Nito TV von Firecore installiert. Ich greife via Dateifreigabe auf die Medieninhalte auf TimeCapsule oder MB zu.
Funktioniert tadellos.

Gruß gibtsschon
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.879
Schade, dass das ATV3 immer noch nicht gebrochen wurde. 1080p wär schon besser.
 

BlueFalcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge
2.115
Mal eine Frage an die Fachleute hier. Ich bin im Netz auf die K8 von T+A gestossen. Dieses Teil ist mit 6000€ weit weit außerhalb meines finanziellen Rahmens, aber so ziemlich genau das was ich suche. Kennt Jemand ein eine gute aber preiswerte Alternative die vielleicht sogar auf dem neusten technischen Stand (3D) ist?
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
owei, mit alternative kann ich nicht dienen.

aber ich kann dir von T&A nach dem Caruso desaster nur abraten. Das Mistding ist schon wieder im eimer und rein der Optic nach sind in dem Ding da oben viele gleiche teile verbaut ;) der Service ist naja, sie reparieren es halt. aber bei 2000€ fürn besseres radio erwartet man nach 2 jahren mehr als mal eben 60€ fürn flexkabel... und nu spackt der CD player rum.
 

BlueFalcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge
2.115
Mir ging es auch eher um das Konzept, also einen kompakten 5.1 AV-BlueRay-Receiver.
 

cbecker-nrw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Mal eine Frage an die Fachleute hier. Ich bin im Netz auf die K8 von T+A gestossen. Dieses Teil ist mit 6000€ weit weit außerhalb meines finanziellen Rahmens, aber so ziemlich genau das was ich suche. Kennt Jemand ein eine gute aber preiswerte Alternative die vielleicht sogar auf dem neusten technischen Stand (3D) ist?
Das ist aber ein teures Switch... Oder anders:
Wozu braucht man an einem Receiver 4 (vier!) mal Ethernet?!?!?

Ich kann dir leider keine "Alternativen" nennen. Es gibt solche BluRayceiver ja mittlerweile von so ziemlich jedem Hersteller, aber keine Ahnung welche da was taugen.
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Das ist aber ein teures Switch... Oder anders:
Wozu braucht man an einem Receiver 4 (vier!) mal Ethernet?!?!?
Also ich seh' da nur zwei Downlink-Ports...

Ich habe übrigens einen 8-Port Switch in der Anlage stehen, und der reicht nicht mal aus...
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.837
Also ich seh' da nur zwei Downlink-Ports...

Ich habe übrigens einen 8-Port Switch in der Anlage stehen, und der reicht nicht mal aus...

Dann erklär mir doch bitte mal, welche 8 (acht!) Geräte Du in Deiner Anlage zu stehen hast, die alle LAN-Verbindung benötigen :eek:

Das ist ja sicher nicht die Regel und in den meisten Fällen wohl auch nicht sinnvoll :hum:
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
haben ist besser als brauchen :D

ich hab 4er switch hinterm center stehen.

TV,BD,Sat,ATV
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
@Wirbel: es stehen ja nur 7 Ports zur Verfügung, einer wird für den Uplink zum Router gebraucht ;).

Also: BD-Player, HD-DVD-Player, NAS, Iomega TV, Mac Mini, Internetradio, Entertain-Receiver und dann bastele ich gelegentlich noch an einem Raspberry Pi mit Raspbmc rum :)

Macht 8 Geräte für 7 Ports.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.837
@Wirbel: es stehen ja nur 7 Ports zur Verfügung, einer wird für den Uplink zum Router gebraucht ;).

Aber wenn acht nicht ausreichen, heißt das, daß Du neben dem Uplink zum Router also noch mindestens acht Geräte da zu stehen hast ;)

Also bei mir übernimmt die Dreambox die Rolle der "Wohnzimmer-Zentrale": des DVD-Players, des MediaCenters, Internetradio (hab ich noch nie genutzt - mir reichen schon die 3-4 unbrauchbaren Sender "über den Äther", da brauch ich nicht noch tausende unbrauchbare Sender aus dem Netz ;) ), "Entertain-Receivers" usw. und im Grunde auch die Funktion eines ATV, für das ich bis heute - trotz großer Neugier - keinen Bedarf gesehen habe!

