Was spricht dagegen sich noch einen 27" iMac aus 2020 oder älter zu kaufen?

Mel Linus

Mitglied
Dabei seit
17.11.2009
Beiträge
251
Punkte Reaktionen
145
solange man nicht die 1.999€ bezahlt die Apple dafür im Store abruft kann man den 27" Intel iMac noch lange ohne Bedenken kaufen. Je näher man aber an den knapp 2.000€ liegt und noch warten kann würde ich tatsächlich auf die ARM Variante warten. Auch wenn wir die Preise für den neuen größeren iMac noch nicht kennen, sind alle neuen M1 Macs günstiger oder kosten gleich wie das jeweilige Intel Basis Modell das abgelöst wurde:

Mac Mini
Intel: 899 / M1: 799

MacBook Air
Intel: 1.199 / M1 1.129

MacBook pro 13"
Intel: 1.499 / M1: 1.449

iMac 24"
Intel: 1.499 / M1: 1.499
 

Clarkson1

Mitglied
Dabei seit
22.06.2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
74
Der Amazon-Preis war ganz gut, dafür war es kein Fehler zuzuschlagen. War das ein Marketplace-Angebot? Gebraucht (aber neuwertig) geht es auch noch mal ne ganze Ecke billiger, habe meinen 2020er 27" Base-iMac mit 16GB RAM zuletzt für 1050€ verkauft.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.837
Punkte Reaktionen
883
Der Amazon-Preis war ganz gut, dafür war es kein Fehler zuzuschlagen. War das ein Marketplace-Angebot? Gebraucht (aber neuwertig) geht es auch noch mal ne ganze Ecke billiger, habe meinen 2020er 27" Base-iMac mit 16GB RAM zuletzt für 1050€ verkauft.
Ist von Amazon direkt. Der Preis schwankt stündlich. Hab seit einigen Tagen beobachtet. Aktuell so zwischen 1420 und 1500 Euro.
Frau kauft solche Dinge gerne neu, hab ich kein Problem damit.
Ist die Frau glücklich, freut sich der Mensch!
 

Faraway

Mitglied
Dabei seit
24.07.2011
Beiträge
931
Punkte Reaktionen
305

Faraway

Mitglied
Dabei seit
24.07.2011
Beiträge
931
Punkte Reaktionen
305
Den Icebox Hub habe ich zuerst versucht. Die T7 ziehen recht viel Strom. Schon bei zwei T7 brach der Hub zusammen. Der iMac hat nur zwei TB/USB 3.1 Gen 2 Anschlüsse. Da sollte der Hub schon etwas vernünftiges sein.
ps. am anderen TB Anschluss hängt ein TB Hub für meine Samsung X5
 

typo2708

Mitglied
Dabei seit
05.05.2020
Beiträge
162
Punkte Reaktionen
153
Ein reguläres Basis BigSur im Officebetrieb kommt typischerweise auf ungefähr 12GB im Normalbetrieb = alles über 16GB schont den Rechner.
Unsinn, der M1 Mac mini kommt auch mit 8GB gut klar, zu keinem Zeitpunkt ist der Speicher überfordert. Office, Photoshop etc. läuft alles wunderbar, ohne damit am Limit zu sein.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.132
Punkte Reaktionen
9.887
solange man nicht die 1.999€ bezahlt die Apple dafür im Store abruft kann man den 27" Intel iMac noch lange ohne Bedenken kaufen. Je näher man aber an den knapp 2.000€ liegt und noch warten kann würde ich tatsächlich auf die ARM Variante warten. Auch wenn wir die Preise für den neuen größeren iMac noch nicht kennen, sind alle neuen M1 Macs günstiger oder kosten gleich wie das jeweilige Intel Basis Modell das abgelöst wurde:

Mac Mini
Intel: 899 / M1: 799

MacBook Air
Intel: 1.199 / M1 1.129

MacBook pro 13"
Intel: 1.499 / M1: 1.449

iMac 24"
Intel: 1.499 / M1: 1.499
Nicht ganz

iMac 21 4K/ 24" 4,5k
Intel: 1.499 / M1: 1.449

Es sind also alle günstiger als ihre jeweiligen Intelvorgänger.
 

SuckOr

Mitglied
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
203
Mal eine Frage an die iMac 2020 Besitzer:

Mein letzter iMac war ein iMac von 2011 - den hab ich schon lange nicht mehr und meiner Erinnerung nach war der absolut lautlos. Und er drehte im Idle auch mit 1200 UPM (also der Lüfter) - wegen einem HDD auf SSD Tausch war dort dann macFanControl Pflicht, sodass ich diese Zahl noch im Kopf habe.

