1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Apple Event WWDC 2017 - MacUser Diskussion Thread

Diskutiere das Thema WWDC 2017 - MacUser Diskussion Thread im Forum MacUser TechBar.

Schlagworte:
  1. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.425
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Nicht selbst aufrüstbar mag sein (keine Klappe), aber fest verlötet sieht er nicht aus, da sind ganz normale Riegel in normalen Halterungen auf dem Bild.
     
  2. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.600
    Zustimmungen:
    3.371
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    auch das ist IMHO indiskutabel, zumal es eben über eine simple Klappe änderbar wäre und es ja auch einmal so war.
     
  3. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Das iPhone bleibt über Jahre sicher die Cash Cow schlechthin, insofern können sie es sich leisten sich dem MacPro so derart zaghaft zuzuwenden. Und letzterer wird wohl auch nie einen relevanten Marktanteil bekommen, selbst wenn alle Wünsche erfüllt werden sollten. Ich habe keine Ahnung wie groß der Marktanteil der sogenannten "Prouser" ist, die sich so eine Workstation kaufen oder würden (deswegen ist das von mir nur eine Behauptung).

    Aber für mich gehört nicht nur die Hardware dazu, sondern auch der (longterm) Support. Wenn ich das Gerät erst einpacken muss und dann wohin tragen oder hinschicken muss, ne danke. Und da gibt es von Apple doch überhaupt nichts oder täusche ich mich?
     
  4. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.425
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Endlich Apps ohne USB über Xcode aufs Geht spielen.
    Bei der Anordnung müsste der die gesamte linke Seite wegklappbar sein.

    Anderes Thema:

    Endlich Apps ohne USB-Kabel über Xcode aufs Gerät spielen.
     
  5. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.081
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.414
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Apples Verständnis von Skalierbarkeit war in der Vergangenheit vorsichtig ausgedrückt fragwürdig. Insofern kann ich deine Skepsis nachvollziehen...

    Trotzdem - nach dieser WWDC ist für mich das Glas erstX halb voll:
    Ich rechne also mit austauschbarem RAM, austauschbarer SSD, austauschbarem Prozessor (aber nur XEON gegen XEON), austauschbarer Grafikkarte (auch hier wird natürlich längst nicht jedes Modell gehen, aber aufgrund der nVidia Webdriver wird wohl jede Pascal-Karte und wahrscheinlich auch vieles aus dem Polaris/Vega-Bereich kompatibel sein) sowie wieder mit echten PCI-Slots (ob intern oder extern zukaufbar steht in den Sternen).

    Denkbar wäre aufgrund der bei der WWDC angesprochenen externen GPU -Technik aber auch so etwas wie ein externer "Gerätewald" und ein Mac Pro, bei dem nur Prozessor, SSD und Speicher angepackt werden können. Ich hoffe es nicht, da Apple mit dem Mac Pro 2013 hier schon einmal auf externe Erweiterbarkeit setze und voll auf die Schnauze gefallen ist:)
     
  6. MPMutsch

    MPMutsch Mitglied

    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    506
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Leistung, Art der Komponenten und der Preis der sich durchaus deutlich von den Consumermodellen abhebt ;O)

    Der Frage "was ist Pro?" wurde ja auch bereits im Thread "Braucht Apple überhaupt noch ein "Pro" Segment?" erörtert und Du hattest ja auch zahlreiche Beispiele gegeben, für welche Geräte und aus welchen Gründen sich Deine Kunden letztendlich entschieden haben.

    Für mich als einfachen "(graphics) content creator" trifft Apples Aussage "Pros love iMac" jedenfalls nicht zu, All-In-One Geräte - egal von welcher Firma - mit nicht austauschbaren Komponenten sind für mich absolut uninteressant.

    Ich finde es dennoch interessant, dass Apple auf die weltweite Kritik bzgl. "fehlender Desktop Pro Geräte" reagiert - und das obwohl dieses Segment wirtschaftlich keinerlei Bedeutung für das iPhone Unternehmen aus Cupertino hat.
     