Dazu haben dann noch der AVR LAN-Verbindung (obwohl die gar nicht funktioniert - danke Pioneer für Eure Werbelügen!) und die XBox. Das NAS steht - logischerweise - nicht im Wohnzimmer und hat daher extra LAN-Verbindung, der TV hat zwar auch einen LAN-Anschluß aber was soll der bringen, wo doch dei DMM die gleichen Funktionen bietet und das viel besser? ;)


Hey, vielleicht wäre das mal ein interessantes Thema: "Fluß-Diagramme" von Heimkino-Anlagen! Also welche Geräte wurden wie zusammengeschlossen? :D
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.879
@Wirbel: es stehen ja nur 7 Ports zur Verfügung, einer wird für den Uplink zum Router gebraucht ;).

Also: BD-Player, HD-DVD-Player, NAS, Iomega TV, Mac Mini, Internetradio, Entertain-Receiver und dann bastele ich gelegentlich noch an einem Raspberry Pi mit Raspbmc rum :)

Macht 8 Geräte für 7 Ports.
Wofür hast du einen Mac Mini? Der kann doch bis auf den Entertain Receiver alle Aufgaben übernehmen!
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
Aber wenn acht nicht ausreichen, heißt das, daß Du neben dem Uplink zum Router also noch mindestens acht Geräte da zu stehen hast ;)

Also bei mir übernimmt die Dreambox die Rolle der "Wohnzimmer-Zentrale": des DVD-Players, des MediaCenters, Internetradio (hab ich noch nie genutzt - mir reichen schon die 3-4 unbrauchbaren Sender "über den Äther", da brauch ich nicht noch tausende unbrauchbare Sender aus dem Netz ;) ), "Entertain-Receivers" usw. und im Grunde auch die Funktion eines ATV, für das ich bis heute - trotz großer Neugier - keinen Bedarf gesehen habe!

Dazu haben dann noch der AVR LAN-Verbindung (obwohl die gar nicht funktioniert - danke Pioneer für Eure Werbelügen!) und die XBox. Das NAS steht - logischerweise - nicht im Wohnzimmer und hat daher extra LAN-Verbindung, der TV hat zwar auch einen LAN-Anschluß aber was soll der bringen, wo doch dei DMM die gleichen Funktionen bietet und das viel besser? ;)


Hey, vielleicht wäre das mal ein interessantes Thema: "Fluß-Diagramme" von Heimkino-Anlagen! Also welche Geräte wurden wie zusammengeschlossen? :D
Ogott, Spaghetti Salat :D
 

Der Zauberer

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2008
Beiträge
336
Hey!

Hm, also Netzwerkanschlüsse kann man(n) doch nie genug haben! ;) Sind vor kurzem umgezogen und haben in jeden wichtigen Raum zwei Netzwerkkabel gelegt und eine Doppeldatendose gesetzt. Ein Anschluss für Netzwerk, einer für Telefon(e). Na ja, und bis auf einen Raum hängt an jedem Netzwerkanschluss ein kleiner Switch, der die ganzen Geräte dann versorgt. Im Wohnzimmer sind das zum Beispiel: Mac mini, PS3, BluRay, Dreambox & TV. Und ich denke auf lange Sicht werden es immer mehr Geräte die einen LAN - Anschluss nutzen. Ok, ich halte es aber auch nach dem Motto "Stationäre Geräte haben per Kabel versorgt zu werden, mobile Geräte dürfen WLAN nutzen".
Bis denn...

