Das neue MacBook Pro 13" (2020) ist da.

Diskutiere das Thema Das neue MacBook Pro 13" (2020) ist da.. Also doch keine 14" aber jetzt auch mit Magic Keyboard und 32GB RAM Option...

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.335
Wirklich? Zwei langsam drehende Lüfter sind leiser als ein schnell drehender... was hier alles gleich so klar ist im Forum, da sträuben sich mir die Haare. Auf maximaler Drehzahl sind zwei Lüfter natürlich lauter und die CPU im Modell mit 2 Lüftern ist eine performantere, sodass mehr Hitze entsteht. Notebookcheck schreiben selbst, dass es unter Volllast lauter wird als das Modell mit einem Lüfter. Das heißt nicht, dass es 100% der Zeit lauter ist.
Ich vertraue den Testern mehr als dem fehlbaren Forum. Das kleine MBP ist wohl dank Kombi weniger Leistung und einem Lüfter oft leiser, ohne nennenswert im Alltag schwächer zu wirken.Das war bei den 2019ern Modellen so. Da das 2020er trotz 10th Gen Intel bis auf GPU quasi ganz nah am 2019er liegt, leite ich die Gültigkeit dafür auch hier ab.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.335
PS sie drehen wohl nicht langsamer, sondern schneller. Mag sein, dass sie dafür kürzer drehen, aber eben lauter.

Das war beim non Retina MBA i5 und i7 auch schon so, erinnere ich mich. Lüfter oft schneller auf Hochtour, dafür kürzer, um die Spitzen abzufangen.
 

niiicooh

Mitglied
Mitglied seit
23.04.2020
Beiträge
103
Also ich verstehe nicht wie man sich pausenlos auf die Lüfter stürzt.

ich habe mir einen persönlichen Test einfallen lassen:
- YT 4K 60FPS
- YT 4K
- Urlaubsvideo 4K mit und ohne 60FPS

MBA2020 oft hörbar, aber nicht störend laut.
MBP20204TB gar nicht
MBP20172TB (2 Wochen Test) 2 mal gehört

Man hört die Lüfter also nur, wenn man es wirklich will. Ich bemerke die gar nicht.

Fakt ist (weil ich es selbst getestet habe): bei identischer Anwendung und CPU Temperatur führen zwei Heatpipes und zwei Lüfter mehr Wärme ab als jeweils nur eins davon. Das hat zur Folge, dass ein Lüfter mehr arbeiten muss als zwei und sich somit schneller drehen muss. Zwei Lüfter sind somit erst lauter, wenn es einer alleine nicht mehr schaffen würde.

Bsp.: Wenn ich mit einem V8 M5 200 auf der Autobahn fahre, quält der sich auch weniger als der GTI mit R4. Wer hier was anderes behauptet, dem ist leider auch nicht mehr zu helfen.

Was mich in diesem Thread allerdings am meisten wundert ist, dass so viele vermeintliche Experten ihren Senf hier abgeben und pausenlos die Geräte madig machen, obwohl sie gar keins besitzen oder hatten.

ich hab das da gelesen, dort gesehen, vom Schwager meiner Ex Frau gehört und und und... Unglaublich hier...

Natürlich spürt man nicht jede kleine Verbesserung, aber dennoch sind sie da!

Mein Rat an interessierte Käufer: Besorgt euch einfach ein Gerät, testet es und schickt es zurück, wenn’s euch nicht gefällt.

Ich habe fertig...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: macnarr, Perry868, viper9711 und eine weitere Person

JaWieDenn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2020
Beiträge
84
Wie kann man sich nur über so banale Dinge „streiten“?

Ob jetzt ein Lüfter, oder 2 Lüfter „besser“ sind... ob im idle 35 oder 50 grad herrschen..

Das ist alles Pimmelfechten. Am Ende ist der Unterschied nicht zu spüren und daher aus meiner Sicht komplett irrelevant für den Nutzer.

