Das neue MacBook Pro 13" (Mid 2009)

Diskutiere das Thema Das neue MacBook Pro 13" (Mid 2009) im Forum MacBook.

  1. j-man

    j-man Mitglied

    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    10.03.2004
    kann jemand bitte etwas zu meiner Frage sagen? :)
     
  2. .Mac.

    .Mac. Mitglied

    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    17.12.2007
    Meine 7200er Platte schreibt mit max. 90 Mb/s.
    Hast dir die Frage damit schon selbst beantwortet.
     
  3. Für und wieder ist mir bekannt.
    Allerdings vermischst du etwas die relationen zwischen Anwendungsgebiet
    und Hardware.

    Eine SSD ist eine SSD, sonst nix.
    Ein iMac ist ein Computersystem, also zu deutlich mehr fähig als eine SSD.
    Verstehst du?

    Stromverbrauch und Geräusche magh hinkommen...aber die Langlebigkeit ist nicht nachgewiesen.Die Foren allerdings, sind voll von sterbenden SSDs.
     
  4. wookie2k

    wookie2k Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    19.10.2006
    Neues Sleeplight im Macbook?

    habe gerade mein neues Macbook (mid 2009) erhalten, ein superschönes Teil.
    Hatte vorher das erste Alubook. Jetzt ist mir aufgefallen, dass es hier anscheinend keine Aussparung mehr für das Sleeplight gibt, sondern es leuchtet durch das Alugehäuse.

    Weiss jemand wie sie das hinbekommen haben, sieht aus wie Minilöcher von ein paar Millimetern. Wollt ich nur mal angemerkt haben, falls es hier noch nicht diskutiert worden ist : ))

    Cheers
    Wookie
     
  5. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.697
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Ja, du weißt es. :) Und natürlich Apple (http://www.apple.com/de/macbookpro/design.html):
     
  6. Baller_23

    Baller_23 Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Wer hat den schon alles das EFI Update draufgezogen?? Also ich habs gemacht gleich kurz nachm einschalten mit der Softwareaktualisierung und ich hab bis jetzt noch keine Probleme feststellen können. Läuft einwandfrei und ich hab momentan ne auslastung von 0-2% wenn ich nichts mach... also alles im grünen Bereich denk ich :)
    hab die ursprüngliche 250 gb hd drin
     
  7. domiandom

    domiandom Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    05.11.2006
    Was hat bitte das das EFI Update mit deiner Systemauslastung zu tun :confused: ???
     
  8. Baller_23

    Baller_23 Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    19.01.2008
    Das weis ich auch nicht. Bei dem verlinkten Artikel zum Update ging es darum, dass es zu Problemen bei verschiedenen Festplatten und SSDs kam unteranderem zu systemauslastungen oder so was.. glaub ich gelesen zu haben... also du kannst systemauslastungen mit einem beliebigen Problem deiner Wahl ersetzen wenn es dir technisch net passt.
    So noch ne quelle angehängt. Link dazu ist eine Seite vorher.
     
  9. ctopfel2

    ctopfel2 Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    29.07.2004
    MacBookPro 13" Review

    Nach zwei Wochen Gebrauch schreibe ich nun ein stichwortartiges Review über das MacBookpro 13" (2.26Ghz, 4GB Ram, 160GB HD).

    Performance: Im Vergleich zu meinem G4 Titanium 1Ghz von vorher ist diese Maschiene natürlich ein "Screamer". Ich denke darüber gibt es nicht viel zu schreiben.

    Batterie: Viel wichtiger ist die Batterie. Ich sehe kein Problem damit, dass sie eingebaut ist, da die angegebene Kapazität effektiv der Wahrheit entspricht. Allerdings muss man hier ganz klar differenzieren, was man macht. Hat man den Bildschirm auf halber Helligkeit und schreibt Texte im Texteditor, zeigt der Reststand zuweilen 8+ Stunden an. Die Prozessorlast ist dabei sehr gering, und das MBP konsumiert ca 600-700 mA (bei einem vollgeladenen Akkustand von 5600 mAh). Der geringe Konsum ist wohl auch ein positiv spürbarer Effekt der Optimierung der Core2Duo Prozessoren. Dreht man die Prozessorlast allerdings etwas hoch (z.B. Video in VLC), geht der Reststand sofort auf ca 5 Stunden runter (Konsum ca 1100 mA), was aber immer noch ein passabler Wert ist.
    Die Laufzeit der neuen MBP (die sowohl auf die Hardware, wie auch auf die Software zurückzuführen ist) ist meines Erachtens das Killerargument egenüber der Konkurrenz.