  7. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.905
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Am Ende wird man sehen müssen wie es wirklich aus schaut. Dann müsste der Kunde den Rechner zum ASP bringen für Aufrüstung en. Wie schaut es mit der Garantie aus beim Öffnen des iMac beim RAM Wechsel?

    Aber alles noch Spekulationen. Mal abwarten. Aktuell sehe ich den iMac Pro eher als Prestige Objekt.

    Von meinen Kunden würde sich wenn Workstation - eine Windows Workstation oder aktuellen Mac Pro kaufen - aber keiner wurde als Workstation sich einen All-In-One hin stellen... selbst wenn der RAM im iMac Pro tauschbar ist...macht das noch keine Workstation aus / daraus. Daher... der iMac Pro ist für mich eher ein Prestige Objekt - wenn auch ein gutes...
     
  8. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.425
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Apple spricht damit halt die (ihrer Aussage nach) große Zahl an Pros an, die jetzt schon auf das bisherige iMac-Top-Modell (statt des Pros) gesetzt haben.

    Bei Apple war man wohl beleidigt, dass man, gerade wegen der geringen Grafikperformance langsam zur Witzfigur wurde, gerade beim Thema VR, wo die Oculus-Leute letztes Jahr gesagt haben, dass sie, solange Apple nur lahme Chips verbaut, keine Mac-Kompatibilität auf der Roadmap haben.
     
  9. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.905
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Nein da fehlt es noch.

    Bei meinen Kunden sieht es so aus. Entweder hat der Kunde ab und zu Mal ein Apple Gerät. Hier ein iMac. Dort ein MacBook, hier das eine oder andere iPad oder iPhone. Fällt etwas aus - hat man noch (Windows) Ersatzgeräte.

    Aber vor allem aktuell wegen den komplett verklebten Geräten habe ich keinen Kunden der wirklich großflächig auf Apple Geräte umstellen würde - weil einfach die Service Optionen fehlen.
     
  10. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Die externe Grafikeinheit für 599 $ finde ich interessant. Wird sicher irgendwann noch bessere Angebote und Ausstattungen geben.
     
  11. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.425
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ich sehe jedenfalls durch die Bank sinnvoller Verbesserungen über die gesamte Palette (Hard- und Software), die ich auch tatsächlich nutzen werde (kabellose App-Installation von Xcode, Swift-Refactoring, schnellerer Simulator mit mehreren Instanzen gleichzeitig, Link-Share bei iCloud Drive, Files App, Pro-Funktionen auf dem iPad, externe GPUs, Sync verschiedener Einstellungen über die Cloud, HomePod (wenn er vernünftig ohne Apple Music Abo funktioniert).
     
  12. MineCooky

    MineCooky Mitglied

    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    244
    Mitglied seit:
    14.06.2016
    External Graphics Development Kit

    eGPU von apple mit AMD Radeon RX 580 8GB für insgesamt 599$

    Dafür das schon die Grafikkarte bei 250€ unterwegs ist, ist der Preis echt gut.
     
  13. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.081
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.414
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Coole Sache!!! Das ist wirklich ein - für Apple-Verhältnisse - TOP-Preis. Immerhin ist da auch noch ein 350Watt Netzteil nebst diverser andere Hardware verbaut. Da sind knapp 350$ ohne Karte echt ein Schnäppchen, wenn man sich so anschaut, was man für die bisherigen Hacklösungen diverser Drittanbieter (welche eher schlecht funktionierten) so hinlegen musste.

    Da es aber TB 3 sein muss, leider keine Lösung für ältere MacBooks, iMacs und den MacMini. Naja - damit war ja zu rechnen... Trotzdem eine feine Sache.
     
  14. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    801
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Ich habe das gestern nicht so ganz verstanden, da nur von Metal die Rede war. Kann ich an dem Teil von Apple jetzt nativ (also mit offizieller macOS Unterstützung) Monitore an die Grafikkarte anschließen, oder ist das Teil nur für Berechnungen da?
     
  15. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.081
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.414
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Auf der Produktseite heißt es: "The External Graphics Development Kit enables you to develop and test demanding graphics-intensive apps, including VR content creation..." Das geht nur dann, wenn die externe GPU auch voll genutzt werden kann.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...