Für mich muss die Frage, wenn ich zwischen beiden MBP Versionen hadere, lauten: Reichen 2XUSB-C, oder brauche ich 4x USB-C Anschlüsse :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007, Madcat und niiicooh

THEIN

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.404
Mal eine ganz andere Frage, ein wenig "off-topic": Welche Software nutzt ihr denn, um euch die Lüftergeschwindigkeit und die Prozessortemperatur anzeigen zu lassen?! Bei meinem alten MBP aus 2010 höre ich den Fön teilweise recht intensiv und mich würde nun auch mal interessieren, wie heiß die CPU geworden ist und wie stark die Lüfter arbeiten. Wäre hier z.B. smcFanControl zu empfehlen oder was anderes?!
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.399
Für mich muss die Frage, wenn ich zwischen beiden MBP Versionen hadere, lauten: Reichen 2XUSB-C, oder brauche ich 4x USB-C Anschlüsse :D
Das war exakt die Frage, die bei mir die Wahl fallen lies zugunsten des 4 TB Modells ;)
Welche Software nutzt ihr denn, um euch die Lüftergeschwindigkeit und die Prozessortemperatur anzeigen zu lassen?!
Lüftergeschwindigkeit lass ich mir nicht anzeigen, ginge aber via MAcsFanControll. Temperatur schau ich mir mit dem Intel Power Gadget 3.7.0 an ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JaWieDenn und niiicooh

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.321
smcFanControl kann ich für dein Modell empfehlen, auf neueren ab 2018 oder 2019 funktioniert es dann nicht mehr.

Noch etwas zu dem Akku-Ladeverhalten: Zwei Tage lang war jetzt nix, und gerade während ich diese Nachricht tippe ist die Ladestandanzeige von 100% auf 93% gefallen - in 5 Minuten. Das zeigt mir, dass der Akku wahrscheinlich nicht entlädt, sondern nur die Anzeige sich verändert (der Akku war also vorher auch schon auf 93%). Denn in 5 Minuten schaffe ich es auch mit Handbrake-Konvertierung nicht, den Akku so schnell zu entladen.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.691
Das war exakt die Frage, die bei mir die Wahl fallen lies zugunsten des 4 TB Modells ;)
Dank Port-Replikatoren würd ich mir eher die Frage stellen: Will ich Strom an beiden Seiten anschließen können - oder nur an einer? :D Hat mich am MB echt genervt dass ich Strom nur links anhängen konnte. Das es nur ein Port war war garnicht sooo das Problem ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.321
Welche Port-Replikatoren? Unterwegs nutze ich ausschließlich diese '1x USB-C auf 1x USB-A'-Adapter von Apple. Die funktionieren nämlich kompromisslos, im Gegensatz zu vielem anderen Adaptermüll. TB3-Docks hatte ich schon 2 retourniert (inzwischen nutze ich schlicht kein Dock mehr), weil zu unzuverlässig (Netzwerkkabel wurde manchmal bis zu einem MacOS-Neustart nicht erkannt, mehrmals am Tag).

Für Displays hab ich Kabel mit USB-C auf der einen und Displayport auf der anderen Seite. Ist auch billiger als so ein doofes Dock, das ich erst reicht ein- und ausstecken muss. Bevor ich das Geld dafür zahle, steck ich lieber jedesmal die 4 einzelnen Kabel an und ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arminrc

newmaci

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.376
Morgen trudelt nach knapp 5 Wochen endlich mein 2 TB BTO mit 16GB Ram bei mir ein.
Bin am meisten auf die neue Tastatur gespannt. Die alte Butterfly hat mich doch lange mit Defekten genervt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: SimpleText und dodo4ever

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.800
Wirklich? Zwei langsam drehende Lüfter sind leiser als ein schnell drehender... was hier alles gleich so klar ist im Forum, da sträuben sich mir die Haare. Auf maximaler Drehzahl sind zwei Lüfter natürlich lauter und die CPU im Modell mit 2 Lüftern ist eine performantere, sodass mehr Hitze entsteht. Notebookcheck schreiben selbst, dass es unter Volllast lauter wird als das Modell mit einem Lüfter. Das heißt nicht, dass es 100% der Zeit lauter ist.
Ganz so simpel ist es nicht.
Ich habe hier ein MacBook Air 2020, ein MacBook Pro 2020 (4TB) mit 2 Lüftern und ein MacBook Pro 2019 (2TB) mit einem Lüfter.

