Gesellschaft Coronavirus/COVID-19 - Wie geht ihr damit um?

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
15.463
Jeder zweite Freiberufler in Deutschland ist einer Umfrage zufolge von der Corona-Krise stark oder sehr stark betroffen. Jedes achte Unternehmen (12,3 Prozent) befürchte zudem, das kommende Jahr nicht zu überstehen, so das Ergebnis der Studie, wie die "Rheinischen Post" berichtete. Das Institut für Freie Berufe hatte im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) im September knapp 1.900 selbstständige Freiberufler befragt. Gut jeder zehnte Freiberufler musste demnach während der Pandemie bereits Mitarbeiter entlassen. Jeder Vierte befürchtet zudem, sich bis zum Jahresende 2020 von Mitarbeitern trennen zu müssen. Weitere fünf Prozent erwarten dies für 2021. "Damit sind weitere 180.000 Stellen in der Branche in Gefahr", sagte BFB-Präsident Wolfgang Ewer der Zeitung. Knapp 30 Prozent aller Freiberufler hätten die Überbrückungshilfen des Bundes genutzt. Ewer begrüßte die von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geplanten Nachbesserungen bei den Hilfen, forderte jedoch weitere Zuschüsse zum Lebensunterhalt speziell für Solo-Selbstständige und kleine Freiberufler-Einheiten.

https://www.saechsische.de/coronavi...euinfektionen-deutschland-rekord-5176217.html

Nicht nur gesundheitliche sondern auch wirtschaftliche Auswirkung hat Corona.
Ich möchte hier nicht über die wirtschaftlichen Auswirkungen eines
zweiten Lockdown nachdenken wollen.

Zum Glück gab es diese wirtschaftlichen Auswirkungen nicht jedes Jahr bei der Grippe, denke gerade mal darüber nach.
 
Zuletzt bearbeitet:

MmeBezier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.667
Komme gerade vom Einkaufen. Jede Menge Klopapier da. Dennoch ein Zettel mit dem Hinweis, dass nur ein Paket pro Person gekauft werden darf. Au Mann... ich hab da echt keinen Bock drauf...
Waren gestern einkaufen.
Klopapier, Mehl und Hefe gab es noch, aber der Stapel nur noch halb so hoch wie sonst.
Nudeln waren weitestgehend weg (nur noch Vollkorn da), Dosentomaten waren ganz weg.
 

kermitd

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
5.669
Was soll denn der Quatsch. Spätestens nach dem ersten Lockdown müsste doch klar gewesen sein, dass keine Notwendigkeit besteht, irgendwas zu horten?!
 

EutinOH

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2007
Beiträge
3.589
Die Quintessenz ist, das hier unsere alt-Linken nichts anderes können als null-acht-fünfzehn Phrasen zu dreschen. Kein Inhalt, kein Dialog, keine Perspektive, keine definierten Inhalte, kein Ziel, Hauptsache dagegen. Aber große Fresse - das können die immer.Wer darauf hinweist - welche Anmaßung und Unverschämtheit ....!
Ein Ziel ist durchaus vorhanden, das würde sogar Dich beinhalten ... Man ist zwar Misanthrop, aber kein Menschenfeind :i;):

Langsam genießen heißt das Zauberwort.
Bei selbstgebackenen Keksen kommt es ja immer auf die Menge der Zutaten an,
der Geschmack kommt manchmal langsam, manchmal aber auch sehr heftig :i:):
Zimt zB., da ist etwas mehr manchmal zu viel ... :i;):