Bye, Markus.
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Aber wenn acht nicht ausreichen, heißt das, daß Du neben dem Uplink zum Router also noch mindestens acht Geräte da zu stehen hast ;)
Hab' ich doch schon aufgezählt ;)...
Also bei mir übernimmt die Dreambox die Rolle der "Wohnzimmer-Zentrale": des DVD-Players, des MediaCenters, Internetradio (hab ich noch nie genutzt - mir reichen schon die 3-4 unbrauchbaren Sender "über den Äther", da brauch ich nicht noch tausende unbrauchbare Sender aus dem Netz ;) ), "Entertain-Receivers" usw. und im Grunde auch die Funktion eines ATV, für das ich bis heute - trotz großer Neugier - keinen Bedarf gesehen habe!
Naja, so 'ne DM8000HD mit Anschlußmöglichkeit für ein Slimline-DVD kostet schlanke 800€ ohne Platte und Laufwerk, da wäre ich dann insgesamt bei fast 1000€, nur um ein paar Netzwerkanschlüsse zu sparen :D. Und BD gucken könnt' ich damit auch nicht. Gut, dadurch wird's dann wieder billiger weil das DVD-LW damit sinnlos wird und eine DM7020 wohl auch reichen würde, aber auch die kostet schlanke 600€ mit 3TB und zweimal DVB-C.

Ich seh' gerade, die Dinger haben nichtmal GBit-Lan? Und Fernprogrammierung übers Internet via iPhone, geht das?
 

snoop69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Wofür hast du einen Mac Mini? Der kann doch bis auf den Entertain Receiver alle Aufgaben übernehmen!
Der ist auch zum rumspielen :D.... Und bis ich den wirklich funktionierend als Mediencenter eingerichtet habe, dauert es auch. Als NAS taugt er auch nicht wirklich, schließlich gehen da nur 2,5" Platten rein und extern sind FW-Platten teurer als ein NAS, USB2.0 ist langsam. Und der Stromverbrauch...

Die Anlage ist halt "historisch gewachsen", müsste auch mal ausgemistet werden. Das Internetradio brauche ich z.B. eigentlich derzeit nicht, war halt in der süddeutschen Diaspora notwendig, um Radio1 hören zu können (was da in Karlsruhe so im Äther ist grenzt an Körperverletzung, und Nürnberg ist auch nicht besser). Aber wenn ich mal dazu käme, meine Musikbibliothek auf das NAS zu synchronisieren, könnte ich das Ding zum Musikhören verwenden. Den HD-DVD-Player könnte ich auch rausschmeißen, die Filme liegen inzwischen eh' gerippt auf dem Iomega TV. Das ist allerdings derart Sch...., das ich es eigentlich auch mit was vernünftigem ersetzen will (Nein, nicht AppleTV, das kann mir zuwenig).

Vielleicht krieg' ich ja den Pi noch soweit hin, das wäre eigentlich optimal, schon wegen des Stromverbrauchs, da ist der Mini doch ein bisschen zu hungrig. Und wenn ich damit das Entertain ersetzen wollte, müsste ich ihn ja durchlaufen lassen. Außerdem werde ich wohl demnächst vorübergehend wieder arbeiten und das von zuhause, da werde ich wahrscheinlich den Mini verwenden, der kommt dann weg von der Anlage.
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.879
Als NAS taugt er auch nicht wirklich, schließlich gehen da nur 2,5" Platten rein und extern sind FW-Platten teurer als ein NAS, USB2.0 ist langsam. Und der Stromverbrauch...
Also ich habe bei mir FW800 Platten dran, die sind schnell und werden abgeschaltet, wenn sie nicht gebraucht werden.
Und der Mini verbraucht doch nur 11w im Idle-Modus und 35W unter Volllast. Da kommen aktuelle NASe gerade erst hin. Vermutlich ist bis auf den Pi der Mini das stromsparenste Gerät in deinem Fuhrpark!
Der Mini kann alle Netzwerkprotokolle und schafft vollen Gigabit-Durchsatz. Bei mir schreibe ich mit bis zu 80 MB/Sekunde auf die FW-Platten übers Netz.

Hau dir XBMC drauf, das spielt dann auch alles. Internetradio genauso wie deine HD-DVDs. Da brauchst du auch kein IomegaTV oder ATV. XBMC kann man übrigens auch einfach mit einer Harmony Remote bedienen.

Du machst es dir aber echt umständlich! ;)
 
Oben