Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören...

Diskutiere das Thema Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören... im Forum MacUser TechBar

  1. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    320
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    Nein, Apple ist so ziemlich als letzter auf USB aufgesprungen. Der ALDI Computer von April 1998 hatte schon zwei USB Anschlüsse, bevor der iMac mit USB vorgestellt wurde.


    Damals war die Situation allerdings noch eine andere. USB hat tatsächlich zu einer Vereinheitlichung geführt. USB-C ist nett, aber für die meisten User nicht wirklich notwendig. Es wird fast alles relevante immer noch über USB-A angeschlossen. Bis sich USB-C durchsetzt (wenn überhaupt) wird noch sehr viel Zeit ins Land gehen.
     
  2. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    964
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Beim iMac gab es dann aber nur USB und man wurde gezwungen das zu nutzen, was beim Aldi-Computer keiner getan hat ("useless serial bus"). So ist es auch beim MBP - es gibt nur USB-C und man ist gezwungen es zu nutzen - und ggf. Sticks, und externe Festplatten etc. umzustellen (oder einen Adapter zu verwenden).
     
  3. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.780
    Zustimmungen:
    4.077
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Aldi Computer ha en sch auch deswegen gekauft, weil in bunten Prospekten ganz ganz viele Super Features aufgeführt wurden.
    Der Normal Sterbliche hat das immer mit gut (weil viel = gut) assoziiert und deshalb wurde die Bude eingerannt.

    Hätte Aldi das getan was Apple getan hat, wären die Kisten im Laden geblieben.

    Ach ja, der iMac hat sich auch ohne tausende von Anschlüssen bestens verkauft.
     
  4. astrophys

    astrophys Mitglied

    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    320
    Mitglied seit:
    06.03.2008
    Jetzt vergleiche mal die Situation 2001 (drei Jahre nach USB beim ALDI Rechner) und 2018 (drei Jahre nach USB-C beim Macbook). 2001 waren schon sehr viele Geräte mit USB zu haben, USB A hatte sich damals schon durchgesetzt. Davon ist USB-C noch weit entfernt.
     
  5. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    964
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Und? Apples Strategie muss ja nicht aufgehen. Trotzdem gibt es für externe SSDs und auch Sticks bereits ein relativ solides USB-C-Angebot, ein deutlich größeres als für Thunderbolt (3).

    USB-A wird aber noch bleiben - weltweit sind Milliarden Anschlüsse verbaut - Autos, Flughäfen, Flugzeuge, Bahn, Netzgeräte, Konsolen, die erst nach Jahren ersetzt werden. Trotzdem werden alle Smartphones, ausser Apples Geräten, nur noch USB-C-Anschlüsse haben (und zum Laden ein Kabel auf USB-A beilegen).
     
  6. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    10.508
    Zustimmungen:
    5.958
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Der einzige Benefit den der OttoNormalo derzeit von USB-C hat ist dass man nicht mehr ne 50% Chance hat den Stecker falsch rum reinzustecken. Das wars dann aber auch schon. Deswegen geht dieser Unstieg auch so schleppend voran. Wie kann man sowas mit der generellen Einführung von USB vergleichen?
     
  7. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    1.838
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Das hab ich nie verstanden: Ich würd' jetzt eher auf 10/90 plädieren. :rolleyes:
     
  8. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    964
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ich vergleiche Apples Strategie, nur noch die aktuelle Schnittstelle anzubieten.
     
  9. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    9.983
    Zustimmungen:
    1.504
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Den USB A Stecker muss man 3x einstecken: geht nicht, drehen, geht auch nicht, wieder drehen, ah passt doch :D
     
  10. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    964
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Immerhin hält der große Stecker das aus, Mini- und Micro-USB sind dann gleich kaputt - meiner Meinung nach die wirklich übelsten Anschlüsse der letzten zwei Jahrzehnte. Lightning war da eine Offenbarung dagegen.

    Deswegen gibt es auch kein aktuelles & ernstzunehmendes Smartphone mehr, das nicht USB-C hat.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...