    Connectivity: Mit der Wiedereinführung des FW800 Ports wurde vielen Leuten ein Wunsch erfüllt. Auch Gigabit Ethernet, 2x USB und der SD-Card Slot wird die meisten Leute erfreuen. Weniger erfreulich ist die Adapter-Orgie, die durch den mini DisplayPort nötig ist. Die Adapter sind teuer und gehören meines Erachtens zu einem MacBookPro gratis dazu. Pro's brauchen ja schliesslich DVI für den Extra-Bildschirm und VGA für den Projektor.
    Wer einen 30-Zoll Bildschirm braucht, dem empfehle ich Dell und Eizo mit einem DisplayPort und dem folgenden Adapterkabel, da die Apple-eigene Lösung mit miniDP-to-DualDVI sauteuer ist und katastrophal funktioniert.
    http://estore.circuitassembly.com/products/Mini-Displayport-to-Displayport-Adapter-Cable.html
    Den Verzicht auf eine eSata-Schnittstelle kann ich verstehen, da diese nur ein Gerät unterstützt, und deshalb (im Vergleich zu USB und FW) keine "exhte externe Schnitstelle" ist. Eine kombinierte eSata/USB Lösung wäre aber natürlich cool.

    Bildschirm: Der Schwachpunkt der MBP Reihe. Obwohl man es meistens hinbringt, das Display so herzurichten, dass die Spiegelungen nicht stören, ist es für ein Pro-produkt absolut ungeeignet. Ich musst eben die Jalousien runterlassen, um diesen Artikel schreiben zu können. Apple muss unbedingt wieder Matte Displays für die MBP's anbieten (Choice!). Auserdem ist der "schwarze Trauerrand", wie er oft genannt wird, viel zu dick. entweder sollten sie das MBP verkleinern, oder ein grösseres Display einbauen. Das Display beim Titanium hatt eienen Rand von 0.5cm, dasjenige des MBP 1.2cm. Die Aufschrift "MacBook Pro" am unteren Rand des Displays wirkt durch die übertriebene Schriftgrösse billig. Weniger wäre Apple-typish mehr gewesen (aber das ist nun wirklich nicht wichtig oder? :)

    Bauweise: Die Bauweise der MBP ist genial. Das Unibody-Gehäuse wirkt genau so robust wie es in Wirklichkeit ist. Die schwarze Tastatur finde ich sehr schön, und die Hintergrundbeleuchtung super.

    Fazit: Die saubere Bauweise mit dem genialen Design, gepaart mit der starken Performance und doch langer Akkulaufzeit macht dieses Notebook ein super Angebot in der Preisklasse der Pro-sumer Geräte. Durch den Spiegebildschirm und die kostenpflichtigen Pro-optionen, die nicht mitgeliefert werden, bleibt es allerdings auch ein Pro-sumer Gerät.
    Beim Presivergleich zieht das MacBookPro im Vergleich zum billig-Notebook-Bereich definitiv den Kürzeren, da man für ein bisschen mehr als die Hälfte 320GB HD und 4GB Ram ohne Aufpreis bekommt. Die Leute lassen sich mit diesen Preis-und-PS Argumenten leicht überzeugen. Apple sollte sich diesbezüglich ihre Grundausstattung noch einmal anschauen. Das MBP 13" ist aber seit langem das beste Notebook, welches man fürs Geld bekommt.
     
  10. iPod-User

    iPod-User Mitglied

    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    07.04.2007
    Tut sich bei der Systemleistung zwischen dem großen und kleinen 13 Zoll eigentlich was? Ob 2.26GHz oder 2.53GHz scheint mir irgendwie kein großer Unterschied zu sein. Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.

    Stehe momentan vor dem Kauf. Eigentlich wollte ich mir das große 13 Zoll kaufen, jedoch schrecken mich momentan die 7-10 Tage Versandzeit ab. Überlege deshalb, ob ich mir nicht das kleine kaufe und von Werk aus direkt die 90 Euro Aufschlag für mehr RAM in Kauf nehme.

    Mein zwei jahre altes MB soll endlich ersetzt werden. :D
     
  11. marcip3

    marcip3 Mitglied

    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    06.09.2004
    ich denke, dass das nicht wirklich was ausmacht. würde dann, wie du angedacht hast, das geld in ram stecken...

    marcip3
     
  12. Spar dir das Qeuntchen Taktfrequenz. Lieber mehr RAM oder für richtig Speed eine SSD :thumbsup:
     
  13. thE

    thE Mitglied

    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    21.10.2008
    Also meine HDD (320GB HDD von Apple) ist schon LAUT!

    Vorallem wenn ich es mit meinem fast lautlosen Macbook 08 vergleiche.. Wenn ich rechts (wo die HDD ja ist) das Macbook ein bißchen zusammendrücke, dann ist das rauschen kaum mehr hörbar..
    Es scheint so als hätte die HDD zuviel lauft um zu virbieren/wackeln....

    Am Abend ist das überhaupt nervig... Das Macbook ist einfach laut und nicht mehr so leise wie gewohnt. Wenn ich keinen FireWire Anschluß brauche würde, hätte ich mein altes wieder geholt :(
    Dafür ist der Idle Click jetzt kaum hörbar (weil die HDD alleine schon so laut ist..)
     
  14. Baal

    Baal Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.04.2009
    lol. hab mir ende märz das mb 13" gekauft und nun kommt nen besseres... -.-
     
  15. .Mac.

    .Mac. Mitglied

    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    17.12.2007
    Kannst deins nun verschenken. Das taugt zu nichts mehr.
    Sollte sich absolut keiner finden, der dein Geschenk annimmt, musst du es halt entsorgen. :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...