Der Lüfter des Macbook Airs ist der leiseste, bei 2700 -3000 Rpm hört man ihn nicht.
Der einzelne Lüfter des MBP13 ist etwas lauter, aber auch generell sehr leise.
Die beiden Lüfter des MBP 13 4TB sind deutlich lauter, schon ab 2000 rpm stören sie deutlich und der Luftstrom hört sich lauter und störender an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: macnarr

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.335
Dank Port-Replikatoren würd ich mir eher die Frage stellen: Will ich Strom an beiden Seiten anschließen können - oder nur an einer? :D Hat mich am MB echt genervt dass ich Strom nur links anhängen konnte. Das es nur ein Port war war garnicht sooo das Problem ...
Naja. Vor TB3 war es bei Macbooks nicht unüblich, den Strom nur einseitig beziehen zu können. Ging auch;)

Edit: jetzt hab ich kapiert was Du meinst. Tanken auf beiden Seiten gleichzeitig wie früher beim Jaguar? Das geht?
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.691
Naja. Vor TB3 war es bei Macbooks nicht unüblich, den Strom nur einseitig beziehen zu können. Ging auch;)
Vor Laptops war es nicht unüblich, dass man Papierkram an der Schreibmaschine erledigt hat :noplan:

Hat keiner behauptet es würde nicht gehen ... wer das Teil auch mal vom Schreibtisch in die freie Welt mitbringt, wird dieses Feature dennoch sehr zu schätzen wissen. Ich für meinen Teil auf jeden Fall mehr, als ob ich jetzt 2 oder 4 Devices anstecken kann. Mittels Replikator kann ich das Problem lösen - den einseitigen Strom nicht.

Womit wir wieder bei meinem vorherige Posting wären.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: niiicooh

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.321
Nach einer vollen Wochen mit dem neuen 2020er kann ich nur sagen, ich bin echt erstaunt wieviel Performance inzwischen drinsteckt. Es ist natürlich mein erster 13"-Laptop mit Quadcore, andere Geräte mit Quadcore wie das Air oder nicht-Apple-Laptops werden auch entsprechende Zugewinne haben. Damit ist endlich mein Problem der letzten Jahre gelöst, dass ich die Performance der 15"-Geräte wollte ohne sperrige 15" mitschleppen zu müssen.

Besonders beim MBP ist, dass es in allen Daily-Standardanwendungen tatsächlich lautlos bleibt.

Apple hat auch Software-seitig in den letzten Jahren aufgeholt. Man sagt ja böse, dass sich die Qualität von MacOS an die von Windows annähert. Die Hänger und Abstürze vom Finder, dem WindowServer/Displaytreiber und MacOS selbst sind aber eigentlich erledigt, das war noch bis zu High Sierra ein Graus. Seit Mojave/Catalina bin ich da glücklich. Auch das Speichermanagement ist besser geworden, trotz 7 Tagen Uptime verschlingt der Kerneltask nicht mehr mehrere GB an RAM, sondern bleibt bei 500MB.

Die schlechten Reparaturmöglichkeiten (Backplate schon verklebt, es kann nicht einmal mehr die Wärmeleitpaste nach x Jahren erneuert werden) und kurze Garantiedauer sind mir aber auch bei meinem neuen Gerät weiter ein Dorn im Auge. Daher nochmal meine Frage in die Runde: Ist Applecare+ um volle 300 Euro die einzige Option, um auf 3 Jahre Garantie zu kommen? Kann man evtl. noch ein Applecare ohne + mit dem Gerät aktivieren (und im Problemfall auch in Anspruch nehmen!), wenn man es über einen anderen Händler kauft?
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.800
Das sind 300 Euro für AC+ inklusive preiswerten Reparaturen bei selbstverschuldeten Fehlern
oder
250 Euro für ACPP, der nur eine Garantieverlängerung ist, die nicht mehr greift wenn das Gerät Beschädigungen hat.

Ich habe für den ACPP Anfang 2017 noch 146 Euro bezahlt. Das war eine Preisrelation die mir sinnvoll erschien.
 

Ralle2007

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.016
Ob jetzt ein Lüfter, oder 2 Lüfter „besser“ sind... ob im idle 35 oder 50 grad herrschen..
Ab einem gewissen Alter hört man sie sowieso nicht mehr ;)
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: macnarr, dodo4ever, JaWieDenn und eine weitere Person
Oben