Der 2020er iMac dreht auch mit 1200 UPM, aber Leute. Das ist so penetrant hörbar aus ca. 70-80cm Entfernung, dass es mich wirklich nervt. Ich dachte das Ding wäre absolut lautlos im Idle. Momentan läuft auch nichts, die Aktivitätsanzeige ist auf Stillstand.
 

Clarkson1

Mitglied
Dabei seit
22.06.2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
74
Ja, habe meinen 2020 auch deutlich gehört im Idle... Hat mich leider auch genervt.
 

MiketheBird

unregistriert
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
2.017
Punkte Reaktionen
1.570
Mal eine Frage an die iMac 2020 Besitzer:

Mein letzter iMac war ein iMac von 2011 - den hab ich schon lange nicht mehr und meiner Erinnerung nach war der absolut lautlos. Und er drehte im Idle auch mit 1200 UPM (also der Lüfter) - wegen einem HDD auf SSD Tausch war dort dann macFanControl Pflicht, sodass ich diese Zahl noch im Kopf habe.

Der 2020er iMac dreht auch mit 1200 UPM, aber Leute. Das ist so penetrant hörbar aus ca. 70-80cm Entfernung, dass es mich wirklich nervt. Ich dachte das Ding wäre absolut lautlos im Idle. Momentan läuft auch nichts, die Aktivitätsanzeige ist auf Stillstand.
Meiner 2020 war zu Anfang auch sehr leise, ist aber im Laufe eines halben Jahres immer lauter geworden. Am besten suchst du dir ein lautes Büro,dann hörst du den Lüfter nicht mehr ... Hier rächt sich jetzt auch welche Bauteile Apple verbaut - früher ist man zum Elektrohöker gegangen und der hat einem einen ordentlichen Lüfter aus dem Standardregal gegeben.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.529
Punkte Reaktionen
2.063
Hier rächt sich jetzt auch welche Bauteile Apple verbaut - früher ist man zum Elektrohöker gegangen und der hat einem einen ordentlichen Lüfter aus dem Standardregal gegeben.
Ich hatte damals auch -wenn ich mal einen Fertig-PC erwischt hatte- als erstes die Lüfter gegen Papst-Modelle getauscht.
 

SuckOr

Mitglied
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
203
Ich muss mal schauen, ob ich damit Leben kann.

Der iMac steht zu Hause, daher ist der Platz fix.

Mich irritiert nur die Notwendigkeit den Lüfter permanent drehen zu lassen - 1200RPM ist zwar nicht viel, aber wenn der Lüfter an sich laut ist, dann ist es doch einiges.. Grr, sonst ein wirklich schmuckes Gerät.
 

MiketheBird

unregistriert
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
2.017
Punkte Reaktionen
1.570
Mich irritiert nur die Notwendigkeit den Lüfter permanent drehen zu lassen - 1200RPM ist zwar nicht viel, aber wenn der Lüfter an sich laut ist, dann ist es doch einiges..
Das war eine (sehr gute) Gegenmaßnahme nach dem Drama mit den Grafikkarten die überhitzten. Früher(tm) hat Apple die Lüfter in idle auf Null geschaltet und die Kiste war total ruhig, aber wenn der sich dann mit Dreck zusetzt und wenn er gebraucht wird deswegen nicht mehr anspringt, dann hat die Maschine ein Problem. Um das zu vermeiden läuft der jetzt immer mit und auch geplant leise hörbar als Rückmeldung - siehe es als "Innovation" und Vorbild für die Lautsprecher mit denen sich die eAutoUmweltsünden demnächst bewegen müssen.
 

Clarkson1

Mitglied
Dabei seit
22.06.2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
74
Ich muss mal schauen, ob ich damit Leben kann.

Ich behaupte: Da es dich jetzt schon nervt, wird das auch nicht mehr besser. Du wirst jetzt eher noch genauer hinhören. ;)

Rückgaberecht nutzen und was anderes aussuchen, wäre mein Tipp! Es wird dich sonst immer nerven.
 

SuckOr

Mitglied
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
203
Vielleicht bin ich auch zu feinhörig, was das betrifft.

Ich habe das Gerät nur zu günstig erhalten, um es einfach zu retournieren. Ich werde mir das heute Abend in Ruhe (oder eben auch nicht :D) nochmal anschauen bzw. anhören.

Sofern das Gerät jemand haben möchte, kann er sich gerne bei mir melden. Würde es für 1350 abgeben :)
 
Oben Unten