Welche SSD Festplatte für ein MacBook Pro?

Kopfkissen

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
1.192
Punkte Reaktionen
69
Inwiefern stimmt denn das, dass SSDs langsamer werden, je voller sie sind? (Hat mir heute ein Kommilitone geflüstert)
 

santaclaws

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.04.2006
Beiträge
3.712
Punkte Reaktionen
259
Bei der Falschaussage darfst Du auch nur flüstern. :crack:

OSX wird zickig, wenn die Festplatte fast ganz voll ist.

Eine SSD wird langsam (nur die Schreibgeschwindigkeit, nicht die Lesegeschwindigkeit), wenn viel drauf geschrieben und gelöscht wird (ohne Trim, ohne Garbage collection)
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
Naja selbst dann werden die Sanforce SSD sogar langsamer. Auch ein weiterer nachteil der Sandforce Controller. Soweit ich das verstanden haben, wird durch Dura wright die SSD künstlich gebremst bei zuvielem "traffic" um die SSD über die Garantiejahre zu bringen.
 

PhilippD

Neues Mitglied
Dabei seit
10.12.2010
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hy PhilippD,
Du kannst völlig Sorgenfrei den Trim-Enabler 1.2 ausführen, denn ich
habe völlig Problemlos den Trim-Enabler seit knapp 8 Wochen am laufen.
Zuerst den 1.1 und nach dem Update auf OS X 10.6.8 den 1.2er.
Habe die gleiche SSD wie du und bin absolut Zufrieden.:):):)
Gerade gefunden: http://att.macrumors.com/showthread.php?t=1148237 - klingt nicht so gut. ;)
Werde mir 1.2 jedoch einmal ansehen!

Was ich nun nicht so ganz verstehe, ist der Unterschied zwischen TRIM und Erase Free Space Funktion in der Disk Utility. Mittels TRIM wird automatisch im Hintergrund der Effekt von Erase Free Space erzielt, verstehe ich das richtig? Oder kann ich Erase Free Space nur dann ausführen, wenn TRIM aktiviert ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

felix88

Mitglied
Dabei seit
19.06.2010
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
8
Ich habe selbst vor 4 Wochen nachdem ich meine Intel 320 neu hatte erstmal gebenched. Habe dazu xbench benutzt, nachdem ich Trim anhatte war meine SSD kurtzzeitung 1-2% langsamer. Dies ist aber klar da Mac OS erstmal die SSD durchtrimmen muss. Am nächsten Tag nochmal gebenched war se ca 5% schneller als ohne Trim.

Ich kann jedem nur empfehlen es zu testen. TrimEnabler bietet ja die Möglichkeit des Kernel-Modul zu backuppen.
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
Trim macht keine SSD schneller. Es sorgt nur dafür, das die Schreibraten bei vollen SSDs bzw bei mehrfach beschreiben, nicht einbrechen. Außerdem ist der GC der Intel 320 schon sehr gut und macht Trimm eigentlich überflüssig. Und die meisten vergessen auch nach dem Trim enabler ein PRAM reset zu machen, der schafft abhilfe bei plötzlich längeren Bootzeiten.
 

snoopy 1

Mitglied
Dabei seit
17.02.2011
Beiträge
546
Punkte Reaktionen
96
Zitat:
Was ich nun nicht so ganz verstehe, ist der Unterschied zwischen TRIM und Erase Free Space Funktion in der Disk Utility. Mittels TRIM wird automatisch im Hintergrund der Effekt von Erase Free Space erzielt, verstehe ich das richtig? Oder kann ich Erase Free Space nur dann ausführen, wenn TRIM aktiviert ist?

Hy, hier ist die Erklärung: Zitat:

Der TRIM-Befehl ermöglicht es einem Betriebssystem, dem Speichermedium Solid-State-Drive (SSD) mitzuteilen, dass gelöschte oder anderweitig freigewordene Blöcke nicht mehr benutzt werden. Im Normalfall vermerkt das Betriebssystem nur in den Verwaltungsstrukturen des Dateisystems, dass die entsprechenden Bereiche wieder für neue Daten zur Verfügung stehen; der Controller des Solid State-Laufwerks erhält diese Informationen in der Regel jedoch nicht.
Durch den ATA-Befehl TRIM[2] wird dem Laufwerk beim Löschen von Dateien mitgeteilt, dass es die davon betroffenen Blöcke als ungültig markieren kann, anstelle deren Daten weiter vorzuhalten. Die Inhalte werden nicht mehr weiter mitgeschrieben, wodurch die Schreibzugriffe auf das Laufwerk beschleunigt und zudem die Abnutzungseffekte verringert werden. Die ungültig markierten Blöcke werden dann beim nächsten Löschen ihres Erasable Blocks frei.

Daher werde ich es bei mir so lassen, da ich überhaupt keine Nachteile
durch Trim habe.
 

filnko

Neues Mitglied
Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
6
Hatte denn hier im Forum schon jemand diesen "8MB Fehler" der 320er ??? ... und musste die 320 bei intel umtauschen ?! Erfahrungsberichte willkommen :)

Ja, ich hatte den 8MB-Fehler nach 5 Tagen und musste sie einschicken.
Ich hoffe, die neue geht besser :)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2011-06-21 um 22.56.40.png
    Bildschirmfoto 2011-06-21 um 22.56.40.png
    57,5 KB · Aufrufe: 92

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Ja, ich hatte den 8MB-Fehler nach 5 Tagen und musste sie einschicken.

