Apple Pay Nutzung in Deutschland

Diskutiere das Thema Apple Pay Nutzung in Deutschland. Hallo zusammen, bekanntlich bietet Apple ja leider immer noch kein Apple Pay in Deutschland an...

Ralle2007

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.026
Bei mir zeigt es seit Update auf iOS12 Apple Pay Cash und Apple Pay an, nur beim hinzufügen einer Karte will das iPhone immer eine Sozialversicherungsnummer (USA). Ich weiß nicht wie ich das geschafft habe, Region & Co Settings sind alle auf EU / Deutschland.
Bei mir zeigt hier noch garnichts an, das einzige sind meine Fahrkarten im
Wallet:)
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.807
Wenn ich das richtig interpretiere, dann beweist der deutsche Sparkassenverbund seine Innovationskraft indem er erst einmal nicht mit Apple Pay zusammenarbeitet.
Falls das so sein sollte, werde ich nach ca. 40 Jahren die Bank wechseln.

Apropos Bank wechseln, der Vater eines guten Freundes hat Anfang der 70er Jahre mal die Bank gewechselt indem er sich sein damals wahrscheinlich 8 stelliges Vermögen in Bar auszahlen lies um es dann mit einigen Familienmitgliedern gegenüber in eine andere Bank zu bringen.
Für eine kleine lokale Sparkasse war das schon ein einschneidendes Erlebnis.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.959
Hab davon noch nichts gelesen. Glaube auch nicht das Apple das so schnell/überhaupt freigibt.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.959
Tatsächlich... dann kann die Sparkasse ja ihre eigenbrödler App machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz

Zockerherz

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2017
Beiträge
950
Das wäre sogar wieder in Grund mein N26 Konto weiter zu benutzen, die kooperieren ja mit Apple Pay. Überweis ich mir halt jeden Monat Geld als Haushaltskasse. hat auch den Vorteil dass ich weniger ausgebe weil ich Konto von Haushaltskasse getrennt habe XD
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dirty Sock

MECHammer

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2011
Beiträge
716
Um das weiteren Warten etwas zu verkürzen, findet ihr hier einen kleinen Artikel zu dem Thema mobiles Bezahlen.
 

Hausbesetzer

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.802
Apropos Bank wechseln, der Vater eines guten Freundes hat Anfang der 70er Jahre mal die Bank gewechselt indem er sich sein damals wahrscheinlich 8 stelliges Vermögen in Bar auszahlen lies um es dann mit einigen Familienmitgliedern gegenüber in eine andere Bank zu bringen.
Für eine kleine lokale Sparkasse war das schon ein einschneidendes Erlebnis.
Und heute würde Dir die Sparkasse dafür die Füße küssen - aktuell zahlen Banken für Geld von Privatleuten Gebühren.
Die besten Privatkunden sind die armen Schlucker, die kaum Geld auf dem Konto haben und ständig in den Dispo rutschen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz

superbraz

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
1.519
So, genug gewartet... los jetzt!
 

AppleLiebhaber

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
2.378
Ich habe ehrlich gesagt den Vorteil des "anonymen Bezahlens" mit Apple Pay nicht so ganz verstanden, bzw. welcher Zwischenschritt nun wegfällt.

Gibt es da ein verständlicher Link der den "klassischen Weg" und Apple Pay gegenüberstellt?

Apple schrebt selbst "Ihre Transaktionen sind nur für Sie, den Händler bzw. Entwickler und Ihre Bank oder Ihren Kartenaussteller ersichtlich"
https://support.apple.com/de-de/HT203027

Ich dachte bisher immer dass der Händler keine Daten mehr über mich erhält, mit denen er mich identifizieren oder tracken könnte?
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.892
Ich glaube das ist nur anonym in so fern, dass Apple es nicht tracken kann.
 

Hausbesetzer

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2008
Beiträge
10.802
Dein Name ist immer trackbar es geht nur um die Zahlungsdaten - anders wäre es sicher nicht legal einfach "anonym" zahlen zu können.
 

AppleLiebhaber

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
2.378
Okay, gibt es trotzdem eine Übersicht wie sich nun ApplePay von GooglePay oder meiner kontaktlosen Kreditkarte unterscheidet, bzw. was nun nicht mehr trackbar ist?

Denn außer Komfort (nicht mehr zwingend die Kreditkarte dabei haben zu müssen (wobei mein seinen Geldbdeutel ja trotzdem noch mit sich tragen wird)) und zusätzliche Sicherheit (FaceID/Touch ID, (die mir im Zweifel aber nichts bringen wenn jemand meinen Geldbeutel klaut)) waren für mich der Datenschutz/Anonymisierung die einzigen Vorteile / Vorzüge gegenüber einer NFC-Karte.
 
Zuletzt bearbeitet:

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ich fänd es schon cool, wenn ich mit meiner Watch nach dem Joggen mal eben ein paar Brötchen oder im Schwimmbad bzw. am Strand ein Eis kaufen könnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MarcNRW
Oben