Tatsächlich?
Das sind unerfreuliche Neuigkeiten.
Hattest Du irgendetwas besonderes vorher mit der SSD gemacht (zb Kaltstart oä)?
War TRIM enabled?
 

kermitd

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.02.2006
Beiträge
6.239
Punkte Reaktionen
2.038
Trim macht keine SSD schneller. Es sorgt nur dafür, das die Schreibraten bei vollen SSDs bzw bei mehrfach beschreiben, nicht einbrechen. Außerdem ist der GC der Intel 320 schon sehr gut und macht Trimm eigentlich überflüssig.

AnandTech schreibt dazu folgendes:

The 320 behaves a lot like the old X25-M G2 did when tortured. Minimum performance drops pretty low - Intel prefers cleaning up as late as possible to extend drive longevity. As a result, I wouldn't recommend using the 320 in an OS without TRIM support.
 

Wire1

Registriert
Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich hab jetzt länger mitgelesen hier und mir ist jetzt der Eindruck entstanden, dass alle SSDs im Moment Vor- und Nachteile haben - sei es jetzt durch das Update-System oder ähnliches.

Was würdet ihr einem SSD-Neuling (hatte erst 2 Rechner mit SSDs und dort waren sie schon eingebaut) für eine raten, wenn er diese in sein Early '11 MBP 13" einbauen möchte? Muss es unbedingt SATA III sein? Ist Intel mit der 520er Serie wirklich der momentane Marktführer?

Budget: maximal 200€ würde ich mal schätzen und ca. 120GB gebraucht.

Beste Grüße,
Wire1
 

filnko

Neues Mitglied
Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
6
Ja, ich hatte den 8MB-Fehler nach 5 Tagen und musste sie einschicken.
Ich hoffe, die neue geht besser :)
Tatsächlich?
Das sind unerfreuliche Neuigkeiten.
Hattest Du irgendetwas besonderes vorher mit der SSD gemacht (zb Kaltstart oä)?
War TRIM enabled?
TRIM war (nach kurzem enablen) wieder disabled - GC reicht ja schließlich.

Während der Benutzung ist das System eingefroren, nur mehr Beachball.
Nach dem Ausschalten (lange drücken, Herunterfahren war nicht mehr möglich) erkannte er die SSD nicht mehr.
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
Hast du mal PRAM und SMC reset gemacht? Ist schon bei manchen vorgekommen, dass eine ssd nicht erkannt wurde. Obwohls bei dir wohl echt am defekt der SSD lag. Perfekte SSDs gibt es einfach nicht, es ist genau wie bei den HDD. Man kann auch mal ne Gurke erwischen, aber die wahrscheinlichkeit einer Gurke ist halt bei manchen Herstellern größer als bei anderen.

@Wire1

Empfehlungen sind atm die crucial c300, M4 und die Intel 320.
Hab selber die Intel 320 verbaut, bin sehr zufrieden.
 

depeschie

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
1.018
Punkte Reaktionen
109
Hm. Schade. Ich wollte mir die Intel 320 eigentlich in der 300GB Variante holen. Nun lese ich, sie ist nicht viel besser als ihr Vorgänger und macht wohl auch das eine oder andere Problem. Meine Alternative wäre noch eine OCZ Vertex 2 240GB. Habe ein MBP 2010 Modell.

Mal nur auf die Geschwindigkeit geschaut: würdet ihr mir zur Intel oder zur OCZ raten (Übertragungsrate nicht so wichtig, aber kleine Dateien schreiben und viel Multitasking)?
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
:D also die Intel kannst du ohne bedenken kaufen. Das 8mb problem ist das Einzige was ich bis jetzt gesehn habe und kommt wirklich nur sehr sehr sehr sehr sehr selten vor. Ganz im Gegenteil, die Intel 320 wir atm am meisten Empfohlen, in den ganzen Foren. Aber deine Alternative mit der Vertex 2 ist mal wirklich keine Alternative.Die intel 320 ist genauso schnell wenn nicht sogar schneller als die Vertex 2. Die Vertex 2 ist dazu noch verbugt und einer der SSD mit den meisten Problemen. Ich habe selber auch die Intel 320 300gb im Macbook pro 2011 verbaut, die ist wirklich Top und die reizt eigentlich sata2 schon ganz aus. (du hast ja in deinem nur sata2)
 
Zuletzt bearbeitet:

vsw

Mitglied
Dabei seit
15.02.2011
Beiträge
672
Punkte Reaktionen
65
Hallo,

ich habe eine Crucial C300 im MBP late 2008 verbaut. Die kann zwar SATA 3, ich habe aber nur SATA 2. Egal, diese Platte hat mir trotz sehr starker Beanspruchung noch keinerlei Probleme bereitet.

Ich habe mehrfach verschiedene Betriebssysteme neu installiert (testweise). Ebenfalls mit Carbon Copy und FDP die Platte geklont und wiederhergestellt. Auch den freien Speicher habe ich gelöscht. Mehr Stresstests sind mir nicht eingefallen.
Das Ding ist bis jetzt nicht klein zu kriegen. (2 Monate alt)
Die Geschwindigkeit ist noch so wie am ersten Tag.
Keine Hänger oder Aussetzer im Sleepmodus beim aufwachen etc.

Firmware Update ist ein Kinderspiel. Ich habe von 002 auf 006 und dann von 006 auf 007 geupdatet ohne vorher das OS aufzuspielen. Ging alles völlig Problemlos.

Beste Grüße
vsw
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
Jou, atm sind die Empfehlungen schlechthin, die c300,m4 und Intel320 was P/L betrifft.
 

joejoejoe

Neues Mitglied
Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
2
Ich möchte mir auch die Intel 320 300 gb kaufen und sie in mein Macbook pro late 2008 einbauen. muss ich da die bulk oder die retail version kaufen?
 

Mucke

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
247
Kauf dir die Retail version. Die hat 5 jahre garantie, die Bulk hat nur 3
 
Oben Unten